- Anzeige -

Ständige Bildprobleme mit iesy und jetzt mit Unitymedia

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).

Ständige Bildprobleme mit iesy und jetzt mit Unitymedia

Beitragvon Franceska » 20.07.2007, 13:16

2005 zum ersten Mal umgezogen. Im ganzen Haus wurden die veralterten Kabelsteckdosen, mit neuen ausgewechselt. Ich meldete mich bei iesy an und bekam nach kurzer Zeit einen Humax-Receiver und die Scatkarte. Mein damaliger Fernseher war ein vier Jahre alter Loewe.

Ständig ist das Bild zerfallen. Es teilt sich in kleine Vierecke, es friert ein, es kommt ein kurzer Quietschton, Teile des Bildes verschieben sich für ein paar Sekunden kurz, es war sein Geld nicht wert. Iesy schickte mich ständig zu Humax bezüglich eines Software-Updates und Humax machte mir klar, dass dieses Gerät eingestellt wurde und dass es kein Update geben würde.

Vor einem Jahr bin ich wieder umgezogen und jetzt, wo es Unitymedia gibt dachte ich, versuche es noch einmal. Habe seit Montag einen neuen LCD-Fernseher und Unitymedia "versicherte" mir, dass der neue TT-micro C254-Receiver besser ist, denn plötzlich geben sie zu, dass der Humax-Receiver, nur Probleme machte.

Ich muss dazu noch sagen, dass erst bei meiner dritten Bestellung, innerhalb von fünf Wochen, es endlich geklappt hat, auch eine Auftragsnummer zu generieren. Gestern kam alles an.

Doch auch hier, welch Überraschung, nichts hat sich geändern. Egal bei welchem Sender, mal läufts ne Zeitlang wunderbar und dann friert das Bild ein oder es löst sich in kleine Vierecke auf. Der untere Teil verschiebt sich kurz oder der obere. Auch dieser Quietschton, ist wieder da.

Mir gefällt das überhaupt nicht und ich bin sauer, dass im Vergleich zum Telekommunikationsbereich, es für Hessen anscheinend immer noch nur eine einzige Kabelgesellschaft gibt, die ihr Monopol auch ausnutzt und teilweise, schlechten Service anbietet.

Die Kundenbetreuer sind teilweise unkompetent, auf Emails wird überhaupt nicht reagiert und es kotzt mich an, auf diese Firma, was das Fern sehen angeht, angewiesen zu sein.

Ich hatte von 1999-2005 in einem kabellosen Haus, mit zwei Sat-Schüsseln gewohnt und hatte NIE Fernsehprobleme. Außer, wenn es halt heftig geregnet hat. Leider kann ich hier keinen Sat-Schüssel anbringen, wegen der falschen Luftrichtung.

Jetzt meine Fragen: Sind diese Störungen normal? Senden Sender wie RTL, nicht längst schon digital? Es ist egal, ob ich RTL, Pro7, BBC Prime oder E! Etertainment schaue. Die Probleme gibt es bei allen.

Ich habe mir mal diese Sender einzeln angeschaut. Alle zeigen eine Signalqualität von 100% und eine Signalstärke von minimum 85%.

Bin für jede Hilfe oder Tipp dankbar.
Franceska
Kabelneuling
 
Beiträge: 20
Registriert: 20.07.2007, 12:59

Beitragvon Moses » 22.07.2007, 15:23

Das hört sich aber sehr nach Empfangsproblemen an.. eher als nach irgendwelchen Problemen mit der Hardware.

Lass dir mal nen Techniker schicken oder geb ne Störungsmeldung ab (an der Technik Hotline)
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Beitragvon Franceska » 30.07.2007, 01:20

So, habe seit Donnerstag, drei Störungen aufgegeben. Unitymedia weigert sich einen Techniker zu schicken.

Heute gegen 17:30, pechschwarzes Bild. Keine Sendungen gingen im digitalen Bereich mehr, außer ARD, ZDF, WDR, etc. Kein RTL, kein Sat.1, nichts.

Mir blieb nichts anderes übrig, als innerhalb von einem Monat, zum sechsten mal bei denen anzurufen. Neben den Kabel- und Digitalgebühren, kommen noch 8 Euro Telefongebühren für den Monat Juli dazu.

Mir wurde geraten, die Werkeinstellungen wieder herzustellen. Ich tat es und nachdem ich fertig war, sah man wieder alles. Ich sah super, einen Film auf Premiere und eben eine von zwei Episoden, meiner Lieblingssendung, auf BBC Prime. Doch schon bei der zweiten Episode, musste ich zum Entschluss kommen, Morgen meinen Vertrag zu widerrufen und zu kündigen. Die zweite Episode war voll mit dem Zerfall des Bildes, der Bildschirm wurde teilweise grün, der Ton quietschte. Ich nahm alles auf Video auf.

Der Kundenbetreuer heute, sieht keinen Grund, einen Techniker rauszuschicken. Das Problem lege einwandfrei, bei den Kabeln im Keller, zu denen Unitymedia keinen Zugang hat. Da frage ich mich, wenn der Kundenbetreuer angeblich weiß, wie veraltert die Kabel sind, wieso bieten sie dann in meinem Haus, das digitale TV an? Macht doch keinen Sinn oder?

Dann surfte ich durch die Kanäle und wieder waren wie am Freitag welche, die nicht zu sehen waren. Spätestens am Dienstag werde ich den Receiber wieder auf Werkeinstellungen zurücksetzen müssen und da sage ich mir lieber, ich lass es sein.

Ich werde morgen ein Bild von meiner Terasse machen und der einen Wand dort und werde mich schlau machen, ob ich trotz dieser Wand, eine Sat-Schüssel anbringen kann.

Unitymedia, alias iesy, hat sich innerhalb von zwei Jahren überhaupt nicht verbessert. Vor zwei Jahren wohnte ich in einer Wohnung, wo alle Kabel und Steckdosen, für das digitale Fernsehen ausgewechselt wurden. Auch da hatte ich so einen schlechten Empfang und auch da waren alle anderen Schuld, außer iesy. Erst heute geben sie zu, dass deren damaliger Humax-Receiver, ein absoluter Griff ins Klo war. Vielleicht ist das der jetzige Receiver, TT-Micro C254 ja auch. Immerhin steht auf ihm noch Tividi, also muss er mindestens sechs Monate alt sein, wenn nicht schon älter.
Franceska
Kabelneuling
 
Beiträge: 20
Registriert: 20.07.2007, 12:59

Beitragvon NetGear » 31.07.2007, 20:48

Also ich kenne keinen Fall wo kein Techniker rausgeschickt wird.

Wenn du als Kunde darauf bestehst bekommst du den Techniker mit Kostenhinweis zugeschickt!

Zu dem Kostenhinweis sind sie verpflichtet! Liegts an UM bleibst kostenlos liegts bei dir im Haus zahlst du den Einsatz. Ist die Box defekt wird sie Kostenlos getauscht!
NetGear
inaktiver User
 
Beiträge: 394
Registriert: 14.04.2007, 14:24

Beitragvon Mustimax » 01.08.2007, 10:59

Franceska hat geschrieben:[...]Erst heute geben sie zu, dass deren damaliger Humax-Receiver, ein absoluter Griff ins Klo war.[...]


ich glaube, wenn mir soetwas passieren würde, wäre ich auch sauer. ich wünsche dir viel glück, dass die dir beim ausstieg aus dem vetrag keine probleme machen :)

ich habe allerdings mit dem Humax Receiver keine Probleme
Benutzeravatar
Mustimax
ehemaliger User
 
Beiträge: 360
Registriert: 26.09.2006, 20:35

Beitragvon Franceska » 01.08.2007, 12:37

Mustimax hat geschrieben:
Franceska hat geschrieben:[...]Erst heute geben sie zu, dass deren damaliger Humax-Receiver, ein absoluter Griff ins Klo war.[...]


ich glaube, wenn mir soetwas passieren würde, wäre ich auch sauer. ich wünsche dir viel glück, dass die dir beim ausstieg aus dem vetrag keine probleme machen :)

ich habe allerdings mit dem Humax Receiver keine Probleme


Mustimax, Du wirst lachen. Ich hatte damals zum selben Zeitpunkt auch Premiere. Steckte ich die Premierekarte in den Humax, lief alles einwandfrei. Keine Bildstörungen nichts. Wechselte ich zu der Tividikarte von iesy, nur Probleme.

Naja, mein Vertrag mit Unitymedia war ein Fernabsatzvertrag. Habe mich bei der Verbraucherzentrale schlau gemacht und per Gesetz sind solche Verträge, innerhalb der ersten zwei Wochen kündbar. Da Unitymedia mich darauf nicht hingewiesen hat, hätte ich die Kündigung auch auf einen Monat verlängern können, doch dann wäre ich ab heute auch wieder zur Kasse gebeten worden.

Habe also Vorgestern per Fax gekündigt und den Receiver mit Karte, gestern zurückgeschickt. Morgen kommt ein Sat-Spezialist, der durch Zufall seit Jahren mit meiner Hausverwaltung zusammen arbeiten.

Ich muss UnityMedia aber ein bisschen Recht geben. Sowohl unser Hausmeister, wie auch der für die Technik zuständige Mitarbeiter bei der Hausverwaltung haben mir gesagt, dass man über das Thema Kabel schon redet. Nur der Hausmeister war etwas genauer. Angeblich tut man das schon seit Jahren und es wird noch weiter Jahre dauern. Der Sat-Spezialist sagte mir, dass er schon mehrere Kostenvoranschläge für dieses Haus in den letzten fünf Jahren, ja fünf Jahren eingereicht hat. Da es sich hier aber um ein Eigentümerhaus handel (56 Wohnung mit locker, 54 Eigentümer), war die Gesetzlage so, dass wenn nur zwei ablehnen, nichts gemacht wird.

Set dem 01.07.2007, gibt es ein neues Gesetz, dass wenn die Mehrheit eine Veränderung will, können die anderen dagegen nichts machen. Trotzdem finde ich es eine Frechheit. Hier werden sehr hohe Mieten kassiert und wenn ich wegen den analogen Kabeln im Keller, um die 12 Sender garnicht sehen kann, da frage ich mich, ob die Mieter ein Recht haben, die Kabelgebührzahlungen zu mindern? Ja, man sieht Sender, aber wenn 13 Sender fehlen und zwei werden schlecht übertragen, da denke ich, liegt die Verantwortung bei dem jeweiligen Vermieter.

Es ist ärgerlich. Die Fernseher gehen schon in Richtung HDTV und die TV-Kabel stecken immer noch im analogen. Auch die Telefonkabel sind veraltert, also fällt auch das Internet-TV aus und was die Sat-Anlage angeht, so darf sie nicht sichtbar sein und der Abstand zwischen dem LNB und der Wand, wären weit weniger als sechs Meter.
Franceska
Kabelneuling
 
Beiträge: 20
Registriert: 20.07.2007, 12:59


Zurück zu Digitaler Kabelanschluss und Premium TV-Pakete

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste