- Anzeige -

Doppelt bezahlen?

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).

Doppelt bezahlen?

Beitragvon jackb71 » 16.09.2010, 11:59

Hallo zusammen.

Ich hätte da gerne mal ein Problem. :D

Ich schildere mal kurz die Wohnsituation, zur Verdeutlichung:
Wohnhaus. Eigentum. Gehört den Schwiegereltern. Die wohnen in der 1. Etage.
Frau und ich wohnen im Erdgeschoß.
Kein Mietverhältnis, wir wohnen da halt. :zwinker:

Wir haben DigitalTv von UM (2x Family bzw. das Paket, das es davor gab und einmal Basic mit der HD-Box).
Dazu haben Frau und ich noch Internet & Telefon von UM, auf unseren Namen. Weil Schwiegereltern wiederum Arcor/Vodafone haben, auf deren Namen.
Der TV-Anschluß läuft komplett auf Schwiegervater, wir nutzen davon einen Anschluss auf unserer Etage mit der HD-Box, die anderen beiden Receiver werden oben genutzt.

Jetzt will UM einen "Sperrfilter" setzen, damit wir auf unserer Etage keinen Kabelanschluß mehr nutzen können.

Rechtens? Ja? Nein?

Bzw... müssen wir auf unserer Etage extra einen Kabelanschluß bezahlen obwohl das Haus Schwiegerdad gehört und keinerlei Mietverhältnis besteht?
Kann er in seinem Haus nicht Kabel legen wohin er will?
jackb71
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 75
Registriert: 02.06.2009, 16:39

Re: Doppelt bezahlen?

Beitragvon Grothesk » 16.09.2010, 12:20

Wenn die Wohnung im Erdgeschoss eine separate 'Wohneinheit' bildet, dann muss dort auch ein separater Vertrag abgeschlossen werden.
Für den Hauseigentümer besteht aber die Möglichkeit für alle Wohneinheiten eines Objektes einen 'Rahmenvertrag' abzuschließen.
Grothesk
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4830
Registriert: 13.01.2008, 17:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Doppelt bezahlen?

Beitragvon jackb71 » 16.09.2010, 12:30

Das tut sie doch aber gar nicht. Ist ein Haus mit 2 Etagen, fertig.
Wir könnten dort genauso gut auch _nicht_ wohnen, wäre in der "Außendarstellung" das Gleiche.
Dann würde Schwiegerdad eben unten seinen Hobbys nachgehen und oben wohnen, nur mal so als Beispiel.

Dann wären es auch nur 2 Etagen und keine separaten Wohneinheiten.
So wie jetzt auch. Ist ja alles frei begehbar.
Natürlich gibt es dort eine abschließbare Tür - aber die hat jedes Zimmer.
jackb71
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 75
Registriert: 02.06.2009, 16:39

Re: Doppelt bezahlen?

Beitragvon Grothesk » 16.09.2010, 12:32

Eigene Küche? Eigenes Bad?

Irgendwo hier im Forum gab es auch mal eine Definition, was eine 'Wohneinheit' aus Sicht von UM ist. Kannst ja mal danach schauen.
Grothesk
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4830
Registriert: 13.01.2008, 17:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Doppelt bezahlen?

Beitragvon jackb71 » 16.09.2010, 12:33

Ja, das würde mir helfen.
Ich suche mal.
jackb71
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 75
Registriert: 02.06.2009, 16:39

Re: Doppelt bezahlen?

Beitragvon gordon » 16.09.2010, 12:40

8.1 Definition für eine Wohneinheit (WE)
Eine WE ist die Zusammenfassung von einzelnen oder zusammenhängenden Räumen, die ausschließlich
oder überwiegend zu Wohnzwecken genutzt werden können und die selbstständige Führung eines Haushaltes
ermöglichen. Eine WE muss daher eine Kochgelegenheit (in Küche, Kochnische oder Kochschrank)
mit Wasserversorgung und Ausguss sowie Toilette und Waschgelegenheit aufweisen.

Quelle: http://www.unitymedia.de/agb.html - Preisliste Kabelanschluss
gordon
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2417
Registriert: 30.07.2008, 10:09

Re: Doppelt bezahlen?

Beitragvon Reinhold Heeg » 16.09.2010, 13:21

Sowas in der Art hatte uns auch geblüht. UM nahm an, dass es sich um 2 Wohneinheiten handelt. Dem war und ist aber nicht so. Es gibt nur eine Küche, die meine Eltern, meine Frau und ich gemeinsam nutzen. Es gäbe zwar eine Möglichkeit, noch eine Küche einzurichten, aber das wäre Mumpitz, weil meine Mutter inzwischen verstorben ist. Davon konnte sich damals ein Mitarbeiter von UM überzeugen, dass es tatsächlich nur eine Wohneinheit ist.
Beim Threaderöffner ist die Situation aber eine andere, wenn ich das richtig gelesen habe.
Mahlzeit
Reinhold
Reinhold Heeg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 505
Registriert: 26.04.2009, 13:43

Re: Doppelt bezahlen?

Beitragvon jackb71 » 16.09.2010, 13:33

Ja, wir haben hier unten auch eine Küche. Also insgesamt 2.
Dennoch... okay, rechtlich mag UM da auf der sicheren Seite sein aber wir warten mal ab, ob und wie und was und wann passiert.

Sollten sie drauf bestehen das wir einen 2. Anschluß bezahlen müssen werden wir dann wohl unserseits Konsequenzen ziehen und Telefon, Internet und die 3 DigitalTV-Pakete samt Kabelanschluß kündigen und auf SAT umsteigen.
Ja ich weiß, das wird UM nicht jucken. :D
jackb71
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 75
Registriert: 02.06.2009, 16:39

Re: Doppelt bezahlen?

Beitragvon Norbert » 16.09.2010, 13:37

Genauso müsstet Ihr auch eigene GEZ zahlen was ihr hoffentlich auch macht :streber:



Für den Hauseigentümer besteht aber die Möglichkeit für alle Wohneinheiten eines Objektes einen 'Rahmenvertrag' abzuschließen.

Bei zwei Wohneinheiten springt da aber preislich nichts bei raus oder ??


Wir sind im Haus 8 Wohneinheiten und unsere Hausverwaltung sagte uns das UM für sowenige Einheiten keinen Gesamtvertrag macht bzw. das es da keinen Rabatt gäbe.
Hier zahlt jeder die 16,90 oder 17,90 Euro Kabelgrundgebühr.
BildBild
Benutzeravatar
Norbert
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 529
Registriert: 25.06.2008, 19:47

Re: Doppelt bezahlen?

Beitragvon Benny_FFM » 16.09.2010, 19:04

Norbert hat geschrieben:Wir sind im Haus 8 Wohneinheiten und unsere Hausverwaltung sagte uns das UM für sowenige Einheiten keinen Gesamtvertrag macht bzw. das es da keinen Rabatt gäbe.
Hier zahlt jeder die 16,90 oder 17,90 Euro Kabelgrundgebühr.


Also ich verwalte ein Haus mit 10 Wohneinheiten. Hier bezahlt jeder für ein Jahr etwa 130 €, also rechnerisch etwa 11 € im Monat.

Weiteres kann man hier entnehmen:

http://www.unitymedia.de/produkte/fernsehen/mehrnutzervertrag.html

"Beim Anschluss eines Mehrfamilienhauses als Gemeinschaftsanschluss richten sich die Preise nach der Zahl der angeschlossenen Wohnungen. Dabei gilt die einfache Formel: Je mehr Wohneinheiten angeschlossen werden, desto günstiger wird es für den einzelnen Nutzer.

Ab sechs Wohneinheiten besteht die Wahl zwischen einem Normal- und einem Pauschaltarif.

Beim Normaltarif werden die monatlichen Preise nach der Zahl der tatsächlich angeschlossenen Wohnungen berechnet. Beim Pauschaltarif werden die insgesamt vorhandenen Wohneinheiten als Berechnungsgrundlage verwendet. Die genauen Tarife entnehmen Sie bitte der Preisliste Kabelanschluss am Ende der Seite."
Benny_FFM
Kabelexperte
 
Beiträge: 106
Registriert: 17.12.2007, 01:09


Zurück zu Digitaler Kabelanschluss und Premium TV-Pakete

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste