- Anzeige -

Bildprobleme - Signalqualität?

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).

Bildprobleme - Signalqualität?

Beitragvon kirmandi » 18.04.2007, 17:37

hallo,
also ich wohne in einem mehrfamilien haus und es gibt normalerweise nur in jedem wohnzimmer ein anschluss für kabel. dort ist es per "rundkabel" realisiert, also mit durchgeschliffenen dosen, diese hat eingang und ausgang (intern wo das signal dann zur nächsten wohnung geht).
vor ein paar jahren haben wir dann in 2 extra zimmern hier auch kabel legen lassen, dafür wurd vom "rundkabel" das signal abgespaltet und von da aus in einen verstärker, dann ein dämpfungsmodul und dann einen "teiler" (denke mal simples t-stück) gesendet. meine dose hier im zimmer ist nach begutachtung ebenfalls eine durchgehende dose, allerdings ist am ausgang ein endwiederstand dran.
analoges tv klappt alles einwandfrei, aber bei digitalem habe ich hier einige probleme.

und zwar habe ich oft arge bildprobleme oder mal gar kein bild.
die betroffenen sender sind arena, dmax, viva und vereinzelt auch mal ard/zdf. die privaten (rtl,sat1,pro7) haben bisher keine probleme gemacht und auch die premiere kanäle laufen (dank ish sind die ja im april frei ) alle ohne probleme


mit dem reciever (der von ish gestellt ist) habe ich im wohnzimmer signalstärke von ~50% und signalqualität von 85-90%.
mit dem gleichen reciever habe ich hier in meinem zimmer eine signalstärke von 40% und eine qualität von 70-80%, dabei kann ich gut sagen, dass die privaten kanäle und alle die soweiters fehlerfrei sind etwas über 80% liegen und die sender die viele fehler haben sich nahe an 70% qualität befinden.

habe mir mal gedacht ich probiere mal etwas und regle das dämpfungsmodul runter, allerdings kann ich damit nur die signalstärle beeinflussen, die qualität bleibt unverändert!
müsste ich für die qualität die leistung des verstärkers erhöhen? (dieser ist ja ebenfalls regelbar)

erwähnenswert wäre evtl noch, dass ich mit meiner neuen digitalen tv karte bis zum wochenende kaum probleme hatte und alles ohne größere probleme schauen konnte. habe dann nun zum sicherstellen mit dem reciever hier getestet und es sind die selben sender mit problemen. im wohnzimmer klappt aber alles noch, sodass ich von einem problem seitens ish absehen kann.
zudem wurde unser kabelnetz am 5.4. modernisiert, aber bezweifle, dass das noch irgendwas damit zu tun hat?! (die programme liegen ja nun eigentlich nur anders)

hier noch daten zum verstärker:
HA 606/20
Frequenzbereich: 47-606Mhz
Signalverstärkung: 22dB

und der reglbare dämpfer ist von technisat und lässt sich von 0-20dB einstellen

falls also jemand ideen hat, würde ich mich freuen ...
habe auch schon mit dem gedanken gespielt mir eine enddose zu besorgen, aber ob das den gehofften erfolg bringt?
da das problem ja nicht direkt von ish ist, werden die mir das problem wohl leider nicht kostenlos beseitigen und deshalb würde ich auch eher vermeiden wollen einen techniker bezahlen zu müssen!
Benutzeravatar
kirmandi
Kabelneuling
 
Beiträge: 20
Registriert: 18.04.2007, 17:31

Beitragvon jaetho » 18.04.2007, 22:48

Hallo,

dank Deiner guten Beschreibung kann ich dir eventuell helfen!

Ist der Fehler erst nach dem Upgrade (5.4) vorhanden?
Wenn JA, weiterlesen -> ansonsten war es ein Versuch wert!

1) Dein Verstärker im Keller ist nur bis 450MHz tauglich und läßt
die neuen Programme nicht durch. Das schließe ich fast aus,
da die Signalstärke (laut Receiver :zwinker: ) relativ gut ist.

2)

Die Lösung ist, das Dein Pegel unlinear zu hoch ist.
Das schließe ich daraus, das Deine Probleme hauptsächlich
auf K31 sind. Wie sieht es mit BahnTV, GemsTV, etc. aus.
Da sollten es auch Probleme geben.

Jetzt die Erklärung!
Ish gibt (nach der Umstellung) am C-Verstärker eine nichtlineare
Verstärkung aus um der stärkeren Dämpfung ab 450 MHz entgegen
zu wirken.

Beispiel (Die Angaben sind Beispiele um es zu verstehen!):

Auf dem Weg in Deinen Wohnung geht Ish davon aus, das die
Dämpfung so aussieht: 100Mhz = -10dB, 450 MHz = -10 dB, 860 MHz = -20dB.
Also wird am Verstärker folgende Verstärkung eingestellt.
100 MHz + 10dB, 450 MHz + 10dB, 860 MHz +20dB.
So sollte an Deiner Dose, dass an Pegel ankommen:
100Mhz = 70dB, 450 MHz = 70 dB, 860 MHz = 70dB.

Fast überall ist das aber nicht real. Die Dämpfung bei 860 ist nicht -20dB
sondern auch -10dB

Dann liegt an deiner AD folgendes an:
100Mhz = 70dB, 450 MHz = 70 dB, 860 MHz = 80dB.

Und da liegt das Problem.
Ab 450Mhz ist Dein Pegel zu hoch und die Box wird übersteuert.

Die Lösung ist ein Kabelsimulator. Dieser dämpft die hohen Frequenzen und
"zieht" das Signal glatt. Nur ein Dämpfer bringt nichts, da er halt alles linear dämpft.
Du kannst aber auch einfach zwischen Verstärker und Splitter so 25m
Kabel anschließen (KEIN WITZ!). Dann mit dem Verstärker etwas den Pegel erhöhen (Dämpfer runter drehen).

Dann sollte es laufen.

Allerdings ist Dein Aufbau auch nicht optimal.

Signal vom Stamm ca. 85dB -> (Pegel zu hoch, Vst übersteuert) Vst +22dB = 107dB(zu hoch! CTB/CSO fehler) - Splitter -4dB - Dose (max. -20dB) macht 83dB ! Der Verstärker produziert haufenweise Digitalfehler.

Ich würde es folgendermaßen aufbauen!

Stamm ca. 85dB -> Dämpfungsmodul (3/4 zu drehen ca. -15dB) = 70dB
Das ist ein guter Eingangswert für den Verstärker! +22dB Vst. = 92dB am Ausgang - 4dB Splitter = 88dB -12 bis -20dB Dose = Macht ca 76 bis 68 dB an den Dosen. Das ist besser.

Gruß
Jaetho
jaetho
Kabelneuling
 
Beiträge: 49
Registriert: 03.03.2007, 00:20

Beitragvon kirmandi » 19.04.2007, 00:37

wow schonmal danke für die ausführliche antwort!

joa wie gesagt bis zu diesem wochende klappte noch alles, die modernisierung sollte allerdings schon am 5.4. sein, da war auch die leitung für paar stunden komplett tot!

und gems tv, bahn tv sind wirklich ziemlich "kaputt", bekomme dort selbst nur ton stückchen und von einem bild kann nicht die rede sein :kratz: (da ich die sender aber nicht schaue und auch nicht wirklich schauen möchte, ist mir das auch eher egal, solange die anderen sender laufen würden)

also das mit den 25metern hört sich zwar generell am einfachsten an, da ich aber nich soviel kabel rumliegen haben will und auch nicht zur hand habe, werde ich wohl mal das andere probieren müssen.

allerdings habe ich einen fehler in deiner rechnung:
Allerdings ist Dein Aufbau auch nicht optimal.

Signal vom Stamm ca. 85dB -> (Pegel zu hoch, Vst übersteuert) Vst +22dB = 107dB(zu hoch! CTB/CSO fehler) - Splitter -4dB - Dose (max. -20dB) macht 83dB ! Der Verstärker produziert haufenweise Digitalfehler.

da fehlt nach dem verstärker ja noch der dämpfer, sodass es im endeffekt ja nur 63dB wären, aber das der verstärker dann digitalen datenmüll erzeugt, wäre ne gute annahme.

werde mal morgen mittag/nachmittag mich ans umbauen begeben und den dämpfer vor den verstärker setzen.
wie sieht es denn an dem verstärker aus, da habe ich auch eine einstellmöglichkeit, daran steht nur ein wert von -18dB (anner seite) und halt ein dicker werdender balken.

nochmals vielen dank für die gute antwort! :lovingeyes:
(hört sich zumindest alles sehr plausibel an :))
Benutzeravatar
kirmandi
Kabelneuling
 
Beiträge: 20
Registriert: 18.04.2007, 17:31

Beitragvon kirmandi » 19.04.2007, 11:33

so habe das ganze nun gerade mal fix gemacht, war ja nix großes :)

und siehe da ich habe nun bild bei den sendern die nichts lieferten (gems tv bahn tv usw)
und dmax sowie viva usw laufen nun auch besser, allerdings gibt es ab und zu (vielleicht einmal pro min) kurz artefakte, eher den dämpfer hoch oder runter regeln?

auch der HD1 sender läuft nun insgesamt flüssiger hier am pc mit der tv karte, dort habe ich bisher keine probleme sehen können

analog tv klappt auch weiterhin ohne probleme, wäre ja auch komisch wenn nicht :zwinker:

also nochmals besten dank für die ausführliche antwort und geniale hilfe!
Benutzeravatar
kirmandi
Kabelneuling
 
Beiträge: 20
Registriert: 18.04.2007, 17:31

Beitragvon jaetho » 19.04.2007, 15:58

Das ist ja schonmal ein zwischen Ergebnis.

Ich würde es (ohne Messgerät) so machen.
1)Den Dämpfer am Vst aufdrehen. (Nach rechts das der Balken dicker wird)
2)Am Dämpfungsglied (vor dem Vst) etwas zu drehen (nach links).

Sollten die Analogen anfangen zu Rauschen, dann eben umgekehrt.
Am Vst zudrehen und am Bauteil aufdrehen.
ABER Vorsicht! Am Vst max. nur halb zu drehen.

Versuchs mal !

P.S. Hast Du noch einen Entzerrer am Vst ? Weitere Stellschraube.
Sonst gib mir mal den genauen Typ mit Hersteller !
jaetho
Kabelneuling
 
Beiträge: 49
Registriert: 03.03.2007, 00:20

Beitragvon kirmandi » 19.04.2007, 19:14

hab jetzt mal nur den dämpfer runtergeregelt etwas unter 3/4 aber noch nicht bei der hälfte und in ca 30min dmax waren nur 2mal fehler/artefakte ...
werde den dämpfer also nochmal ein stück runterstellen, dann dürften die ja eigentlich noch seltener werden oder ?

aber auch so bin ich schon sehr zufrieden, dass alles wieder läuft. die fehler nun sind ja dagegen wirklich kaum störend, gut optimal wäre es natürlich wenn diese fehler gar nicht auftreten
Benutzeravatar
kirmandi
Kabelneuling
 
Beiträge: 20
Registriert: 18.04.2007, 17:31

Beitragvon jaetho » 20.04.2007, 14:40

Schön das es klappt!

Versuch macht klug, aber dreh den Dämpfer nicht ganz zu !
jaetho
Kabelneuling
 
Beiträge: 49
Registriert: 03.03.2007, 00:20

Beitragvon kirmandi » 20.04.2007, 19:57

so also wenn ich das dämpfungsmodul weiter zudrehe, sprich weniger dämpfe, dann bekomme ich wieder mehr bildfehler. aber dann auch auf pro7 (habe ich gestern geschaut)

nachdem ich den dämpfer nun wieder hochgedreht habe, dass er mehr dämpft, läuft zwar pro7 wieder fehlerfrei, aber auf arena gibt es ab und an wieder bildfehler. glaube ich muss nun exakt die richtige stelle treffen! da es ja keine "einrast"stellen gibt ist das natürlich nicht so einfach ...

auf dem dämpfungsglied steht noch "mit DC-Durchlaß", da das modul von technisat ist, denke ich mir das hat evtl nur was für sat zu bedeuten oder ? (evtl die LNB spannung?)

und der verstärker ist von H Biering, bezeichnung ist (wie schon oben angegeben) HA 606/20
ansonsten steht nur noch was zur ausgangsleistung in dBV da ...
Benutzeravatar
kirmandi
Kabelneuling
 
Beiträge: 20
Registriert: 18.04.2007, 17:31

Beitragvon kirmandi » 16.05.2007, 22:58

so also das richtige mittel habe ich nicht gefunden, daher habe ich es so eingestellt das die normalen kanäle alle einwandfrei laufen
nur exoten wie fashion tv, motors tv, eurosport2 usw liefen nicht einwandfrei ...

seit einigen tagen laufen nun auch diese kanäle ohne probleme, ohne das ich etwas umgestellt habe !

also scheint wohl ish etwas geändert zu haben, sodass das ganze nun klappt, bekomme nun alle kanäle ohne einschränkungen und einwandfrei :lovingeyes:
Benutzeravatar
kirmandi
Kabelneuling
 
Beiträge: 20
Registriert: 18.04.2007, 17:31


Zurück zu Digitaler Kabelanschluss und Premium TV-Pakete

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste