- Anzeige -

Ausbau in 47475 / Ortsteil Hoerstgen

Unitymedia und rüstet das Kabelnetz immer weiter auf, um auch in weiteren Gebietern schnelles Internet anzubieten. Hier gibt es die Infos dazu.

Ausbau in 47475 / Ortsteil Hoerstgen

Beitragvon screamager » 20.04.2011, 10:57

Hallo zusammen!

Ich wohne auf dem Land und würde gerne Unitymedia haben - kein DSL/im Dorf nur 384kb. Meinen Infos nach, liegt UM bis in ca. 750m Entfernung (angeblich bis 128MBit). Meine erste Frage wäre, ob dort ein Ausbau geplant ist - vermutlich jedoch nicht, da gerade einmal 10-15 Haushalte angeschlossen werden könnten.
Die andere Frage wäre was man machen kann um UM dazu zu bewegen dort ein Kabel zu ziehen? Gräben könnte man eventuell entlang der Straße selber buddeln :D
Gibt es noch andere Möglichkeiten?

Danke schonmal für Eure Hilfe,
screamager
screamager
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 20.04.2011, 10:16

Re: Ausbau in 47475 / Ortsteil Hoerstgen

Beitragvon ghost99 » 20.04.2011, 12:04

Der Dorfkern Kamp-Lintfort-Hoerstgen ist doch sehr gut ausgebaut und versorgt. Die Frage sollte schon konkreter sein...

g.
ghost99
Kabelneuling
 
Beiträge: 48
Registriert: 03.11.2009, 17:31

Re: Ausbau in 47475 / Ortsteil Hoerstgen

Beitragvon screamager » 20.04.2011, 12:17

Um genau zu sein geht es um die Kellerstraße. Dort ist momentan weder DSL noch Unitymedia verfügbar. UM ist scheinbar bis zur Ecke Molkereistraße/Noppickerweg verfügbar. Zur Kellerstr. sind das ca. 750m
screamager
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 20.04.2011, 10:16

Re: Ausbau in 47475 / Ortsteil Hoerstgen

Beitragvon ghost99 » 20.04.2011, 13:43

In der Tat ist der Bereich Molkereistr./Noppickerweg noch vesorgt. Es handelt sich hierbei aber nur um einen Netzausläufer, welcher für eine Erweiterung nicht genutzt werden kann. Technisch betrachtet kann nur vom vorhandenen VrP. an der Hoerstgener Str. ein neues HK verlegt werden, um im Bereich Kellerstr. einen neuen VrP. errichten zu können. Das würde bedeuten, dass die Tiefbaustrecke noch wesentlich länger wäre als anfänglich vermutet.
Prinzipiell ist der Vertrieb immer erster Ansprechpartner, wenn es tatsächlich gelingen würde, auch andere Leute zu beteiligen. Man sollte aber bedenken, dass es Städte und Gemeinden nicht gerne sehen, wenn Privatleute in deren Straßen und Wegen graben.
Das wiederum bedeutet, nicht nur die Kosten der Tiefbauarbeiten sind erheblich, wenn man den Pauschalpreis des laufenden Meters betrachtet. Auch die Kosten für neu zu errichtende technische Einrichtungen sind enorm.

g.
Zuletzt geändert von ghost99 am 20.04.2011, 15:19, insgesamt 1-mal geändert.
ghost99
Kabelneuling
 
Beiträge: 48
Registriert: 03.11.2009, 17:31

Re: Ausbau in 47475 / Ortsteil Hoerstgen

Beitragvon screamager » 20.04.2011, 14:03

Hmm, nicht dass was ich hören wollte :zwinker:
Wenn die Strecke noch weiter ist, denke ich nicht dass UM für 20 Leute bzw. weniger als 10 Verträge alles außreißt und neue Leitungen zieht.
Trotzdem danke.
screamager
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 20.04.2011, 10:16

Re: Ausbau in 47475 / Ortsteil Hoerstgen

Beitragvon ghost99 » 20.04.2011, 14:12

Vielleicht hilft ein Gang zur Stadtverwaltung. Manche Verwaltungen konnten tatsächlich Kohle aus dem Konjunkturpaket locker machen. Ziel der Bundesregierung ist es ja, auch entfernte Siedlungsgebiete ans Netz zu bringen. Das hat tatsächlich schon in machnen Fällen funktioniert.

g.
ghost99
Kabelneuling
 
Beiträge: 48
Registriert: 03.11.2009, 17:31


Zurück zu Netzausbau und Digitalisierung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste