- Anzeige -

Weitere Geräte im Haushalt analog anschließen

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).

Weitere Geräte im Haushalt analog anschließen

Beitragvon smyl2006 » 11.01.2011, 19:35

Nabend zusammen,

ich bin seit dieser Woche ebenfalls stolzer Kunde bei Unitymedia und bis dato mehr als zufrieden mit den erbrachten Leistungen. Ich habe Tripple Play 32.000 inkl. einem HD Receiver.

Nun wurde mir mitgeteilt, dass ich alle weiteren Geräte in meinem Haushalt (1 TV im Schlafzimmer / 1 TV in der Küche) einfach über ein analoges Kabel an die jeweiligen Steckdosen anbinden kann. Nur wenn ich auf diesen Geräten ebenfalls digitales Fernsehen genießen möchte, müsse ich mir einen weiteren Receiver bze. eine weitere Smartcard zulegen.

Jetzt habe ich den TV im Schlafzimmer über ein analoges Kabel angeschlossen...und habe Rauschen im Bild. :wein:
Ist das "normal" oder könnte es daran liegen das ich ein 15m langes Antennenkabel verwendet habe und dafür einen "Verstärker" brauche, der das Signal dann mit ausreichend Power durch die Leitung jagt !? Falls ja, bis zu (ungefähr) welcher Kabellänge kommt man ohne einen solchen Verstärker aus?

Würde mich über einen kurzen Ratschlag sehr freuen. Danke & beste Grüße!
smyl2006
Kabelneuling
 
Beiträge: 19
Registriert: 11.01.2011, 00:54

Re: Weitere Geräte im Haushalt analog anschließen

Beitragvon Grothesk » 11.01.2011, 19:38

Verlängerungskabel sind immer Murks.
Hier sollte die Hausanlage fachmännisch eingerichtet werden. Die scheint arg krumm zu sein.
Grothesk
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4830
Registriert: 13.01.2008, 17:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Weitere Geräte im Haushalt analog anschließen

Beitragvon smyl2006 » 11.01.2011, 20:17

Danke für deine schnelle Antwort. Ich bevorzuge allerdings eine schnellere, wenn auch zugegebenermaßen vielleicht nicht optimale, Lösung. Alternativ würde ich sonst einfach weiterhin meine beiden DVB-T Boxen für die Zusatzgeräte nutzen. Das hat bis dato ja auch super geklappt - nur leider mit weniger Sendern :wein:

Im Saturn wurde mir gesagt das ich mindestens ein "vierfach abgeschirmtes Kabel" verwenden sollte. Bringt mich das tatsächlich viel weiter bzw. ist das evtl. die Lösung? Bisher habe ich ein "Baumarkt" Kabel verwendet, da mir nicht bewusst war das es dort derartige Unterschiede gibt. Für mich war Antennenkabel immer gleich Antennenkabel. :kratz:

Darüber hinaus wurde mir ein "Nachverstärker" angeboten, der das Signal angeblich NACH dem Kabel verstärken soll. Befürchte nur das der Drops bis zum Ende des Kabels schon gelutscht ist und dieser Verstärker aus der Grütze die da noch ankommt auch nicht mehr viel rausholen kann...

Hier hatte doch bestimmt schon einmal jemand das selbe Problem, oder !? Wäre super wenn ich da noch den einen oder anderen Tipp/Hinweis bekommen könnte.
smyl2006
Kabelneuling
 
Beiträge: 19
Registriert: 11.01.2011, 00:54

Re: Weitere Geräte im Haushalt analog anschließen

Beitragvon Dinniz » 12.01.2011, 03:19

Die duennen Standartanschlusskabel auf der Laenge sind immer problematisch.
Installationskoaxkabel RG6 mit ordentlich angeschlossenen Steckern schafft dort meist Abhilfe.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Weitere Geräte im Haushalt analog anschließen

Beitragvon SpaceRat » 27.01.2011, 21:11

Dinniz hat geschrieben:Die duennen Standartanschlusskabel auf der Laenge sind immer problematisch.
Installationskoaxkabel RG6 mit ordentlich angeschlossenen Steckern schafft dort meist Abhilfe.

Die muß einem erstmal einer verkaufen ...

Bei Sat-Installationen ist das durchaus üblich, daß einem die Installationsfirmen aus den Resten und F-Steckern die nötigen Verbindungskabel basteln, aber beim "normalen" Coax geht auch im Fachhandel der Griff eher zur Blisterpackung.
Auch findet man kaum vernünftige Stecker lose zu kaufen, um sich so ein Kabel selber zu basteln. Mit dem, was ich hier an Steckern gefunden habe, kann man sich die Finger brechen, aber kein Signal vernünftig durchschicken. Da hält ("Drücken" oder "pressen" wäre zuviel gesagt) Billigstplastik den Schirm an Weißblech.

Ich kann diese Kabel hier empfehlen:
Hama Antennen-Kabel (Koax-Stecker - Koax-Kupplung) 4fach geschirmt 1,5 m (Mit den geeigneten Suchbegriffen auch in anderen Längen auffindbar :)

Kosten zwar 'n paar Euro mehr als der Baumarktmüll, aber erstens Peanuts im Vergleich zu diversem Oehlbach Snake Oil und zweitens hat man ja auch eher keine 20 davon in Gebrauch.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2619
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen


Zurück zu Digitaler Kabelanschluss und Premium TV-Pakete

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste