- Anzeige -

Gibt es in NRW demnächst digitale Regionalbouquets ?

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).

Gibt es in NRW demnächst digitale Regionalbouquets ?

Beitragvon mischobo » 13.09.2007, 00:07

... derweil "optimiert" Unitymedia in den nicht ausgebauten Netzen das UKW-Radio-Angebot (vgl. Thread "Optimierung der UKW-Radioprogramme im Kabel"). Bislang erfolgten diese Optimierungen nur im Rahmen des Netzausbaus. aber nun ziehen die das in den nicht ausgebauten Netzen vor. Aus diesem Grund funkioniert auch die Programmabfrage auf Unitymedia.de für die entsprechenden Netze derzeit nicht.
Warum ? Besteht da ein Zusammenhang mit der Digitalisierungsinitiative von Unitymedia und LfM-NRW die nächste Woche Dienstag starten soll (vgl. Digitalfernsehen-Artikel "Unitymedia und LfM fordern "Jetzt Digital"")?
Macht so eine Aufklärungs- und Informationskampagne Sinn, wenn die regionalen Angebote digital fehlen ?

Unitymedia hat angekündigt zu Ende September zu versuchen auch Programme aus dem Bereich Benelux digital anzubieten. Der entsprechende Punkt in der FAQ lautet:
Warum empfange ich NOS 2 in Düsseldorf nicht mehr?

Da die Landesanstalt für Medien nur für die Belegung von 17 Kanälen zuständig ist, ist aufgrund des Mediengesetzes lediglich ein Kanal im grenznahen Raum für ein grenzüberschreitendes Programm reserviert. In Düsseldorf wird als grenzüberschreitendes Programm der SWR eingespeist. Da NOS auf die digitale Einspeisemöglichkeit derzeit verzichtet, kommt es deswegen dazu, dass nur noch in den Kabelnetzen, die sich in unmittelbarer Grenznähe zu den Niederlanden befinden, eine analoge Einspeisung des Programms NOS 2 durchgeführt werden kann. Unitymedia bemüht sich derzeit, zu Ende September Sender aus dem Bereich Benelux digital einzuspeisen.
(Quelle)

Hier wird sich auf die LfM-NRW bezogen, was man durchaus als regionalen Bezug deuten könnte. Es wäre daher durchaus denkbar, dass die möglichen Benelux-Programme nicht in Hessen verfügbar sein werden.

Darüber hinaus wird es UM-Receiver frei im Handel zu kaufen geben, zumindest was den Technotrend micro C854 HDTV und den Technisat UM-K1 angeht. Möglicherweise tut sich da auch was in Sachen "Zwangsreceiver".

Zum Schluß der Hinweis, dass es sich bei meinen Ausführungen um Schlußfolgerungen handelt, also nicht auf die Goldwaage legen.
mischobo
Moderator
 
Beiträge: 2797
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Re: Gibt es in NRW demnächst digitale Regionalbouquets ?

Beitragvon Heiner » 18.09.2007, 13:52

http://www.jetztdigital.tv/

Gibt da interessante Infos dazu...

- In Kürze kommen weitere frei empfangbare Sender digital hinzu, darunter auch die beliebten Lokal- und Regionalsender wie center.tv Köln und Düsseldorf, Rhein Main TV sowie die Regionalfenster von RTL und SAT.1.

Nebenbei:
- Digitaler Anschluss wird bei Unitymedia ab Januar günstiger sein als analoger :shock: Analoger dann 17,90 €, Digitaler 16,90 €.
Heiner
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 675
Registriert: 08.04.2006, 14:27
Wohnort: Bochum

Re: Gibt es in NRW demnächst digitale Regionalbouquets ?

Beitragvon mischobo » 18.09.2007, 13:56

... allerdings geht aus der Meldung nicht hervor, ob es regionaliserte Bouquets geben wird, oder ob die genannten Programm überall verfügbar sein werden. Leider bleiben auch die WDR Lokalzeiten nicht berücksichtigt und auch NRW.TV bleibt unerwähnt. Die neuen digitalen Programme werden ab dem 25.09.2007 verfügbar sein ...
mischobo
Moderator
 
Beiträge: 2797
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Re: Gibt es in NRW demnächst digitale Regionalbouquets ?

Beitragvon psychoprox » 18.09.2007, 14:40

...In Kürze kommen weitere frei empfangbare Sender digital
hinzu, darunter auch die beliebten Lokal- und Regionalsender wie center.tv Köln
und Düsseldorf, Rhein Main TV sowie die Regionalfenster von RTL und SAT.1...


Man hat nicht alle neuen Sender erwähnt. Ich frag mich nur wo man die Programme alle hinpacken will (im non-upgrade Gebiet) :kratz:.
ENDLICH DVB-S Bild
Der Kabelanschluss bleibt trotzdem :D
Benutzeravatar
psychoprox
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 855
Registriert: 07.04.2006, 09:53
Wohnort: Oberhausen

Re: Gibt es in NRW demnächst digitale Regionalbouquets ?

Beitragvon Heiner » 18.09.2007, 14:42

E22 dürfte auch dort noch belegbar sein. Oder man packts auf vorhandene Kanäle. Insbesondere für Unitymedia dürfte das ein leichtes sein.
Heiner
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 675
Registriert: 08.04.2006, 14:27
Wohnort: Bochum

Re: Gibt es in NRW demnächst digitale Regionalbouquets ?

Beitragvon psychoprox » 18.09.2007, 14:44

UM stopft die Kanäle nicht so voll wie die KDG. Man hat ja vor einigen Monaten den Infokanal von S02 und MEZZO von S03 auf K21/K38 verlegt, um die Bildqualität zu verbessern.
ENDLICH DVB-S Bild
Der Kabelanschluss bleibt trotzdem :D
Benutzeravatar
psychoprox
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 855
Registriert: 07.04.2006, 09:53
Wohnort: Oberhausen

Re: Gibt es in NRW demnächst digitale Regionalbouquets ?

Beitragvon Heiner » 18.09.2007, 15:08

psychoprox hat geschrieben:UM stopft die Kanäle nicht so voll wie die KDG. Man hat ja vor einigen Monaten den Infokanal von S02 und MEZZO von S03 auf K21/K38 verlegt, um die Bildqualität zu verbessern.


Was sicher auch daran liegt dass Unitymedia wesentlich flexibler belegen kann, da man eben keine Satzuführung mehr benötigt.

Bei KDG muss ja für S25, S32-S34 und S36-S41 eine Satzuführung vorhanden sein in vielen Gebieten(was aber nach und nach immer weniger werden). Sachen im UHF-Band hingegen dürften bald in allen ausgebauten Gebieten über Glasfaser zugeführt werden - spätestens irgendwann 2008.

Daher hoff ich, dass sich dann auch endlich mal was ändert. 2007 bei KDG war eine totale Katastrophe - 26 Fremdsprachensender und 3 neue Sender in KD Home, das wars auch schon. :roll:
Heiner
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 675
Registriert: 08.04.2006, 14:27
Wohnort: Bochum

Re: Gibt es in NRW demnächst digitale Regionalbouquets ?

Beitragvon mischobo » 18.09.2007, 17:19

psychoprox hat geschrieben:
...In Kürze kommen weitere frei empfangbare Sender digital
hinzu, darunter auch die beliebten Lokal- und Regionalsender wie center.tv Köln
und Düsseldorf, Rhein Main TV sowie die Regionalfenster von RTL und SAT.1...


Man hat nicht alle neuen Sender erwähnt. Ich frag mich nur wo man die Programme alle hinpacken will (im non-upgrade Gebiet) :kratz:.

... die Frage bleibt doch, ob regionalsiert wird, also die Programme nur in den Regionen digital verbreitet werden für die sie bestimmt werden.

In z.B. Bonn könnte das dann so aussehen:
  • RTL wird durch RTL NRW ersetzt
  • Sat.1 wird durch Sat.1 NRW ersetzt
  • center.tv Rhein/Sieg ersetzt Service 11 bzw. terranova.
  • center.tv Düsseldorf und Rhein-Main-TV werden in Bonn nicht eingespeist
In z.B. Frankfurt könnte das so aussehen:
  • RTL wird durch RTL Hessen ersetzt
  • Sat.1 wird durch Sat.1 Hessen/Rheinland-Pfalz ersetzt
  • Rhein-Main TV ersetzt Service 11 bzw. terranova
  • center.tv wird in Frankfurt nicht eingespeist
Zusätzliche Kapazitäten werden bei diesen Szenarien nicht benötigt.

Allerdings werden die Bouquets weiterhin zentral erstellt und über die Glasfaser-Ringe verteilt, weshalb ich davon ausgehe, dass es die lokalen/regionalen Angebote in ein entsprechendes Bouquetauf einem Kanal zusammengefasst werden.

Ob es aber eine Kanalumbelgung geben wird, bleibt abzuwarten. Gleiches gilt auch für mögliche Änderungen der Parameter einzelner Kanäle. Die Digitalisierung eines bisher analog genutzten Kanals würde ich auch nicht 100%ig ausschliessen ...
mischobo
Moderator
 
Beiträge: 2797
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Re: Gibt es in NRW demnächst digitale Regionalbouquets ?

Beitragvon Heiner » 18.09.2007, 17:37

Allerdings werden die Bouquets weiterhin zentral erstellt und über die Glasfaser-Ringe verteilt, weshalb ich davon ausgehe, dass es die lokalen/regionalen Angebote in ein entsprechendes Bouquetauf einem Kanal zusammengefasst werden.


Muss nicht. Wenn das Unitymedia-Netz halbwegs so aufgebaut ist wie es das KDG-Netz sein wird, wäre es möglich, dass zwar alles zentral im NOC geregelt wird, aber nur in bestimmten Gebieten eingespeist.

Will heißen, alles im NOC empfangbar, aber man kann dort entscheiden wo es eingespeist wird. Man kann z.B. festlegen, dass center.tv Düsseldorf nur im Netz Düsseldorf eingespeist wird, und auch auf welchem Kanal.

center.tv Rhein/Sieg schickt sein Signal an die Kopfstation Bonn, die wiederum schickts ans NOC und von dort wird verteilt. Mit so einem System wäre theoretisch sogar möglich, dass man z.B. Nederland 2 und 3 in ganz NRW einspeisen könnte. Oder wenn wir von KDG ausgingen, könnte man ORF 1 und 2 selbst im höchsten Norden einspeisen.

Ich persönlich gehe davon aus, dass es die jew. Regionalangebote nur dort geben wird, wo sie auch schon analog empfangbar sind. Es sei denn Unitymedia machts wie Kabel BW - da sind alle Regionalprogramme landesweit drin. Und Regionalsendungen für RTL und SAT.1 gibts da nicht.
Heiner
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 675
Registriert: 08.04.2006, 14:27
Wohnort: Bochum

Re: Gibt es in NRW demnächst digitale Regionalbouquets ?

Beitragvon mischobo » 18.09.2007, 18:32

... die Programme werden zentral in Kerpen empfangen, die werden dann in Bouquets verpackt und verschlüsselt und über die Regional-Ringe geschickt.
Die "Kopfstationen" verteilen dann nur das für sie bestimmte Signal. In Bonn wird auf z.B. S41 ein anderes Bouquet verteilt als im benachbarten Kabelnetz in Königswinter/Bad Honnef, die über den gleichen Content-Hub versorgt werden. Unitymedia besitzt ein HFC-Kabelnetz. Die Infrastrukur bei Kabel Deutschland sieht anders aus. Bei Kabel Deutschland setzt nicht auf Glaserfasering, sondern auf Backbones.
Bei Unitymedia und Kabel BW werden die Signale in beide Richtungen der Regional-Ringe geschickt, wenn irgendwo ein Ring unterbrochen wird, dann kommen die Daten noch aus der anderen Richtung. Kabel Deutschland verlegt keine Glasfaserringe. Die Redundanz wird hier durch Backbones (frei übersetzt: Rückgrat) gewährleistet, die Kabel Deutschland derzeit aufbaut.

Auch die analogen Programme werden über die Regionalringe verteilt. Richtfunk benötigt man nicht mehr und eine Satzuführung ist bei den Regionalprogrammen nicht möglich, weil diese über Sat überhaut nicht verfügbar sind, zumindest nicht NRW.tv, center.tv (alle Versionen) und RTL NRW.

Was die niederländischen Programme angeht: hier könnte UM die Programme durchaus per DVB-T zuführen. Der Sender Heerlen sollte in Kepren gut zu empfangen sein. Ob das Signal nur regional oder "netzweit" verbreitet wird ist nicht abhängig von der Technik sondern vom Einspeisevertrag ...
mischobo
Moderator
 
Beiträge: 2797
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Nächste

Zurück zu Digitaler Kabelanschluss und Premium TV-Pakete

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste