- Anzeige -

Nachbar kappt Leitungen, was tun?

Alles, was in kein anderes Forum passt, gehört hier rein.

Re: Nachbar kappt Leitungen, was tun?

Beitragvon friedhelm » 10.04.2009, 23:49

hört sich ja nciht sooo dolle an.

aber he, gegen so einem würde ich auf dem seinem niveau gehn :D sprich, mit seinen eigenen mittel schlagen ^^ bei mir würd der das nid lange mitmachen xD

bei ihm mal die türe zu kleben, sicherungen rausdrehen, halt mit den mit-mietern, hand in hand arbeiten :>
friedhelm
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 56
Registriert: 31.12.2007, 20:03

Re: Nachbar kappt Leitungen, was tun?

Beitragvon nappi » 11.04.2009, 14:17

wie waere dieser vorschlag alle ziehen sich strumpfhosen übers gesicht besser waeren skimasken dann hauen alle aus dem haus ein paarmal drauf und ruhe wird sein, oder ihr könnt denn auch ganz offiziel eins aufs maul hauen.
Vieleicht solltet ihr gegen diese Rechtsradikale musik was unternehmen türkische oder arabische griechische musik voll aufdrehen, denke das würde denn typen wahnsinnig machen.

Die Notwehrhandlung ist bei Vorliegen der folgenden Voraussetzungen (Notwehrlage und Notwehrhandlung) gerechtfertigt:

Es wird ein Rechtsgut bedroht.

Die Angriffshandlung steht unmittelbar bevor, dauert an oder ist noch nicht beendet.

Die Angriffshandlung ist rechtswidrig.

Die Notwehrhandlung ist zur Abwehr ist erforderlich.


also wenn er deinen Vater nochmal schubsen sollte oder er nur denn ansatz zeigen sollte dann kannst du denn einen mitgeben, es sei denn der typ ist 2 meter gross und du hast keine chance dann würde ich mir hilfe holen.

Denk daran wenn er mal mit waffe vor dir stehen sollte darf du denn sogar über denn jordan schicken, wenn er dich oder einen deiner Familie angreifen sollte bist du dann im entschuldigenden notstand und da darf man einiges machen

Aber ich würde dir anraten wegzuziehen, habe ich auch damals gemacht denn der typ wird ewig so weiter machen bis ja was passiert dann wird die polizei eingreifen aber bis dahin kann schon alles zu spät sein.

lies dir mal die jedermanns rechte durch und drucke es aus und zeige es denn nachbarn auch.
ENDLICH SAT TV MIT ALLEN HDTV PROGRAMMEN

Der Kabelanschluss bleibt Aber !!!!!!!!
Da ich zwangsverkabelt Bin

http://www.stupidedia.org/stupi/RTL <--- sollte jeder mal gelesen habe
nappi
Übergabepunkt
 
Beiträge: 335
Registriert: 05.06.2007, 16:22

Re: Nachbar kappt Leitungen, was tun?

Beitragvon DannyF95Fotos » 11.04.2009, 18:03

Erst mal vielen Dank für Eure ganzen Tipps, obwohl es hier ja im Grunde gar nicht mehr nur um die UM Leitung geht, danke!

Vollmilchtrinker hat geschrieben:Hallo.

Ist denn von Euch bislang keiner auf die Idee gekommen, mal die örtliche Presse zu informieren? Oder gar die Boulevardpresse oder entsprechende TV-Magazine (Brisant usw.). Das wäre für die doch ein gefundenes Fressen.


Die örtliche Presse war an der Sache mal interessiert, Express hatte angerufen. Allerdings sind wir so verblieben, dass die sich noch mal melden. Die wollten auf jeden Fall was dazu schreiben, aber die haben sich nicht mehr gemeldet. Wir haben ein paar mal versucht die Frau zu erreichen, die dafür zuständig ist, aber war nie erreichbar.


Mittlerweile habe ich schon eine Mail an Akte von Sat1 gesendet, die hatten vor kurzem aufgerufen zu schreiben, wenn man einen solchen Nachbarn hat. Bisher keine Reaktion.

friedhelm hat geschrieben:hört sich ja nciht sooo dolle an.

aber he, gegen so einem würde ich auf dem seinem niveau gehn :D sprich, mit seinen eigenen mittel schlagen ^^ bei mir würd der das nid lange mitmachen xD

bei ihm mal die türe zu kleben, sicherungen rausdrehen, halt mit den mit-mietern, hand in hand arbeiten :>


Mit den Mietern Hand in Hand arbeiten ist schwer, es scheint keinen zu interessieren. Bisher wenns hart auf hart kam und die Polizei da war, kam dann immer der Spruch "Ja wir haben ja nix gesehen".
Das ist ja in Städten scheinbar normal. Im Moment arbeiten wir nur mit dem Vermieter Hand in Hand und ein Mieter schiebt noch mit Wache zwischendurch, welcher sich aber vor der Polizei auch ziemlich zurück hält. Der hat die anscheinend alle eingeschüchtert, außer bei uns hat er es nicht geschafft.

Gestern war es eh noch krasser. Wir haben hier eine Rechtsanwältin im Haus, welche die Morddrohungen gegen meinen Vater mitgehört hat. Mein Vater hat sie dann auch gebeten vor der Polizei auszusagen bzw. als Zeugin aufzutreten. Sie machte dies auch, bekam dann aber um einiges später auch eine Drohung von dem.

Die kam zu uns runter, hat uns dann beschuldigt sie genötigt zu haben auszusagen, dabei hat sie es freiwillig gemacht. Ihr lagen die Nerven so blank, die hat hier bei uns vor die Tür getreten. Sie fing nämlich an rumzuschreien, wir hatten keine Lust zu diskutieren und uns nun als Täter darstellen zu lassen und haben die Tür zu gemacht. Da tritt die da vor wie ne bekloppte, hat sich dann aber wieder beruhigt und mit Tränen in den Augen sich entschuldigt. So weit ist es schon, dass eine Rechtsanwältin ausflippt.

nappi hat geschrieben:Die Notwehrhandlung ist bei Vorliegen der folgenden Voraussetzungen (Notwehrlage und Notwehrhandlung) gerechtfertigt:

Es wird ein Rechtsgut bedroht.

Die Angriffshandlung steht unmittelbar bevor, dauert an oder ist noch nicht beendet.

Die Angriffshandlung ist rechtswidrig.

Die Notwehrhandlung ist zur Abwehr ist erforderlich.


also wenn er deinen Vater nochmal schubsen sollte oder er nur denn ansatz zeigen sollte dann kannst du denn einen mitgeben, es sei denn der typ ist 2 meter gross und du hast keine chance dann würde ich mir hilfe holen.

Denk daran wenn er mal mit waffe vor dir stehen sollte darf du denn sogar über denn jordan schicken, wenn er dich oder einen deiner Familie angreifen sollte bist du dann im entschuldigenden notstand und da darf man einiges machen.


Er ist recht gut trainiert und hat Kampfsport ausgeübt, habe ich 0 Chance gegen.

nappi hat geschrieben:Aber ich würde dir anraten wegzuziehen, habe ich auch damals gemacht denn der typ wird ewig so weiter machen bis ja was passiert dann wird die polizei eingreifen aber bis dahin kann schon alles zu spät sein.

lies dir mal die jedermanns rechte durch und drucke es aus und zeige es denn nachbarn auch.


Weg ziehen ist nicht möglich, bekommen wir nicht bezahlt. Mein Vater ist aufgrund von Arbeitsunfähigkeit ALG2 Empfänger und ich bekomme Bafög, das Amt trägt die Mietkosten, einem Umzug stimmen die nicht zu.




Allerdings haben wir einen Lichtblick, denn ein ranghöherer Polizist hat sich der Sache angenommen. Er hat die Möglichkeit ohne Termin jederzeit zum Staatsanwalt zu gehen und Verfahren z.B. für eine U-Haft in Gang zu setzen. Was der Typ gestern wieder gemacht hat, hat dem Polizisten gereicht, er wird Dienstag zum Staatsanwalt gehen und hat uns schon die Hoffnung gegeben, dass nächste Woche wohl ein Haftbefehl rausgeht.

MAN KANN NUR HOFFEN, DASS DIES KLAPPT!! Denn dann wird die Bude unten geräumt und hier ist wieder ruhe. Wir wohnen 10 Jahre hier, hab sowas noch nie erlebt.

Seit er aus der Zelle zurück ist (Gestern gegen 0 Uhr), ist er ruhig und hat bisher keinen Ton von sich gegeben, mal sehen wie lange das anhält :)

Ich denke der Thread kann ins Offtopic
3play 32000, 2x analoge Telefon, Digital TV Basic, Extra und Plus
Düsseldorf Derendorf 40477

Bild
DannyF95Fotos
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 525
Registriert: 04.08.2008, 01:45
Wohnort: 40477 Düsseldorf Derendorf

Re: Nachbar kappt Leitungen, was tun?

Beitragvon Vollmilchtrinker » 16.04.2009, 22:58

Hallo.

Gibt es etwas Neues an der Nachbarschaftsfront? Oder ist der streitsüchtige Nachbar nach seinem Zellenaufenthalt bislang ruhig geblieben?
Gruß vom Vollmitri (Vollmichtrinker) alias Ganter Ingo™

Echte ISDN-Telefonie mit der Telekom - VDSL 50 mit der Telekom - Mediareceiver 303 - UM Digital Highlights mit Festplattenreceiver Echostar HD 601 - FritzBox 7390 - Sipgate, Blue Sip, Axxesso, alle Prepaid, so nebenbei
Benutzeravatar
Vollmilchtrinker
Kabelexperte
 
Beiträge: 136
Registriert: 16.11.2008, 09:31
Wohnort: Münster / Westfalen - Mauritzviertel

Re: Nachbar kappt Leitungen, was tun?

Beitragvon DannyF95Fotos » 17.04.2009, 18:10

Er ist soweit ruhig geblieben, aber so langsam gehts wieder los.

Gestern hat er seinen Badezimmerspiegel in den Innenhof geworfen und Türen geknallt. Wir haben die Polizei gerufen. Er musste dann den Spiegel in seinem Keller entsorgen. Natürlich durfte er nur mit der Polizei in den Keller, sonst wären die UM Leitungen sicher wieder durch.

Der Vermieter hat gestern den Innenhof gereinigt, denn der bekloppte Nachbar hatte dort seinen Müll entsorgt. Heute ist schon wieder Müll im Innenhof, aber solange er nix kaputt macht, ist mir das egal.

Die ganze Akte von ihm liegt nun wohl auch beim Staatsanwalt, kann man nur hoffen dass was passiert. Den Widerspruch wegen der Räumungsklage hat er verpasst, auch da ist nun ein Schreiben ans Gericht gegangen, um das ganze zu beschleunigen.

Wenn es was neues gibt, melde ich mich wieder :smile:
3play 32000, 2x analoge Telefon, Digital TV Basic, Extra und Plus
Düsseldorf Derendorf 40477

Bild
DannyF95Fotos
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 525
Registriert: 04.08.2008, 01:45
Wohnort: 40477 Düsseldorf Derendorf

Re: Nachbar kappt Leitungen, was tun?

Beitragvon DannyF95Fotos » 25.04.2009, 01:47

Es gibt Neuigkeiten, Freunde der Nacht :smile:

Es geht so weiter mit Musikterror und Sachbeschädigungen. Es wird aber wohl nun einiges auf ihn zukommen, denn es geht jetzt wohl ein großes Büdel an den Staatsanwalt und die Räumungsklage ist auch bald durch. Es wurden nun mehrere Aussagen bei der Polizei aufgenommen. Uns wurde gesagt, dass nun eine Staatsanwältin alles haben will und die ganzen Sachen zur Anklage bringen will und zwar so schnell wie möglich. Bin da ja mal gespannt ob "blabla" oder ernst.

Es gab auch wieder ein Highlight!

Gestern (23.04) hat er so laut Musik angehabt, dass wir ihm im Beisein der Polizei den Strom abgestellt haben und den Keller verriegelt haben. Die Beamten haben zwar nicht gesagt, dass wir dies tun sollen, aber haben stilles Einverständnis gegeben und auch nix dagegen gesagt. Wir haben ihm gesagt, dass er den Strom am nächsten Tag wieder bekommt. Dann aber hat er sich selber geschadet, da er wieder das Schloss der Kellertür aus Wut verklebt hat. Nun kommt keiner mehr in den Keller und er hat keinen Strom, im Gegensatz zum Rest des Hauses :D :D :D .

Er hat dann noch nen Schlüsseldienst angerufen und ausgerechnet bei dem hatte er noch Schulden. Als der Typ vom Schlüsseldienst dann gemerkt hat, dass er umsonst hergekommen ist und wen er da wieder vor sich hat, ist der fast ausgeflippt und verlangte Kohle, auch noch vom letzten Mal. Der ist dann zwar ohne Geld wieder gefahren, aber angekündigt allen Schlüsseldiensten in NRW bescheid zu geben, dass hier keiner mehr hinkommt :super:

Der Vermieter übrigens hat diese Chance genutzt und verbietet nun die Kellertür aufzumachen, der Nachbar müsse nun den Strom einklagen also hat er nun Pech und wir unsere Ruhe. Bis dahin ist der Typ wohl eh raus, also ist dem Vermieter das egal :smile:

Naja der Irre hat dann heute morgen (24.04) probiert die Tür aufzubrechen, wurde aber aufgrund dessen für 8 Stunden in Gewahrsam genommen.

Vorhin kam er dann gegen 21 Uhr wieder und fragte ob der Strom wieder geht, dies haben wir natürlich verneint. Er hat dann gesagt, er würde das Schloss dann morgen ausbauen. Wir haben ihm angedroht ihn wieder abholen zu lassen, wenn er mit Gewalt versuchen würde die Tür oder das Schloss aufzubrechen. Der Vermieter hat kein Einverständnis gegeben und er hat nun pech.

Er war dann 5 Minuten in seiner Wohnung (Übrigens muss er immer durch sein kaputtes Fenster klettern, da sein Schloss auf mysteriöse Weise auch zugeklebt ist) und ist dann wieder abgezogen. Seit dem wurde er nicht mehr gesehen, aber wir haben Ruhe, das ist die Hauptsache.

Ich habe zudem auch ein Video gemacht, wie der Nachbar gerade seinen Müll in den Innenhof geschmissen hat. Leider habe ich zu spät auf den Knopf gedrückt, man sieht nur noch das Ende seiner Aktion sozusagen. Man sieht ihn aber auch noch für ne hundertstel Sekunde, wie er die Tüte ausschüttelt und rein geht.
http://www.youtube.com/watch?v=QCwKacFwxIQ

Ich habe auch mal 2 alte Videos hochgeladen, die ich vor knapp anderthalb Monaten mal aufgenommen habe. Da fing es so langsam alles an mit der Musik und die Sachen sind noch harmlos gewesen. Werde aber ab jetzt öfter filmen wenn er rumspinnt.
http://www.youtube.com/watch?v=wRw1ytzv26g (Dunkler Hausflur, also nicht wundern dass man nix sieht)
http://www.youtube.com/watch?v=CNq3HUXTcWk (Auch wieder etwas dunkel)

Nachher mache ich mal ein Video von den Sachbeschädigungen :), da wird Euch die Kinnlade runter fallen.

So ich werde jetzt auch die Ruhe nutzen und pennen gehen, melde mich dann bei Neuigkeiten wieder :hammer:
3play 32000, 2x analoge Telefon, Digital TV Basic, Extra und Plus
Düsseldorf Derendorf 40477

Bild
DannyF95Fotos
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 525
Registriert: 04.08.2008, 01:45
Wohnort: 40477 Düsseldorf Derendorf

Re: Nachbar kappt Leitungen, was tun?

Beitragvon Glueckstiger » 25.04.2009, 08:44

DannyF95Fotos hat geschrieben:Dann aber hat er sich selber geschadet, da er wieder das Schloss der Kellertür aus Wut verklebt hat. Nun kommt keiner mehr in den Keller und er hat keinen Strom, im Gegensatz zum Rest des Hauses


:wand: :D Tja, so schnell schiesst man sich ein Eigentor...

Ich wuensche euch noch gute Nerven. Lang kanns aber nicht mehr dauern, bis der weg ist!
Glueckstiger
Kabelexperte
 
Beiträge: 245
Registriert: 08.01.2008, 23:36
Wohnort: Düsseldorf-Heerdt

Re: Nachbar kappt Leitungen, was tun?

Beitragvon saschab » 23.05.2009, 20:28

Und ? Keine Neuigkeiten über den Typen ? Oder ist jetzt wider Erwarten Ruhe eingekehrt `?

Grüße,

Saschab
Früher: 300 Baud Balsaholz Akustikkoppler, 1200/75 Dataphon S21-23d, 2400 Baud Hayes Modem, 14.400 Baud US Robotics, 28.800 Baud Hayes comp., 64kbit ISDN,DSL1000, 2000, 6000, 16000, UM 32000
Aktuell UM 64000, FB6360, fw 6.00
saschab
Kabelneuling
 
Beiträge: 23
Registriert: 25.05.2008, 15:43
Wohnort: Recklinghausen

Re: Nachbar kappt Leitungen, was tun?

Beitragvon DannyF95Fotos » 24.05.2009, 16:00

Nein der Typ ist nur insoweit ruhig, dass er keine Sachbeschädigungen mehr begeht.

Die Verhandlung zur Räumung ist am 30.06.2009, im Amtsgericht Düsseldorf, Raum A210.

Bis dahin müssen wir Gegröle und Lärm wohl noch ertragen, aber dann is bald endlich vorbei.
3play 32000, 2x analoge Telefon, Digital TV Basic, Extra und Plus
Düsseldorf Derendorf 40477

Bild
DannyF95Fotos
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 525
Registriert: 04.08.2008, 01:45
Wohnort: 40477 Düsseldorf Derendorf

Re: Nachbar kappt Leitungen, was tun?

Beitragvon Radiot » 24.05.2009, 20:59

DannyF95Fotos hat geschrieben:
Bis dahin müssen wir Gegröle und Lärm wohl noch ertragen, aber dann is bald endlich vorbei.


Draussen könnte auch so noch etwas lauter sein :smile:

Dritteliga war schön....

LG aus Wuppertal Barmen!!!
Radio- Fernsehtechniker
Benutzeravatar
Radiot
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2254
Registriert: 21.11.2008, 20:45

VorherigeNächste

Zurück zu Offtopic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste