- Anzeige -

Umstellung auf HD mit alter Verkabelung sinnvoll ?

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).

Umstellung auf HD mit alter Verkabelung sinnvoll ?

Beitragvon Cassandra » 20.05.2012, 15:04

Ich habe derzeit einen digitalen Kabelanschluss und spiele mit dem Gedanken mir auch das HD Paket zu gönnen. Allerdings weiß ich nicht, ob dies auch reibungslos funktioniert, da die Verkabelung im Haus bereits 22 Jahre alt ist. Da die Empfangsqualität ja auch mit den geeigneten Kabeln steht und fällt, mache ich mir da ein wenig Sorgen. Und ich habe jetzt wenig Lust das halbe Haus aufzureißen um neue Kabel legen zu können.
Zur Zeit habe ich auch schon immer bei 2 Stunden fernsehen so 1 bis 2 Störungen, welche ja bei digitalem Empfang viel störender sind als bei analog. Ich weiß nicht, ob dies noch als "normal" eingestuft wird oder ob sich hier vielleicht auch schon alte Kabel bemerkbar machen. Deshalb habe ich da ein wenig bedenken noch eine Stufe höher zu gehen und aber im Endeffekt doch keine bessere Qualität zu erzielen.
============================================================
Optimismus ist eigentlich nur reiner Informationsdefizit !!!!
Benutzeravatar
Cassandra
Kabelneuling
 
Beiträge: 34
Registriert: 17.12.2009, 12:27
Wohnort: Kreis Gross-Gerau

Re: Umstellung auf HD mit alter Verkabelung sinnvoll ?

Beitragvon Invisible » 20.05.2012, 15:12

Heute würde man sicher andere Kabel legen als bei dir vorhanden sind. Das heisst aber nicht das es bei dir nicht funktionieren wird.

Warum meldest du nicht einfach zunächst einmal eine Störung und lässt die Hausverteilung von einem Techniker anschauen? Wahrscheinlich müssten nur die Pegel einmal ordentlich eingestellt werden, dann sollte HD problemlos möglich sein....
Kleine Rechtschreibhilfe: Techniker, nicht Technicker; Receiver, nicht Reciver, Reseifer oder ähnliches; Fernseher, nicht Fernseh; Paket, nicht Packet
Invisible
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 950
Registriert: 27.02.2008, 23:04

Re: Umstellung auf HD mit alter Verkabelung sinnvoll ?

Beitragvon Cassandra » 21.05.2012, 09:28

Danke für den Tipp. Werde das mit dem Techniker mal im Hinterkopf behalten.

Das mit HD hat sich aber für mich jetzt auch aus anderen Gründen erledigt. Ich sehe es irgendwie nicht ein, dass ich für den Aufpreis so beschränkt werde, dass ich z.B. mein Alphacrypt Classic in die Tonne werfen darf und wenn mir der von UM angebotene Receiver nicht gefällt oder mir kaufen lieber ist als "mieten", dass ich dann noch nicht einmal Alternativen habe. Und wenn sich die Sender und UM dann noch in die Hose machen, wenn man HD auch aufnehmen oder analog überspielen und brennen will, dann hört bei mir der Spaß doch auf.
============================================================
Optimismus ist eigentlich nur reiner Informationsdefizit !!!!
Benutzeravatar
Cassandra
Kabelneuling
 
Beiträge: 34
Registriert: 17.12.2009, 12:27
Wohnort: Kreis Gross-Gerau

Re: Umstellung auf HD mit alter Verkabelung sinnvoll ?

Beitragvon satmark » 21.05.2012, 15:28

Na ja, 46Zoll und kein HD ist doch auch doof...oder?

Wie dem auch sei, ARD, ZDF und Arte bekommst Du auch so in HD. Offen und ohne Zusatzkosten. Da kannst Du doch schonmal schauen, was bei Deinem TV noch so ankommt... ?

satmark
Bild
Das angezeigte Ergebnis wurde im WLAN der Fritz!Box 6360 mit einem uralten Notebook ohne Windows gemessen...
satmark
Kabelexperte
 
Beiträge: 152
Registriert: 17.02.2012, 08:49
Wohnort: In den Taunusbergen, mit vielen Zwergen

Re: Umstellung auf HD mit alter Verkabelung sinnvoll ?

Beitragvon webman » 21.05.2012, 15:44

Cassandra hat geschrieben:Ich habe derzeit einen digitalen Kabelanschluss und spiele mit dem Gedanken mir auch das HD Paket zu gönnen. Allerdings weiß ich nicht, ob dies auch reibungslos funktioniert, da die Verkabelung im Haus bereits 22 Jahre alt ist. Da die Empfangsqualität ja auch mit den geeigneten Kabeln steht und fällt, mache ich mir da ein wenig Sorgen. Und ich habe jetzt wenig Lust das halbe Haus aufzureißen um neue Kabel legen zu können.


Bei einer Kabelmodernisierung können doch die alten Kabelkanäle wieder verwendet werden, die neuen Kabel sind sowieso viel dünner als die alten. Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass die Kabelmodernisierung inhouse eigendlich problemlos abläuft.
2Play: generic_100000_5000_ipv4_som_wifi-on.bin
Benutzeravatar
webman
Übergabepunkt
 
Beiträge: 319
Registriert: 28.02.2012, 15:24

Re: Umstellung auf HD mit alter Verkabelung sinnvoll ?

Beitragvon satmark » 21.05.2012, 16:04

webman hat geschrieben:Bei einer Kabelmodernisierung können doch die alten Kabelkanäle wieder verwendet werden, die neuen Kabel sind sowieso viel dünner als die alten. Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass die Kabelmodernisierung inhouse eigendlich problemlos abläuft.


Kabelkanäle, Schächte oder Leerrohre in den eigenen vier Wänden haben leider allerdings die wenigsten... Bei mir persönlich wäre der Austausch der Leitungen ein Grund, Video über IP/WLAN und damit übers Internet zu fahren und nur 2Play zu bestellen, das dann aber mit 100Mbit...
Bild
Das angezeigte Ergebnis wurde im WLAN der Fritz!Box 6360 mit einem uralten Notebook ohne Windows gemessen...
satmark
Kabelexperte
 
Beiträge: 152
Registriert: 17.02.2012, 08:49
Wohnort: In den Taunusbergen, mit vielen Zwergen

Re: Umstellung auf HD mit alter Verkabelung sinnvoll ?

Beitragvon webman » 21.05.2012, 16:22

satmark hat geschrieben:Kabelkanäle, Schächte oder Leerrohre in den eigenen vier Wänden haben leider allerdings die wenigsten... Bei mir persönlich wäre der Austausch der Leitungen ein Grund, Video über IP/WLAN und damit übers Internet zu fahren und nur 2Play zu bestellen, das dann aber mit 100Mbit...


Also ich persönlich kenne keine Kabelkunden, wo die Kabel Überputz verlegt sind.
2Play: generic_100000_5000_ipv4_som_wifi-on.bin
Benutzeravatar
webman
Übergabepunkt
 
Beiträge: 319
Registriert: 28.02.2012, 15:24

Re: Umstellung auf HD mit alter Verkabelung sinnvoll ?

Beitragvon satmark » 21.05.2012, 16:43

webman hat geschrieben:
Also ich persönlich kenne keine Kabelkunden, wo die Kabel Überputz verlegt sind.


eben... :D Wie willst Du sie denn austauschen, wenn sie direkt unter Putz verlegt sind...?
Bild
Das angezeigte Ergebnis wurde im WLAN der Fritz!Box 6360 mit einem uralten Notebook ohne Windows gemessen...
satmark
Kabelexperte
 
Beiträge: 152
Registriert: 17.02.2012, 08:49
Wohnort: In den Taunusbergen, mit vielen Zwergen

Re: Umstellung auf HD mit alter Verkabelung sinnvoll ?

Beitragvon webman » 22.05.2012, 09:21

satmark hat geschrieben:
webman hat geschrieben:
Also ich persönlich kenne keine Kabelkunden, wo die Kabel Überputz verlegt sind.


eben... :D Wie willst Du sie denn austauschen, wenn sie direkt unter Putz verlegt sind...?


Nochmal zur Verdeutlichung, meine erste Antwort war zu knapp...
Die Kabel im Keller sind in der Regel über Putz verlegt - bei einem Tausch müssen natürlich diese Kabel ersetzt werden. Das ist aber unproblematisch, da die Wände dafür nicht beschädigt werden.

Vom Keller in die Wohnungen geht es aber in der Regel per Kabelkanal, Leerrohr etc. in die Wohnungen. Die alten Kabel werden von den Dosen gelöst und von unten herausgezogen. Die neuen Kabel werden anschliessend dann von unten nach oben durch diese bereits vorhandenen Kabelwege eingezogen.
2Play: generic_100000_5000_ipv4_som_wifi-on.bin
Benutzeravatar
webman
Übergabepunkt
 
Beiträge: 319
Registriert: 28.02.2012, 15:24

Re: Umstellung auf HD mit alter Verkabelung sinnvoll ?

Beitragvon Cassandra » 22.05.2012, 10:02

Ja, die 3 Sender ARD, ZDF und Arte kann ich ja ohne Probleme auch mit dem Alphacrypt schauen. Wäre halt schon schön, auch die anderen Sender in HD zu empfangen. Aber wie schon geschrieben, ist mir das mit dem ganzen Receiver-Kram zu blöd, dass man da so eingeschränkt wird. Also entweder ganz oder gar nicht. Dann nutze ich die 46 Zoll lieber für Blue Ray DVD´s.
Was die Kabelgeschichte angeht, so wurde dies in schönster Hobby Heimwerker-Manier entweder unter Putz oder unter Holzverkleidungen versteckt. Und das vom Keller bis in den 2. Stock. Da ist nix mit mal schnell Kabel durch den Kanal ziehen. :wein:
============================================================
Optimismus ist eigentlich nur reiner Informationsdefizit !!!!
Benutzeravatar
Cassandra
Kabelneuling
 
Beiträge: 34
Registriert: 17.12.2009, 12:27
Wohnort: Kreis Gross-Gerau

Nächste

Zurück zu Digitaler Kabelanschluss und Premium TV-Pakete

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste