- Anzeige -

Informationen über CI+

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).

Informationen über CI+

Beitragvon DianaOwnz » 26.11.2010, 20:41

Da ja ein CI+ Modul bei UM im Gespräch ist kann es nicht schaden wenn man ein wenig informierter ist bevor man sich so etwas zulegt.


Wie schon zu HD+ ( SatellitengängelTV ), gibt es nun auch einen Informationsbeitrag zu CI+

http://www.youtube.com/watch?v=cvroR8cN6To



Wer sich dafür interessiert oder auf SAT wechseln möchte, hier der Link zu dem Informationsbeitrag zu HD+

http://www.youtube.com/watch?v=_jPhVNkJ ... ted&fmt=18


für ALLE möchte ich noch einmal folgendes festhalten.

CI+ ist definitiv KEIN STANDARD , auch wenn ihr das im Internet oder selbst so in "Fachzeitschriften " gelesen habt.

Ich gehe da von Zahlungen der Industrie aus um die Leser zu täuschen und ihnen diese Schnittstelle schmackhaft zu machen, denn diese haben ein ernsthaftes Interesse euch eure Rechte zu entziehen.
Zuletzt geändert von DianaOwnz am 26.11.2010, 20:52, insgesamt 1-mal geändert.
Für Werbesender in HD 3- fach bezahlen ? Da könnt ihr lange warten ;)
Endlich sky KOMPLETT mit HD und GO - Keine Privaten ohne Alphacrypt!!!
Benutzeravatar
DianaOwnz
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1878
Registriert: 10.01.2009, 17:56

Re: Informationen über CI+

Beitragvon bubi09 » 26.11.2010, 20:45

für ALLE möchte ich noch einmal folgendes festhalten:
Wer keinen PVR sondern nur einen Receiver oder integrierten Tuner im Fernsehen hat, wird durch CI+ keine Nachteile (Gängelungen) spüren.
bubi09
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1828
Registriert: 18.02.2010, 11:54

Re: Informationen über CI+

Beitragvon DianaOwnz » 26.11.2010, 20:49

Wer einen TV mit CI+ und ein Alphacrypt Modul nutzt der muß damit rechnen das der Kabelanbieter dieses Modul deaktiviert und es somit nicht mehr funktioniert.

Das klappt NUR wenn der Nutzer einen TV mit CI+ Schnittstelle hat, TV Besitzer mit CI Standardschacht schauen weiterhin problemlos mit ihrem Alphacrypt Modul.

Soviel zu keine Nachteile (Gängelungen) bei reinen TVs ;)
Für Werbesender in HD 3- fach bezahlen ? Da könnt ihr lange warten ;)
Endlich sky KOMPLETT mit HD und GO - Keine Privaten ohne Alphacrypt!!!
Benutzeravatar
DianaOwnz
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1878
Registriert: 10.01.2009, 17:56

Re: Informationen über CI+

Beitragvon oxygen » 26.11.2010, 20:59

DianaOwnz hat geschrieben:CI+ ist definitiv KEIN STANDARD, auch wenn ihr das im Internet oder selbst so in "Fachzeitschriften " gelesen habt.

Das hängt von der Definition von "Standard" ab.
Bei Wikipedia steht z.b.
Ein Standard ist eine vergleichsweise einheitliche oder vereinheitlichte, weithin anerkannte und meist auch angewandte (oder zumindest angestrebte) Art und Weise, etwas herzustellen oder durchzuführen, die sich gegenüber anderen Arten und Weisen durchgesetzt hat.

Das trifft in jedem Punkt auf CI+ zu. Davon abgesehen steht das DVB Konsortium kurz davor CI+ auch zum offiziellen Industriestandard zu erheben.

Telekom Entertain IP VDSL50 mit IPv6/IPv4-Dual-Stack Router: Netgear DGNB3800B
Früher: Unitymedia
oxygen
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1321
Registriert: 30.09.2009, 16:53

Re: Informationen über CI+

Beitragvon DianaOwnz » 26.11.2010, 21:30

Warum beantragt man dann beim DVB Konsortium dann das CI+ zum Standard erklärt wird wenn er das schon sein soll ?


Das eine Standarisierung beantragt wurde habe ich ebenfalls gelesen , daß wird aber scheitern, CI+ ist schon einmal vom DVB-Konsortium ABGELEHNT worden, wegen zuvieler zuschauerfeindlichen Massnahmen, warum sollte es diesmal anders sein.

Bei CI+ ist seitdem nichts verändert worden.

Im DVB Konsortium werden halt nicht nur die Interessen der Anbieter vertreten !

Ci+ ist eine probitäre Lösung einiger weniger Anbieter, daß kommt im Video auch rüber.
Für Werbesender in HD 3- fach bezahlen ? Da könnt ihr lange warten ;)
Endlich sky KOMPLETT mit HD und GO - Keine Privaten ohne Alphacrypt!!!
Benutzeravatar
DianaOwnz
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1878
Registriert: 10.01.2009, 17:56

Re: Informationen über CI+

Beitragvon Matrix110 » 26.11.2010, 21:44

Das ganze ist doch recht einfach:

Was wollen (teile) der Zuschauer?
Keinen extra Receiver, sondern den im TV integrierten Receiver verwenden.

Was will der Kabelanbieter?
Das alle ihre Gebühren zahlen, was defacto bei Kabel nur per Grundverschlüsselung zuverlässig funktioniert.

Was wollen die Programmanbieter?
Eine sichere digitale Verwertungskette(für niedrigere Lizenzgebühren der Serien/Filme), wo Aufnahmen wenn überhaupt nur zeitnah angeschaut werden können und NICHT archiviert werden können(da man so gegen die DVD/BD Welt spielt) und zu verhindern, dass meine einzige Einnahmequelle (Werbung) nicht angeschaut wird

Vergleichen wir mal CI mit CI+

CI:
Passt
Passt
mööp

CI+:
passt
passt
passt, wenn man Aufnahmen deaktiviert

Ergo wird sich für CI+ entschieden, da man so positive Argumente auf Kabelnetzbetreiber Seite hat und von manchen Sendern geforderter Restriktionen durchsetzen kann.

Die Nachteile von CI+ bei existierendem CI+ Modul existieren nur für einen Teil der Kundengruppe(wie groß/klein der ist mir leider nicht bekannt), da nicht jeder TV oder Receiver mit Aufnahmefunktion besitzt.

CI offiziell einzusetzen hätte für den Kabelbetreiber NUR Nachteile, wenn man von der Kundenzufriedenheit absieht.
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2345
Registriert: 20.12.2008, 16:18

Re: Informationen über CI+

Beitragvon oxygen » 26.11.2010, 22:00

DianaOwnz hat geschrieben:Das eine Standarisierung beantragt wurde habe ich ebenfalls gelesen , daß wird aber scheitern, CI+ ist schon einmal vom DVB-Konsortium ABGELEHNT worden, wegen zuvieler zuschauerfeindlichen Massnahmen, warum sollte es diesmal anders sein.

If you can't beat them, join them.

Telekom Entertain IP VDSL50 mit IPv6/IPv4-Dual-Stack Router: Netgear DGNB3800B
Früher: Unitymedia
oxygen
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1321
Registriert: 30.09.2009, 16:53

Re: Informationen über CI+

Beitragvon Matrix110 » 26.11.2010, 22:00

DianaOwnz hat geschrieben:Warum beantragt man dann beim DVB Konsortium dann das CI+ zum Standard erklärt wird wenn er das schon sein soll ?


Das eine Standarisierung beantragt wurde habe ich ebenfalls gelesen , daß wird aber scheitern, CI+ ist schon einmal vom DVB-Konsortium ABGELEHNT worden, wegen zuvieler zuschauerfeindlichen Massnahmen, warum sollte es diesmal anders sein.

Bei CI+ ist seitdem nichts verändert worden.

Im DVB Konsortium werden halt nicht nur die Interessen der Anbieter vertreten !

Ci+ ist eine probitäre Lösung einiger weniger Anbieter, daß kommt im Video auch rüber.


CI+ IST ein Standard, jedoch kein Standard der vom DVB Konsortium verabschiedet wurde(was im Signalübertragungsbereuch von TV Signalen so die "offizielle" Institution ist), das ändert nicht daran das der CI+ Standard festgeschrieben ist, nur weil es von einigen Industrieplayern war.

Solche Standards gibt es bei extrem vielen Sachen...wenn es die "Big Player" im Business verabschieden setzt es sich auch meistens durch. (USB/HDMI/SD Karten mal als berühmtere Beispiele gibt jedoch auch genug die mehr oder weniger gescheitert sind, davon gibt es aber ebenso "offiziell" verabschiedete Standards wie Firewire)
Und da bei CI+ fast alle großen Unterhaltungsunternehmen mitziehen wird sich CI+ durchsetzen(was es bei TVs schon getan hat)

Den CI+ Standard auch im DVB-Konsortium zu verabschieden und damit den Standard "offizieller" machen soll nur der weiteren Verbreitung helfen....
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2345
Registriert: 20.12.2008, 16:18

Re: Informationen über CI+

Beitragvon DianaOwnz » 26.11.2010, 23:10

Daran das sich ein CI+ Standard etablieren soll hat der Enduser , also wir , kein Interesse (anwesende UM Mitarbeiter ausgenommen)

Wir , die Enduser haben ein Interesse daran das der vorhandene CI Standard genutzt werden kann da er alle rechtlichen Anforderungen des Gesetzgebers erfüllt.
An Kosteneinsparungen hat unsereins kein Interesse da diese immer nur die Gewinne vergrößern und nicht uns Kunden zugute kommen oder wann hat UM mal die Kabelgebühren gesenkt ?

Ein Möglichkeit zur jahrzehntelang vorhande technische Weiterentwicklungen auch in Zukunft zu nutzen ist für viele Vorraussetzung um dafür Geld in die Hand zu nehmen und sich ein Abo zuzulegen.
Gängelungen jeglicher Art sind da sehr kontraproduktiv.
Man sieht es aktuell daran das selbst UM beim HDTV Empfang so langsam umdenkt um mehr Abos verkaufen zu können.

Die technischen Möglichkeiten sollen sich weiterentwickeln und nicht zurück.

Ci+ einführen zu wollen ist wie die Forderung nach TV Sendungen in Schwarz Weiß !

Ich würde mich in der Zeit nur sehr ungern technisch in die 60er Jahre zurückversetzen lassen.

Ständig das Argument der Rechteinhaber anzuführen um Raubkopien zu verhindern ist mehr als lächerlich, solche Raubkopien gibt es defakto gar nicht, diese stammen von der Blu-ray oder der DVD aber bestimmt nicht von TV Aufnahmen von z.B. den Privatsendern.

Die einzigen GÜLTIGEN STANDARDS die es bei uns bei DVB gibt sind nun einmal die des DVB-Konsortiums und das ist auch gut so. Es kann nicht jeder daherkommen , eine probitäre Lösung entwickeln und das dann mit Macht in den Markt drücken und selbst zum Standard erklären. Das Resultat wäre ein vollkommens Chaos und eine andauernde Situation wie sie zB eine lange Zeit bei den 3 verschiedenen Videosystemen existent waren oder bei den 2 verschiedenen HD Scheiben (Blu-ray-HD DVD).
Momentan bei HD und HD+ zu erkennen mit dem Resultat das eine technische Entwicklung auf Jahre ausgebremst wird.
Für Werbesender in HD 3- fach bezahlen ? Da könnt ihr lange warten ;)
Endlich sky KOMPLETT mit HD und GO - Keine Privaten ohne Alphacrypt!!!
Benutzeravatar
DianaOwnz
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1878
Registriert: 10.01.2009, 17:56

Re: Informationen über CI+

Beitragvon mischobo » 27.11.2010, 16:33

... "CI+ ist kein Standard". Wenn ich das schon wieder höre. Mit CI+ verhält es sich kaum anders als mit der Bluray. Die BluRay-Spezikation wurde von einem Konsortium, dem diverse Unternehmen angehören. Bei CI+ war das nicht anders. Die BluRay-Spezifikation erlaubt diverse Gängelungen, nicht anders als bei CI+.

CI wurde von der ETSI standardisiert, hat sich in Deutschland aber nicht durchgesetzt, da es anbieterseitig nur eine geringe Akzeptant dafür war. CI-Module werden aktuell von Kabelkiosk (ausgenommen die Privaten in HD), Fernsehpaket auf Eurobird 9 und MTV TuneInn unterstützt. In der Vergangenheit gab es noch Easy.TV, arenaSAT und entavio, die CI-Module unterstützt haben.
Damit ist in Deutschland kein wirklicher Markt für CI-Module entstanden. Bei CI+ sieht das anders aus, denn hier werden anbieterseitig CI+ Lösungen angeboten oder zumindest angekündigt. Das hat zur Folge, dass die Receiverhersteller inzwischen auch schon dazu übergehen, ihre Produkte mit eine CI+-Schnittstelle. Mit CI+ wird die Auswahl an Digital-Receiver, vor allem Kabelmodelle, deutlich vergrößern, denn aufgrund der seitens der Plattformbetreiber offziell angeboten CI+-Lösungen haben die Hersteller eine gewisse Planungsicherheit.

Premiere hat vor Jahren mal ein CI-Modul angeboten, das dem DVB-CI-Standard (ETSI EN 50 221) und zusätzlich der DVB-Spezifikation (Erweiterung der CI-Spezifikation (ETSI TS 101 699)) entsprach. Das Modul konnte nur in entsprechend ausgerüstetn Receiver genutzt werden. Gleiches gilt für die CI-"Legacy"-Module für HD+.

Für den Endverbraucher spielt es keine Rolle, ob Industrie-Standard oder nicht. Ein Industrie-Standard gibt der Industrie aber eine noch höhere Planungssicherheit ...
mischobo
Moderator
 
Beiträge: 2797
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Nächste

Zurück zu Digitaler Kabelanschluss und Premium TV-Pakete

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste