- Anzeige -

Fassadendämmung und HüP

Unitymedia und rüstet das Kabelnetz immer weiter auf, um auch in weiteren Gebietern schnelles Internet anzubieten. Hier gibt es die Infos dazu.

Fassadendämmung und HüP

Beitragvon Edding » 23.08.2012, 15:38

Hallo

Bei unseren Mietshaus befindet sich der HüP unglücklicherweise an der aussenfassade, diese nun mit einer 16Cm dicken Dämmung versehen werden soll.

nun stell sich die frage wie man bei sowas am besten mit dem HüP umgeht.

ungerne möchte ich das er unter der dämmung verschwindet, bessere wäre es also ihn aussen wieder draufzubauen, aber da stellt sich mir die frage ob das erdkabel die 16-20cm mehr abstand mitmachen würde.
Wie würde bei sowas normalerweise vorgegangen?
Bild
Meine Bitcoin-Adresse: 1BPVf25GT7WWpBAhuv5m4hAR9Q63kaR78i
Edding
Übergabepunkt
 
Beiträge: 436
Registriert: 14.12.2009, 00:22

Re: Fassadendämmung und HüP

Beitragvon Matrix110 » 23.08.2012, 16:12

Randstein Platte raus, vorsichtig das Erdkabel freilegen soweit wie es benötigt wird um den gleichen Biegeradius wie vorher wieder herzustellen und alles wieder verbuddeln/Randstein drauf, fertig.
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2345
Registriert: 20.12.2008, 16:18

Re: Fassadendämmung und HüP

Beitragvon Edding » 23.08.2012, 16:17

sowas in der art hatte ich auch schon im sinn.

Mal schaun weil das erdkabel ist starr anstatt flexibel :/
Meine Bitcoin-Adresse: 1BPVf25GT7WWpBAhuv5m4hAR9Q63kaR78i
Edding
Übergabepunkt
 
Beiträge: 436
Registriert: 14.12.2009, 00:22

Re: Fassadendämmung und HüP

Beitragvon Matrix110 » 23.08.2012, 21:03

Deswegen sollte man beim Biegen auch einen großen Runden Gegenstand (Eimer/Blumentopf z.B.) zur Hilfe nehmen, sonst knickt man da eher was ab.
Eigentlich darfst du den HÜP gar nicht versetzen, aber bis da wer von UM kommt....
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2345
Registriert: 20.12.2008, 16:18

Re: Fassadendämmung und HüP

Beitragvon Bastler » 24.08.2012, 08:27

Man könnte ihn auch einfach etwas tiefer setzen, dann hat man auch mehr Kabellänge übrig. Mach aber bloß nicht den Fehler wie manche Kunden, und lasse ihn da einfach sitzen und die Dämmung drüber machen.
Ich hatte es schon, dass dann einfach der ÜP rundherum fein säuberlich freigeschnitten wurde - das brachte aber überhaupt nichts, weil mehr als angucken konnte man den ÜP dadurch auch nicht :D . Quasi ein Sichtfenster :D .
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
 
Beiträge: 5242
Registriert: 11.11.2007, 13:38
Wohnort: Münster

Re: Fassadendämmung und HüP

Beitragvon Edding » 24.08.2012, 13:42

Hallo,

Also möglichkeit 1 mit dem freibuddeln des kabels fällt flach... unter dem randstein ist beton :sauer:

Ich habe echt bedenken das das kabel was aus dem boden bis zum rand der weissen wand geht reicht für den biegeradius. da das erdkabel eine kupferhülse um das dielektrikum hat

hier nochmal ein bild davon

Bild

Von dem Loch im Boden bis zum weissen rand sind es 24cm
Ab dem weissen soll wohl die dämmung drauf, muss das nochmal genauer erfragen.
Meine Bitcoin-Adresse: 1BPVf25GT7WWpBAhuv5m4hAR9Q63kaR78i
Edding
Übergabepunkt
 
Beiträge: 436
Registriert: 14.12.2009, 00:22

Re: Fassadendämmung und HüP

Beitragvon Bastler » 24.08.2012, 14:01

Dann setze ihn einfach etwas tiefer, dann hast du genug Kabel...
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
 
Beiträge: 5242
Registriert: 11.11.2007, 13:38
Wohnort: Münster

Re: Fassadendämmung und HüP

Beitragvon Edding » 24.08.2012, 14:05

sicher das 16-20cm nach vorne "biegen" dem starren erdkabel nichts ausmacht ?
Meine Bitcoin-Adresse: 1BPVf25GT7WWpBAhuv5m4hAR9Q63kaR78i
Edding
Übergabepunkt
 
Beiträge: 436
Registriert: 14.12.2009, 00:22

Re: Fassadendämmung und HüP

Beitragvon Bastler » 24.08.2012, 21:29

Wenn man es vorsichtig macht wird nichts passieren.
Nach dem was ich schon so an "Biegekünsten" durch Tiefbauer gesehen habe, die trotzdem alle funktionierten...
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
 
Beiträge: 5242
Registriert: 11.11.2007, 13:38
Wohnort: Münster


Zurück zu Netzausbau und Digitalisierung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast