- Anzeige -

schlechte bildqualität mit TT-Micro C834 HDTV

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).

schlechte bildqualität mit TT-Micro C834 HDTV

Beitragvon carsten20de » 08.01.2012, 23:04

Hallo,

als jahrelanger SATELLITEN-GUCKER bin ich nun in der neue Wohnung auf UNITYMEDIA umgestiegen (3Play).

Habe jetzt den TT-Micro C834 HDTV Receiver gekauft mit HDMI Anschluss.

Ich finde, dass das Bild schlechter ist als bei meinen alten Sat-Empfang. Das Bild bischen matschiger, gröbere Körnung und ganz ganz kleine bunte klötzchen die sich im bild bewegen (also minimal), also so Richtung DVBT-Empfang. Habe alle Bildeinstellungen ausprobiert (720p, 1080i). immer dasselbe.

Ich dachte mit Unitymedia und diesem Receiver hat man SUPER BILDQUALI...aber weit gefehlt. Habe 100 % Signalstärke.

AUch das ARD-HD und ZDF-HD Bild waren bei SAT um längen besser als bei Unitymedia.

WORAN LIEGT DAS??? muss ich ein besseres KOAXIAL-Kabel haben oder ist das einfach so! Kabel hatte der Unitymedia-Anschluss-Fritze mir gegeben (10 Meter dünnes Kabel, 3fach geschirmt steht drauf) Die Stecker habe ich mir dann selber draufgebastelt....also die SAT-Stecker vom alten Sat-Kabel draufgeklemmt und dann darauf wiederrum dann die KABEL-TV Stecker.

WER kann mir weiterhelfen?

Gruß
Carsten
carsten20de
Kabelneuling
 
Beiträge: 13
Registriert: 08.01.2012, 02:47

Re: schlechte bildqualität mit TT-Micro C834 HDTV

Beitragvon josef » 11.01.2012, 00:48

carsten20de hat geschrieben:Hallo,

als jahrelanger SATELLITEN-GUCKER bin ich nun in der neue Wohnung auf UNITYMEDIA umgestiegen (3Play).

Habe jetzt den TT-Micro C834 HDTV Receiver gekauft mit HDMI Anschluss.

Ich finde, dass das Bild schlechter ist als bei meinen alten Sat-Empfang. Das Bild bischen matschiger, gröbere Körnung und ganz ganz kleine bunte klötzchen die sich im bild bewegen (also minimal), also so Richtung DVBT-Empfang. Habe alle Bildeinstellungen ausprobiert (720p, 1080i). immer dasselbe.

Ich dachte mit Unitymedia und diesem Receiver hat man SUPER BILDQUALI...aber weit gefehlt. Habe 100 % Signalstärke.

AUch das ARD-HD und ZDF-HD Bild waren bei SAT um längen besser als bei Unitymedia.

WORAN LIEGT DAS??? muss ich ein besseres KOAXIAL-Kabel haben oder ist das einfach so! Kabel hatte der Unitymedia-Anschluss-Fritze mir gegeben (10 Meter dünnes Kabel, 3fach geschirmt steht drauf) Die Stecker habe ich mir dann selber draufgebastelt....also die SAT-Stecker vom alten Sat-Kabel draufgeklemmt und dann darauf wiederrum dann die KABEL-TV Stecker.

WER kann mir weiterhelfen?

Gruß
Carsten


Hallo
ich habe dieses gerät auch und habe ein super bild. Du hast die antennendosen ausgetauscht? ebenfalls sagst Du das Du 100 prozent in der technischen programm information des recievers hast. verstehe ich das soweit richtig. welche db angabe steht denn neben der 100 prozent angabe im reciever -zum beispiel bei ard hd-. und das 10m koaxkabel verbindet den reciever mit dem fernsehen oder die antennendose mit dem reciever.
gruss
josef
josef
Kabelexperte
 
Beiträge: 181
Registriert: 29.03.2010, 23:31

Re: schlechte bildqualität mit TT-Micro C834 HDTV

Beitragvon carsten20de » 11.01.2012, 01:15

hi,

nein die Antennendose habe nicht ICH ausgetauscht, sondern der Unitymedia-Techniker am 30.12.2011 (bei unseren Vormietern war noch eine 3er Dose drin). Habe jetzt diese Dose mit oben 2xDATA und dann darunter halt TV und RADIO.

Wie ich festgestellt habe, hat der TV-Anschluss an der DOSE einen Wackelkontakt. 2 Kabel getestet (auch das mitgelieferte ca. 1,5 Meter Fertigkabel von Unitymedia), beidesmal ging das Bild weg bei leichten wacklern am kabel.

Also bei ARD HD steht neben Signalstärke 38,0 dB d.h. es wechselt sekündlich zwischen 37 und 38 db.
Signalstärke 100 %, Signalqualität 100 % (0.00e+00)

Das 10m Koaxkabel verbindet die Anschlussdose mit dem Receiver (wie auch sonst :zwinker: ) . Ist alles RICHTIG angeschlossen!

Also von der Bildquali ist es so ungefähr wie DVB-T Empfang....also eher mies. Wenn ich den kostenlose Receiver über Scart anschließe habe ich wirklich mieses bild, evtl. sogar noch schlechter als DVB-T, hab ich jetzt noch net so drauf geachtet.

Nochmal kurze Bildbeschreibung:
- leicht verwaschenes bild, durch das rauschen.
- die Senderlogos und eingeblendete Schriften sind mit kleinen bunten fragmenten umgeben (schattenbildung)
- besonders auffallend ist die klötzchenbildung/wanderung in DUNKLEN bereichen
- selbst bei ZDF HD ist ab und zu in dunkleren bereichen starkes rauschen sichtbar. Kein wirklich schönes HD Bild....war eindeutig schärfer und detailreicher auf meiner Sat-Schüssel in der alten Wohnung.

Hast du eine Idee woran es liegen kann?
carsten20de
Kabelneuling
 
Beiträge: 13
Registriert: 08.01.2012, 02:47

Re: schlechte bildqualität mit TT-Micro C834 HDTV

Beitragvon Matrix110 » 11.01.2012, 15:58

Das Signal ist nicht in Ordnung. Eventuell zu stark....
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2345
Registriert: 20.12.2008, 16:18

Re: schlechte bildqualität mit TT-Micro C834 HDTV

Beitragvon carsten20de » 11.01.2012, 16:19

HI,

kann der Unitymedia-Techniker das Signalproblem nachmessen oder halt das Signal abschwächen?

Geht das mit dem abschwächen überhaupt vor Ort im Haus (7 ParteienHaus, Baujahr 1993) ?
carsten20de
Kabelneuling
 
Beiträge: 13
Registriert: 08.01.2012, 02:47

Re: schlechte bildqualität mit TT-Micro C834 HDTV

Beitragvon josef » 11.01.2012, 17:58

Hallo
also erst mal das signal ist keineswegs zu stark. meine werte liegen noch darüber und ich habe wie schon geschrieben ein einwandfreies bild. die auf dem markt befindlichen fernseher stecken höhere signalstärken locker weg. wenn an der antennendose durch wackeln ein bildausfall entsteht sitzt der koaxstecker des kabels nicht fest genug. hier hilft ein koaxadapter. bekommt man in jedem baumarkt. -nachgeschmissen wenn man die tür nicht schliesst- will sagen der preis ist undiskutabel. was ich aber eher vermute ist, das die koaxleitungen vom verstärker -üpunkt- wahrscheinlich noch älteren datums sind. sprich 60/75db kabel der alten generation. aktuelle koaxkabel haben eine deutlich "dickere leitphase". und nicht zu vergesse das die extrem lange zuleitung natürlich auch die bildqualität dämpfen kann. und warum hast Du nicht den reciever mittels hd kabel mit dem fernseher verbunden. scart verbindungen sind im kabelfernsehen zwar gut für degital geeignet aber für hd nicht die sahne. in der gebrauchsanweisung steht zwar der hinweis, das man scart auch für hd nutzen kann. das gilt aber nur für fernsehgeräte welche das hd signal über scarteingang auch erkennen. sprich ganz aktuelle fernsehen. -steht ab er nicht dabei-.
gruss
josef

ps abschwächen im mehrparteien haus geht natürlich nicht. die anderen werden sich bedanken. eine abschwächung kannst Du bei Dir selber durch die zwischenschaltung eines wiederstandes tätigen. aber da würde ich dringend abraten.
josef
Kabelexperte
 
Beiträge: 181
Registriert: 29.03.2010, 23:31

Re: schlechte bildqualität mit TT-Micro C834 HDTV

Beitragvon carsten20de » 11.01.2012, 20:42

Also ein Techniker kommt die Tage raus und guckt sich das an mit dem Wackelkontakt an der Dose und wegen des schlechten Bilds.

Im Übrigen habe ich NATÜRLICH den Receiver per HDMI Kabel an den TV angeschlossen :-) ......theorethisch müsste ich ein BOMBENBILD haben. :-(
Mein Fernseher ist ein 40 Zoll LCD Samsung....ca. 2,5 Jahre alt jetzt.

Und was macht der Techniker, wenn es am KABEL liegen sollte? ist ja eigentlich "relativ neu" von 1993 (Baujahr des Hauses) und wenn nichts getauscht wurde.
Ein neues Kabel vom Keller bis in die Wohnung legen?

Was die Kabellänge angeht glaube ich nicht das es daran liegt, weil wir wohnen im Erdgeschoss also "RELATIV" nahe am Verteiler im Keller.
carsten20de
Kabelneuling
 
Beiträge: 13
Registriert: 08.01.2012, 02:47

Re: schlechte bildqualität mit TT-Micro C834 HDTV

Beitragvon josef » 12.01.2012, 00:34

Hallo
wenn es an der zuleitung liegt, müsste erst geprüft werden welcher art die verlegung des kabels im hause ist. zu jeder wohnung seperat oder durchgeschleift. generell kannst Du aber davon ausgehen das um keine neuen kabel verlegt. ohne erlaubniss und angebot an den hausbesitzer geht das nicht. ausserdem kommt der techniker wahrscheinlich von einer fremdfirma im auftrag von um. sollte der fehler mit Deiner antennendose zu tun haben wird der techniker diese austauschen. mehr nicht. aber Du könntest Dich im haus mal umhören ob andere auch probleme mit dem fernsehbild haben.
gruss
martin-josef
josef
Kabelexperte
 
Beiträge: 181
Registriert: 29.03.2010, 23:31

Re: schlechte bildqualität mit TT-Micro C834 HDTV

Beitragvon ratcliffe » 12.01.2012, 08:18

carsten20de hat geschrieben:Im Übrigen habe ich NATÜRLICH den Receiver per HDMI Kabel an den TV angeschlossen :-)

Hast Du auch mal überprüft, ob der Receiver das HDMI-Signal z.B. bei ÖR-HD mit 720p ausgibt?
Jede andere Einstellung würde das Bild verschlechtern.
Benutzeravatar
ratcliffe
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 742
Registriert: 12.05.2011, 18:03

Re: schlechte bildqualität mit TT-Micro C834 HDTV

Beitragvon oxygen » 12.01.2012, 11:00

carsten20de hat geschrieben:Ich finde, dass das Bild schlechter ist als bei meinen alten Sat-Empfang. Das Bild bischen matschiger, gröbere Körnung und ganz ganz kleine bunte klötzchen die sich im bild bewegen (also minimal), also so Richtung DVBT-Empfang. Habe alle Bildeinstellungen ausprobiert (720p, 1080i). immer dasselbe.

Ich dachte mit Unitymedia und diesem Receiver hat man SUPER BILDQUALI...aber weit gefehlt. Habe 100 % Signalstärke.

Nö, wenn du SAT gewohnt bist ist das normal. Über Unitymedia senden die meisten Sender mit einer niedrigeren Datenrate. Ich denke nicht dass hier ein technisches Problem vorliegt.

Telekom Entertain IP VDSL50 mit IPv6/IPv4-Dual-Stack Router: Netgear DGNB3800B
Früher: Unitymedia
oxygen
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1321
Registriert: 30.09.2009, 16:53

Nächste

Zurück zu Digitaler Kabelanschluss und Premium TV-Pakete

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste