- Anzeige -

Wartungsarbeiten im ish Kabelnetz Bonn

Unitymedia und rüstet das Kabelnetz immer weiter auf, um auch in weiteren Gebietern schnelles Internet anzubieten. Hier gibt es die Infos dazu.

Beitragvon websurfer83 » 03.03.2007, 18:51

Danke für die super Infos jaetho, ich freue mich wirklich sehr, dass ich nun auch jemand im Board habe, der sich so super mit der Technik auskennt.

Damit ist nun klar, dass Kabel BW wirklich lügt, wenn sie sagen, dass sie das modernste Netz haben mit 862 MHz, denn UnityMedia hat es ja dann noch moderner da sie komplett Glasfaser haben, was Kabel BW bis jetzt immer noch nicht geschafft hat.

Respekt, UnityMedia mausert sich immer mehr und wird vielleicht bald wirklich der beste Netzbetreiber Deutschlands sein :lovingeyes:


Viele Grüße
Gunther.
Online shoppen und gleichzeitig das Forum unterstützen!

Bild Mit dem RSS-Feed des Unitymedia-Forums keine neuen Postings mehr verpassen! :cool:

Wichtiger Hinweis: Das Team kann leider keine Support-Anfragen per PN oder Mail beantworten. Solche Nachrichten werden von uns kommentarlos gelöscht! Bitte stellt eure Fragen in den dafür vorgesehenen Foren-Bereichen. Danke!
Benutzeravatar
websurfer83
Administrator
 
Beiträge: 2057
Registriert: 24.06.2005, 13:23
Wohnort: D-73760 Ostfildern-Kemnat / Stuttgart

Beitragvon jaetho » 03.03.2007, 18:56

Heiner hat geschrieben:Achso. Naja, dieses Jahr werden wir ja "upgegradet", das Netz hier in Niedersachsen wird ab Mitte '07 ausgebaut. :)

Die Glasfaserzuführung selbst gibts hier schon seit November 2004. Da hat man praktisch gleichzeitig die Netze Cloppenburg und Vechta vereint, wodurch wir dann auch in den Genuss von niederländischen Sendern und Oldenburg 1 gekommen sind.


Jepp Du hast recht, ÜBK ist Oldenburg (da hängt auch Bremen dran),
allerdings hat das nicht direkt etwas mit der Kopfstelle zu tun. In der ÜBK werden die Hauptprogramme gesammelt und per LWL zur Verstärkerstelle geführt.
An diesem Punkt werden dann noch die restlichen Sender eingespeist. Das nennt sich auf Neudeutsch "ContentHub". Merkt man gelegentlich an der unterschiedlichen Radiobelegung.
jaetho
Kabelneuling
 
Beiträge: 49
Registriert: 03.03.2007, 00:20

Beitragvon jaetho » 03.03.2007, 19:01

websurfer83 hat geschrieben:Danke für die super Infos jaetho, ich freue mich wirklich sehr, dass ich nun auch jemand im Board habe, der sich so super mit der Technik auskennt.

Danke für die Blumen! Aber dazu ist soetwas ja da. Ich bin auch immer froh, wenn ich mir in anderen Foren einen Rat holen kann.

websurfer83 hat geschrieben:Damit ist nun klar, dass Kabel BW wirklich lügt, wenn sie sagen, dass sie das modernste Netz haben mit 862 MHz, denn UnityMedia hat es ja dann noch moderner da sie komplett Glasfaser haben, was Kabel BW bis jetzt immer noch nicht geschafft hat.

Respekt, UnityMedia mausert sich immer mehr und wird vielleicht bald wirklich der beste Netzbetreiber Deutschlands sein :lovingeyes:


Viele Grüße
Gunther.


KabelBW und Unity (in NRW) treffen sich auf Augenhöhe. Das liegt aber an der Geschicht. KabelBW und Unity(in NRW ehemals KabelNRW) waren mal eins. Da gab es einen Herrn Callerhan, der hat im Ländle und am Rhein eine Menge Geld verbuddelt, was ihn ja auch in die Pleite getrieben hat. Die neuen Eigentümer ziehen jetzt das Nutzen aus der Sache.
jaetho
Kabelneuling
 
Beiträge: 49
Registriert: 03.03.2007, 00:20

Beitragvon Heiner » 03.03.2007, 19:21

jaetho hat geschrieben:
Jepp Du hast recht, ÜBK ist Oldenburg (da hängt auch Bremen dran),
allerdings hat das nicht direkt etwas mit der Kopfstelle zu tun. In der ÜBK werden die Hauptprogramme gesammelt und per LWL zur Verstärkerstelle geführt.
An diesem Punkt werden dann noch die restlichen Sender eingespeist. Das nennt sich auf Neudeutsch "ContentHub". Merkt man gelegentlich an der unterschiedlichen Radiobelegung.


Die TV-Belegung in Oldenburg und Cloppenburg/Vechta bzw. auch Lohne ist recht gleich, das stimmt. Bis auf 2 oder 3 Ausnahmen^^

Radio ist unterschiedlich. Allerdings sind die Belegungen in Cloppenburg und Vechta gleich. Vorher waren das eben 2 verschiedene Netze(auch wenn die TV-Belegung recht gleich war).

Aber sicher weißt du da mehr drüber ;)
Heiner
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 675
Registriert: 08.04.2006, 14:27
Wohnort: Bochum

Beitragvon Heiner » 03.03.2007, 19:52

Ne kleine Frage noch: Wenn du sagst, auch KDG baut auf 862 MHz aus, aber hat das Netz bisher nur auf 630 MHz ausgelegt, bedeutet das, dass KDG auch auf 862 MHz ausbauen könnte wenn das Backbone steht oder wie soll ich das verstehen?
Heiner
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 675
Registriert: 08.04.2006, 14:27
Wohnort: Bochum

Beitragvon jaetho » 04.03.2007, 00:41

Im Prinzip ja, die grundsätzlich Planung sieht das vor. Besonders bei Engpässen. Du kannst im Netz auslesen wo z.B. die Kapazität nicht mehr reicht.

Dann würde man vom Headend bis zum Knoten eine LWL-Verbindung schaffen und
die alte A-Linie still legen. Das hat aber nichts mit dem Backbone zu tun.

630 MHz hat etwas mit den Systemwerten zu tun. Wie schon geschrieben
verlegt KDG kein LWL, sondern tauscht jeden Verstärker aus.
Wenn Du mal in den Keller gehst und auf Deinen ÜP schaust müßte da ÜP40 drauf stehen. Es gibt in Deutschland zwei ÜP-Arten. 40 und 33. Die Zahlen sagen aus, wie viele Verstärker max. vor diesem ÜP hintereínander geschaltet sind (Kaskade).
Normale Häuser hängen an einem ÜP40 der von der C-Linie gespeist wird.

Technisch ist es (derzeit) nicht möglich eine 40'er Kaskade sauber mit 862MHz zu betreiben, da jeder Verstärker das Signal verschlechtert.

Ish überbrückt die A-Line, also max 20 Verstärker in der Strecke und das
ist bis 862MHz kein Problem.
Gruß
Jaetho
jaetho
Kabelneuling
 
Beiträge: 49
Registriert: 03.03.2007, 00:20

Beitragvon Heiner » 04.03.2007, 00:52

Werds mir morgen mal angucken. :winken:
Heiner
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 675
Registriert: 08.04.2006, 14:27
Wohnort: Bochum

Beitragvon mischobo » 04.03.2007, 17:47

jaetho hat geschrieben:...
Unity setzt FiberNodes (Clustergröße ca. 10.000 WE's)

Unity macht das auch nur, da 2001 in NRW 3 Primary Rings verlegt wurden, von denen mehre Contentrings abgehen (Secondary Rings)
(Aus Kerpen quer durch NRW)

Das Backbone hat KDG leider (noch) nicht.

Gruß
Jaetho
... wie aktuell sind die aus 2001 stammenden Ausführungen auf den Seiten der LfM-NRW zu dem Thema ? ( -> http://www.lfm-nrw.de/lfr/faq/kabelbele ... l_neu.php3 )
Aktuell heist es seitens der LfM-NRW:
...
Derzeit werden in Nordrhein-Westfalen 5 Glasfaserringe (Bochum, Dortmund, Duisburg,
Hürth und Neuss) und 14 Verteilstellen mit insgesamt 148 Kabelnetzen von der
ish NRW GmbH betrieben. Hierbei versorgen die Glasfaserringe mit den Upgrade-
Kabelnetzen rund 1,91 Mio. angeschlossene Wohneinheiten [WE]. Die Verteilstellen
versorgen mit den Non-Upgrade-Kabelnetzen rund 2,15 Mio. angeschlossene WE.
Insgesamt werden rund 4,06 Mio. angeschlossene WE von der ish NRW GmbH versorgt.
...
mischobo
Moderator
 
Beiträge: 2797
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Beitragvon Heiner » 04.03.2007, 18:06

jaetho hat geschrieben:Im Prinzip ja, die grundsätzlich Planung sieht das vor. Besonders bei Engpässen.


Das heißt, wenn die KDG kurzfristig Platz braucht, erweitert sie einfach um ein paar Kanäle?
Heiner
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 675
Registriert: 08.04.2006, 14:27
Wohnort: Bochum

Beitragvon jaetho » 05.03.2007, 11:52

mischobo hat geschrieben:
jaetho hat geschrieben:...
Unity setzt FiberNodes (Clustergröße ca. 10.000 WE's)

Unity macht das auch nur, da 2001 in NRW 3 Primary Rings verlegt wurden, von denen mehre Contentrings abgehen (Secondary Rings)
(Aus Kerpen quer durch NRW)

Das Backbone hat KDG leider (noch) nicht.

Gruß
Jaetho
... wie aktuell sind die aus 2001 stammenden Ausführungen auf den Seiten der LfM-NRW zu dem Thema ? ( -> http://www.lfm-nrw.de/lfr/faq/kabelbele ... l_neu.php3 )
Aktuell heist es seitens der LfM-NRW:
...
Derzeit werden in Nordrhein-Westfalen 5 Glasfaserringe (Bochum, Dortmund, Duisburg,
Hürth und Neuss) und 14 Verteilstellen mit insgesamt 148 Kabelnetzen von der
ish NRW GmbH betrieben. Hierbei versorgen die Glasfaserringe mit den Upgrade-
Kabelnetzen rund 1,91 Mio. angeschlossene Wohneinheiten [WE]. Die Verteilstellen
versorgen mit den Non-Upgrade-Kabelnetzen rund 2,15 Mio. angeschlossene WE.
Insgesamt werden rund 4,06 Mio. angeschlossene WE von der ish NRW GmbH versorgt.
...


Die Informationen sind sehr alt, aber die Struktur passt!
Die Content Hubs (Neuss, Hürth, Bochum, Dortmund, Duisburg, Bielefeld, Kerpen) sind aktiv. Der Rest wird entsprend der Upgrade Gebiete noch aufgebaut. Die Glasfaserringe stehen schon seit 2001. Allerdings sind die Cluster deutlich größer ausgelegt. 1600WE pro Node war mal ein Traum.
Bei Bedarf werden aber die Cluster aufgeteilt.
jaetho
Kabelneuling
 
Beiträge: 49
Registriert: 03.03.2007, 00:20

VorherigeNächste

Zurück zu Netzausbau und Digitalisierung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast