- Anzeige -

Shared medium ?

Unitymedia und rüstet das Kabelnetz immer weiter auf, um auch in weiteren Gebietern schnelles Internet anzubieten. Hier gibt es die Infos dazu.

Shared medium ?

Beitragvon LinuxDoc » 25.08.2009, 16:23

Hallo,

ich habe mal eine frage, wie das beim Kabelinternet realisiert wird, da man ja so einiges hört, aber irgendwie eher "habe ich mal gehört" aussagen.
Ist es richtig, dass sich ganze Straßenzüge die Bandbreite "teilen" ?
Wenn ja, wie hoch ist dort die Bandbreite für die ganze Straße ?

Wie wird das bei Hochhäusern gemacht, hängen die an nur einer Leitung und teilen sich das alles auf ?

Kann mich da mal bitte jemand aufklären, oder hilfreiche links liefern, ich habe leider nichts finden können.

Gruß Christoph
Benutzeravatar
LinuxDoc
Kabelexperte
 
Beiträge: 160
Registriert: 10.05.2009, 16:07
Wohnort: Hessen

Re: Shared medium ?

Beitragvon Moses » 25.08.2009, 20:16

Googeln nach DOCSIS hilft.

Es ist Shared Medium auf geteilt in 8Mhz Frequenzbänder die für das Internet nochmal per Timedivision Multiplex aufgeteilt werden. Pro Band können bei der aktuellen Modulierung 50Mbit/s übertragen werden. Insgesammt kann man über das TV-Kabel mehrere Terrabit pro Sekunde an Daten übertragen. Das meiste davon wird für TV verbraucht. Die freien Kanäle sind aber theoretisch alle für Internet zu nutzen.
Wie viele Kanäle UM real nutzt, weiß ich allerdings nicht.... die Bandbreite muss pro "Fibernode" geteilt werden. Normalerweise gibt es eine zweistellige Zahl an Fibernodes pro Stadt. Wenn irgendwo die Bandbreite nicht passt, wird halt eine neue Fibernode eingebaut, das kann schonmal ein paar Wochen dauern, ist aber bisher immer passiert (siehe auch die "Cluster split" Beiträge von Haribo hier im Forum).
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn


Zurück zu Netzausbau und Digitalisierung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste