- Anzeige -

Netzausbau im Main-Kinzig-Kreis

Unitymedia und rüstet das Kabelnetz immer weiter auf, um auch in weiteren Gebietern schnelles Internet anzubieten. Hier gibt es die Infos dazu.

Netzausbau im Main-Kinzig-Kreis

Beitragvon mumbua » 16.08.2010, 23:36

Hi,
ist ziemlich tot hier im Forum. Kann es immer noch nicht richtig fassen, das ich hier in Rothenbergen den Speed habe.
Gibts keine weiteren User in der Gegend???
Mumbua
Bild
mumbua
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 19.06.2010, 00:16

Re: Netzausbau im Main-Kinzig-Kreis

Beitragvon peterli » 18.11.2010, 15:38

Anstatt in manchen Teilen immer höhere Geschwindigkeiten freizuschalten, könnte unitymedia ja auchmal den Netzsausbau in Regionen vorrantreiben in denen die User vorher nicht schon dsl 6k oder 16k haben sondern z.B. in Großenhausen, Lützelhausen und Waldrode, wo viele mit maximal dsl 300 unterwegs sind und in Waldrode sich einige Häuser mangels Alternativen eine EDGE Verbindung teilen müssen.

MfG
peterli
Kabelneuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 18.11.2010, 15:31

Re: Netzausbau im Main-Kinzig-Kreis

Beitragvon d3rd3vil » 20.11.2010, 18:45

Ja toll, in Freigericht z.B. ist der Krempel nur in wenigen Straßen an wenigen Adressen verfügbar. Flächendeckend in Freigericht z.B. ist somit auf gar keinen Fall richtig.

In Freigericht und Gelnhausen mag es ein paar Glückliche geben, aber ich werde weiterhin bei der elenden Telefonleitung bleiben müssen :( Naja immerhin grob DSL 6000....aber 32000 oder 64000 wäre ein Traum, wird aber nie geschehen da hier scheinbar keiner Interesse hat an ner Erweiterung ^^
d3rd3vil
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 13.11.2010, 13:17

Re: Netzausbau im Main-Kinzig-Kreis

Beitragvon Reinhold Heeg » 20.11.2010, 19:06

peterli hat geschrieben:Anstatt in manchen Teilen immer höhere Geschwindigkeiten freizuschalten, könnte unitymedia ja auchmal den Netzsausbau in Regionen vorantreiben in denen die User vorher nicht schon DSL 6k oder 16k haben sondern z.B. in Großenhausen, Lützelhausen und Waldrode, wo viele mit maximal DSL 300 unterwegs sind und in Waldrode sich einige Häuser mangels Alternativen eine EDGE Verbindung teilen müssen.

Um ausbauen zu können, müssten auch erstmal Kabel verlegt werden. Als die Telekomiker das Breitbandnetz abgeben musste, wurde so gut wie kein Kabel mehr verlegt. Naja, ist ja auch ein Aufwand, Breitbandkabel zu verlegen. Und jetzt wird sicher kein Kabel mehr verlegt, nur weil Einer oder eine Handvoll Leute in einer nicht verkabelten Straße jetzt unbedingt Kabel möchten. Da müssten schon alle in einer Straße Kabel wollen, dann wäre vielleicht noch was zu machen.
Schönes Wochenende
Reinhold
Reinhold Heeg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 505
Registriert: 26.04.2009, 13:43

Vorherige

Zurück zu Netzausbau und Digitalisierung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast