- Anzeige -

Neuverlegung kosten

Unitymedia und rüstet das Kabelnetz immer weiter auf, um auch in weiteren Gebietern schnelles Internet anzubieten. Hier gibt es die Infos dazu.

Neuverlegung kosten

Beitragvon Struppi80 » 11.03.2012, 10:17

Hallo ich hab da mal eine frage zu den kosten von neuverlegungen. Und zwar haben meine Frau und ich uns ein Haus gekauft und wollen gern bei unitymedia bleiben. Jetzt ist due frage was das kostet, in dem Haus ist nur normales Kabelfernsehen vorhanden es müsste also von unitymedia eine Dose verlegt werden und ich weiß nicht ob das normale Kabel was da liegt reicht oder ob da ein spezielles antennenkabel hin muss. Laut der Homepage von UM kann in dem haus mit bis zu 64 kbits gesurft werden und hd fernsehen berfügbar. Also kann mit eventuell jemand sagen was das im schlimmsten fall kostet?

Mfg
Stefan
Struppi80
Kabelneuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 11.03.2012, 10:08

Re: Neuverlegung kosten

Beitragvon HariBo » 11.03.2012, 13:09

geh mal eher von nullkommanix aus
HariBo
Network Operation Center
 
Beiträge: 5606
Registriert: 16.03.2007, 11:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Neuverlegung kosten

Beitragvon Djinnious » 21.03.2012, 17:25

HariBo hat geschrieben:geh mal eher von nullkommanix aus


Das wäre natürlich sehr schön. Bei dem von uns erworbenen Einfamilienhaus gehen nach dem HÜP und dem Verstärker im Keller zwei Kabelstränge in unterschiedliche Teile des Hauses. Ein Strang liefert durchgängig in allen Dosen eine Top-Signalqualität, bei dem anderen Strang ist es bis zur ersten Dose auch perfekt, nur danach muß das Kabel (möglicherweise bei Arbeiten vor unserem Erwerb) einen "Knacks" bekommen haben, so dass digitales TV nur eingeschränkt funktioniert. Lösung wäre natürlich insoweit eine Neuverlegung. Diese würde aber, da das Kabel in den jeweiligen Kanälen "festhängt", sehr aufwendig sein. Für uns kein Problem, da wir in den beiden betroffenen Räumen nichts anschliessen wollen. Allerdings glaube ich nicht - so jedenfalls die Aussage des Technikers - dass, wenn wir die Dosen in den Räumen nutzen würden, Unitymedia die Kosten für eine aufwendige Neuverlegung im Hinblick auf die zwei Räume übernehmen würde, da sowohl die Dose mit dem Modem, als auch die Dose mit dem HD-Rekorder perfekt funktionieren.

An dieser Stelle aber ein großes Lob an den Techniker, der sich sehr viel Zeit (mehrere Stunden) für das Messen und teilweisen Tausch der Dosen sowie für die Identifizierung der beiden Kabelstränge und die Fehlersuche genommen hat (und das bevor er wusste, dass er für seinen m. E. hohen Einsatz ein gutes "Trinkgeld" bekommen hat).
Djinnious
Kabelneuling
 
Beiträge: 16
Registriert: 20.03.2012, 15:05


Zurück zu Netzausbau und Digitalisierung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste