- Anzeige -

Frage an Techniker ... Qualität/Signalstärke

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).

Frage an Techniker ... Qualität/Signalstärke

Beitragvon bytewurm » 15.08.2007, 09:04

Hi,

kann mir mal einer der technisch versierten Menschen hier einen Tipp geben, was ich als nächstes mache?

- 3play6000
- Samsung Digitalreceiver
- Signalstärke: 60-70%
- Signalqualität: 80-95%

Ich habe insb. auf Kanälen wie History, Biography, National Geographic bisweilen Artefakte (meistens bei Bildumschaltung). Keine Tonausfälle.
Nervt ein wenig - ist die Signalstärke zu niedrig? Was sollte ich als nächstes tun? Hier war des öfteren die Rede davon an Widerständen rumzubasteln oder lieber gleich den support anrufen? Die haben bei der Einrichtung damals auf kurze Rückfrage schon durchblicken lassen, dass 60-70% Signalstärke zu wenig ist und das bei mind. 90% liegen sollte - dann war aber kaum Zeit zum fernsehen und ich hatte es verdrängt ...

Irgendwelche Tips?

Vielen Dank im Voraus.

Michael aka Bytewurm
bytewurm
Kabelneuling
 
Beiträge: 10
Registriert: 21.06.2007, 11:43

Re: Frage an Techniker ... Qualität/Signalstärke

Beitragvon psychoprox » 15.08.2007, 11:39

Also die Signalstärke ist relativ egal, viel wichtiger ist die Signalqualität. Das Problem kann überall sein, defekte Antennendose, unzureichender Hausanschlussverstärker, veraltete Antennenkabel.

Als erstes würde ich das Antennenkabel das von der Antennendose bis zum Receiver geht austauschen. Wenn das nichts bringt sollte man die Antennendose austauschen und wenn auch das nichts nützt muss man den Fehler in der Hausverteilung suchen. Das können veraltete Verteiler, veraltete Antennenkabel oder lockere Steckverbindungen sein.

Was mich nur wundert ist das du bei einer Signalqualität zwischen 80 - 95% fehler im Bild hast. Mein Vantage X211C CI "Billigreceiver" liefert selbst bei einer Signalqualität von 50% noch Top Bilder.
ENDLICH DVB-S Bild
Der Kabelanschluss bleibt trotzdem :D
Benutzeravatar
psychoprox
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 855
Registriert: 07.04.2006, 09:53
Wohnort: Oberhausen

Re: Frage an Techniker ... Qualität/Signalstärke

Beitragvon bytewurm » 15.08.2007, 11:53

psychoprox hat geschrieben:Also die Signalstärke ist relativ egal, viel wichtiger ist die Signalqualität. Das Problem kann überall sein, defekte Antennendose, unzureichender Hausanschlussverstärker, veraltete Antennenkabel.

[...]

Was mich nur wundert ist das du bei einer Signalqualität zwischen 80 - 95% fehler im Bild hast. Mein Vantage X211C CI "Billigreceiver" liefert selbst bei einer Signalqualität von 50% noch Top Bilder.


Das ist im wesentlichen auch nur bei schnellen Bildwechseln zu beobachten, eher selten im "normalen" Bildverlauf, die Fehler passieren wohl eher bei 80% (vielleicht fällts zwischendurch auch weiter ab, wenn ich nachschaue sinds halt 80-95%).

Die Verkabelung ist von 1999 (Neubau), aber ich werde mal ein hochwertiges Kabel ab Dose im Wohnzimmer organisieren, guter Tipp, Danke und wenn das nicht geht mal die Antennendose austauschen - das krieg ich auch mit meinen beiden linken Händen hin :-)

Gruß,

/Byte
Michael 'Bytewurm' Weber
http://bytewurm.de/, http://bullionpage.de
3play10000, Digital-TV Plus
bytewurm
Kabelneuling
 
Beiträge: 10
Registriert: 21.06.2007, 11:43

Re: Frage an Techniker ... Qualität/Signalstärke

Beitragvon Uli2k » 15.08.2007, 13:58

hallo,
hatte auch am anfang probleme. trotz signalstärke: 76% und signalqualität: 100%
es lag an den billig kabeln, welche bei den geräten beiliegen.
habe dann alle gegen hochwertige kabel mit mantelstromfilter getauscht.
Siehe hier: Kabel

seitdem topp bild und keine störungen. auch das analoge bild ist jetzt fast so gut wie das digitale.

gruss
uli
Uli2k
Kabelneuling
 
Beiträge: 8
Registriert: 11.08.2007, 01:03


Zurück zu Digitaler Kabelanschluss und Premium TV-Pakete

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste