- Anzeige -

seit kurzem Probleme mit Röhre und 16:9

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).

seit kurzem Probleme mit Röhre und 16:9

Beitragvon Gucki » 06.02.2010, 23:55

Hallo,

die Suchhilfe blockt 16:9 gleich ab, daher sorry falls das Thema schon irgendwo besprochen wurde!

Seit einigen Tagen wechselt das Röhren TV zuerst immer zwischen 4:3 und 16:9 Darstellung hin und her, um dann endültig in der Mitte horizontal unscharf zu werden und in der Breite einiges abzuschneiden OBWOHL oben noch die schwarzen Balken zu sehen sind. Ich sehe in der Breite also nur noch 80%!
Techniker war da, meinte "das ist alles?", schnappte sich beide Fernbedienungen und stellte beim TV Menü die Bildanpassung auf DECODER und beim Receiver auf 16:9. Sah gut aus, zunächst! Einen Tag später wieder der gleiche Mist (egal ob analog oder digital)!

Der Techniker meinte, alle Sender würden jetzt nach und nach das Format wechseln usw.. Hörte sich an, als wolle er mir einen Flach TV verkaufen.

Hier meine Fragen:
1. Stimmt es, daß ich mit meinem Röhren TV damit leben muss (dann hätten sich alle Sender aufeinmal abgesprochen)?
2. Wenn ich mir einen HD TV kaufe, was nützt mir der, wenn der UM Receiver keinen HDMI Slot hat? Techniker meinte UM würde an einem Receiver mit HDMI arbeiten!
Ist dazu was bekannt? Habe keinen Bock mir im 21.Jahrhundert eine Receiver Armada hinzustellen!

Danke im Voraus
Gucki
Kabelneuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 06.02.2010, 23:32

Re: seit kurzem Probleme mit Röhre und 16:9

Beitragvon Moses » 16.02.2010, 14:44

Kauf dir doch einen Fernseher mit DVB-C Tuner und dazu ein Alphacrypt Classic. Dann hast du wieder nur den TV und keinen Receiver mehr (bzw. der Receiver kommt in den Keller, bis UM den zurück haben will).

Es ist richtig, dass die Sender alle auf 16:9 wechseln, das ist aber ein mehr oder weniger langsamer Prozess, der schon seit einigen Jahren läuft. Wenn du das Problem erst seit kurzem hast, kann man daher schon davon ausgehen, dass da irgendwas bei dir nicht stimmt... es scheint wohl entweder am Receiver oder am TV zu liegen, nach deiner Beschreibung. Geht das Problem immer weg, wenn du TV und Receiver so einstellst, wie der Techniker? Kann es sein, dass sich eines der Geräte die Einstellung einfach nicht merkt?
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: seit kurzem Probleme mit Röhre und 16:9

Beitragvon olaf » 28.02.2010, 16:07

Zuerst wäre es ganz gut zu wissen was für einen TV du hast, 4:3 oder ein 16:9 die es auch schon als Röhre gab.
Analoge Übertragung ist immer 4:3, wenn da ein 16:9 Programm ausgestrahlt wird werden oben und unten Ränder mitgesendet und das nennt sich dann Letterbox.
Wenn dein Fernseher nicht richtig umschaltet, manche Sender schalten auch zwischendurch um Werbung in 16:9 und Programm in 4:3, könnte es daran liegen das dein Receiver das Umschaltsignal im Scartstecker nicht richtig rausgibt oder der TV nicht erkennt.
Solltest du ein 4:3 TV haben müsste eigendlich die Letterbox Einstellung am Receiver Abhilfe schaffen, denn dann bringt der Receiver immer 4:3 und fügt bei 16:9 Sendungen die Ränder selber ein.
Keine UM Zwangsbox - FreeTV darf nicht verschlüsselt sein, auch nicht im Kabel.
Info zu CI+
olaf
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 65
Registriert: 06.07.2009, 19:52


Zurück zu Digitaler Kabelanschluss und Premium TV-Pakete

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste