- Anzeige -

Philips 42PFL8404 + UM total schlechtes Bild !

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).

Philips 42PFL8404 + UM total schlechtes Bild !

Beitragvon zeroxman » 03.03.2010, 17:18

Hallo Zusammen,

ich wollte mal nachfragen ob vielleicht jemand schon etwas neues weiß bzgl. des Tuner Updates, da es ja bei Unitymedia zu Problemen gekommen ist, sowie ich das mitbekommen habe?

Dann wollte ich noch mein Problem schildern das vielleicht mit mein TV oder mit Unitymedia zusammenhängt.

Ich habe seit gestern einen neuen 42PFL8404 das Bild wurde mit Hilfe der Burosch DVD eingestellt, doch leider bekomme ich kein optimales Bild hin, oft pixelig bis kachelig (Artefakte) bei den Sendern, ich habe digital Kabel über Unitymedia (Hessen im Kreis Gießen) und eine Alphacrypt Classic Modul mit einer UM01-Karte.
Das Bild ist meiner Meinung nach schlecht, auch wenn im TV gerade ein Text eingeblendet wird, ist er sehr pixelig und an den Rändern wie ausgefranzt. Zudem tritt eine Klötzchenbildung auf.
Habe auch mal analog und digital Sender verglichen, bei analog ist das Bild minimal schlechter.
Vielleicht liegt es an der Signalstärke, diese sind "nur" 2 Balken, die Signalqualität wird aber mit "gut" angezeigt.

Habe schon die hier im Thread beschrieben Einstellungen probiert 100HZ an/aus, HDNM an/aus usw., doch keine Verbesserung.

Weiß vielleicht jemand Rat? Liegt es am Fernseher oder an Unitymedia
zeroxman
Kabelneuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 03.03.2010, 17:12

Re: Philips 42PFL8404 + UM total schlechtes Bild !

Beitragvon korrektmc » 06.04.2010, 15:04

korrektmc
Kabelneuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 06.04.2010, 15:00

Re: Philips 42PFL8404 + UM total schlechtes Bild !

Beitragvon koax » 08.04.2010, 07:55

zeroxman hat geschrieben:Vielleicht liegt es an der Signalstärke, diese sind "nur" 2 Balken, die Signalqualität wird aber mit "gut" angezeigt.

Soviel ich weiß, heißt das bei der Signalstärke 2 von 7. Eine solche Signalstärkeanzeige ist zwar kein Messgerät, zeigt aber schon an, dass Dein Signal ziemlich schwach ist. Da solltest Du die Hausanlage überprüfen lassen.

Beim digitalen TV zeigen sich Störungen und zu schwaches Signal durch Ausfälle, beim analogen durch zunehmenden "Schnee".
Wenn also plötzlich das Bild zerfällt, der Ton zwitschert und hackt, ist das einem zu schwachen Signal geschuldet.

Ansonsten entstehen Artifakte (sichtbare Klötzchen) durch zu geringe Bitrate des gesendeten Materials. Darauf hast Du keinen Einfluss. Zur Qualitätsbeurteilung musst Du schon einen technisch in hoher Qualität sendenden Sender auswählen wie z.B. ARD und ZDF. Etliche privaten Sender senden mit Bitraten von nur ca. 2000, die ARD sendet um die 7000. Bei schnellen Bildinhalten (prasselnder Regen z.B.) entstehen dann Klötzchen.

Bildgrieseln ist oftmals die Folge bei leicht "verschneiten" Quellmateirial und zu starker Schärfung und zu hoher Kontrasteinstellung im TV.
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Philips Bildeinstellungen durch den Assistenten, bei der dieser immer 2 Vergleichsbilder dem Kunden zur Wahl gegenüberstellt, am Ende immer bei zu hohen Kontrastwerten und zu buntem Bild landet.

Ansonsten haben die Philips DVB-HD-Tuner wie auch die anderer Hersteller bei HD-Material in 720p ein Ruckelproblem. Die Hersteller versuchen das Problem, das m.W. durch einen fehlerhaften Chip in den Tunern verursacht wird, durch Softwareanpassungen (Firmware) zu umgehen. Da solltest Du immer auf der Herstellerseite nach neuen Firmwareversionen schauen. Philips hat vor einigen Tagen wieder eine neue Firmware herausgebracht, die das Problem angeblich beseitigen soll.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: Philips 42PFL8404 + UM total schlechtes Bild !

Beitragvon Klausi69 » 08.04.2010, 20:48

M.E. sind 2 von 7 Balken dürftig.

Die geforderten Werte nach EN60728-1 sollen mindestens 56dBµV bei 256QAM (etwa örHDTV), maximal 74dBµV sein.
In einem anderen Forum hat sich ein User einmal die Mühe gemacht, die dBµV-Werte zu den jeweiligen Balken zu ermitteln. Er stellte bei 2 Balken etwa 40-48dB fest. Das ist also allenfalls grenzwertig, eher jedoch nicht ausreichend.
Vielelicht kann zeroxman ja einmal mitteilen, ob die 64QAM-Programme bei ihm weniger Probleme bereiten.
Klausi69
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 64
Registriert: 17.02.2009, 20:33


Zurück zu Digitaler Kabelanschluss und Premium TV-Pakete

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste