- Anzeige -

Mietvertrag Digitaler Videorecorder

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).

Mietvertrag Digitaler Videorecorder

Beitragvon ceki » 05.01.2011, 16:10

Hallo Leute,ich möchte meinen Mietvertrag für meinen Dig.Videorecorder kündigen!
Kann ich dies auch per Mail machen,oder muss ich das per Einschreiben b.z.w. Fax machen?
Vielleicht habt Ihr ja schon Erfahrung damit gemacht.
Gruss
Arno
ceki
Kabelexperte
 
Beiträge: 111
Registriert: 13.07.2007, 15:33
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Mietvertrag Digitaler Videorecorder

Beitragvon ernstdo » 05.01.2011, 17:53

Würde es besser als Einschreiben machen, Einwurfeinschreiben reichte bei mir bis jetzt immer aus um etwas bei UM zu kündigen.
ernstdo
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2844
Registriert: 14.02.2010, 18:06
Wohnort: Dortmund

Re: Mietvertrag Digitaler Videorecorder

Beitragvon ceki » 06.01.2011, 15:53

Hallo,ich habe gestern einfach mal eine Kündigung per Mail abgeschickt!
Heute steht in meinem Onlinebereich bereits Laufende Änderung :smile:
Dann hat das Kündigen per Mail wohl einwandfrei funktioniert :winken:
Gruss
Arno
ceki
Kabelexperte
 
Beiträge: 111
Registriert: 13.07.2007, 15:33
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Mietvertrag Digitaler Videorecorder

Beitragvon ernstdo » 08.01.2011, 09:16

Aber eine ordentliche Bestätigung in irgendeiner Art und Weise (Mail o. Brief) hast Du (noch) nicht bekommen,oder?
Nur auf so eine Änderung im Kundenprofil würde ich mich nicht verlassen ...........
ernstdo
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2844
Registriert: 14.02.2010, 18:06
Wohnort: Dortmund

Re: Mietvertrag Digitaler Videorecorder

Beitragvon conscience » 08.01.2011, 09:38

Schon mal jemand was von Postlaufzeiten gehört?
conscience
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3635
Registriert: 24.12.2007, 11:16

Re: Mietvertrag Digitaler Videorecorder

Beitragvon Mr Iron » 08.01.2011, 10:47

Ich hab immer problemlos per Fax gekündigt!

Mein auch irgendwo gelesen zu haben, dass man per Post oder per Fax Kündigen soll/kann/muss!

(vvtl. geht es ja heutzutage auch mit der ePost per Mail, soll ja so gut (und so teuer :zwinker: ) wie ein Brief sein bzw. wird die E-Mail ausgedruckt wenn der Empfänger das nicht hat/nutzt)

Ist ja auch wg der Unterschrift ziemlich Sinnvoll, denn die sollte auf ein Kündigungsschreiben niemals fehlen :streber: .

Gruß
Mr Iron
Alles was ich Poste, hat keine Allgemeingültigkeit. Es besteht aus mein Wissen und meinen Erfahrungen, welches ich zur dieser Zeit hatte :D
Ich muss mir iwie mal eine neue Tastatur kaufen, die weniger Rechtschreibfehler macht :D

Internet / VoIP: Unitymedia - 3play PREMIUM 100 mit Telefon Komfort-Option
Router: AVM
FRITZ!Box 6360 Cable Firmware: FRITZ!OS 05.28 Release: 18.6.2012
Digital-Box: HD-Recorder Echostar HDC601DVR incl. DigitalTV HIGHLIGHTS+HD-Option
Benutzeravatar
Mr Iron
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 684
Registriert: 20.12.2009, 17:01
Wohnort: GE

Re: Mietvertrag Digitaler Videorecorder

Beitragvon koax » 08.01.2011, 11:28

Mr Iron hat geschrieben:Ich hab immer problemlos per Fax gekündigt!

Mein auch irgendwo gelesen zu haben, dass man per Post oder per Fax Kündigen soll/kann/muss!

Du kannst auf alle möglichen Arten kündigen und die Kündigung ist immer wirksam, sofern sie seitens UM angenommen und bestätigt wird und sich somit UM nicht auf ihre AGB beruft und eine nicht konforme Kündigung als unwirksam ablehnt.

Wenn Du aber auf der sicheren Seite sein willst, musst Du nach den AGB schriftlich kündigen und das juristische Schriftformerfordernis erfüllen weder Email noch FAX. Und zum Nachweis einer solchen Kündigung sollte dann Einschreiben gegen Rückschein gewählt werden.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: Mietvertrag Digitaler Videorecorder

Beitragvon Mr Iron » 08.01.2011, 13:57

koax hat geschrieben:Und zum Nachweis einer solchen Kündigung sollte dann Einschreiben gegen Rückschein gewählt werden.


Ja also Beweis ist das sicherlich die Vernünftigere Art!

Ich dennoch habe es so wie oben geschrieben per Fax (rechtzeitig mit genügend Vorlaufzeit) gemacht um halt auf Nummer sicher zu gehen!

Wenn es nicht bestätigt wurde, hätte ich immer noch ausreichend Zeit meine Kündigung so wie du sie empfiehlst, abzusetzen.

Ich bin mir natürlich jetzt nicht mehr 100%ig sicher, aber ich hatte mal gelesen, dass auch per Fax schon Kündigungen für Rechtskräftig ausgesprochen waren, die von ein Unternehmen auch nicht akzeptiert wurde!

Der Vorteil des Klägers war allerdings, dass er nicht den "normalen" Sendebericht genommen hatte, sonder den erweiterten, der das gesamten Fax incl. dem Schreiben als Sendebericht ausgedruckt hatte.
(so ist mein Fax und sollte auch bei jeden eingestellt sein, der in solch einer Art Faxe versendet)

Ich weiß, darüber können wir jetzt ellenlang diskutieren, will ich aber nicht :naughty:

Recht ist immer dann, wenn Recht zugesprochen wird.

Bei mir wurde es immer so akzeptiert und hoffe, dass es in Zukunft auch weiter funktionieren wird!

Andernfalls hab ich ja immer noch:
Mr Iron hat geschrieben:(vvtl. geht es ja heutzutage auch mit der ePost per Mail, soll ja so gut (und so teuer :zwinker: ) wie ein Brief sein bzw. wird die E-Mail ausgedruckt wenn der Empfänger das nicht hat/nutzt)


Und das ist def. vollkommen ausreichen, da ich mit -->ePost<-- Einschreiben versenden kann!

Gruß
Mr Iron
Alles was ich Poste, hat keine Allgemeingültigkeit. Es besteht aus mein Wissen und meinen Erfahrungen, welches ich zur dieser Zeit hatte :D
Ich muss mir iwie mal eine neue Tastatur kaufen, die weniger Rechtschreibfehler macht :D

Internet / VoIP: Unitymedia - 3play PREMIUM 100 mit Telefon Komfort-Option
Router: AVM
FRITZ!Box 6360 Cable Firmware: FRITZ!OS 05.28 Release: 18.6.2012
Digital-Box: HD-Recorder Echostar HDC601DVR incl. DigitalTV HIGHLIGHTS+HD-Option
Benutzeravatar
Mr Iron
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 684
Registriert: 20.12.2009, 17:01
Wohnort: GE

Re: Mietvertrag Digitaler Videorecorder

Beitragvon ceki » 08.01.2011, 15:55

Hallo,laut Servicehotline liegt meine Kündigung vor,und wird zur Zeit bearbeitet.
Gruss
Arno
ceki
Kabelexperte
 
Beiträge: 111
Registriert: 13.07.2007, 15:33
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Mietvertrag Digitaler Videorecorder

Beitragvon Moses » 08.01.2011, 18:55

koax hat geschrieben:Wenn Du aber auf der sicheren Seite sein willst, musst Du nach den AGB schriftlich kündigen und das juristische Schriftformerfordernis erfüllen weder Email noch FAX. Und zum Nachweis einer solchen Kündigung sollte dann Einschreiben gegen Rückschein gewählt werden.


Das stimmt so nicht. E-Mail und FAX erfüllen sehr wohl die juristische "gewillkürte Schriftform", die UM in ihren AGB verlangt. Ein FAX erfüllt sogar die "echte" Schriftform, wie sie bei Gericht gefordert wird. Das ist dagegen mit E-Mail etwas komplizierter, da nicht unterschrieben. Für Verträge (und AGB) gelten aber niedrigere Anforderungen und da reicht auch eine E-Mail völlig zur Wahrung der Schriftform.

Wenn man nicht auf den letzten Drücker kündigt (die Fristen beschreiben, wann eine Kündigung spätestens erfolgen muss, man sollte also ruhig die Kündigung abschicken, sobald man den Entschluss zur Kündigung gefasst hat, auch Kündigungen zu späteren Zeitpunkten als das Ende der Mindestlaufzeit sind möglich, natürlich unter Berücksichtigung der automatischen Verlängerung. Wenn ich also heute in 3 Jahren den Vertrag mit UM nicht mehr bräuchte, könnte ich auch heute entsprechend die Kündigung abschicken!), sollte man ruhig erstmal E-Mail oder FAX probieren, das ist deutlich einfacher, geht schneller und funktioniert in fast allen Fällen. Auch normale Briefe reichen völlig, der Quatsch mit Einschreiben gegen Rückschein ist relativ überflüssig, da auch normale Briefe heutzutage grundsätzlich als "angekommen" gelten, da die Erfahrung lehrt, dass Briefe so gut wie nicht verloren gehen. Selbst, wenn eine Kündigung verloren geht, wird das Unternehmen (egal ob UM oder wer auch immer) eine nachträgliche Kündigung lieber einfach akzeptieren, als es auch ein Gerichtsverfahren ankommen zu lassen, wo einem dann der Rückschein vielleicht als Beweis dienen würde...

Natürlich kann man trotzdem mit Rückschein verschicken, das dient aber einzig und allein der Gewissensberuhigung. Einfach in der Kündigung eine schriftliche Bestätigung fordern und nachhaken, wenn die nach zwei Wochen noch nicht da ist. Das reicht völlig.
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Nächste

Zurück zu Digitaler Kabelanschluss und Premium TV-Pakete

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste