- Anzeige -

Alphacrypt zukunftssicher ?

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).

Re: Alphacrypt zukunftssicher ?

Beitragvon dgmx » 28.12.2010, 10:01

Alles klar, danke für den Tipp. Dann werde ich mal nach neuer Software für den Fernseher suchen. :smile:
dgmx
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1040
Registriert: 03.05.2009, 13:03

Re: Alphacrypt zukunftssicher ?

Beitragvon ernstdo » 28.12.2010, 10:39

Was für ein Hersteller ist es denn?

Für Toshiba bitte hier:

http://www.dl.toshiba.com/tsb-tv/NA/GB/EN/

:zwinker:
ernstdo
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2844
Registriert: 14.02.2010, 18:06
Wohnort: Dortmund

Re: Alphacrypt zukunftssicher ?

Beitragvon dgmx » 28.12.2010, 10:50

Ne ist ein Sammy :zwinker:

Habe schon Software gefunden, muss die dann heute Abend mal per USB-Stick einspielen und hoffen das es dann besser ist. Obwohl dann lt. Homepage von Samsung wohl alle Einstelllungen weg sind na toll :motz:

Scheint an der Version des AC zu liegen, das alte hat noch 1.16 das neue 1.19.
dgmx
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1040
Registriert: 03.05.2009, 13:03

Re: Alphacrypt zukunftssicher ?

Beitragvon ernstdo » 28.12.2010, 11:11

Naja, die Senderlisten kannst Du ja mit samygo sichern:

http://www.polskafan.de/samsung

und wieder einspielen, spart schon mal etwas Zeit ....

Kannst Du die AC denn nicht tauschen oder ist das Problem auch mit dem anderen Gerät?
Dann brauchst Du Dir viell. gar keine Arbeit machen ....
ernstdo
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2844
Registriert: 14.02.2010, 18:06
Wohnort: Dortmund

Re: Alphacrypt zukunftssicher ?

Beitragvon dgmx » 28.12.2010, 11:27

Habe zwei mal exakt den gleichen Fernseher und halt auch 2 AC Module, da hilft es wohl nix einen Fernseher muss ich anpacken. :zwinker:

Ja das mit der Senderliste gucke ich mir dann mal an, ich meine das ich damit damals auch die einzelnen Premiere Sportkanäle eingefügt habe.
dgmx
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1040
Registriert: 03.05.2009, 13:03

Re: Alphacrypt zukunftssicher ?

Beitragvon mischobo » 28.12.2010, 13:59

Moses hat geschrieben:[...]
Ich halte es nicht für wahrscheinlich, dass UM gezielt das Alphacrypt aussperren wird. Eher möglich ist, dass sie "in Zukunft" ein anderes Verschlüsselungssystem einsetzen und das Alphacrypt damit nicht mehr klar kommt. Das so etwas passiert, halte ich aber auch für unwahrscheinlich, da das System im Moment noch nicht geknackt ist und daher kaum Nutzen hätte. Immerhin bezahlen die Alphacrypt Nutzer ja brav ihre Abo-Gebühren, warum sollte man die aussperren wollen?

... ich denke auch nicht, dass man Alphacrypt-Module aussperren wird. Da UPC Broadband ihre Kabelnetze in Europe weitestgehend vereinheitlichen, gehe ich davon aus, dass bei Unitymedia der geliche Kartentyp zum Einsatz kommen wird, der auch in anderen europäischen Kabelnetzen zum Einsatz kommt. Meiner Einschätzung nach dürften das angekündigte CI+-Modul sowie die angekündigte "Super-Box" nicht mehr mit UM02-Karten laufen. Es wäre dabei durchaus möglich, dass der "Nur-Kartenvertrag" Neukunden dann nicht mehr angeboten wird. Allerdings sollten auch die alternativ im Handel erhältlichen Unitymedia-Receiver nicht außer Acht gelassen werden ...
Moses hat geschrieben:Die größte Gefahr ist wahrscheinlich, dass CI+ und diverse Aufnahme-Restriktionen erzwungen werden... ob, wann und wie das passiert, wird sich zeigen. Liegt im Moment aber groß in Mode.

... die Restriktionen dienen nicht dazu den Zuschauer zu Ärgern, sondern die TV-Werbeindustrie bei der Stange zu halten, die im technischen Fortschritt, mit der man recht komfortabel die Werbeblöcke überspringen kann, eine Gefahr sehen und das zum Anlass nehmen zu versuchen die Werbepreise zu drücken. Die Sender sind auf Werbeeinahmen angeweisen, um damit die Programme betreiben zu können. Dazu wird auch Lizenzware eingekauft und die Lizenzgeber stellen auch noch Forderungen. Die wollen auch, dass man die Inhalte nicht ohne Qualitätsverlust aufzeichnen und kopieren kann. Denen ist es nunmal lieber, dass die Zuschauer einen Film anschauen und sich dann den Film auf DVD oder BluRay kaufen.
Unitymedia hat kein wirkliches Interesse an diesen Einschränkungen, darf aber auf der anderen Seite nicht die Ansprüche der Programmanbieter außer Acht lassen.
Meines Erachtens geht Unitymedia mit den "Card-Only"-Verträgen einen Kompromiß ein, bei der der Kunde in Verbindung mit einem Alphacrypt Classic den DVB-C-Empfänger seiner Wahl nutzen kann.
Da das Produkt nur auf gezielte Nachfrage erhältlich ist, hält sich die Anzahl der Nutzer so in Grenzen, dass sich das nicht auf die Werbepreise der kommerziellen Sender auswirkt und auch die Anzahl der Kunden die Aufnahmen kopieren halten sich in Grenzen. Natürlich dürfen die Konditionen für das Produkt nicht zu attraktiv werden, denn wenn zuviele Kunden dieses Produkt nutzen, wird sich das negativ auf die Werbepreise der kommerziellen Sender auswirken. ...
Moses hat geschrieben:Achja:
Das Alphacrypt implementiert völlig legal und offiziell das von Unitymedia eingesetzte Verschlüsselungsverfahren per Lizenz von Kudelski. Insofern ist "nicht lizensiert" nicht ganz richtig. In keinem Fall wird hier ein Verschlüsselungssystem umgangen oder Urheberrecht verletzt, was bei Dingen wie "softcams" oder "smartcams" schon eher problematisch sein kann.

... das stimmt so nicht. RIchtig ist, dass Mascom die Nagravision-Unterstützung legal implementiert, denn es wird strikt darauf geachtet, dass keine Rechte Dritter dabei verletzt werden.
Mascom hat aber defintiv keine Lizenz von Kudelski bzw. der Tochter Nagravision. Auch das Alphacrypt emuliert Nagravision nur (die Art und Weise wie ist natürlich auch urheberrechtlich geschützt).
Vor einiger Zeit hatte Mascom ein Patent übersehen. Kabel Deutschland ist das aufgefallen und hat das Nagravision gemeldet. Nagravision geriet damit in Zugzwang und musste rechtliche Schritte gegen Mascom einleiten. Nagravision und Mascom einigten sich außergerichtlich, wobei keine Details bekannt wurden. Das hatte zur Folge, dass Mascom die K09 und D09-Karten von Kabel Deutschland nicht mehr unterstützen darf.
Auch wenn in dem Zusammenhang weitere Patentverletzungen zum Nachteil von Nagravision existieren sollten, dann dürften die im Rahmen der außergerichtlichen Einigung von Nagravision toleriert werden.
Mascom ist zudem auch noch Kunde eines anderen Kudelski-Unternehmens, denn Mascom bezieht die Hardware der Alphacrypt-Module von SmarDTV (zu erkennen am eingegossenen SmarDTV-Logo). Zudem ist Mascom offizieller SmarDTV-Distributor.
Da SmarDTV der CI plus LLP angehört, ist SmarDTV auch auf diversen Internet kusierenden schwarzen Listen zu finden und soll nach dem Willen von CI+/HD+-Gegner boykottiert werden. Da SmarDTV-Module die Grundlage des Alphacrypt-Moduls bilden, müssten die CI+/HD+-Gegener konsequenterweise auch die Alphacrypt-Module boykottieren ;)
SmarDTV stellt produziert u.a. auch für die SES Astra-Tochter HD+ CI- sowie CI+-Module her. Auch in Bezug auf SES-Astra sind die CI+/HD+-Gegner mit ihrem Boykott inkonsequent. Es ist der Fernsehzuschauer, der Astra zu der heutigen Marktmacht verholfen hat und hat damit auch Astra dazu verholfen Geschäftsmodelle á la HD+ einzuführen.

Zur Zukunftsicherheit: was ist denn heute in der Unterhaltungselektronik noch zukunftssicher ?
mischobo
Moderator
 
Beiträge: 2797
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Re: Alphacrypt zukunftssicher ?

Beitragvon dgmx » 28.12.2010, 18:31

Hm ich sehe gerade das ich einmal eine UM1 Karte habe und eine UM2 Karte. Nur bei der "neueren" UM2 Karte tritt dieses Problem auf das die Sender manchmal verschlüsselt sind.
dgmx
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1040
Registriert: 03.05.2009, 13:03

Re: Alphacrypt zukunftssicher ?

Beitragvon ernstdo » 28.12.2010, 19:10

Also bei mir funktionierte die UM02 mit dem AC (Version 3.19) bis vorletzte Woche noch einwandfrei, hab das AC aber verkauft weil ich seit einiger Zeit die HD Box habe und fast nur noch aufgezeichnete Sendungen ansehe oder zeitversetzt TV schaue.
ernstdo
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2844
Registriert: 14.02.2010, 18:06
Wohnort: Dortmund

Re: Alphacrypt zukunftssicher ?

Beitragvon dgmx » 28.12.2010, 19:16

ernstdo hat geschrieben:Also bei mir funktionierte die UM02 mit dem AC (Version 3.19) bis vorletzte Woche noch einwandfrei, hab das AC aber verkauft weil ich seit einiger Zeit die HD Box habe und fast nur noch aufgezeichnete Sendungen ansehe oder zeitversetzt TV schaue.


Okay dann teste ich nochmal weiter.... :zwinker:
dgmx
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1040
Registriert: 03.05.2009, 13:03

Re: Alphacrypt zukunftssicher ?

Beitragvon Karl Ranseier » 28.12.2010, 21:32

dgmx hat geschrieben:Habe mir nun doch noch ein neues AC Classic Modul zugelegt. Aber das neue Modul meldet öfters mal beim Sender Wechsel (z.B. von RTL auf Sat1) "verschlüsseltes Signal". Wenn ich dann nochmal hin und her schalte geht es wieder.

Hat Jemand von euch schon mal ähnliche Erfahrungen gemacht? Von meinem anderen Modul kenne ich das so nicht. Eine Fälschung schließe ich mal aus, da über Amazon gekauft.


Ist bei mir auch manchmal so. D.h. die Meldung steht ca. 1-2 Sek. da, dann kommt aber das Programm von alleine (ohne dass ich nochmal hin- und herschalten muss). Wenn ich dann nochmal auf einen anderen Sender schalte, und dann wieder auf den, bei dem vorher die Meldung kam, klappt es sofort, ohne Meldung.
Ein System konnte ich noch nicht erkennen. Tritt sehr sporadisch auf.

TV: Panasonic TX-P46GW20, Firmware: 2.505 (neuste)
CAM: AC Classic v3.19, Loader: EuroBoot V2.00C, steckt im CI+ Slot im TV
Smartcard: die "normale", die fast jeder hat = UM02? Habe vor ca. 1 Jahr 3Play bekommen.
50.000 kbit/s down 2.560 kbit/s up | IPv4 | Cisco EPC3208 (ohne G)
Karl Ranseier
Kabelneuling
 
Beiträge: 49
Registriert: 22.03.2009, 14:42

VorherigeNächste

Zurück zu Digitaler Kabelanschluss und Premium TV-Pakete

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 7 Gäste