- Anzeige -

Installation 3-Play - kommt Techniker immer?

Unitymedia und rüstet das Kabelnetz immer weiter auf, um auch in weiteren Gebietern schnelles Internet anzubieten. Hier gibt es die Infos dazu.

Re: Installation 3-Play - kommt Techniker immer?

Beitragvon Grothesk » 13.07.2008, 18:27

Und wie soll das bei uralten Hausanlagen, die u. U. mal vor 20 Jahren von Hand gehäkelt wurden gehen?
Ich kann mir vorstellen, das man da Vorort die wildesten Konstruktionen findet.
Oder die Dame des Hauses, die auf die Frage nach dem Kabelanschluß (aka HÜP) nur hilflos mit der Schulter zuckt.
Wenn die Bewohner des Hauses schon nicht wissen wo der Kabelanschluß ins Haus kommt, wie soll dann UM das wissen?
Ich habe z. B. bei meinem Anschluß hier im Haus auch ein paar Tage zuvor mal einen Blick in den Keller geworfen und den Raum ausfindig gemacht in dem die ganzen Telefon und Kabelanschlußdinger hingen. Der Raum war zum Glück offen. Sonst hätte ich wohl von der Hausverwaltung einen Schlüssel anfordern müssen. Und ich denke sowas hat Diniz gemeint.

Also deine Kritik in allen Ehren, aber findest du die Forderung nicht etwas weltfremd?

(Gilt auch für deine Forderung, jegliche Leitung müsse (für Privatanschlüsse!) mehrfachredundant abgesichert sein)
Grothesk
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4830
Registriert: 13.01.2008, 17:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Installation 3-Play - kommt Techniker immer?

Beitragvon Höppemötzjer » 13.07.2008, 18:34

Grothesk hat geschrieben:Wenn die Bewohner des Hauses schon nicht wissen wo der Kabelanschluß ins Haus kommt, wie soll dann UM das wissen?

So wie ich das sehe, macht Unitymedia Verträge mit den Hauseigentümern. Also müsste es doch möglich sein, dass Unitymedia mal den Hauseigentümer fragt, wie das NE4-Netz bei ihm aussieht. Erst Recht, wenn das NE4-Netz doch zertifiert sein muss, bevor es an das NE3-Netz von Unitymedia angeschlossen wird.

Also deine Kritik in allen Ehren, aber findest du die Forderung nicht etwas weltfremd?[/quote]
Mit Nichten. Es ist alle eine Sache der Organisation. Aber das Thema hatten wir ja schon. :zwinker:

Freundliche Grüße
Thomas
Höppemötzjer
gesperrter User
 
Beiträge: 226
Registriert: 01.02.2008, 16:35
Wohnort: PLZ 51065

Re: Installation 3-Play - kommt Techniker immer?

Beitragvon Dinniz » 13.07.2008, 18:37

Das NE4 Netz muss fachgerecht installiert und nicht zertifiziert sein.
UM hat kein Interesse daran zu wissen wie das Netz beim Kunden aufgebaut ist da es eigentlich nur 2 verschiedene Systeme gibt und sonst alles weitere Standartisiert ist.

Davon mal abgesehen dass die meisten Eigentümer ihre eigene Verkabelung auch nicht kennen.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10371
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Installation 3-Play - kommt Techniker immer?

Beitragvon Grothesk » 13.07.2008, 18:46

Also ich finde die Forderung, dass der Netzbetreiber, der eigentlich nur NE3 betreibt, wissen müsse, wie es in jedem per HÜP erschlossenen Objekt exakt aussieht etwas weltfremd. Insbesondere, wenn die Installationen mehrere Jahrzehnte alt sind und von einem anderen Unternehmen seinerzeit vorgenommen wurden.
Da nutzt auch eine top Organisation nix, die Informationen kannst du in dem Umfang nicht vorhalten.
Grothesk
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4830
Registriert: 13.01.2008, 17:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Installation 3-Play - kommt Techniker immer?

Beitragvon Zepar » 13.07.2008, 18:47

Jubel - gut, dass ich mein Hausnetz ziemlich gut kenne.

Hmm, ich denke, jeder der schon mal irgendwo Installationseinsätze (jeglicher Art) bei Kunden gefahren hat, weiß wie anstrengend das sein kann - egal ob für Privatkunden oder Firmenkunden.
Ich finde schon, dass ich als Kunde schon möglichst viele Infos sammeln kann, die die Arbeit des Technikers vereinfachen, dies hat ne Menge Vorteile:

1. Die Installation geht schneller voran.
2. Ich (Kunde) kenne die Anlage und kann bei Problemen entweder selbst eingreifen (sofern er technisch versiert ist und ggf. die nötigen Fachkenntnisse hat) oder einem Servicemitarbeiter eine detallierte Schilderung eines Problems geben -> Problem wird schneller behoben.

Ansonsten kann ich nicht von einem Anbieter erwarten, dass er von jedem Kunden weiß, was vor Ort installationstechnisch vorhanden ist. Auch haben die Kunden in vielen Fällen keine Ahnung von Technik.
Vergleichen wir es mal mit dem Kauf einer Packung Nudeln - ich kann doch nicht den Nudelhersteller verantwortlich machen, wenn ich nicht in der Lage bin, diese zu kochen - selbst wenn alles vorhanden wäre, was dazu benötigt wird (Herd mit funktionierendem Stromanschluss, Topf, Wasser, Salz, Öl).

Gruß,
Zepar
...unterwegs mit UM - 20.000 Anschluss... nach Jahren im kommunikativen Mittelalter gefangen und seit 10/08 befreit!

Ich bin nicht die Signatur, ich putz hier nur!
Benutzeravatar
Zepar
Kabelexperte
 
Beiträge: 177
Registriert: 04.06.2008, 09:21
Wohnort: 35745 Herborn / Lahn-Dill-Kreis

Re: Installation 3-Play - kommt Techniker immer?

Beitragvon viceadmiral » 27.08.2008, 21:08

Bei mir kam der Techniker gestern.
Er:
- brachte die Hardware mit
- setzte einen Verstärker, pegelte das Signal sauber neu ein
- setzte mir die Multimedia-Dose dorthin, wohin ich sie wollte (nicht ins Wohnzimmer, weil ich dort keinen PC habe)
- schloss das Modem an und ließ es aktivieren
- trank einen Kaffee mit Zucker
- ging nach einer 3/4 Stunde wieder

Ich:
- machte die Tür auf
- sagte, wohin die Multimedia-Dose und der Verstärker soll
- unterhielt mich mit ihm (schimpfte auf die Magentas, mit denen ich nur 384KBit hatte)
- warf den Kaffeeautomaten an
- füllte die Kaffeekasse bevor er ging
- begleitete ihn zur Tür
- installierte den Router
- bestellte ein 10m Netzwerkkabel bei R......
- bin absolut zufrieden mit meinem 20MBit-Anschluss!!!

Warum um alles auf der Welt, soll ich den Kram denn selbst machen?
Ich kann den Pegel nicht einmessen!
Trinke keinen Kaffee!
Bin Software-Entwickler und will das der Hardware-Kram funktioniert!
viceadmiral
Kabelneuling
 
Beiträge: 11
Registriert: 22.02.2008, 22:29

Re: Installation 3-Play - kommt Techniker immer?

Beitragvon elo22 » 28.08.2008, 06:38

Dinniz hat geschrieben:Es eine IP54 Steckdose für den Verstärker gibt


Die muss nicht IP54 sein. In der Regel reicht IP20, nur in der Garage würde ich IP44 installieren.

Lutz
elo22
Übergabepunkt
 
Beiträge: 364
Registriert: 19.01.2008, 11:26

Re: Installation 3-Play - kommt Techniker immer?

Beitragvon elo22 » 28.08.2008, 06:40

Zepar hat geschrieben:Reicht für den PA eine Klemme an einem nahegelegenen Heizungsrohr?


Nein, denn es könnte mal durch Mehrschichtverbundrohr ersetzt werden. Dann ist es Essig mit dem PA.

Lutz
elo22
Übergabepunkt
 
Beiträge: 364
Registriert: 19.01.2008, 11:26

Vorherige

Zurück zu Netzausbau und Digitalisierung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste