- Anzeige -

DOCSIS 3 in 53359 Rheinbach

Unitymedia und rüstet das Kabelnetz immer weiter auf, um auch in weiteren Gebietern schnelles Internet anzubieten. Hier gibt es die Infos dazu.

DOCSIS 3 in 53359 Rheinbach

Beitragvon worf26 » 13.07.2010, 18:10

Hallo zusammen,

weiß jemand, ob docsis 3 bald im Raum Rheinbach (Rhein-Sieg-Kreis) verfügbar ist.
worf26
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 06.07.2010, 13:49

Re: DOCSIS 3 im Rhein-Sieg-Kreis

Beitragvon addicted » 14.07.2010, 00:19

Nein.

[/thread]
addicted
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2007
Registriert: 15.03.2010, 03:35
Wohnort: Paderborn

Re: DOCSIS 3 im Rhein-Sieg-Kreis

Beitragvon mischobo » 16.07.2010, 17:51

... da hier nach DOCSIS 3 in Rheinbach gefragt wird, habe ich den Threadtitel von "DOCSIS 3 im Rhein-Sieg-Kreis" in "DOCSIS 3 in 53359 Rheinbach" geändert, denn in Teilen des Rhein-Sieg-Kreises wie z.B. in Bornheim-Roisdorf oder Alfter-Witterschlick ist DOCSIS 3, zumindest wenn man dem Verfügbarkeits-Check auf www.unitymedia.de Glauben schenkt, verfügbar ...
mischobo
Moderator
 
Beiträge: 2797
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Re: DOCSIS 3 in 53359 Rheinbach

Beitragvon gRASp80 » 22.07.2010, 14:53

und wie sieht es im Lohmarer Netz aus?
Beinhaltet auch Troisdorf, Siegburg und Sankt Augustin, alles mittelgroße Kommunen mit jeweils 40.000-80.000 EW
gRASp80
Kabelneuling
 
Beiträge: 11
Registriert: 28.04.2009, 11:38

Re: DOCSIS 3 in 53359 Rheinbach

Beitragvon mischobo » 28.07.2010, 12:47

... es gibt keinerlei Vorabinfos zum DOCSIS 3.0-Ausbau und es gibt auch keine Pressemitteilungen, wenn einzelne Netze auf DOCSIS 3.0 aufgerüstet wurde.
Gem. Verfügbarkeits-Ceck auf www.unitymedia.de wurde das Netz Lohmar noch nicht auch DOCSIS 3.0 aufgerüstet.
In Troisdorf dürfte DOCSIS 3.0 nur in den Ortsteilen Bergheim und Müllekoven verfügbar sein, denn diese Ortsteile sind an das Netz Bonn angeschlossen ...
mischobo
Moderator
 
Beiträge: 2797
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Re: DOCSIS 3 in 53359 Rheinbach

Beitragvon SpaceRat » 16.09.2010, 11:07

Ich habe bei der Recherche folgendes gefunden, was mir zu denken gibt:
Unitymedia schafft zusätzliche Kapazitäten im Kabelnetz von Meckenheim und Rheinbach (Clustersplits)

Zitat:
"In Meckenheim und Rheinbach wird die Anzahl der Glasfaser-Knotenpunkte, an denen insgesamt rund 11.000 Haushalte angeschlossen sind, von derzeit zwei auf sechs verdreifacht."

Das war im Dezember 2008, d.h. es hängen jetzt rechnerisch 1833 potentielle Kunden in einem Cluster (Nach vorher 5500), das erscheint mir recht viel für die Upload-Bandbreiten bei Docsis 3.0, schon bei den vorhandenen Angeboten mit 1 MBit/s Upstream wäre ein Cluster bei 20% Marktanteil selbst dann zu 100% überbucht, wenn der gesamte Upstream-Frequenzbereich genutzt würde
Da dem nicht so ist, kann sich UM dort im Moment wohl eher nur 10% Marktanteil leisten ohne das Netz zu überlasten, mit Docsis 3.0 und entsprechendem Nutzeranteil dieser Angebote würde es noch weniger.

Zudem ist das Netz in Rheinbach (und Meckenheim) steinalt, ich kann mich nicht mehr erinnern, jemals keine Option auf Kabelfernsehen gehabt zu haben, seitdem Christian Schwarz-Schilling davon gefaselt hat. Ich weiß sogar ganz sicher, daß wir 1981 beim Hausbau das vorhandene Kabelnetz (Damals noch eine Antennengemeinschaft) zerdeppert zu haben, weil im Grundbuch keine Grunddienstbarkeit zugunsten der Antennengemeinschaft eingetragen war ...
Ironie: Heute dulden meine Eltern die Durchleitung des Kabelsignals über ihr Grundstück (Eine Grunddienstbarkeit gibt es nach wie vor nicht) mitsamt Flickstelle im Keller, haben aber selbst keinen BK-Kabel-Anschluß mehr ... Müßte man ja eigentlich mal wegen eines kostenlosen Anschlusses als Gebühr für die Nutzung des Grundstücks anfragen *g*.
Bei so einem antiken Netz ist natürlich die Frage, ob weitere Clustersplits noch so einfach möglich sind wie damals 2008.

Von daher befürchte ich mal, daß Rheinbach und Meckenheim das Schicksal einiger Großstädte (Zumindest Rheinbach ist ja auch eine echte Metropole) teilen und am Schluß drankommen, weil der Aufwand für die wegen höheren Bandbreiten nötigen Clustersplits vergleichsweise hoch ist und man lieber erstmal das macht, was schnell geht.
Bisher sind ja auch schon einige absolute Kuhdörfer aufgerüstet (Schleiden, Kall, Aldenhoven, Rommerskirchen, Jüchen, ...), aber einige größere Städte (Düren, Euskirchen, div. im Ruhrgebiet, ...) noch nicht.


¹Gesamt-Upstream ca. 188 MBit/s bei Nutzung des gesamten Frequenzbereichs von 5-65 MHz, das paßt grad wie Faust auf's Auge zur Anschlußzahl, die ist nämlich 10x so hoch, daher 10% Marktanteil bzw. 20% bei 100% Überbuchung, bzw. entsprechend weniger, weil gar nicht der gesamte Frequenzbereich genutzt wird und dementsprechend weniger Gesamtupload zur Verfügung steht.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2618
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen


Zurück zu Netzausbau und Digitalisierung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste