- Anzeige -

Kündigung bei Unitymedia unmöglich

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).

Re: Kündigung bei Unitymedia unmöglich

Beitragvon koax » 24.10.2010, 14:08

MikeKuzyk hat geschrieben:Der NUR Kartenvertrag läuft doch noch und deshalb müßte doch hier alles so weiterlaufen und nur die Hauptkarte müßte gelöscht sein oder verstehe ich das alles nicht?

Du hast wohl den falschen Vertrag gekündigt oder UM hat die Kündigung auf den falschen Vertrag bezogen.
Ruf sie an und klär das mit ihnen.
Du musst ja schließlich auch die gekündigte Smartcard zurückschicken.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3931
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: Kündigung bei Unitymedia unmöglich

Beitragvon bobby1960 » 07.11.2010, 14:03

Hallo @ all,

ich bin grade frisch angemeldet und versuche mich zurechtzufinden - meine Frage scheint in diesem Forum wohl zu passen, deshalb versuche ich es mal !

Vertrag bei Unitymedia würde noch über anderthalb Jahre laufen, derzeit noch innerhalb der 6 Monate die kostenfrei sind.
Abgeschlossen ist Unitymedia 3play, 3 Smartcards bei 2 Digitalreceivern und einem Digitalrecorder - 1x Family-Paket !

Der Vertrag wurde von meiner Ehefrau geschlossen die dadurch ja Vertragspartnerin ist ! Abgebucht wurde aber von meinem Bankkonto !

Leider wurde jetzt - nicht vorraussehbar - die Trennung notwendig, was bedeutet das meine Ehefrau ausgezogen ist !

Am neuen Wohnort in Goldbach bei Aschaffenburg ist Unitymedia nicht verfügbar - mitnehmen kann sie es also nicht !

Ich selbst bin nicht daran interessiert den Vertrag auf irgendeine Weise zu übernehmen, ich brauche auch den ganzen Klumbatsch als Alleinstehender nicht !

Natürlich könnte ich es mir leicht mchen und einfach die Abbuchungen zurückgehen lassen - aber ich möchte auch keinen Schaden zu ihrem Nachteil anrichten !

Jetzt die grosse Frage ! Kann Unitymedia ausserordentlich gekündigt werden damit 1. meine Noch-Frau aus dem Vertrag herauskommt und ich 2. frei bei einem anderen Anbieter wählen kann
was ich selbst auch nur brauche ?

Was ich bisher gefunden habe bezieht sich ja weniger auf Trennungsgeschichten - kann Unitymedia verlangen das Ich den Vertrag an Stelle meiner Ehefrau weiterführen MUSS weil am neuen Wohnort für Sie ja kein Unitymedia möglich ist ?

Vielen Dank schonmal für eure Hilfe !

Gruß

bobby1960
bobby1960
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 07.11.2010, 13:29

Re: Kündigung bei Unitymedia unmöglich

Beitragvon Benny_FFM » 07.11.2010, 14:27

Schau mal hier
http://www.unitymediaforum.de/viewtopic.php?f=10&t=2062

oder ach hier
http://www.onlinekosten.de/news/artikel/35618/1/Ratgeber-Mit-dem-Kabelanschluss-umziehen

Zusammengefasst; kann Unitymedia dir die Leistung nicht mehr weiter erbringen kann der Vertrag wohl gekündigt werden.

Gruß
Benny_FFM
Kabelexperte
 
Beiträge: 106
Registriert: 17.12.2007, 01:09

Re: Kündigung bei Unitymedia unmöglich

Beitragvon HariBo » 07.11.2010, 14:36

am besten kündigt deine Ex sofort zumindest telefonisch (wichtig für den anerkannten Zeitpunkt der Kündigung und schickt bei der schriftlichen Kündigung eine Kopie der Um/An oder Abmeldebescheinigung mit
HariBo
Network Operation Center
 
Beiträge: 5606
Registriert: 16.03.2007, 11:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Kündigung bei Unitymedia unmöglich

Beitragvon bobby1960 » 08.11.2010, 19:59

Hallo zurück,

erstmal Danke für eure Antworten, demnach sieht es gar nicht so schlecht aus !

Dann werde ich mal meine EXXE drauf hinweisen das sie Unitymedia kündigt ! Ich will ihr ja nicht ans Leder und einfach mein Konto für Unitymedia sperren - aber kündigen muss sie dann schon !

Gruß

bobby1960
bobby1960
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 07.11.2010, 13:29

Re: Kündigung bei Unitymedia unmöglich

Beitragvon milcar » 12.02.2011, 12:56

also der normale kabelanschluss wird zwar von unitymedia verwaltet,
aber oftmal wird er über eine komplett andere kundennummer geführt, da
diese verträge oftmals von anderen kabelfirmen übernommen wurden, als die firmen
aufgekauft wurden.
also dafür gibts ne andere telefonnummer, ne andere kundennummer usw.
unitymedia selbst kann dir also nur die pakete abstellen, die sie auch als unitymedia verkauft haben.
der rest läuft über einen extra weg
milcar
Übergabepunkt
 
Beiträge: 415
Registriert: 26.01.2011, 19:59

Re: Kündigung bei Unitymedia unmöglich

Beitragvon PingWing » 03.03.2011, 11:10

Wie oft habe ich solche Fällen bei der ersten "falschbearbeitun" am Telefon sauber und ordnungsgemäß erklären können...

Ganz ehrlich? Wenn du kein "Bock" hast bei der Hotline anzurufen, das Problem zu schildern und eine vernünftige Erklärung zu bekommen, aus welchem Grund die Kündigung nur als "DTV Plus/Extra" kündigung verzeichnet worden ist, dann bist du es selber Schuld, wenn der Vertrag weiter läuft!

Es kann mehrere Gründe haben:

Wie mein Vorposter bereits erwähnt hat kann es sein, dass der DTV Basic Vertrag über eine andere Kundennummer geführt ist. Trifft dieser Fall ein, so ist durch Verzeichnung der falschen Kdnr. die bearbeitung ordnungsgemäß durchgeführt worden.

Es gibt fälle, in denen Kunden "versehendlich" eine falsche Produktbenennung durchführt, also schreibt: "Hiermit kündie ich meine DTV Plus Packete" und denkt es würde "alles" in der kündigung stehen.

Usw. Usw. Usw....

Anrufen hilft.
PingWing
Kabelneuling
 
Beiträge: 12
Registriert: 03.03.2011, 10:51

Vorherige

Zurück zu Digitaler Kabelanschluss und Premium TV-Pakete

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste