- Anzeige -

Fragen zum Übergabepunkt

Unitymedia und rüstet das Kabelnetz immer weiter auf, um auch in weiteren Gebietern schnelles Internet anzubieten. Hier gibt es die Infos dazu.

Fragen zum Übergabepunkt

Beitragvon kecks » 21.07.2009, 21:14

Kann mir einer von euch sagen, wie genau der Übergabepunkt aussieht? Kann man den von außen sehen, also das Verteilerhäuschen, oder ist sowas in irgendeinem x-beliebigen Haus und damit unscheinbar? Wie lange dauert es, bis so ein Übergabepunkt gebaut ist? Müssen dahin noch irgendwelche Leitungen gelegt werden, wenn einer gebaut wird oder sind die ggf. schon gelegt?
kecks
Kabelexperte
 
Beiträge: 143
Registriert: 21.06.2009, 11:19

Re: Fragen zum Übergabepunkt

Beitragvon identic » 22.07.2009, 14:03

Hallo Keks,
der ÜP sieht so aus:
http://www.elektroradar.de/epages/Elekt ... 1&et_lid=1

Der ÜP kann im Haus oder von Außen an der Hauswand angebracht sein, meistens in Richtung Strasse.
Wenn keiner vorhanden ist, musst du bei UM anfragen wie lange es dauert, einen ÜP zu installieren.
Hier muss aber beachtet werden das sich das UM etwas kosten lässt.
Falls der ÜP dann fertig von UM installiert wurde,muss das Koaxkabel vom ÜP in den Raum gelegt werden wo du dann Internet oder Fernsehen haben möchtest.
Diese Inst ist aber nicht im Preis von UM enthalten, sondern muss von Dir übernommen werden.
Viel Spaß nun bei der Suche
identic
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 74
Registriert: 23.02.2009, 16:21

Re: Fragen zum Übergabepunkt

Beitragvon kecks » 22.07.2009, 14:37

Ich frage eigentlich deshalb, weil bei mir in der Straße von der TeleColumbus nur das Fernsehsignal von Unitymedia eingespeist wird, auf welchem Weg auch immer, das Netz aber keinen Rückkanal hat und somit auch nicht die Play-Produkte möglich sind, sondern nur das digitale Fernsehen. Laut der TeleColumbus fehlt der rückkanalfähige Übergabepunkt von UM, der, wie ich durch meine Hausverwaltung in Erfahrung bringen konnte, aufgrund der fehlenden Genehmigung der Stadtverwaltung noch nicht installiert werden konnte. Die Genehmigung der Stadtverwaltung ist aber mittlerweile erteilt und laut ihr sollen die Arbeiten am Montag begonnen haben. Ich bin die Straße, für die die Genehmigung erteilt wurde, mal abgefahren, konnte aber nichts auffälliges sehen, was auf einen Kabelausbau oder so hindeuten könnte. Von daher würde mich interessieren, was alles für so einen Ausbau notwendig wäre, welche Arbeiten unabhängig von der Genehmigung schon gemacht werden können, in der Hoffnung das diese Arbeit auch gemacht wurden, wie lange so ein Ausbau allgemein dauert und wie lange nur dieser Übergabepunkt dauert.
kecks
Kabelexperte
 
Beiträge: 143
Registriert: 21.06.2009, 11:19

Re: Fragen zum Übergabepunkt

Beitragvon HariBo » 22.07.2009, 17:34

Es ist so, dass die TC, genauso wie andere NE4 Betreiber auch, in der Vergangenheit wie auch jetzt noch, möglichst viele Wohneinheiten (WE) an einem ÜP anschliesst, um so die Kosten an Unitymedia zu minimieren. Diese ÜP´s sind manchmal hunderte bis tausende "WE gross". Dabei werden die Häuser untereinander, also Keller zu Keller, oder Dachboden zu Dachboden, aber auch quer über die Straße miteinander verbunden, die Straße muss nicht zwingend dafür aufgerissen werden, da das teuer ist. Straßen werden gerne mit einemm sog. Schuss gequert, mittels Gas wird eine Drohne samt Kabel von der einen zur anderen Seite getrieben. Diese NE4 Anlagen stammen oft aus den 80ern und 90ern, haben also die damalige Technik mit oft nur
450 MHz. Alle verwendeten Baugruppen haben in der Regel dort keine Rückkanalfähigen Elemente.
Je größer die Anlage, desto aufwendiger die Planung zur Modernisierung, und natürlich die Kosten. Da öffentlicher Grund gequert wird, sind dazu, wie von dir beschrieben, Genehmigungen seitens der Kommunen nötig
HariBo
Network Operation Center
 
Beiträge: 5606
Registriert: 16.03.2007, 11:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Fragen zum Übergabepunkt

Beitragvon kecks » 22.07.2009, 17:55

Also laut meinen bisherigen Informationen sind die Häuser soweit modernisiert, dass eigentlich nur noch der UP fehlt sowie die Multimediadosen in den Wohnungen. Und so wie du das beschrieben hast, dürfte der ÜP maximal ein paar Tage dauern. Ist das Richtig?
kecks
Kabelexperte
 
Beiträge: 143
Registriert: 21.06.2009, 11:19


Zurück zu Netzausbau und Digitalisierung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste