- Anzeige -

Grundsatzfrage zum Verfügbarkeitscheck

Unitymedia und rüstet das Kabelnetz immer weiter auf, um auch in weiteren Gebietern schnelles Internet anzubieten. Hier gibt es die Infos dazu.

Grundsatzfrage zum Verfügbarkeitscheck

Beitragvon hal2003 » 05.09.2008, 11:49

Hallo zusammen.

Ich habe mal eine Grundsatzfrage.
Auf der Seite von Unitymedia kann man ja prüfen, ob an einer Hausnummer in einer Strasse in einem bestimmten Ort Unitymedia verfügbar ist.

Wie zuverlässig ist dieser Verfügbarkeitscheck ?

Was ist mit Hausnummern, die nicht im Dropdownfeld der Strasse auftauchen ?

Wenn die Hausnummer dort auftaucht: Woran kann man erkennen mit welcher Internetgeschwindigkeit der Anschluss dort verfügbar ist ?

Gruss
Heinz
hal2003
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 05.09.2008, 11:42

Re: Grundsatzfrage zum Verfügbarkeitscheck

Beitragvon 2bright4u » 05.09.2008, 12:19

Wenn die Hausnummer nicht auftaucht, dann gibt es in diesem Haus aller Wahrscheinlichkeit keinen Kabelanschluss.
Wenn es Verfügbar ist, so bekommt man auch volle Bandbreite (Geschwindigkeit gibt es beim Auto). Löse Dich vom DSL-Gedanken wie Leitungsdämpfung, hier gibt es DOCSIS mit all seinen Vorteilen. Die Technik ist DSL Haushoch überlegen, da weitestgehend dämpfungsunabhängig.
ENDLICH OHNE UM!!!
2bright4u
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2340
Registriert: 16.03.2008, 20:41
Wohnort: Düsseldorf-Flehe

Re: Grundsatzfrage zum Verfügbarkeitscheck

Beitragvon hal2003 » 05.09.2008, 12:58

Danke fuer Deine Antwort !
...volle Bandbreite (Geschwindigkeit gibt es beim Auto).


Ja - ist schon klar.

[korinthenkackermode=on]
Geschwindigkeit ist aber umgangssprachlich und auf der Unitimediaseite ist ja auch die Rede von "Highspeed", wo speed ja schon irgendwie Geschwindigkeit heisst. ;)
[korinthenkackermode=off]

Wenn die Hausnummer nicht auftaucht, dann gibt es in diesem Haus aller Wahrscheinlichkeit keinen Kabelanschluss.


Aha - sowas hatte ich mir schon gedacht.
Aber was ist mit den Nummern die nicht auftauchen ?
Kann man dort Kabelanschluss bestellen ?
Wenn ich naemlich einen Bestellvorgang auf Unitymedia ducrchklicke, werden mir auch nur diese "Kabelanschlusshausnummern" angezeigt.
Und was ist mit Strassen die dort nicht auftauchen obwohl andere Strassen in dem Ort scheinbar moeglich sind ?

Hintergrund:
Ich suche eine neue Wohnung, und wuerde bevor ich einen Besichtigungstermin vereinbare erst ermitteln, ob dort Kabelinternet moeglich ist.
hal2003
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 05.09.2008, 11:42

Re: Grundsatzfrage zum Verfügbarkeitscheck

Beitragvon pilotprojekt » 05.09.2008, 13:05

Hallo Hausnummern in Straßen die NICHT auftauchen ( Sprich 1 und 5 vorhanden , 3 nicht) sind Nicht verkabelt, sprich KEIN ANSCHLUss vorhanden.
Desweiteren, Orte brauchen nicht bis auf den letzten "Waldweg" verkabelt sein. Es kann sein das der Ausbau damals (zu Seligen DBP/Telekom Zeiten) nur ein einzelnen Ortsteilen durchgeführt wurde,
pilotprojekt
Kabelexperte
 
Beiträge: 153
Registriert: 06.08.2008, 14:05

Re: Grundsatzfrage zum Verfügbarkeitscheck

Beitragvon gordon » 05.09.2008, 13:41

pilotprojekt hat geschrieben:Hallo Hausnummern in Straßen die NICHT auftauchen ( Sprich 1 und 5 vorhanden , 3 nicht) sind Nicht verkabelt, sprich KEIN ANSCHLUss vorhanden.

das ist dann aber oft ein "Home passed", sprich anschließbar. Kostet nur ne Kleinigkeit, die D-Linie dann auch noch zu legen. ;)
gordon
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2417
Registriert: 30.07.2008, 10:09

Re: Grundsatzfrage zum Verfügbarkeitscheck

Beitragvon hal2003 » 05.09.2008, 15:12

Heisst das also, das wenn die Strasse im Verfügbarkeitscheck vorhanden ist und die Hausnummer fehlt, dann ist ein Anschluss dort möglich ?

Wenn ja - ist das dann immer so ? Was kostet das ?
Ich meine, ich habe keiner Lust einem potenzielen Vermiter zuzusagen und hinterher ist doch kein Anschluss möglich.

Und was ist mit den nichtvorhandenen Strassen ?
hal2003
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 05.09.2008, 11:42

Re: Grundsatzfrage zum Verfügbarkeitscheck

Beitragvon gordon » 05.09.2008, 15:28

hal2003 hat geschrieben:Heisst das also, das wenn die Strasse im Verfügbarkeitscheck vorhanden ist und die Hausnummer fehlt, dann ist ein Anschluss dort möglich ?

nicht zwingend.

aber du kannst dich ja mal an die UM-Hotline wenden und fragen. Was man dir dann sagen wird, kommt halt auf den Einzelfall an.
Frag doch mal deinen Vermieter, ob er interessiert ist. Weil du wahrscheinlich sowieso nicht seinen Vorgarten ohne seine Erlaubnis aufreißen darfst. ;)
gordon
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2417
Registriert: 30.07.2008, 10:09

Re: Grundsatzfrage zum Verfügbarkeitscheck

Beitragvon Moses » 05.09.2008, 16:23

Ich würd mich da auch eher an den Vermieter wenden... der sollte wissen, ob es einen Kabelanschluss gibt und falls nicht, wird er zumindest den Umbaumaßnahmen zustimmen müssen... ggf. wird sich UM auch an ihn wenden, wegen Kosten (Verstärkertausch ist kostenlos, aber einen Hausanschluss legen?? ;)).

Wenn nicht gerade so krude Dinge wie Sat-Einspeisungen usw. vorhanden sind, dann ist Kabelinternet, zumindest von UM aus, auch immer in ganzen Regionen möglich... also wenn Stadt A ausgebaut ist, und das Haus einen Kabelanschluss besitzt, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass da Internet auch möglich ist. Wobei es auch trotz positivem Check auf der Homepage von UM immer noch an der Hausanalage scheitern kann, dass du Internet über Kabel bekommst.
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: Grundsatzfrage zum Verfügbarkeitscheck

Beitragvon pilotprojekt » 05.09.2008, 17:20

Strassen die nicht vorhanden sind gibts auch kein Kabel...................
pilotprojekt
Kabelexperte
 
Beiträge: 153
Registriert: 06.08.2008, 14:05

Re: Grundsatzfrage zum Verfügbarkeitscheck

Beitragvon gordon » 05.09.2008, 22:40

Moses hat geschrieben:Ich würd mich da auch eher an den Vermieter wenden... der sollte wissen, ob es einen Kabelanschluss gibt und falls nicht, wird er zumindest den Umbaumaßnahmen zustimmen müssen... ggf. wird sich UM auch an ihn wenden, wegen Kosten (Verstärkertausch ist kostenlos, aber einen Hausanschluss legen?? ;)).

ich hab vergessen, was UM in der Regel dafür berechnet. Also für den einfachen Fall, dass man wirklich nur ein paar Meter von der Straße bis zum Keller legen muss. Kostet schon ein paar Euro, aber auch kein Vermögen.
gordon
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2417
Registriert: 30.07.2008, 10:09

Nächste

Zurück zu Netzausbau und Digitalisierung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste