- Anzeige -

ARD und ZDF bestätigt:Zahlungen nicht mehr Kabel

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).

Re: ARD und ZDF bestätigt:Zahlungen nicht mehr Kabel

Beitragvon Matrix110 » 28.04.2012, 23:20

Also ich persönlich hätte keinerlei Problem damit, wenn ÖRs verschlüsselt werden und jeder der sie sehen will dafür zahlen muss, statt der GEZ Gebühr.

Aber dazu wird es leider nie kommen, solange Politiker darüber entscheiden...und die ÖRs sind halt die nächste Haltestelle für abgehalfterte Politiker, die zu wenig Firmen in die Hände gespielt haben und deshalb keine Position in einem Aufsichtsrat bekommen...bei den Lottogesellschaften bezahlen wenigstens nur die Leute die Lotto spielen wollen dafür...bei der GEZ/ÖRs nahezu jeder...

Selbst jetzt ist das Programm der ÖR recht unterirdisch für den Etat den sie zur Verfügung haben, wie soll das erst aussehen wenn der sagen wir mal die hälfte oder eventuell sogar weniger beträgt?
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2345
Registriert: 20.12.2008, 16:18

Re: ARD und ZDF bestätigt:Zahlungen nicht mehr Kabel

Beitragvon kalle62 » 28.04.2012, 23:34

Hallo
Und jeder macht sein eigenes Ding,musst mal auf den GEZ Wisch hinten drauf schauen.Da stehen glaub ich 26 Verschiedene Konto NR drauf,jeder Sender Extra.hr-swf-ndr usw.
Jeder hat eine eigene Verwaltung.
UND GANZ WICHTIG VORSTAND UND AUFSICHTSRÄTE.

gruss kalle

Ich hab über SAT 9 verschieden WDR FENSTER,bonn-düsseldorf-köln. usw :wand:
kalle62
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4333
Registriert: 16.01.2011, 11:43

Re: ARD und ZDF bestätigt:Zahlungen nicht mehr Kabel

Beitragvon Horsty » 29.04.2012, 09:12

Matrix110 hat geschrieben:Also ich persönlich hätte keinerlei Problem damit, wenn ÖRs verschlüsselt werden und jeder der sie sehen will dafür zahlen muss, statt der GEZ Gebühr.


Im Grunde wäre das OK, nur würde es bei UM dann so aussehen dass dir die verwendete Hardware vorgeschrieben wird für die du dann extra beahlen musst, das ganze mit retriktionen belegt wie Aufnahmesperre und Timeshiftverbot, und vermutlich würden dann trotzdem die Hälfte der Sender fehlen während diese woanders unverschlüsselt zu empfangen sind. Achja, natürlich wird das nur auf eine zusätzliche Smartcard gebucht damit du 2 Verträge parallel laufne lassen musst und für jeden die Decodermiete und Grundgebühr bezahlen musst.

Nein, da halte ich nichts von.
Horsty
Kabelexperte
 
Beiträge: 112
Registriert: 05.02.2012, 11:21

Re: ARD und ZDF bestätigt:Zahlungen nicht mehr Kabel

Beitragvon Scatman123 » 29.04.2012, 09:16

Matrix110 hat geschrieben:Also ich persönlich hätte keinerlei Problem damit, wenn ÖRs verschlüsselt werden und jeder der sie sehen will dafür zahlen muss, statt der GEZ Gebühr.

Aber dazu wird es leider nie kommen, solange Politiker darüber entscheiden...und die ÖRs sind halt die nächste Haltestelle für abgehalfterte Politiker, die zu wenig Firmen in die Hände gespielt haben und deshalb keine Position in einem Aufsichtsrat bekommen...bei den Lottogesellschaften bezahlen wenigstens nur die Leute die Lotto spielen wollen dafür...bei der GEZ/ÖRs nahezu jeder...

Selbst jetzt ist das Programm der ÖR recht unterirdisch für den Etat den sie zur Verfügung haben, wie soll das erst aussehen wenn der sagen wir mal die hälfte oder eventuell sogar weniger beträgt?



Moin erstmal. Muß Dir in allen Punkten Recht geben. Solange die ÖR als Rentenalterüberbrückungsarbeitgeber ( :D ) für Politiker und deren Spezis in Funktion sind, wird sich nichts ändern, weder im Programminhalt, noch in der Höhe der Zwangsabgabe (Halt, nach oben werden die Gebühren sicher gehen).
Und in welchen Dimensionen in sachen Geld die denken, sieht man ja an dem Kika-Skandälchen vom Vorjahr. 6 Mio. abgezweigt, ohne das es jemand gemerkt hat. Wer weiß, was da noch so alles läuft. Bei einem Etat von 9 Millarden müßten eigentlich min. 3 Free-Kinokanäle laufen, mit Blockbustern nicht älter als 2 Jahre rund um die Uhr.
Aber wieso Kundenorientiert arbeiten, das ist ja so nicht vorgesehen von denen. Können ja auch nicht Pleite gehen, Kohle kommt ja..............

Hab mal für's Fernsehen nebenbei gejobbt, sowohl für RTL u. ProSieben als auch für ARD/WDR. Da sind sogar mir als Aushilfe als erstes die Unterschiede in Organisation/anfallende Kosten aufgefallen.
Filmszene (irgend 'ne Schmonzette mit Iris Berben) im Hafen von Heiligenhafen, so 200 Leute am Set. Dauer der Szene im TV: 2 min. Dauer am Set: 1 Tag.
Pro7 Boxkampf Raab-Helmich (Rückkampf :D ) ca. 600 Leute am Set, aber was für ein Spektakel, da wurde den Leuten was geboten. Und das rein Werbefinanziert......

Mein Fazit: ÖR als frei wählbares, verschlüsseltes Pay-TV wird immer ein Wunschtraum bleiben :heul:, da der nie versiegende Quell an Zwangsabgaben dafür benötigt wird, Versagern und Korrupten , die in der freien Wirtschaft keinen Platz finden würden, Ihre fetten Gehälter zu bezahlen
Unitymedia HD Recorder HDC 601 DER / DigitalTV Allstars / HD-Option
3play PREMIUM 100 / FritzBox6360 / Telefon Komfort-Option
Schuhgröße 43, und, wie auf dem Foto zu erkennen, Sommersprossen:-)

DL-Rate über Wlan (Lan leider nur Fast Ethernet) mit meinem Samsung-Läppi:
Bild
Benutzeravatar
Scatman123
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 93
Registriert: 18.02.2010, 09:43
Wohnort: Marl

Re: ARD und ZDF bestätigt:Zahlungen nicht mehr Kabel

Beitragvon Scatman123 » 29.04.2012, 09:20

Horsty hat geschrieben:
Matrix110 hat geschrieben:Also ich persönlich hätte keinerlei Problem damit, wenn ÖRs verschlüsselt werden und jeder der sie sehen will dafür zahlen muss, statt der GEZ Gebühr.


Im Grunde wäre das OK, nur würde es bei UM dann so aussehen dass dir die verwendete Hardware vorgeschrieben wird für die du dann extra beahlen musst, das ganze mit retriktionen belegt wie Aufnahmesperre und Timeshiftverbot, und vermutlich würden dann trotzde.m die Hälfte der Sender fehlen während diese woanders unverschlüsselt zu empfangen sind. Achja, natürlich wird das nur auf eine zusätzliche Smartcard gebucht damit du 2 Verträge parallel laufne lassen musst und für jeden die Decodermiete und Grundgebühr bezahlen musst.

Nein, da halte ich nichts von.


Also ich wäre sofort dafür, ich brauche weder ARD noch ZDF noch 3Sat noch sonstwas. Sollen die Leute doch selbst entscheiden dürfen, was sie sehen wollen. Und wie das dann abgerechnet wird, wäre mir dann auch egal, ob von UM oder anderen Anbietern.
Unitymedia HD Recorder HDC 601 DER / DigitalTV Allstars / HD-Option
3play PREMIUM 100 / FritzBox6360 / Telefon Komfort-Option
Schuhgröße 43, und, wie auf dem Foto zu erkennen, Sommersprossen:-)

DL-Rate über Wlan (Lan leider nur Fast Ethernet) mit meinem Samsung-Läppi:
Bild
Benutzeravatar
Scatman123
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 93
Registriert: 18.02.2010, 09:43
Wohnort: Marl

Re: ARD und ZDF bestätigt:Zahlungen nicht mehr Kabel

Beitragvon thorium » 29.04.2012, 15:08

Scatman123 hat geschrieben:Moin erstmal. Muß Dir in allen Punkten Recht geben. Solange die ÖR als Rentenalterüberbrückungsarbeitgeber ( :D ) für Politiker und deren Spezis in Funktion sind, wird sich nichts ändern, weder im Programminhalt, noch in der Höhe der Zwangsabgabe (Halt, nach oben werden die Gebühren sicher gehen).
Und in welchen Dimensionen in sachen Geld die denken, sieht man ja an dem Kika-Skandälchen vom Vorjahr. 6 Mio. abgezweigt, ohne das es jemand gemerkt hat. Wer weiß, was da noch so alles läuft. Bei einem Etat von 9 Millarden müßten eigentlich min. 3 Free-Kinokanäle laufen, mit Blockbustern nicht älter als 2 Jahre rund um die Uhr.
Aber wieso Kundenorientiert arbeiten, das ist ja so nicht vorgesehen von denen. Können ja auch nicht Pleite gehen, Kohle kommt ja..............

Hab mal für's Fernsehen nebenbei gejobbt, sowohl für RTL u. ProSieben als auch für ARD/WDR. Da sind sogar mir als Aushilfe als erstes die Unterschiede in Organisation/anfallende Kosten aufgefallen.
Filmszene (irgend 'ne Schmonzette mit Iris Berben) im Hafen von Heiligenhafen, so 200 Leute am Set. Dauer der Szene im TV: 2 min. Dauer am Set: 1 Tag.
Pro7 Boxkampf Raab-Helmich (Rückkampf :D ) ca. 600 Leute am Set, aber was für ein Spektakel, da wurde den Leuten was geboten. Und das rein Werbefinanziert......

Mein Fazit: ÖR als frei wählbares, verschlüsseltes Pay-TV wird immer ein Wunschtraum bleiben :heul:, da der nie versiegende Quell an Zwangsabgaben dafür benötigt wird, Versagern und Korrupten , die in der freien Wirtschaft keinen Platz finden würden, Ihre fetten Gehälter zu bezahlen


Danke für den schönen Einblick in die Welt einer TV-Aushilfe. Wo waren die Toiletten am saubersten ? Wäre doch eventuell was für eine Doku-Seife kurz vor Primetime zur besten Werbezeit, kurz nach "Putzfrauen im Essigreiniger-Vollrausch" ?
_______________________________________________________________
SKY ohne UM auf UM02 & Telekom IPTV @ Dreamboxen, Fritz 7490 VDSL50


Wann auch SKY Kabel-Kunden in den Genuss der neuen HD-Sender kommen werden, ist bisher noch nicht bekannt.
Benutzeravatar
thorium
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1792
Registriert: 09.03.2008, 20:50

Re: ARD und ZDF bestätigt:Zahlungen nicht mehr Kabel

Beitragvon Scatman123 » 29.04.2012, 15:24

thorium hat geschrieben:Danke für den schönen Einblick in die Welt einer TV-Aushilfe. Wo waren die Toiletten am saubersten ? Wäre doch eventuell was für eine Doku-Seife kurz vor Primetime zur besten Werbezeit, kurz nach "Putzfrauen im Essigreiniger-Vollrausch" ?


Das mit den Toiletten müsstest Du doch besser wissen, bietest da doch Deine "Dienste" immer an, oder?
Unitymedia HD Recorder HDC 601 DER / DigitalTV Allstars / HD-Option
3play PREMIUM 100 / FritzBox6360 / Telefon Komfort-Option
Schuhgröße 43, und, wie auf dem Foto zu erkennen, Sommersprossen:-)

DL-Rate über Wlan (Lan leider nur Fast Ethernet) mit meinem Samsung-Läppi:
Bild
Benutzeravatar
Scatman123
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 93
Registriert: 18.02.2010, 09:43
Wohnort: Marl

Re: ARD und ZDF bestätigt:Zahlungen nicht mehr Kabel

Beitragvon thorium » 29.04.2012, 15:45

Begründe/Belege deine Aussage.
_______________________________________________________________
SKY ohne UM auf UM02 & Telekom IPTV @ Dreamboxen, Fritz 7490 VDSL50


Wann auch SKY Kabel-Kunden in den Genuss der neuen HD-Sender kommen werden, ist bisher noch nicht bekannt.
Benutzeravatar
thorium
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1792
Registriert: 09.03.2008, 20:50

Re: ARD und ZDF bestätigt:Zahlungen nicht mehr Kabel

Beitragvon Herrmann » 02.05.2012, 12:35

thorium hat geschrieben:Begründe/Belege deine Aussage.


@thorium

Stimme Dir voll zu!
Welche Fernsehformate scatman bevorzugt, geht schon eindeutig aus seinem Namen hervor!

Selbst wenn es jede Menge Reformstau bei den ÖR gibt - ohne sie würde dieses Land vollständig verblöden - leider!
„Wenn dir ein Vogel aufs Hemd kackt, sei nicht wütend – freue dich vielmehr, dass Kühe nicht fliegen können!“ Dalai Lama
Benutzeravatar
Herrmann
Kabelneuling
 
Beiträge: 13
Registriert: 02.05.2012, 12:30

Re: ARD und ZDF bestätigt:Zahlungen nicht mehr Kabel

Beitragvon Moses » 02.05.2012, 14:15

Achja.. immer diese pseudo-Intellektuellen, die glauben die ÖR würden ihnen die Weisheit mit Löffeln eintrichtern.. ist euch schonmal aufgefallen, dass auf den ÖR, gerade ARD und ZDF, > 90% der Zeit Unterhaltungs-TV läuft. Und nur weil ihr jetzt zufällig besser in die Zielgruppe passt ist das jetzt so viel besser, ja?
Werden Fußballspiele auch automatisch schlechter, wenn sie auf Sat1 kommen?
Was ist mit Filmen/Serien, die mal auf den ÖR und mal auf den Privaten laufen?
Sind Marienhof oder Lindenstraße wirklich so viel "anspruchsvoller" als Gute Zeiten Schlechte Zeiten?

Was bei "Scatman" auf die Privaten schließen lassen soll, ist mir auch völlig unklar. Scatman war/ist der Name eines Sängers, der in den 90er in den Radios rauf und runtergespielt wurde. Die bekanntesten Radiostationen in NRW sind die öffentlich rechtlichen. Hör dir mal 1Live an... das gibt ein ganz anderes Bild von den "seriösen" ÖR. Auch SWR3 ist nicht viel besser...

Das einzige, was die ÖR auszeichnet, ist, dass sie ein 5Mrd Budget in den paar Sendern verballern können. Das könnte so tatsächlich kein Unternehmen in der freien Wirtschaft schaffen... und wo das Geld hinfließt, ist auch relativ klar. Die ÖR selber dürfen keinen Gewinn machen, aber "ihre" Produktionsgesellschaften, an die das ganze Geld geht, durchaus. Und über solche Verstrickungen werden immer neue Unternehmungen finanziert, siehe z.B. Germany's Gold. Gleichzeitig soll dann aber kein Geld über sein um die Hauptaufgabe, nämlich die Produktion und Verbreitung des voller Information steckenden Programms, zu erfüllen.

Bei den GEZ müsste definitiv mal aufgeräumt werden. Und die Abspaltung und Privatisierung der Unterhaltungsindustrie in einen werbefinanzierten oder PayTV Sender würde ganz sicher allen Beteiligten gut tun, insbesondere den Kunden aus dieser Zielgruppe. Damit könnte der GEZ Beitrag auf ein erträgliches Maß sinken und der Informationsgehalt der Programme deutlich verbessert werden. Die Einflussnahme aus der Politik bleibt natürlich als Problem bestehen.
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

VorherigeNächste

Zurück zu Digitaler Kabelanschluss und Premium TV-Pakete

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste