- Anzeige -

Reicht der Dell Latitude D620 aus für mich.

Alles, was in kein anderes Forum passt, gehört hier rein.

Reicht der Dell Latitude D620 aus für mich.

Beitragvon kalle62 » 15.02.2016, 12:24

hallo

Da Ich niemand haben den Ich mal Fragen kann,stelle Ich die Frage mal hier ein.

Ich habe den Dell Latitude D620 wohl 2010 für 220 Euro gebraucht Gekauft,und er läuft mit.
Windows 7 Ultimate--32bBit--Ram 3gb,und hängt mit einem Wandler VAG auf HDMI an einem 23,6 Zoll LED TV von Medion und einer Extra Tastatur mit Großen Gelben Tasten per USB Kabel.

Ich benutze das Laptop nur für Surfen--Einkaufen und mal SW runterladen oder etwas per FTP auf eine Linuxbox verschieben oder einfügen und auch mal mit einem Nullmodemkabel und Putty.
Aber keine Streamen oder solche Sachen,jetzt Überlege Ich ob Ich mir vil mal was Neues Kaufe.

Meine Frage an die Leute hier,die das auch besser Beurteilen können,und auch die Unterschiede kennen.
Würde das jetzt Sinn machen für mich,da Ich auch nicht ganz so Fit bin mit dem PC.
Aber für meine Zwecke und das was Ich mir Angelesen habe reicht es ja,und der Dell soll mal ein Spitzen Gerät gewesen sein.(Neupreis 1200 Euro aber ohne Gewähr).

Wäre Nett wenn da mal jemand seine Meinung dazu Abgibt.

gruss kalle
2Play 25 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
Icord HD--LX1 und LX2--2xET9200--Coolstream Neo2--Unibox Eco+
1xHD+
kalle62
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4316
Registriert: 16.01.2011, 11:43

Re: Reicht der Dell Latitude D620 aus für mich.

Beitragvon MartinP_Do » 15.02.2016, 13:27

Ob das "reicht", ist eigentlich eine subjektive Frage...

Wenn alles mit für Dich ausreichender Geschwindigkeit, ohne Abstürze funktioniert, und die VGA nach HDMI Konvertierung Dir das Bild nicht zu sehr zermatscht, spricht nichts dagegen, das Ding weiter zu benutzen....

Soweit ich weiß, gibt es in der zugehörigen Docking-Station einen DVI-Ausgang. Die sollte es auch inzwischen günstig bei EBay geben, und da hat man dann vielleicht ein etwas besseres Bild...
Da braucht man aber ein 105 Watt Netzteil, also entweder mit Netzteil kaufen, oder gleich ein kompatibles mit bestellen ...

Ich weiß nicht, ob im D620 schon eine SATA-Festplatte verbaut wurde. Wenn ja: Ein Austausch gegen eine SSD würde sich ggfs lohnen.
Man sollte auch ggfs mal den Prozessorkühler von Flusen und Staub reinigen. Bei meinem noch älteren Dell-Notebook saß der total zu. Seitdem läuft der Lüfter deutlich weniger hektisch....
MartinP_Do
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 558
Registriert: 26.01.2016, 12:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Reicht der Dell Latitude D620 aus für mich.

Beitragvon kalle62 » 15.02.2016, 13:47

hallo

Danke :super:

Das war doch mal eine Klare Aussage :winken: ,also das mit der Docking Stadio verstehe Ich nicht.
Da war nur die Tasche und das Netzteil dabei,wo bei Ich den Dell ohne Accu betreibe der hängt an einer schaltbaren Steckdose wo Ich hingreifen kann und bei nicht Benutzen komplett Ausschalte.

Das mit dem Staub usw mache Ich alle Monate mal,und der Dell steht auf einem schrägen Lüfterteil.
Anbei mal ein normales Foto (billige Digi) Ich finde das schon OK das Bild.

Welche Festplatte da drin ist Schaue Ich mal wo man das findet.
Und Abstürze habe Ich ganz ganz Selten mal,wenn überhaupt.

Danke für deine Antwort
Bild
Das Bild ist etwas unscharf aber im Original ist alles Klar und Deutlich zu Sehen auch die feinen Farbunterschiede hier im Forum.

gruss kalle
Zuletzt geändert von kalle62 am 15.02.2016, 14:59, insgesamt 1-mal geändert.
2Play 25 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
Icord HD--LX1 und LX2--2xET9200--Coolstream Neo2--Unibox Eco+
1xHD+
kalle62
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4316
Registriert: 16.01.2011, 11:43

Re: Reicht der Dell Latitude D620 aus für mich.

Beitragvon hajodele » 15.02.2016, 14:01

Noch kurz zur Dokingstation:
So ein Teil gibt es üblicherweise bei Businessprodukten.
Damit sind alle externen Geräte wie bei einem Desktop-PC angeschlossen und du kannst das Notebook mit einem Griff entfernen.
Ich habe noch nie eine Dokingstation gesehen, bei der im Original das Netzteil extra zu bestellen war.
Durch den evtl. DVI-Anschluß bekommst du maximal den Konverter weg. Eine bessere Auflösung wird das keinesfalls.
Ich kenne hier nur einige ältere Modelle von IBM (mit HDMI). Da war der HDMI-Anschluß nur nutzbar, wenn das Notebook selbst schon HDMI-fähig war.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3947
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Reicht der Dell Latitude D620 aus für mich.

Beitragvon kalle62 » 15.02.2016, 14:57

hallo

Auch dir Danke :super:

Das sind auch Antworten wo man bsw Ich auch verstehe,also der Konverter hängt mit an der Schaltbaren Steckdose (mit Schalter an/aus 2 euro Aldi).
Und mir war Wichtig weil Ich so schlecht Sehe,das Ich ein Vollbild habe wo nicht abgeschnitten ist.
Ich benutze die Aufösung 1024x768-V60Hz,und wenn Ich das Laptop einschalte dann klappe Ich auch den Deckel (stromsparen) zu.
Und habe so nur das Bild am TV,den das Laptop steht rechts von mir.

Und wenn Ich das Richtig verstanden habe,ist es auch sehr Gut wegen dem Nullmodemkabel für meine Linuxboxen.Also Ich meine den passenden Anschluss dafür.

Mein Fazit.

Ich brauche keine 300-400 Euro für ein Neues Laptop aus zugeben,nur weil es vil etwas Schneller ist.
Und vil weniger Strom verbraucht,aber vermutlich nur Windows 10 hat.

Vil noch eine Frage würde Ich einen Unterschied vom jetzt LED TV Medion zu einen PC Monitor Sehen.

Danke und gruss kalle
2Play 25 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
Icord HD--LX1 und LX2--2xET9200--Coolstream Neo2--Unibox Eco+
1xHD+
kalle62
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4316
Registriert: 16.01.2011, 11:43


Zurück zu Offtopic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste