- Anzeige -

Dig.TV & Aufnehmen mit Unitymedia und Samsung BD-D8500

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).

Dig.TV & Aufnehmen mit Unitymedia und Samsung BD-D8500

Beitragvon DerLoRd41 » 13.06.2011, 20:23

Hallo zusammen,

da dachte ich mir ich verbringe am Feiertag "mal ein Stündchen" damit, ein paar offene Fragen zum o.g. Thema zu klären. Nachdem der Tag jetzt vorbei ist und meine Verwirrung nur noch größer geworden, hoffe ich auf eure Experten-Hilfe... :heul: :wand:

Situation IST:
Ich besitze einen Philips 40PFL8605K und einen Unitymedia-Kabelanschluss, der über die Nebenkosten abgerechnet wird. Ich empfange bisher ARD, ZDF und Arte in HD und die anderen Sender (scheinbar) nur analog.

Situation SOLL:
Ich hätte nun gerne die anderen auch digital (idealerweise HD) und bin auf der Suche nach einem HDD-Recorder und 3D-BluRay-Player (idealerweise in einem Gerät). Exportieren, brennen u.ä. brauche ich nicht. Mir geht es beim Aufnehmen weniger darum, BluRay-fähige Meisterwerke zu generieren, sondern mehr darum, mal einen Film einen Monat nach Ausstrahlung ohne Restriktionen (meinetwegen notfalls auch in mäßiger Qualität, aber gerne ohne Werbung) anschauen zu können. Das Ganze muss weiterhin über Kabel ablaufen, Sat ist nicht möglich.

So verstehe ich den Weg zum Ziel - bitte entschuldigt den Umfang:

1) Die anderen Sender sind folglich bisher nur analog und nicht digital? Die Bildqualität würde bei einem "Zubuchen" von Digital TV Basic (laut UM-Homepage bei mir verfügbar) also deutlich besser?
2) Die privaten Sender wären hierbei aber "nur" digital und nicht HD, richtig? Um sie in HD zu bekommen, bräuchte ich einen anderen Anbieter wie Kabelkiosk. Auf den bestehenden Anschluss "draufbuchen" lässt sich das aber nicht? Laut Kabelkiosk HP, wäre das bei mir nicht verfügbar.
3) Als zusätzliches Gerät bin ich auf den Samsung BD-D8500 gestoßen: Alle beschriebenen Funktionen in einem vereint (m.W. einziges Gerät auf dem Markt mit DVB-C-Tuner, das das kann). Auch alle Mankos (z.B. kein Verschieben auf ext. HDD oder Brennen usw), die ich in diversen Rezensionen gefunden habe, wären für mich ok. Mit der Ausnahme: Das Gerät hat keinen analogen Tuner. Verstehe ich das richtig, dass ich somit nur über CI+ aufnehmen könnte und somit komplett den CI+-Restriktionen unterliege? Aufnahmen der bisher empfangenen, analogen (freien) Sender wären mit diesem Gerät nicht möglich, wohl aber mit einem anderen, dass einen analogen Tuner hat, oder?
4) Über das UM CI+-Modul sind scheinbar ja überhaupt keine Aufnahmen möglich (?). Somit wäre diese Kombi (mit dem BD-D8500) also nutzlos? Was wäre, wenn ich stattdessen die UM02-Karte mit Alphacrypt Classic nutze? Welche Restriktionen (beim Aufnehmen) greifen dann?
5) Wenn ich mich basierend auf euren Antworten auf Punkte 1-4 für Alphacrypt entscheide, in naher Zukunft aber die Privaten in HD bei UM verfügbar werden, kann ich diese nicht einfach hinzubuchen, oder?
6) Ist all das Erzählte soweit logisch oder handele ich mir die ganzen Probleme nur ein, weil ich alles in einem Gerät will? Was wäre, wenn ich z.B. einen 3D-BluRay-Player ohne HDD-Recorder kaufe und
a) die Decoder-Box von UM nutze? Dann könnte ich mit dieser doch weitgehend alles aufnehmen, oder? Welche Restriktionen würden greifen? oder
b) einen HDD-Recorder mit CI (ohne +) und analogem Tuner. Restriktionen? Meinungen?
7) Ganz andere Ansätze, um zur oben genannten Situation zu kommen?

So, jetzt fühle ich mich schonmal seelisch erleichtert, das alles runtergeschrieben zu haben :glück: . Vielen vielen lieben Dank im Voraus an denjenigen, der sich die Mühe macht, meine Gedanken hier zu entwirren.
DerLoRd41
Kabelneuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 13.06.2011, 19:42

Re: Dig.TV & Aufnehmen mit Unitymedia und Samsung BD-D8500

Beitragvon Hans425 » 23.06.2011, 17:10

Hallo,
Du musst nicht verzweifeln, so schwierig ist das alles gar nicht.
Ich bin jetzt zwar nicht direkt Kunde von Unitymedia aber Kunde eines anderen (ähnlichen) Kabelnetzanbieters. Die technischen Gegebenheiten sollten also vergleichbar sein.
Erstens, wenn Du bereits HDTV (in HD-Qualität) empfängst, dann geht das NUR per DTV (digitales TV), also nicht über den analog-Tuner.
Du wirst demnach also auch einen Full-HD Fernseher haben oder zumindest einen mit HD-ready, denn das was von den öffentlich rechtlichen TV-Sendern angeboten wird ist nur (halbes und nicht Full-HD). Lediglich die Blue-Ray Disk liefert Full-HD, was die Bezahlsender liefern kann ich leider nicht sagen, denn ich begnüge mich mit Free-TV.
Mein Kabelnetzbetreiber liefert mir sowohl analoges TV (SDTV = single Definition TV), als auch DTV und alle Programmangebote auf der Digitalseite kommen in einer super Bildqualität an - auch die SDTV-Angebote. Du solltest also einfach mal einen Sendersuchlauf über den digital-Tuner deines TV-Gerätes laufen lassen.
Zum Samsung BD-D8500: ich hab den jetzt seit drei Wochen und bin fast am verzweifeln - obwohl ich selbst Techniker bin und eigentlich noch nie Probleme mit einem Video- oder DVD-Recorder hatte. Die Bedienungsanleitung ist schlichtweg eine Zumutung, denn sie ist voll von rechtlichen Klauseln (es könnte sein, dass unter bestimmten Umständen dies oder das nicht so funktioniert wie hier beschrieben...). Das gedruckte Manual umfasst ca. 70 Seiten und stiehlt einem bloß die Zeit. Ganz offensichtlich ist es eine Übersetzung von koreanisch nach amerikanisch und weiter nach deutsch.
Der BD-D8500 liefert ein Super-Bild (besser als der Tuner meines erst ein Jahr alten Samsung-TV-Gerätes) und hat sehr viele Features, die sich einem aber erst nach sehr vielem herumprobieren erschließen.
Die für mich größte Unzlänglichkeit ist, dass man TV-Sendungen, die man auf die interne Festplatte aufgezeichnet hat, nicht auf ein anderes Speichermedium exportieren kann. Laut Beschreibung kann man zwar "Videos, Fotos und Musik" auf ein Speichermedium am USB-Anschluss überspielen, aber selbst aufgezeichnete Fernsehsendungen zählen nicht zu der Kategorie Video, sondern werden als TV-Inhalte behandelt, und diese lassen sich nicht exportieren. Das BD-Laufwerk ist kein Brenner! Somit bleibt nur die Möglichkeit eine externe Festplatte am USB-Anschluss zu betreiben und als Standardaufzeichnungsgerät eben diese externe Festplatte zu konfigurieren. Dann bräuchte man aber m.E. überhaupt keine interne Festplatte. Es würde demnach das Modell BD-D8200 mit (nur) 250 GB und um ca. 50 Euro billiger, ausreichen.
Das C+Modul bzw. den C+ Steckplatz braucht man nur, wenn man Bezahlt-Fernsehen nutzen will und hat überhaupt nichts damit zu tun in welcher Qualität man die jeweiligen Programme empfangen will. Wenn nur Free-TV Angebote genutzt werden sollen, dann braucht man diesen Slot überhaupt nicht.
Mit Alphacrypt habe ich mich noch nicht befasst und kann daher hierzu nichts aussagen.
Auf jeden Fall unterstützt der BD-D8500 soweit möglich das DRM (Digital Right Management). Dies äußert sich schon mal darin, dass der Digitalausgang NUR über den HDMI-Anschluss läuft, und nur mit HDMI kann man das DRM unterstützen. Dies ist wohl auch der Grund, warum man TV-Inhalte nicht (digital) exportieren kann. Hiermit sollen wohl die Anbieter von Bezahl-Fernsehen geschützt werden. Das Gerät hat neben dem HDMI- auch noch zwei Analog-Ausgänge. Über die kann man dann natürlich (mit einem geeigneten Empfangsgerät) das Analogsignal aufnehmen und den Inhalt dann archivieren.
Anders gesagt, soweit ich weiß gibt es außer den Samsung BD-Geräten derzeit kein einziges Gerät, mit dem man HDTV-Inhalte am Kabelnetz aufnehmen kann - leider. Außer vielleicht von Panasonic, aber dann zu einem wohl sehr viel höheren Preis.
Anmerkung: DVB-T ist zwar auch (digital) kann aber per Definition kein HD.
Hans425
Kabelneuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 23.06.2011, 16:32

Re: Dig.TV & Aufnehmen mit Unitymedia und Samsung BD-D8500

Beitragvon Joshua » 23.06.2011, 17:23

Hans425 hat geschrieben:[...]DVB-T ist zwar auch (digital) kann aber per Definition kein HD.

Könnte es schon - es wird nur in Deutschland nicht ausgestrahlt, in anderen (europäischen) Ländern hingegen schon.

Gruss,
Der Josh
Benutzeravatar
Joshua
Kabelexperte
 
Beiträge: 193
Registriert: 13.01.2008, 12:56
Wohnort: Offenbach

Re: Dig.TV & Aufnehmen mit Unitymedia und Samsung BD-D8500

Beitragvon DerLoRd41 » 06.07.2011, 23:31

Hallo Hans,
hallo Joshua,

danke für eure Antworten und eure Hilfe! Wirklich "klick gemacht" hat es bei mir jetzt aber leider noch nicht...

Ja, ich habe einen Full-HD-Fernseher (Philips 40PFL8605K) und er hat mir beim Kabel-Sendersuchlauf quasi drei Gruppen von Sendern erstellt:
- Auf Kanal 1,2 und 3 empfange die öffentlich rechtlichen digital in prima Qualität mit dem Zusatz "HD" im Logo. Ab 4 kommen dann (verschlüsselte) Pay-TV-HD-Sender.
- Alle weiteren Sender hat er auf die Programme 9xx gelegt (901 ARD, 902 ZDF etc.), auch die Privaten. Wenn ich hier auf die Signaldetails klicke steht da "analog" und die Qualität ist eher mäßig.
- Zusätzlich liegen alle Sender nochmal im Bereich 1xx. Öffentlich rechtliche sind auch hier empfangbar, die Qualität ist besser als bei 9xx und schlechter als bei 1,2 und 3 (HD) und in den Signaldetails steht "digital". Alle weiteren (Nicht-Pay-TV-)Privatsender ab Kanal 103 sind aber nicht empfangbar mit dem Hinweis "Verschlüsseltes Programm".
=> Was muss ich tun, um in dieser dritten Sendergruppe auch die Privaten zu empfangen? Wäre die Empfangsqualität auch hier besser als bei analog?

Zum BD-D8500: Ich meinte nicht den Analog-Ausgang, sondern den fehlenden Analog-TUNER im Recorder. Welche der o.g. 3 Sendergruppen / Empfangsarten könnte ich mit dem Gerät aktuell denn aufnehmen? Ich hatte es so verstanden, dass nur die analogen Sender (also bei mir 9xx?) frei von CI+-Restriktionen sind (kein Vorspulen usw). Und da der Recorder keinen analogen Tuner hat, könnte ich diese doch nicht aufnehmen oder? Somit müsste ich digital aufnehmen und dem digital aufnehmen steht die Verschlüsselung der o.g. Sendergruppe 1xx entgegen (und dann die CI+-Restriktionen). Oder ist das totaler Quatsch?

Nochmal: Die fehlenden Möglichkeiten des Exportierens, Brennens o.ä. sind mir völlig egal. Ich will das Teil nur als Recorder nutzen, auf dem man ein paar Wochen einen aufgezeichneten Film liegen lassen kann, dann anschauen und irgendwann löschen. Ob analog oder digital wäre mir hierbei auch nicht so wichtig...

Einmal mehr danke im Voraus für eure Hilfe und Geduld mit mir! :-)
DerLoRd41
Kabelneuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 13.06.2011, 19:42

Re: Dig.TV & Aufnehmen mit Unitymedia und Samsung BD-D8500

Beitragvon THC » 07.07.2011, 00:34

Habe die Beiträge mal so überflogen, und hoffe das ich das richtig verstanden habe.

DerLoRd41 hat geschrieben:Hallo Hans,
hallo Joshua,

danke für eure Antworten und eure Hilfe! Wirklich "klick gemacht" hat es bei mir jetzt aber leider noch nicht...

Ja, ich habe einen Full-HD-Fernseher (Philips 40PFL8605K) und er hat mir beim Kabel-Sendersuchlauf quasi drei Gruppen von Sendern erstellt:
- Auf Kanal 1,2 und 3 empfange die öffentlich rechtlichen digital in prima Qualität mit dem Zusatz "HD" im Logo. Ab 4 kommen dann (verschlüsselte) Pay-TV-HD-Sender.
- Alle weiteren Sender hat er auf die Programme 9xx gelegt (901 ARD, 902 ZDF etc.), auch die Privaten. Wenn ich hier auf die Signaldetails klicke steht da "analog" und die Qualität ist eher mäßig.
- Zusätzlich liegen alle Sender nochmal im Bereich 1xx. Öffentlich rechtliche sind auch hier empfangbar, die Qualität ist besser als bei 9xx und schlechter als bei 1,2 und 3 (HD) und in den Signaldetails steht "digital". Alle weiteren (Nicht-Pay-TV-)Privatsender ab Kanal 103 sind aber nicht empfangbar mit dem Hinweis "Verschlüsseltes Programm".
=> Was muss ich tun, um in dieser dritten Sendergruppe auch die Privaten zu empfangen? Wäre die Empfangsqualität auch hier besser als bei analog?

Die Privat-Sender, die digital ab 103 gelistet sind, sind im Kabel Pay-TV !
Wenn du die schauen möchtest, musst du sie abonnieren, das kostet bei UM 4 Euro im Monat
Die digitale Qualität sollte auf jeden Fall besser sein als die analoge.

DerLoRd41 hat geschrieben:Zum BD-D8500: Ich meinte nicht den Analog-Ausgang, sondern den fehlenden Analog-TUNER im Recorder. Welche der o.g. 3 Sendergruppen / Empfangsarten könnte ich mit dem Gerät aktuell denn aufnehmen?

Wenn in dem Teil kein Analog-Tuner drin ist, kannst du auch nicht die analogen Programme aufnehmen.
Dein Ist-Zustand, du kannst nur die digitalen, und innerhalb der digitalen Programme nur die unverschlüsselten Programme aufnehmen.
Ob man mit den BD-D8500 verschlüsselte Sendungen aufnehmen kann, kann ich dir nicht sagen.

DerLoRd41 hat geschrieben:Nochmal: Die fehlenden Möglichkeiten des Exportierens, Brennens o.ä. sind mir völlig egal. Ich will das Teil nur als Recorder nutzen, auf dem man ein paar Wochen einen aufgezeichneten Film liegen lassen kann, dann anschauen und irgendwann löschen. Ob analog oder digital wäre mir hierbei auch nicht so wichtig...

Schon interessant, auf der einen Seite ein BD-Laufwerk, und auf der anderen Seite analoges TV aufzeichnen und schauen.
Respekt, das nenn ich mal Toleranz :D



Dann war da noch:
Hans425 hat geschrieben:Anders gesagt, soweit ich weiß gibt es außer den Samsung BD-Geräten derzeit kein einziges Gerät, mit dem man HDTV-Inhalte am Kabelnetz aufnehmen kann - leider. Außer vielleicht von Panasonic, aber dann zu einem wohl sehr viel höheren Preis.

Schau dir mal die Dreamboxen an, damit kannst du nicht nur aufnehmen, das Aufgenommene kannst du auch schneiden,brennen usw :zwinker:
THC
 

Re: Dig.TV & Aufnehmen mit Unitymedia und Samsung BD-D8500

Beitragvon DerLoRd41 » 07.07.2011, 13:56

Danke, THC. Die Fragezeichen lichten sich langsam etwas... :zwinker:

THC hat geschrieben:Die Privat-Sender, die digital ab 103 gelistet sind, sind im Kabel Pay-TV !
Wenn du die schauen möchtest, musst du sie abonnieren, das kostet bei UM 4 Euro im Monat
Die digitale Qualität sollte auf jeden Fall besser sein als die analoge.


Ok prima. Dann war das so wie ich gedacht hatte. Hatte nur einen Denkfehler bei der Formulierung "Pay TV" - das muss natürlich nicht immer Sky und Konsorten heißen.

Und um die privaten in HD zu bekommen, müsste ich einen anderen Anbieter haben (z.B. Kabelkiosk), richtig? Den Anbieter einfach so zu wechseln wie bei Strom o.ä. geht aber nicht, oder?

THC hat geschrieben:
DerLoRd41 hat geschrieben:Zum BD-D8500: Ich meinte nicht den Analog-Ausgang, sondern den fehlenden Analog-TUNER im Recorder. Welche der o.g. 3 Sendergruppen / Empfangsarten könnte ich mit dem Gerät aktuell denn aufnehmen?

Wenn in dem Teil kein Analog-Tuner drin ist, kannst du auch nicht die analogen Programme aufnehmen.
Dein Ist-Zustand, du kannst nur die digitalen, und innerhalb der digitalen Programme nur die unverschlüsselten Programme aufnehmen.
Ob man mit den BD-D8500 verschlüsselte Sendungen aufnehmen kann, kann ich dir nicht sagen.


Ok. Digital unverschlüsselt heißt dann ARD, ZDF, Arte, ja? Und wenn ich die 4,- EUR an UM bleche, könnte ich auch die privaten aufnehmen, FALLS der BD-D8500 das unterstützt. Das wäre dann CI+, oder?
Und somit müsste ich auch mit den CI+-Restriktionen leben?

THC hat geschrieben:
DerLoRd41 hat geschrieben:Nochmal: Die fehlenden Möglichkeiten des Exportierens, Brennens o.ä. sind mir völlig egal. Ich will das Teil nur als Recorder nutzen, auf dem man ein paar Wochen einen aufgezeichneten Film liegen lassen kann, dann anschauen und irgendwann löschen. Ob analog oder digital wäre mir hierbei auch nicht so wichtig...

Schon interessant, auf der einen Seite ein BD-Laufwerk, und auf der anderen Seite analoges TV aufzeichnen und schauen.
Respekt, das nenn ich mal Toleranz :D


Naja, wenn's ginge, hätte ich natürlich nichts dagegen. Aber das ist für mich jetzt kein KO-Kriterium. Wenn ich ne BD kaufe, will ich die auch in Top-Qualität sehen. Um irgendeinen Schund im TV aufzunehmen und an einem verregneten Mittwoch Abend anzuschauen, reicht mir auch schlechte Qualität. :D

THC hat geschrieben:Dann war da noch:
Hans425 hat geschrieben:Anders gesagt, soweit ich weiß gibt es außer den Samsung BD-Geräten derzeit kein einziges Gerät, mit dem man HDTV-Inhalte am Kabelnetz aufnehmen kann - leider. Außer vielleicht von Panasonic, aber dann zu einem wohl sehr viel höheren Preis.

Schau dir mal die Dreamboxen an, damit kannst du nicht nur aufnehmen, das Aufgenommene kannst du auch schneiden,brennen usw :zwinker:


Dann müsste ich wohl doch in Richtung 2 separate Geräte überlegen (BD Player und Recorder). An dem Samsung-Gerät fand ich charmant, dass es beides vereint und nen DVB-C-Tuner hat.

Bei Dreambox oder anderen Geräten hätte ich dann aber auch mehr Möglichkeiten bzgl. Restriktionen, oder? Ich könnte z.B. gezielt ein Gerät mit CI (ohne plus) suchen und wäre damit diesbezüglich flexibler, richtig? Wie steht's hierzu um den Unitymedia-eigenen Recorder? Was kann der?
DerLoRd41
Kabelneuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 13.06.2011, 19:42

Re: Dig.TV & Aufnehmen mit Unitymedia und Samsung BD-D8500

Beitragvon koax » 07.07.2011, 14:37

DerLoRd41 hat geschrieben:Ja, ich habe einen Full-HD-Fernseher (Philips 40PFL8605K) und er hat mir beim Kabel-Sendersuchlauf quasi drei Gruppen von Sendern erstellt:
- Auf Kanal 1,2 und 3 empfange die öffentlich rechtlichen digital in prima Qualität mit dem Zusatz "HD" im Logo. Ab 4 kommen dann (verschlüsselte) Pay-TV-HD-Sender.
- Alle weiteren Sender hat er auf die Programme 9xx gelegt (901 ARD, 902 ZDF etc.), auch die Privaten. Wenn ich hier auf die Signaldetails klicke steht da "analog" und die Qualität ist eher mäßig.

Das kann so nicht stimmen. Du musst auch die öffentlich-rechtlichen Nicht-HD-Sender digital über DVB-C (Kabel) empfangen können, nicht nur analog. Des weiteren hat der Philips noch einen DVB-T-Tuner, über den Du bei Anschluss einer DVB-T-Zimmerantenne in der Regel alle im Kabel vorhandenen analogen Sender digital unverschlüsselt empfangen kannst.

Zum BD-D8500: Welche der o.g. 3 Sendergruppen / Empfangsarten könnte ich mit dem Gerät aktuell denn aufnehmen? Ich hatte es so verstanden, dass nur die analogen Sender (also bei mir 9xx?) frei von CI+-Restriktionen sind (kein Vorspulen usw). Und da der Recorder keinen analogen Tuner hat, könnte ich diese doch nicht aufnehmen oder? Somit müsste ich digital aufnehmen und dem digital aufnehmen steht die Verschlüsselung der o.g. Sendergruppe 1xx entgegen (und dann die CI+-Restriktionen). Oder ist das totaler Quatsch?

Auch der BD-8500 hat einen DVB-T-Tuner mit dem Du über eine Zimmerantenne bei nicht zu ungünstiger Empfangslage digital empfangen kannst.

Allerdings erschließt sich für mich die Wahl des BD-D8500 nicht ganz. Welchen Sinn macht es, ein solch teures Gerät zu kaufen mit Features, die man gar nicht nutzten will?
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: Dig.TV & Aufnehmen mit Unitymedia und Samsung BD-D8500

Beitragvon DerLoRd41 » 07.07.2011, 16:37

Hallo koax,

ja genau:

DerLoRd41 hat geschrieben:- Auf Kanal 1,2 und 3 empfange die öffentlich rechtlichen digital [...]
- Alle weiteren Sender hat er auf die Programme 9xx gelegt (901 ARD, 902 ZDF etc.), [...]
- Zusätzlich liegen alle Sender nochmal im Bereich 1xx. Öffentlich rechtliche sind auch hier empfangbar, die Qualität ist besser als bei 9xx und schlechter als bei 1,2 und 3 (HD) und in den Signaldetails steht "digital". Alle weiteren (Nicht-Pay-TV-)Privatsender ab Kanal 103 sind aber nicht empfangbar mit dem Hinweis "Verschlüsseltes Programm".


Das wären dann die öffentlich/rechtlichen in digital über DVB-C. Habe ich jetzt verstanden.

DVB-T?? Das wäre ja eine völlig neue Überlegung... *grübel* Da ich in der Innenstadt von Köln wohne, sollte der Empfang kein Problem sein. Die Qualität ist dabei dann die gleiche wie Kabel Digital oder? Greifen da irgendwelche Restriktionen beim Aufnehmen? Nein, oder? Wenn das alles so ist, dann schonmal danke für den Super-Tipp! :super:

Was spricht gegen den BD-D8500? Mein Hauptargument dafür ist, einen guten BD-Player und einen HDD-Recorder in einem Gerät zu haben. Die Features, die anderen fehlen (Schneiden, Brennen etc) sind für mich nicht wichtig.

Oder welche Alternativen würdest du dafür empfehlen? Wie oben schonmal von Hans bestätigt und auch meinen Recherchen entsprechend, sind die einzigen Geräte, die beide Funktionen kombinieren ansonsten von Panasonic und liegen um die 1000,- EUR. Bin aber auch hier dankbar für solch "horizont-öffnenden" Tipps wie DVB-T! :-)
DerLoRd41
Kabelneuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 13.06.2011, 19:42

Re: Dig.TV & Aufnehmen mit Unitymedia und Samsung BD-D8500

Beitragvon koax » 07.07.2011, 17:07

DerLoRd41 hat geschrieben:DVB-T?? Das wäre ja eine völlig neue Überlegung... *grübel* Da ich in der Innenstadt von Köln wohne, sollte der Empfang kein Problem sein. Die Qualität ist dabei dann die gleiche wie Kabel Digital oder? Greifen da irgendwelche Restriktionen beim Aufnehmen? Nein, oder? Wenn das alles so ist, dann schonmal danke für den Super-Tipp! :super:

Prinzipiell sollte es keine Empfanmgsprobleme geben. In der Praxis können sehr wohl bei Verwendung einer Zimmerantenne Empfangsprobleme auftreten, die ion örtlichen Gegebenheiten liegen, z.B. abschattendes Hochhaus usw. In der Regel kann man durch etwas Probieren beim Positionieren der Antenne jedoch klar kommen.

Was spricht gegen den BD-D8500? Mein Hauptargument dafür ist, einen guten BD-Player und einen HDD-Recorder in einem Gerät zu haben. Die Features, die anderen fehlen (Schneiden, Brennen etc) sind für mich nicht wichtig.

Wenn das eine Gerät wichtig ist, hast Du natürlich recht.
Ansonsten erhöhst Du natürlich mit getrennten Geräten Deine Auswahl erheblich. Ich fand nur den Grundansatz der Wahl eines Gerätes, das sich den Luxus von jeweils 2 Tunern bei DVB-C und DVB-T leistet, dann für analoge Aufzeichnungen benutzen zu wollen, sehr merkwürdig. Ein entscheidender Nachteil des Gerätes ist für mich, dass es nicht möglich ist, Smartcards zu benutzen. So ist die Nutzung der Aufnahmefunktion auf öffentlich rechtliche Sender und DVB-T beschränkt.

Oder welche Alternativen würdest du dafür empfehlen? Wie oben schonmal von Hans bestätigt und auch meinen Recherchen entsprechend, sind die einzigen Geräte, die beide Funktionen kombinieren

Bei der Kombination von BluRay und Festplattenrekorder wüsste ich keine bessere Alternative, allenfalls bei getrennten Geräten.
Der der Samsung 2 DVB-T-Tuner hat, bietet er sich zusätzlich als Gerät an, ansonsten nur analog empfangbare Sender sowohl zum Aufnehmen als auch zum paralleeln Sehen zu nutzen.
Zwar hat auch Dein Phlips einen DVD-T Tuner. Allerdings müsstest Du bei dem jeweils die Quellen für einzige Antennbuchse umstecken bzw. eine andere Lösung bauen. (paralleler Betrieb von Kabel und DVB-C).
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: Dig.TV & Aufnehmen mit Unitymedia und Samsung BD-D8500

Beitragvon koax » 07.07.2011, 17:40

DerLoRd41 hat geschrieben:Die Qualität ist dabei dann die gleiche wie Kabel Digital oder?

DVB-C ist gegenüber DVB-T in der gegenwärtig in Deutschland vorhandenen Realisierung etwas besser.
Greifen da irgendwelche Restriktionen beim Aufnehmen?

Nein.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Nächste

Zurück zu Digitaler Kabelanschluss und Premium TV-Pakete

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste