- Anzeige -

Neuer TV und nun bleiben ältere auf der Strecke!

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).

Re: Neuer TV und nun bleiben ältere auf der Strecke!

Beitragvon Dinniz » 08.01.2011, 19:51

Natuerlich kennen wir uns damit aus .. wir werden auch regelmaessig bei Stoerungen damit konfrontiert, wie so manche Hotlinemitarbeiter auch.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Neuer TV und nun bleiben ältere auf der Strecke!

Beitragvon calisto » 10.01.2011, 02:17

Die ganze "moderne" TV-Technik ist super verbraucherfeindlich geworden. Theoretisch gewinnt der Verbraucher dabei toll neue super bessere Qualität und mehr Sender, in der Praxis bekommt er dabei mehr Chaos ab, als bei SAT-Nutzern jemals war.

1. Es fing an mit ständig höhere Anforderungen an die Verkabelung / Verstärker. Es wurden halt die Frequenzbereiche ausgeweitet, macht ja auch Sinn, benötigt aber Überarbeitung.

2. Nicht-ÖR Sender sind Grundverschlüsselt. Macht absolut keinen Sinn, zumindest bei Kunden, die eh laut Papier einen digitalen Kabelanschluss gebucht haben (erinnert ihr euch noch an die Aktion, wo das dann sogar nen Euro in der Grundgebühr billiger war, als der alte analoge Anschluss, bei dem man keinen Receiver und Karte dazugeschenkt bekam?). Bei SAT kann man ja damit argumentieren, dass die Sender ihr Verbreitungsgebiet kontrollieren müssen, um Abrechungsauflagen der Filmstudios erfüllen zu können. Bei nem kabelgebundenen Anschluss leicht schwachsinnig - da weiss man doch recht gut, in welchem Land sich das Kabelende befindet.

3. Für HD-Empfang besonders, aber auch halt schon für normalen Digitalempfang, zwingen die Kabelnetzbetreiber den Nutzern einen unnötigen zusätzlichen Receiver, und damit eine zweite Fernbedienung und damit Komforteinschränkungen wie am TV umschalten auf einen externen Receiver, usw vor. Obendrein braucht damit jedes Wiedergabegerät einen eigenen Receiver. Genau das war doch früher der Grund, warum man Kabelfernsehen verwendet hat. Egal ob man 1 TV oder 5 TV und 3 Radios anschliessen wollte, es ging einfach.

4. Aktuelle Flachbildfernseher haben zwar idR Analog + Kabeltuner drin, allerdings ist das bei 90% der Geräte willenlos zusammengeschustert für den internationalen Markt. Macht euch mal den Spass und stellt euren Fernseher so ein, dass bei Druck auf Taste 1 auf der Fernbedienung ARD HD (digital), bei 2 ZDF HD (digital), bei 3 Hessenfernsehen (digital), bei 4 RTL (analog, weil kein CI-Modul) u.s.w. verfügbar ist. Ich meine, genau so haben unsere Eltern seit 50 Jahren ferngesehen - und werden sich im Alter von >70 Jahren sicher nicht damit anfreunden wollen, in der richtigen Geschwindigkeit eine 1 0 3 zu tippen, um RTL angezeigt zu bekommen. Macht das echt mal, vor allem mit der Programmplatzzuweiseung und der Mischung von analog und digital. Wenn ihr da ausser Metz und Loewe nen Fernseher findet (also einen, der nicht das 4fache von "normalen" Geräten kostet) meldet euch mal - ist ernst gemeint!

5. Auf die Spitze getrieben wird das ganze natürlich bei den Vergängelungen bezüglich Werbung überspringen, Sendungen aufnehmen, Pause machen dürfen etc. bei HD+ - was sich die Netzbetreiber da (angeblich) von den Rechteinhabern aufzwingen lassen ist geradezu lächerlich. Warum haben die Sender nicht mal die Eier in der Hose (Sorry...) dann einfach auf die Filme zu verzichten? Die Studios wollen ihre Filme ja auch verkaufen).
calisto
Kabelneuling
 
Beiträge: 24
Registriert: 11.07.2010, 20:08
Wohnort: Paderborn

Re: Neuer TV und nun bleiben ältere auf der Strecke!

Beitragvon Matrix110 » 10.01.2011, 05:46

calisto hat geschrieben:2. Nicht-ÖR Sender sind Grundverschlüsselt. Macht absolut keinen Sinn, zumindest bei Kunden, die eh laut Papier einen digitalen Kabelanschluss gebucht haben (erinnert ihr euch noch an die Aktion, wo das dann sogar nen Euro in der Grundgebühr billiger war, als der alte analoge Anschluss, bei dem man keinen Receiver und Karte dazugeschenkt bekam?). Bei SAT kann man ja damit argumentieren, dass die Sender ihr Verbreitungsgebiet kontrollieren müssen, um Abrechungsauflagen der Filmstudios erfüllen zu können. Bei nem kabelgebundenen Anschluss leicht schwachsinnig - da weiss man doch recht gut, in welchem Land sich das Kabelende befindet.

Bei einem Kabelanschluss weiß man jedoch nicht genau wer ihn benutzt. Es gibt viele Häuser die den Kabelanschluss NICHT in den Mietnebenkosten führen und wo nur eine oder keine Partei z.B. Kabel überhaupt bezahlt und der Rest schaut schwarz mit, das will man natürlich verhindern.
Ebenso gibt es massig Anschlüsse bei denen nicht bekannt ist ob diese verwendet werden oder nicht, da die Post teilweise die Anschlüsse einfach gelegt hat, auch wenn nicht benötigt.
Die Grundverschlüsselung ist hierbei auch nicht das Problem, sondern die Art wie man es entschlüsseln kann ist das gesamte Problem.

3. Für HD-Empfang besonders, aber auch halt schon für normalen Digitalempfang, zwingen die Kabelnetzbetreiber den Nutzern einen unnötigen zusätzlichen Receiver, und damit eine zweite Fernbedienung und damit Komforteinschränkungen wie am TV umschalten auf einen externen Receiver, usw vor. Obendrein braucht damit jedes Wiedergabegerät einen eigenen Receiver. Genau das war doch früher der Grund, warum man Kabelfernsehen verwendet hat. Egal ob man 1 TV oder 5 TV und 3 Radios anschliessen wollte, es ging einfach.

Siehe oben, allerdings sollte man bedenken, dass Digital TV viel älter als die Generation der LCDs/Plasmas mit DVB-C Tuner ist, bei allen anderen geräten ist zwingend ein Receiver erforderlich, da einfach nicht die Möglichkeit besteht digitale Signale zu empfangen.
Leider hat man sich dann darauf ausgeruht...

4. Aktuelle Flachbildfernseher haben zwar idR Analog + Kabeltuner drin, allerdings ist das bei 90% der Geräte willenlos zusammengeschustert für den internationalen Markt. Macht euch mal den Spass und stellt euren Fernseher so ein, dass bei Druck auf Taste 1 auf der Fernbedienung ARD HD (digital), bei 2 ZDF HD (digital), bei 3 Hessenfernsehen (digital), bei 4 RTL (analog, weil kein CI-Modul) u.s.w. verfügbar ist. Ich meine, genau so haben unsere Eltern seit 50 Jahren ferngesehen - und werden sich im Alter von >70 Jahren sicher nicht damit anfreunden wollen, in der richtigen Geschwindigkeit eine 1 0 3 zu tippen, um RTL angezeigt zu bekommen. Macht das echt mal, vor allem mit der Programmplatzzuweiseung und der Mischung von analog und digital. Wenn ihr da ausser Metz und Loewe nen Fernseher findet (also einen, der nicht das 4fache von "normalen" Geräten kostet) meldet euch mal - ist ernst gemeint!


z.B. nahezu jeder Samsung TV, wenn man die Kanalliste editiert http://www.polskafan.de/samsung/downloads
Ist zwar etwas umständlich je nach Model, aber funktioniert wunderbar.
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2345
Registriert: 20.12.2008, 16:18

Vorherige

Zurück zu Digitaler Kabelanschluss und Premium TV-Pakete

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste