- Anzeige -

Abschaltung Analog

Unitymedia und rüstet das Kabelnetz immer weiter auf, um auch in weiteren Gebietern schnelles Internet anzubieten. Hier gibt es die Infos dazu.

Abschaltung Analog

Beitragvon nachtmensch » 18.06.2009, 22:58

Bei mir war heute ein Mitarbeiter von Unity Media an der Tür (Mehrfamilienhaus) und fragte mich ob er sich die Anschlussdose ansehen könnte. Ich fragte ihn wozu und er sagte mir, dass er wissen müsste ob meine Dose schon DigitalTV tauglich ist. Nachdem ich ihm dann gesagt hab das ich schon 3Play Kunde bin ist er weiter zur nächsten Wohnung. Da ich solche unangekündigten Besuche grundsätzlich nicht leiden kann, rief ich bei der Hotline an. Diese teilte mir mit das das analoge Kabelnetz zum 01.01.2010 bei uns abgeschaltet werden soll.

Hat schon wer Gleiches gehört?
2-Play 200, Cisco-Modem, Draytek 2920
Benutzeravatar
nachtmensch
Kabelneuling
 
Beiträge: 10
Registriert: 26.02.2009, 19:27
Wohnort: Krefeld

Re: Abschaltung Analog

Beitragvon HariBo » 19.06.2009, 06:42

das Datum ist aus der Luft gegriffen, die Tatsache nicht.
HariBo
Network Operation Center
 
Beiträge: 5606
Registriert: 16.03.2007, 11:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Abschaltung Analog

Beitragvon Farel » 19.06.2009, 12:48

Es wäre schon, wenn es schon einen zeitnahen und verbindlichen Termin für die Abschaltung der analogen Signale im Kabelnetz geben würde - es würden etliche Frequenzen für die digitale Nutzung bzw. Internet frei.
DM8000SSCC, Smartcard S02+UM02, Sky komplett +Unity Digital TV, Kabelanschluß UnityMedia (ausgebautes Gebiet)
Farel
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 96
Registriert: 23.02.2007, 18:59

Re: Abschaltung Analog

Beitragvon Visitor » 19.06.2009, 19:17

Bei mir war gestern jemand von Vorwerk da, da ja zum 01.01.2088 die analogen Sauger nicht mehr hergestellt werden, sollte ich doch schonmal den digitalen Kobold inklusive 99 Programme, äähh Staubbeutel ,für nur 600 Euro kaufen. :D
Benutzeravatar
Visitor
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3092
Registriert: 27.04.2008, 21:23
Wohnort: Hierkochtet

Re: Abschaltung Analog

Beitragvon Radiot » 20.06.2009, 00:11

Visitor hat geschrieben:Bei mir war gestern jemand von Vorwerk da, da ja zum 01.01.2088 die analogen Sauger nicht mehr hergestellt werden, sollte ich doch schonmal den digitalen Kobold inklusive 99 Programme, äähh Staubbeutel ,für nur 600 Euro kaufen. :D

:hammer: :hammer: :hammer: :hammer:
Radio- Fernsehtechniker
Benutzeravatar
Radiot
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2254
Registriert: 21.11.2008, 20:45

Re: Abschaltung Analog

Beitragvon carnik » 20.06.2009, 17:13

Was sollen denn die Kunden, die heute nur analog empfangen und keinen digitalen DVB-C Receiver haben, dann machen? Stellt Unitymedia dann allen so ein Gerät zur Verfügung oder muss sich jeder selbst einen kaufen?

Beste Grüße
carnik
Beste Grüße
Carnik

Fernsehen: UM Grundanschluss (17,90 € mtl.); Set-Top-Box von Technisat Digital PR-K (selbst gekauft), keine Smartcard
Telefon und Internet: Call & Surf Comfort von der Telekom mit DSL 6000 Flatrate und Telefon Flatrate (34,95 € mtl.)
carnik
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 64
Registriert: 06.11.2008, 15:28

Re: Abschaltung Analog

Beitragvon Matrix110 » 20.06.2009, 17:18

Du bezahlst 1€ weniger also 16,90€ anstatt 17,90€ als Einzelnutzer und bekommst Receiver+Smartcard oder wenn die Kabelgebühren in den Mietnebenkosten sind bezahlst du 3,90€ extra und bekommst Receiver+Smartcard.
Wenn Analog abgeschaltet wird müsste UM jedoch an diesem Modell etwas ändern...da es ja reichlich blöd Kabel über Mietnebenkosten zu zahlen um dann nix zu sehen außer ARD/ZDF
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2345
Registriert: 20.12.2008, 16:18

Re: Abschaltung Analog

Beitragvon carnik » 20.06.2009, 18:56

Wie Du richtig sagst, zahle ich 17.90 € für meinen Kabelanschluss, obwohl ich mir das Equipment für den Digitalempfang selbst gekauft habe. Ich denke nicht daran, mich nur wegen einer Ersparnis von 1 €/mtl. und einem kostenlosen minderwertigen Receiver für 24 Monate bei UM vertraglich zu verpflichten. Ich will, wie jetzt, jederzeit kündigen können. Das ist ja das perfide bei UM, dass die mit dieser monatlichen Ersparnis Ihre Kunden ködern und an sich weiter binden wollen. Nicht mit mir, deshalb werde ich über kurz oder lang auf Sat-TV und den noch in bester Qualität und auch im künftigen HDTV-Format bei den öffentlich rechtlichen (jetzt schon bei Arte zu kriegen) sowie der Vielfalt der kostenlosen Programmangebote umsteigen. Das leistet UM heute und künftig niemals. Kann ich anderen, die die Möglichkeit dazu haben, auch nur raten.

Übrigens, wenn analog abgeschaltet wird, könntest Du auch kein ARD und ZDF mehr sehen. Entweder Du begibst Dich in die vertraglichen Klauen (24 Monate) von UM oder kaufst Dir selbst einen digitalen DVB-C Receiver. Andererseits muss sich UM vor dem Abschalten etwas einfallen lassen, denn ihren vertraglichen Verpflichtungen (Kabelempfang) muss das Unternehmen ja nachkommen. Schwarze Bildschirme wird es folglich bei Abschaltung des analogen Empfangs bei UM nicht geben können. Fragt sich nur, welche und wie viel Programme dann dort noch angeboten werden. Ich vermute mal ein Minimum, der Rest ist dann kostenpflichtig. Die öffentlich-rechtlichen (ARD und ZDF) werden es auf jeden Fall sein müssen.
Beste Grüße
Carnik

Fernsehen: UM Grundanschluss (17,90 € mtl.); Set-Top-Box von Technisat Digital PR-K (selbst gekauft), keine Smartcard
Telefon und Internet: Call & Surf Comfort von der Telekom mit DSL 6000 Flatrate und Telefon Flatrate (34,95 € mtl.)
carnik
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 64
Registriert: 06.11.2008, 15:28

Re: Abschaltung Analog

Beitragvon Karla1 » 05.07.2009, 19:40

Wann genau bleibt denn nun der Bildschirm schwarz, wenn man kein Digital bei UM hat?

Ich frage mich gerade, dass ist ja eine recht große Sache. Meine Großeltern z. B., bei denen wäre dann eines Tages der TV schwarz und die hätten keine Ahnung, was jetzt los ist.

Wie geht sowas?
Karla1
Kabelneuling
 
Beiträge: 31
Registriert: 05.07.2009, 17:56

Re: Abschaltung Analog

Beitragvon HariBo » 05.07.2009, 19:56

Dieser Prozess wird sicherlich zu einem bestimmten Datum schlagartig vollzogen, sondern immer mehr analoge Programme werden nach und nach verschwinden. Dann ist es immer noch Zeit, sich um die Grosseltern zu kuemmern.
HariBo
Network Operation Center
 
Beiträge: 5606
Registriert: 16.03.2007, 11:16
Wohnort: tief im Westen

Nächste

Zurück zu Netzausbau und Digitalisierung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste