- Anzeige -

Schwache Signalstärke auf Kanal 21

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).

Schwache Signalstärke auf Kanal 21

Beitragvon Taro » 25.10.2007, 19:23

Hallo,

habe seit letzter Woche digitalen Kabelanschluss, und nach einigen Schwierigkeiten
(siehe hier viewtopic.php?f=47&t=1829)
kann ich auch alle Programme empfangen.
Eins ist mir jedoch aufgefallen:
Auf Kanal 21 auf dem bei mir z. B. die Sender Animax, MTV Music und TV5Monde Europe liegen, beträgt die Signalstärke nur 65 %, die Signalqualität liegt bei 100%.
Bei den anderen Kanälen liegt die Signalstärke bei 97 - 100 % - Signalqualität ist 100%.
Ich wohne in Nordhessen (Kabelnetz Frankenberg - nicht ausgebaut)
Folgende Fehlerquellen scheiden aus:
1. Verstärker: Haben wir keinen und brauchen ihn auch nicht, da vor unserem Haus ein Verteilerkasten mit Verstärker von Unitymedia steht - deshalb auch die hohe Signalstärke bei den anderen Kanälen.
2. Verteiler: Im Haus ist ein einfacher Dreifachverteiler installiert der für den digitalen Frequenzbereich geeignet ist, dieser versuchsweise getauscht - brachte keine Verbesserung
3. Antennensteckdosen - diese wurden getauscht, da bei den alten Dosen
kein RTL/Sat 1 Empfang möglich war.
4. Antennenkabel - wurden ebenfalls getauscht

Ich bin kein Fachmann, kann mir nur vorstellen, dass auf Kanal 21 zu viele Sender liegen (wie ich gehört habe, jede Menge Premiere-Kanäle) die sich die Signalstärke teilen, so dass für den einzelnen Sender nicht viel übrig bleibt

Leider habe ich hier
viewtopic.php?f=47&t=183
keine Info über die Kanalbelegung von Kanal 21 gefunden.

Bevor ich wieder vergebens in der Unitymedia-Hotline hänge, weiss vielleicht von euch noch einer Rat ?
Der Fehler müsste eigentlich bei Unitymedia liegen, da ja alle mir bekannten Fehlerquellen eigentlich ausgeschlossen werden können
Benutzeravatar
Taro
Kabelexperte
 
Beiträge: 157
Registriert: 18.10.2007, 19:36

Re: Schwache Signalstärke auf Kanal 21

Beitragvon otto67 » 25.10.2007, 19:53

Signalstärke ist nicht wichtig, solang die Qualität bei 100% liegt.
otto67
Kabelneuling
 
Beiträge: 42
Registriert: 17.06.2007, 20:59
Wohnort: Dormagen

Re: Schwache Signalstärke auf Kanal 21

Beitragvon Taro » 25.10.2007, 20:10

otto67 hat geschrieben:Signalstärke ist nicht wichtig, solang die Qualität bei 100% liegt.


Wieso das ?
Kannst Du das bitte genauer erklären - bin in der Beziehung technischer Laie
Benutzeravatar
Taro
Kabelexperte
 
Beiträge: 157
Registriert: 18.10.2007, 19:36

Re: Schwache Signalstärke auf Kanal 21

Beitragvon psychoprox » 25.10.2007, 21:16

Die Signalqualität zeigt an ob das Signal fehlerfrei ist. Eine Signalqualität von 100% ist also perfekt und fehlerfrei. Die Stärke zeigt nur an mit wieviel "Power" das Signal in den Receiver kommt. Ist an sich nicht so wichtig, solang die Signalqualität bei 100% liegt.
ENDLICH DVB-S Bild
Der Kabelanschluss bleibt trotzdem :D
Benutzeravatar
psychoprox
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 855
Registriert: 07.04.2006, 09:53
Wohnort: Oberhausen

Re: Schwache Signalstärke auf Kanal 21

Beitragvon Taro » 25.10.2007, 22:35

Wenn die Signalqualität, dass Ausschlaggebende ist, dann bin ich beruhigt.
Der Empfang der Programme ist auch bis auf einige ab und zu kurz auftretende Aussetzer OK.
Diese Störungen sind nur kurz und treten auch nicht regelmäßig auf, so dass sie für mich vernachlässigbar sind.
Es wundert mich nur, dass gegenüber den anderen Kanälen eine so großern Unterschied in der Signalstärke besteht und ich frage mich, woher dass kommt.
Kann den die Signalstärke der einzelnen Kanäle individuell von Unitymedia eingestellt werden ?
An der Installation im Haus (Dämfpung des Signals durch Verteiler, Antennendose oder Kabel) kann es meiner Meinung nicht liegen.
Benutzeravatar
Taro
Kabelexperte
 
Beiträge: 157
Registriert: 18.10.2007, 19:36

Re: Schwache Signalstärke auf Kanal 21

Beitragvon psychoprox » 26.10.2007, 00:24

Es könnte am Hausanschlussverstärker liegen. Viele ältere Geräte verstärken nämlich nur bis 450Mhz. Kanal 21 liegt aber schon auf 474Mhz.
ENDLICH DVB-S Bild
Der Kabelanschluss bleibt trotzdem :D
Benutzeravatar
psychoprox
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 855
Registriert: 07.04.2006, 09:53
Wohnort: Oberhausen

Re: Schwache Signalstärke auf Kanal 21

Beitragvon Moses » 26.10.2007, 13:15

naja, mit mehr Signalstärke ist das Signal meistens auch gegen Störungen robuster. Man muss sich das in etwas so vorstellen:
Wenn zwei Leute leise miteinander reden, dann können sie sich in einem Stillen Raum zu 100% verstehen -> schwache Signalstärke aber 100% Qualität. Da sie aber leise reden ist es jetzt sehr leicht, dass sie übertönt werden. Entweder von anderen die lauter Reden oder Geräuschen die es halt so überall gibt. -> Wenn sie lauter geredet hätten = höhere Signalstärke, hätten sie sich vielleicht auch noch trotz den Störgeräuschen verstehen können. In etwa so läuft das auch mit Signalqualität und Signalstärke ab. Bei Verstärkern muss man da dann immer aufpassen, wo man die Einbaut, da die auch Störungen mit verstärken und man nichts gewonnen hat. Das ist der Grund, warum Verstärker im Zimmer zwar existieren aber in den allermeisten Fällen keine Verbesserung bringen.

So, ich hab irgendwie den Faden verloren, aber vielleicht etwas erklärt... ;)
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: Schwache Signalstärke auf Kanal 21

Beitragvon Taro » 26.10.2007, 17:49

psychoprox hat geschrieben:Es könnte am Hausanschlussverstärker liegen. Viele ältere Geräte verstärken nämlich nur bis 450Mhz. Kanal 21 liegt aber schon auf 474Mhz.


Wie ich oben schon geschrieben habe, haben wir keinen Verstärker im Hause, da der Weg vom Verteilerkasten zum Hausübergabepunkt 10 Meter, und vom Hausübergabepunkt bis zu meiner Antennensteckdose noch mal 5 Meter beträgt.
Die Signalstärke liegt auf allen anderen Kanälen zwischen 97% und 100%. Ein Verstärker würde also mehr schaden als nützen.
Verteiler, Antennendosen und -kabel sind neu und digitaltauglich. An der Installation kann es nach meiner Meinung nicht liegen.

Moses hat das übrigens mit der Signalstärke wundwerbar erklärt :super:
Benutzeravatar
Taro
Kabelexperte
 
Beiträge: 157
Registriert: 18.10.2007, 19:36

Re: Schwache Signalstärke auf Kanal 21

Beitragvon scorpion144 » 30.10.2007, 22:57

Der Pegelunterschied zwischen den Kanälen kann durch stehende Wellen auf dem Kabel erklärt werden. Stehende Wellen treten auf HF-Leitungen immer dann auf, wenn der Abschlußwiderstand am Ende der Kabelstrecke, also verbraucherseitig, nicht mit dem Wellenwiderstand der Kabel und dem Innenwiderstand der Signalquelle übereinstimmt. Man findet dann im Abstand von einer halben Wellenlänge Spannungsmaxima und Spannungsminima auf dem Kabel. Die Lage dieser Maxima und Minima ist wellenlängenabhängig und daher für jeden Kanal anders. Bei Abschluss mit dem korrekten Widerstand ist die Spannung an jeder Stelle des Kabels gleich. Diese stehenden Wellen kommen zustande, weil ein Teil der einlaufenden HF-Leistung am falschen Abschlußwiderstand reflektiert wird und zur Signalquelle zurückläuft. Da sich die rücklaufende HF mit der hinlaufenden HF überlagert, wird die resultierende Amplitude an manchen Stellen geschwächt, weil die Schwingungen hier gegenphasig liegen, sich voneinander subtrahieren und nur noch die Differenz der sich überlagernden Amplituden vom Empfänger gesehen und angezeigt wird. Im Extremfall kann das Signal sogar völlig ausgelöscht werden, wenn nämlich die Amplitude der hin- und rücklaufenden Welle gleich groß aber gegenphasig ist. An anderen Stellen des Kabels addieren sich die Wellen des hin- und rücklaufenden Signals und heben die Gesamtamplitude an. Die Abstände dieser stehenden Wellen ist frequenzabhängig. Daher kann es passieren, dass am Anschlussort des Empfängers ein einzelner Kanal abgeschwächt wird, da hier gerade für seine Wellenlänge ein Spannungsminimum liegt.

Da in den Übergabepunkten nur ein Trennkondensator, aber kein Abschlußwiderstand vorhanden ist, kann so ein Effekt bei fehlendem Hausverstärker entstehen. Denn der direkt hinter dem Übergabepunkt angeschlossene Hausverstärker hat an seinem Eingang immer den richtigen Abschlußwiderstand von 75 Ohm. Es wäre daher zu überlegen, trotz des ausreichenden Signalpegels einen Hausverstärker zu installieren, ihn auf die geringstmögliche Verstärkung einzustellen und eventuelle Übersteuerungen durch einen Abschwächer (gibt´s auch einstellbar) zu vermeiden.

viele Grüße - scorpion
Humax UM-FOX C / TV-Digital Plus
scorpion144
Kabelneuling
 
Beiträge: 32
Registriert: 18.03.2007, 11:34
Wohnort: Sankt Augustin


Zurück zu Digitaler Kabelanschluss und Premium TV-Pakete

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste