- Anzeige -

Ruckler bei verschlüsselten Sendern

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).

Ruckler bei verschlüsselten Sendern

Beitragvon gsmutha » 18.03.2007, 23:38

Hallo Leute,

habe einen Xelos A32 mit CI-Modul (Alphacrypt) und I02-Karte. Leider ist der Empfang der verschlüsselten Sender untragbar, da ich in kontinuierlichen Abständen Bildruckler habe.
Ich bin so langsam ratlos... Im TT Micro läuft alles problemlos, aber ich möchte gerne auf diesen Receiver verzichten, da die Bildqualität und der Funktionsumfang eher mäßig ist.

Habe heute nochmal alles überprüft. Dabei habe ich u.a. festgestellt, dass sich die Entschlüsselung verschlechtert hat, wenn ich den LCD gedreht habe - dafür habe ich absolut keine Erklärung.
Kann es möglich sein, dass der interne DVB-C-Empfänger für die Dekodierung nicht leistungsstark genug ist? Andererseits entschlüsselt ja das AC+Smartcard... Oder sind irgendwelche Störquellen dafür verantwortlich (WLan- und Dect-Deaktivierung hat nicht geholfen)?

Das Kabel ist Tip-Top, das Signal und dessen Qualität ist bei 80, bzw. 100% im TT Micro.

Dann noch eine Seltsamkeit: Schleife ich das Signal durch den externen Receiver, nutze aber den internen DVB-C-Empfänger, so verschlechtert sich das Bild bis zum geht nicht mehr - Standbilder ...
Könnte es an der Multimediadose liegen? Oder ist das interne DVB-C-Modul zu schwach, oder evtl. liegt hier ein Defekt vor??

Ich hoffe auf hilfreiche Antworten, da ich absolut verzweifelt bin. Ich möchte doch einfach nur problemlos fernsehen können!
gsmutha
Kabelneuling
 
Beiträge: 16
Registriert: 18.03.2007, 23:25

Beitragvon Moses » 19.03.2007, 09:59

Ich hatte ähnliche Bildruckler, wenn ich das Signal durchgeschleift hab, so wie du, und als ich ein zu langes Kabel genutzt hab. Versuch doch einfach mal probehalber das Kabel zu nehmen, was du am externen Reciever hast...
Ich glaub nicht, dass da was "zu schwach" sein sollte...

Welche Software Version hast du auf dem Alphacrypt? Es gibt seit ein paar Tagen ein Update auf 3.11, was einige Fehlerbeheben soll.
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: Ruckler bei verschlüsselten Sendern

Beitragvon scorpion144 » 19.03.2007, 12:04

gsmutha hat geschrieben:Hallo Leute,

habe einen Xelos A32 mit CI-Modul (Alphacrypt) und I02-Karte. Leider ist der Empfang der verschlüsselten Sender untragbar, da ich in kontinuierlichen Abständen Bildruckler habe.
Ich bin so langsam ratlos... Im TT Micro läuft alles problemlos, aber ich möchte gerne auf diesen Receiver verzichten, da die Bildqualität und der Funktionsumfang eher mäßig ist.

Habe heute nochmal alles überprüft. Dabei habe ich u.a. festgestellt, dass sich die Entschlüsselung verschlechtert hat, wenn ich den LCD gedreht habe - dafür habe ich absolut keine Erklärung.
Kann es möglich sein, dass der interne DVB-C-Empfänger für die Dekodierung nicht leistungsstark genug ist? Andererseits entschlüsselt ja das AC+Smartcard... Oder sind irgendwelche Störquellen dafür verantwortlich (WLan- und Dect-Deaktivierung hat nicht geholfen)?

Das Kabel ist Tip-Top, das Signal und dessen Qualität ist bei 80, bzw. 100% im TT Micro.

Dann noch eine Seltsamkeit: Schleife ich das Signal durch den externen Receiver, nutze aber den internen DVB-C-Empfänger, so verschlechtert sich das Bild bis zum geht nicht mehr - Standbilder ...
Könnte es an der Multimediadose liegen? Oder ist das interne DVB-C-Modul zu schwach, oder evtl. liegt hier ein Defekt vor??

Ich hoffe auf hilfreiche Antworten, da ich absolut verzweifelt bin. Ich möchte doch einfach nur problemlos fernsehen können!


Hallo, das deutet sehr stark auf ein schlechtes VSWR (Stehwellenverhältnis) auf der HF-Leitung hin. Bei gutem VSWR spielen die Kabellängen und der Standort der Empfänger keine Rolle. Ein schlechtes VSWR verursacht Reflexionen auf den Koaxkabeln. Das kann dazu führen, dass der Decoder Impulse mehrfach hintereinander "sieht", was die saubere Dekodierung unmöglich macht.

mfG
scorpion144
Kabelneuling
 
Beiträge: 32
Registriert: 18.03.2007, 11:34
Wohnort: Sankt Augustin

Beitragvon gsmutha » 19.03.2007, 12:04

Habe extra den LCD verschoben und das mitgelieferte kurze Kabel angeschlossen. Auch da tritt das gleiche Problem auf.
3.11 ist auf dem Alphacrypt installiert. Ein Defekt des Moduls ist auzuschließen, da es bei einem Bekannten problemlos funktioniert.

scorpion144 hat geschrieben:Hallo, das deutet sehr stark auf ein schlechtes VSWR (Stehwellenverhältnis) auf der HF-Leitung hin. Bei gutem VSWR spielen die Kabellängen und der Standort der Empfänger keine Rolle. Ein schlechtes VSWR verursacht Reflexionen auf den Koaxkabeln. Das kann dazu führen, dass der Decoder Impulse mehrfach hintereinander "sieht", was die saubere Dekodierung unmöglich macht.

mfG


Und wie kann ich dafür sorgen, dass ich ein gutes VSWR habe?
gsmutha
Kabelneuling
 
Beiträge: 16
Registriert: 18.03.2007, 23:25

Beitragvon scorpion144 » 19.03.2007, 13:05

gsmutha hat geschrieben:
Und wie kann ich dafür sorgen, dass ich ein gutes VSWR habe?


Das ist leider nicht so einfach. Und solche Ferndiagnosen, wie ich sie jetzt versuche, sind auch höchst problematisch und basieren in Deinem Falle auf reine Vermutungen von mir über die Ursache.

Ein HF-Koaxialkabel muss an seinem Ende korrekt mit einem Abschlusswiderstand abgeschlossen sein. Nur dann erhält man ein gutes VSWR auf der Leitung. Beim Kabelnetz beträgt der Abschlußwiderstand 75 Ohm und muss an der letzten Dose eingebaut sein.

Wie sieht es beim Empfang der analogen TV-Sender aus? Gibt es da auf manchen Kanälen sogenannte Geisterbilder oder verschliffen dargestellte vertikale Bildstrukturen? Ändern sich die, wenn Du Kabel anfasst oder sie bewegst oder den Standort angeschlossener Geräte änderst? Die von den Geräten angezeigte Signalstärke allein ist nicht ein Kriterium für guten Empfang.

Leider kann nur ein Fachmann mit einem speziellen Meßgerät ermitteln, wo in dem verzweigten Kabelnetz des Hauses die Reflexionen entstehen. Das muß nicht unbedingt in Deiner Wohnung sein, der Fehler kann irgendwo im Hausnetz hinter dem Hausverstärker liegen. Da muß dann für einen korrekten Abschluss gesorgt werden.

Gruss, scorpion
scorpion144
Kabelneuling
 
Beiträge: 32
Registriert: 18.03.2007, 11:34
Wohnort: Sankt Augustin

Beitragvon gsmutha » 19.03.2007, 16:06

Hmm... Also was ja komisch ist, dass das Problem nur in Verbindung mit dem internen Receiver des LCD auftritt, nicht aber mit dem externen Receiver...

Der Empfang analoger, sowie unverschlüsselter digitaler TV-Sender ist absolut einwandfrei. Daran ändert sich auch nichts, wenn ich das Kabel anfasse und/oder das Gerät verschiebe.

Nur beim Empfang von verschlüsselten Sendern bewirkt z.B. eine Drehung des LCD um ca. 65°, dass der Empfang schlecht (bis zum Standbild), bzw. gut wird.
gsmutha
Kabelneuling
 
Beiträge: 16
Registriert: 18.03.2007, 23:25

Beitragvon scorpion144 » 19.03.2007, 17:59

Tja, da bin ich jetzt ziemlich sicher, dass der in dem LCD eingebaute Receiver defekt ist. Was er genau hat, kann ich so natürlich nicht sagen. Wären es wirklich Reflexionen auf dem Kabel, dann müßten sich auf jeden Fall Störungen im analogen Teil deutlich bemerkbar machen.

Gruß scorpion
Humax UM-FOX C / TV-Digital Plus
scorpion144
Kabelneuling
 
Beiträge: 32
Registriert: 18.03.2007, 11:34
Wohnort: Sankt Augustin


Zurück zu Digitaler Kabelanschluss und Premium TV-Pakete

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 18 Gäste