- Anzeige -

"Grundversorgung" mit empfangbaren grenznahen Auslands-TV

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).

"Grundversorgung" mit empfangbaren grenznahen Auslands-TV

Beitragvon Henk » 12.08.2012, 15:15

Hallo zusammen,
ich habe in Erinnerung dass es zumindest in der Vergangenheit so war dass ich in jedem Falle die Sender im Kabel wiederfinden "musste" (zumindest war es wohl so üblich) die ich terristisch empfangen kann. Das betraf seinerzeit (ich gehe zurück in Zeiten von Kabelanschluss der TELEKOM, aber das war auch danach anfänglich noch so) insbesondere die Dritten Programme und die ausländischen Sender. Lange Zeit war ich diesbezüglich auch entsprechend versorgt, aber zunehmend wurden die niederländischen Sender (die man mit einer Hausantenne problemfrei an meinem Wohnort empfangen kann, nicht aber mit einer Zimmerantenne) ausgedünnt. Zwischenzeitlich sind aus vier bis fünf Sendern die man je nach Wohnlage erreichen kann (NL 1 - 3 sowie je nach Wohnort L1 bzw. Omroep Gelderland, teilweise sogar beide) im Kabel einer geworden. Grundsätzlich habe ich dies ja hingenommen, war aber sehr erstaunt kürzlich festzustellen dass man bei Kabel Deutschland (also einem Anbieter der nur recht weit von der Grenze entfernt ist) drei Sender bekommt (meist NL 1 und 2 sowie BVN, aber auch das 3. ist teilweise empfangbar). Während ich zwar eine Fülle französischsprachiger Programme empfangen kann (mag auch Sinn machen, da auch diese Sender grenznah teristisch empfangbar sind oder waren und das Interesse mag hier auch bestehen da genügend Deutsche französisch sprechen oder zumindest verstehen) finde ich es traurig nichtmals das Auslandsprogramm zu empfangen, von den drei öffentlich-rechtlichen ganz zu schweigen.
Anfragen bei Unitymedia scheinen nirgends zu landen, da ich bislang nie eine Rückmeldung bekam. Was mich nun interessiert (unabhängig davon dies durchsetzen zu wollen): gibt es diese Regelung noch? Wie erklärt sich dass man diese Sender eher in Gebieten empfängt die NICHT grenznah sind aber beim grenznahen Kabelanbieter in die Röhre schaut?
Gruß
Marcus
Henk
Übergabepunkt
 
Beiträge: 296
Registriert: 08.08.2011, 13:28
Wohnort: Moers

Re: "Grundversorgung" mit empfangbaren grenznahen Auslands-T

Beitragvon Matrix110 » 13.08.2012, 09:58

Es steht grundsätzlich jedem Kabelanbieter frei Auslandssender nach Vereinbarung mit diesen Sendern einzuspeisen. KDG hat also scheinbar eine solche Vereinbarung. Aber KDG hat ja auch genügend Gebiet was an NL angrenzt mit Niedersachsen...

Warum Unitymedia in NRW allerdings keine NL Sender hat weiß ich auch nicht, scheinbar gibt es keinen größeren Bedarf, der dies rechtfertigt.
Wenn man sich die jetzigen Ausländischen Sender anschaut sind diese auch eher auf die typischen stereotypischen Gruppen gerichtet....

Wie die rechtliche Lage allerdings im Gebiet nahe der Grenze aussieht weiß ich nicht.
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2345
Registriert: 20.12.2008, 16:18

Re: "Grundversorgung" mit empfangbaren grenznahen Auslands-T

Beitragvon Henk » 13.08.2012, 10:47

Dass eine Einspeisung nach Absprache mit den jeweiligen Anbietern erfolgt klingt plausibel. Nur so läßt sich die "gute Versorgung" mit niederländischem Fernsehen in (unter anderem) Bayern erklären (ich hatte die Grenznähe in Niedersachsen ein wenig außer Betracht gelassen, da ist ja KABEL DEUTSCHLAND ebenfalls Anbieter). Aber in der Tat kann man sich nur wundern dass UNITYMEDIA diesen Bedarf für NRW, was wohl den größten Grenzbereich haben dürfte, hier eben keinen Bedarf sieht. Wie gesagt, schade nur dass ich hier keinen Zugriff mehr auf eine Dachantenne habe. Damit wäre der Empfang unabhängig vom Kabel möglich, mit meiner Zimmerantenne leider nicht. Wahrscheinlich ist mein Wunsch dann aber auch doch etwas zu "exotisch" ;-)
Henk
Übergabepunkt
 
Beiträge: 296
Registriert: 08.08.2011, 13:28
Wohnort: Moers

Re: "Grundversorgung" mit empfangbaren grenznahen Auslands-T

Beitragvon Heiner » 16.08.2012, 11:40

Es wäre mir gänzlich neu dass die KDG außer BVN auch nur irgendetwas anderes niederländisches einspeist. Das Netz will ich sehen! Ich bezweifle dass es sich um ein KDG-Netz handelt.

Nederland 2 wird seit 2006 nicht mehr bei Kabel Deutschland eingespeist, seit man in den Niederlanden auf DVB-T umgestellt hat. Nederland 1 und 3 sind i.d.R. noch viel länger nicht mehr im Angebot enthalten.

Häufig beschränkt man sich bei KDG auf das niederländische Radioangebot. Radio 1, Radio 2 und Radio 4 werden fast im ganzen Weser-Ems-Gebiet eingespeist (außer Bremen-Umland und Osnabrück - früher wars auch dort vorhanden, wie auch die TV-Programme; im Netz Cloppenburg sind die NL-Radios außerdem momentan extrem gestört, fast nicht empfangbar), ansonsten teilweise auch Radio Drenthe, Radio Noord, 3FM, Sky Radio, 100% NL und Q-Music.
Heiner
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 675
Registriert: 08.04.2006, 14:27
Wohnort: Bochum

Re: "Grundversorgung" mit empfangbaren grenznahen Auslands-T

Beitragvon Homberger » 28.08.2012, 15:19

Hallo,

hier in Moers bekommen wir über das Analoge Kabel von Unitymedia
noch Nederland 2.
Nebenan in Duisburg wird der allerdings nicht mehr eingespeist.


Gruß
Andre
Bild
Homberger
Kabelneuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 04.05.2010, 22:02


Zurück zu Digitaler Kabelanschluss und Premium TV-Pakete

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 10 Gäste