- Anzeige -

Ausbau Rhaden

Unitymedia und rüstet das Kabelnetz immer weiter auf, um auch in weiteren Gebietern schnelles Internet anzubieten. Hier gibt es die Infos dazu.

Ausbau Rhaden

Beitragvon HariBo » 29.11.2013, 14:51

Pressemitteilungen Unitymedia KabelBW 26.11.2013
Internet mit bis zu 150 Mbit/s ab Ende 2013 in RahdenModernisierung der Kabelnetze in Rahden geht weiter: Kabelinternet mit bis zu 150 Mbit/s und Telefon ab Ende 2013 Kooperation von Unitymedia mit primacom ermöglicht rund 40 Prozent der Rahdener Haushalte Anbindung an das HighSpeed Netz Infoveranstaltung über Ausbaupläne mit dem Bürgermeister Bernd Hachmann sowie Unitymedia für Bürgerinnen und Bürger am Mittwoch, den 4. Dezember, im Gasthaus „Am Museumshof“ und am Montag, den 9. Dezember, im Gasthaus Ulmenhof

Rahden/Köln, den 26. November 2013 – Rahden im Kreis Minden Lübecke gehört bald mit zu den modernsten Städten Deutschlands – zumindest, was den Zugang vieler Bürger zum Breitband-Internet angeht: Unitymedia, der Kabelnetzbetreiber in Nordrhein-Westfalen und Hessen, kooperiert mit primacom und investiert massiv in die Aufrüstung seines Netzes auf den Breitbandstandard „EuroDOCSIS 3.0“ in der Region. Damit versetzt Unitymedia rund 2.400 Haushalte in Rahden, die bereits an das Kabelnetz angeschlossenen sind, ab Ende 2013 in die Lage, mit Geschwindigkeiten von bis zu 150 Mbit/s durch das Internet zu surfen. Das sind rund 40 Prozent aller Haushalte in der Stadt.

Bürgermeister Bernd Hachmann begrüßt die Aktivitäten des Unternehmens in Rahden: „Wir freuen uns, dass die Bürgerinnen und Bürger bereits im Dezember durch die Netzmodernisierung von Unitymedia in den Genuss von erheblich höheren Bandbreiten kommen. Mit dem Netzausbau und dem Anschluss an das modernisierte Kabelnetz macht unsere Gemeinde einen technologischen Quantensprung. Gerade für ländliche Regionen ist schnelles Internet ein wichtiger Standortfaktor, der Bürgerinnen und Bürgern sowie Gewerbetreibenden eine gesicherte Teilhabe an der Informations- und Wissensgesellschaft ermöglicht.“

Über die neuen Möglichkeiten aus dem Kabel werden Bürgermeister Bernd Hachmann und Unitymedia die Bürgerinnen und Bürger im Rahmen zweier Bürgerversammlungen am Mittwoch, den 4. Dezember, im Gasthaus Am Museumshof, Lemförder Str. 43, und am Montag, den 9. Dezember, im Gasthaus Ulmenhof, Mindener Str. 111, informieren. Beginn der Veranstaltungen ist jeweils um 19:30 Uhr.
Unitymedia hat bereits damit begonnen, sein Netz in der Region mit den erforderlichen Komponenten auszurüsten. Die Maßnahmen erfolgen im Rahmen einer Kooperation zwischen primacom und Unitymedia zur Versorgung von insgesamt rund 44.000 Haushalten in Nordrhein-Westfalen und Hessen.

Das Unitymedia Netz basiert in weiten Teilen auf Glasfaser, was für die Zukunft weitere Quantensprünge hinsichtlich Bandbreite und Angebotsvielfalt ermöglicht. Internet, Telefon, analoges und digitales Fernsehen in Standard- und Hochauflösung (HD) und Radio lassen sich gleichzeitig übertragen und mittelfristig auch zu neuartigen interaktiven Angebotsformen verbinden. Triple-Play-Pakete mit einer Internet-Flatrate mit bis zu 150 Mbit/s im Download, unbegrenzten Telefonaten ins deutsche Festnetz sowie Digital TV mit jeweils bis zu 75 TV- und Radioprogrammen sowie diversen HDTV-Sendern sind erhältlich. Zudem stehen Selbstständigen, Freiberuflern sowie kleinen und mittleren Unternehmen mit den Angeboten von Unitymedia Business auch Internetzugänge zur Verfügung, die speziell auf die Bedürfnisse von Gewerbetreibenden ausgerichtet sind.

Für weitere Fragen stehen vor Ort Jürgen Logemann und Ralf Bredenbeck von Unitymedia als Ansprechpartner zur Verfügung. Gerne beantwortet sie Fragen auch telefonisch unter 0172 5223339 und 0171/9525250 Per E-Mail sind beide unter hv.juergen.logemann@unitybox.de und hv.ralf.bredenbeck@unitybox.de erreichbar.

HariBo
Network Operation Center
 
Beiträge: 5606
Registriert: 16.03.2007, 11:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Ausbau Rhaden

Beitragvon mrskittle1 » 13.01.2014, 22:18

Guten Tag

Ich wohne in Rahden
es schon 2014 und immer noch nix von Unitymedia beim Verfügbarkeitscheck der Produkte in vielen Straßen wird nur TV angezeigt
und wie kann es sein das von 10 Häusern nur 1 Haus in der Straße alle Produkte verfügbar hat und andere Häuser nicht.
Bitte um Antwort
mrskittle1
Kabelneuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 13.01.2014, 22:10

Re: Ausbau Rhaden

Beitragvon Knifte » 14.01.2014, 11:24

Ruf doch einfach mal bei UM an.

Habt ihr denn einen Kabelanschluss von UM bzw. Primacom bei euch im Haus liegen? Wenn nein, wirst du wahrscheinlich auch keinen bekommen, ausser du lässt einen legen.

Wenn ja, wird der bestimmt kurzfristig umgestellt.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Ausbau Rahden

Beitragvon GLS » 19.01.2014, 22:07

mrskittle1 hat geschrieben:es schon 2014 und immer noch nix von Unitymedia beim Verfügbarkeitscheck der Produkte in vielen Straßen wird nur TV angezeigt
und wie kann es sein das von 10 Häusern nur 1 Haus in der Straße alle Produkte verfügbar hat und andere Häuser nicht.
Bitte um Antwort

Ich möchte mich dieser Frage anschließen, obwohl ich nicht dort wohne, aber zumindest interessiert das Ganze aus der Ferne betrachte: Wieso schafft es Unitymedia nicht, nach erfolgtem Ausbau die Internet-Produkte im ganzen Ort (verkabelter Bereich) zum Bestellen freizuschalten? Möchte UM keine neuen Kunden? Gibt es immer noch technische Probleme beim Ausbau und wenn ja, wie verträgt sich das damit, dass an anderer Stelle schon vor Wochen gemeldet wurde, dass in Rahden die ersten Kunden online gegangen sind?

Dasselbe Problem mit der fehlenden Freischaltung gibt es übrigens im Ort Grefrath... :sauer:

Ach ja: Der Ort, um den es hier geht, heißt schon Rahden. Vielleicht kann ein Moderator den Thread-Titel ändern.
Übersicht & Ausbaustand der UM-Netze [Regionen 5, 6, 8] und der KDG-Netze [Regionen 1, 2, 3, 4, 7, 9]
GLS
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 59
Registriert: 28.04.2012, 18:12
Wohnort: Würzburg

Re: Ausbau Rhaden

Beitragvon Knifte » 20.01.2014, 09:43

Ich glaube kaum, dass bestimmte Ortsteile einfach nicht freigeschaltet werden. Das wäre ja auch kaufmännisch totaler Blödsinn, wenn man erst das vorhandene Netz modernisiert und dann den Kunden die Modernisierung nicht (kostenpflichtig) zukommen lässt.

Ich vermute eher, dass hier gewisse Bereiche dann doch noch nicht entsprechend ausgebaut wurden bzw. dass noch anderweitige Investitionen notwendig sind, die altuell noch nicht durchgeführt worden sind oder vielleicht auch aufgrund einer Wirtschaftlichkeitsanalyse überhaupt nicht durchgeführt werden sollen.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: AW: Ausbau Rhaden

Beitragvon Wasserbanane » 20.01.2014, 19:02

Betonung liegt halt auf "das vorhandene Netz". UM wird nicht hingehen und in jedem Haus eine HUP installieren. Dazu müsste man die Gesamtsituation kennen.

Er schreibt aber auch, dass er Fernsehen buchen kann. Also ist ja ein Kabelanschluss generell vorhanden. Muss denn von der ausgebauten Straße auch noch das Kabel zum Haus modernisiert werden? Denke schon. Dann bleibt die Frage an den TE ob denn ein UM Techniker am/im Haus war.
Das deutsche Fernsehprogramm ist das beste der Welt. Gäbe es sonst die vielen Wiederholungen? Jürgen von der Lippe

Unitymedia 3-Play 150.000 Digital-Allstars + HD, Horizon HD-Recorder
Wasserbanane
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1312
Registriert: 08.12.2012, 17:09
Wohnort: Wiesbaden, Hessen

Re: Ausbau Rhaden

Beitragvon GLS » 20.01.2014, 20:29

Knifte hat geschrieben:Ich vermute eher, dass hier gewisse Bereiche dann doch noch nicht entsprechend ausgebaut wurden

Doch, es ist alles ausgebaut worden. Das kann man sogar beweisen: Wenn man nämlich dieselben Adressen, die in der Verfügbarkeitsprüfung angeblich kein Internet haben können, bei der TV-Belegungsabfrage eingibt, kommt jedesmal die ausgebaute Belegung (mit K21-K26 belegt statt K02-K04). In einem unausgebauten Netz wäre maximal K21 einigermaßen störungsfrei belegbar.
dass noch anderweitige Investitionen notwendig sind, die altuell noch nicht durchgeführt worden sind oder vielleicht auch aufgrund einer Wirtschaftlichkeitsanalyse überhaupt nicht durchgeführt werden sollen.

Eine Wirtschaftlichkeitsanalyse macht man aber vor einem Ausbau (normalerweise lange vorher) und nicht erst, wenn man den Ausbau schon begonnen hat.
Wasserbanane hat geschrieben:Betonung liegt halt auf "das vorhandene Netz". UM wird nicht hingehen und in jedem Haus eine HUP installieren.

Klar. Das habe ich oben mit "verkabelter Bereich" gemeint. Das sind nach Definition alle Adressen mit HÜP im oder am Haus (offizielle Bezeichnung: "anschließbar").
Muss denn von der ausgebauten Straße auch noch das Kabel zum Haus modernisiert werden?

Nein, eben nicht. Im Kabel, das vom letzten Verstärkerpunkt (VrP; in einem KVz = "grauer Kasten") in die Häuser führt, befinden sich nur passive Bauteile (Splitter bzw. Abzweiger als Übergänge der C- in die D-Linie), die nicht ausgetauscht werden müssen. Getauscht werden müssen nur alle Verstärker in den KVz (sowohl beim Übergang A/B-Linie als auch B/C-Linie). In der Regel installiert UM in den bisherigen A/B-VrPen Fibernodes, sodass die A-Linie aus Glasfaser ist; bei den B/C-VrPen bleibt aber alles beim Alten (Koaxial).
Die D-Linie endet dann beim HÜP, dann kommt die NE4 mit dem Hausverstärker, der natürlich bei Internet-Kunden ebenfalls ausgetauscht werden muss. Wer Kunde wird, weiß man aber erst, wenn einer bestellt hat, und dazu muss er logischerweise bestellen dürfen...

Ein Test mit einem willkürlich gewählten Häuserblock brachte folgendes Ergebnis: In der Straße "Tanneneck" in Rahden darf angeblich nur die Hsnr. 3 Internet bestellen, nicht die Nr. 1, 2 und 5. In der angrenzenden "Bremer Str." sind die Nr. 19 und 26 mit Internet, alle anderen nicht usw. (Die Belegungsprüfung zeigt an all diesen Adressen die analogen Sender bis K26, doch die digitalen Sender im Ausbaugebiet kommen nur bei denen, die Internet bestellen dürfen.) Mit Logik ist sowas nicht zu erklären. Außerdem behauptet UM an praktisch jeder Adresse, dass ein Kabelanschluss vorhanden sei, der über die Mietnebenkosten abgerechnet wird! Das würde bedeuten, dass so ziemlich jedes Haus in Rahden Kunden bei UM hat und außerdem all diese Kunden zur Miete wohnen. Was für ein Unsinn!

Ne, das ist ein ganz anderes Problem und das sitzt bei Unitymedia vor dem Rechner. Genauso wie man es vor Weihnachten fertiggebracht hat, dass der ganze Check wochenlang lahmgelegt war, hat man nun dieses Chaos in der Verfügbarkeitsprüfung angerichtet. Vielleicht hat nur jemand auf den falschen Knopf gedrückt (statt "Internet" zu aktivieren hat man "Kabelschluss vorhanden" überall reingesetzt) - aber das Schlimme ist doch, dass es niemand merkt/kontrolliert. Was soll man davon halten? Befindet sich UM im Winterschlaf oder ist man noch geschockt wegen des Gerichtsurteils zugunsten der Telekom (was zugegeben ziemlich fies war)?
Übersicht & Ausbaustand der UM-Netze [Regionen 5, 6, 8] und der KDG-Netze [Regionen 1, 2, 3, 4, 7, 9]
GLS
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 59
Registriert: 28.04.2012, 18:12
Wohnort: Würzburg

Re: Ausbau Rhaden

Beitragvon mrskittle1 » 23.01.2014, 20:29

Guten Tag

mein Kumpel der auch in Rahden wohnt will sich jetzt einen Kabelanschluss holen. Natürlich nur wegen Internet.(Er hat keinen Kabelanschluss zuhause, Haus ca 6 Jahre alt besitzt keinen Keller).
Der Kabelverteiler steht ca 7 meter von seinem Haus entfernt, bis zu dem Kasten sind nur Pflastersteine verlegt.
Kann mir jemand sagen, wenn er alleine graben kann also die die 7 Meter(wie tief er graben muss und wie teuer das Ganze für ihn werden kann).
Bitte um Antwort.
mrskittle1
Kabelneuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 13.01.2014, 22:10

Re: Ausbau Rhaden

Beitragvon HariBo » 23.01.2014, 21:29

er will auf öffentlichem Grund alleine graben? Keine Chance.
Ansonsten Anfrage an Unitymedia "Bauherren".
HariBo
Network Operation Center
 
Beiträge: 5606
Registriert: 16.03.2007, 11:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Ausbau Rhaden

Beitragvon mrskittle1 » 23.01.2014, 22:31

Nein auf seinem Grundstück, bis zum Verteiler ist alles privat.
mrskittle1
Kabelneuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 13.01.2014, 22:10

Nächste

Zurück zu Netzausbau und Digitalisierung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste