- Anzeige -

Neue Grafikkarte ja oder nein?

Alles, was in kein anderes Forum passt, gehört hier rein.

Neue Grafikkarte ja oder nein?

Beitragvon Internetzi » 21.06.2012, 19:15

Hallo zusammen ...

Ich überlege ob ich mir eine neue Grafikkarte kaufen soll!

Aktuell habe ich eine Radeon HD3000 onBoard shared Memory.
Und ich überlege mir eine Sapphire Radeon HD5450 PCIe 1 GB DDR3 zu kaufen!


Hauptgrund: ich nutze aktuell halt ca. 1 GB Arbeitsspeicher, den ich dann frei habe und fürs normale Arbeiten am PC nutzen kann. Ich erhoffe mir also ein schnelleres System durch mehr Arbeitsspeicher.
Prozessor ist ein Athlon X4 635 2.9 Ghz.

Nebengrund: bessere Grafik !?

Glaubt Ihr, dass so eine Investition in Hinsicht meiner Erwartungen sinnvoll wäre oder ist das eine reine Geldverschwendung?

Und eine weitere Frage ... ist PCIe der gleiche Steckplatz wie PCI?
Und muss ich auf irgendwas achten oder kann ich davon ausgehen, dass eine PCI x16 auch von meinem Rechner verarbeitet werden kann?
Der Rechner ist zwei Jahre alt.

Wer hat Ahnung?
Und wer möchte von seiner Ahnung berichten? :zwinker:
Internetzi
Kabelexperte
 
Beiträge: 195
Registriert: 31.01.2012, 17:44

Re: Neue Grafikkarte ja oder nein?

Beitragvon Pauling » 21.06.2012, 19:26

Der PCI als Graphikartensteckplatz wurde im letzte Jahrtausen aufgegeben.

Dein Mainboard wird mindestens einen PCI-E-Steckplatz haben.

Der HD3000 ist eigentlich nur für Office und Browsing und ältere Spiele geeignet.

Ob die Karte leistungtechnisch passt, hab ich im Moment keine Lust zu googlen, ich kann die Leistung von AMD nicht so einschätzen. :D

mfg
3 Play Premium 100 (seit 26.10. Offline) + Sky komplett mit Zweitkarte + Sky Go
Unitymedia wird zum April 2014 gekündigt, im Moment ist diese Firma leider unfähig
Empfangsgeräte: UM-HD-Box, XBox 360, diverse Dreamboxen, diverse CAM, LG 42LM615S
Pauling
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1771
Registriert: 17.08.2008, 17:45
Wohnort: Schloß Neuhaus

Re: Neue Grafikkarte ja oder nein?

Beitragvon Internetzi » 21.06.2012, 20:21

Danke für die Antwort.

Dass das Board die Karte aber komplett gar nicht verarbeiten kann ist doch ausgeschlossen, oder !?
Es geht dann ja nur darum ob die volle Leistung ankommt. Oder irre ich mich da?
Internetzi
Kabelexperte
 
Beiträge: 195
Registriert: 31.01.2012, 17:44

Re: Neue Grafikkarte ja oder nein?

Beitragvon Matrix110 » 21.06.2012, 22:47

Man könnte auch einfach mehr RAM kaufen. 8GB kosten doch fast nichts mehr...

Denn die Grafikkarte ist ziemlich nutzlos, wenn man eine HD3000 Onboard hat.
Spielen kann man mit diesen absoluten billigst Karten eh nichts... (selbst alte Top Spiele von 2008 bekommt man damit nicht flüssig in vernünftigen Auflösungen hin...)
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2345
Registriert: 20.12.2008, 16:18

Re: Neue Grafikkarte ja oder nein?

Beitragvon Internetzi » 21.06.2012, 23:59

Matrix110 hat geschrieben:Man könnte auch einfach mehr RAM kaufen. 8GB kosten doch fast nichts mehr...


http://de.wikipedia.org/wiki/DDR-SDRAM# ... lit.C3.A4t
Wie ich gelesen habe kann ich irgendeinen DDR2 Stein nehmen, egal ob 5300er oder 6400er.
Aktuell habe ich PC2-6400 drin. Wenn ich das richtig gesehen habe haben die 6400er eine Speichergeschwindigkeit von 800 Mhz und die 5300er nur 667 Mhz.
Die Frage ist merkt man das, bzw. geht das überhaupt rein technisch?
Hier mal das, was CPU-Z ausgibt ... demnach sieht es für mich so aus als würden meine Speicher zwar 6400er sein, aber nicht auf 800, sondern nur auf 400 Mhz laufen.

DDR3 Steine kann ich nicht einbauen; habe ich das richtig verstanden?
Die sind vom Aufbau bzw. vom Steckplatz anders, richtig !?

Bild

Zur Grafikkarte nochmal ...
Habe gerade mal geschaut ... mein Board ist das foxconn a7gm-s 2.0.
Und das hat einen PCIe x16 Steckplatz.
Also die Karte, die ich ins Auge gefasst habe, würde durchaus passen.
Internetzi
Kabelexperte
 
Beiträge: 195
Registriert: 31.01.2012, 17:44

Re: Neue Grafikkarte ja oder nein?

Beitragvon DianaOwnz » 22.06.2012, 10:21

DDR2 bedeutet Double Data Rate , also für dich das die RAMS mit 800 MHz laufen, das sollte dir auch dein BIOS Boot Screen melden.
RAM Speicher auf Grafik Karten läßt sich NICHT für Windows nutzen.
Bau dein System auf 4 GB DDR2 RAM aus, davon geht dann etwas für die interne Grafikkarte verloren, wieviel kannst du um BIOS einstellen, auch jetzt schon, schau einfach mal da hinein.
Ohne Spiele reicht der kleineste Wert den du einstellen kannst, vermutlich 128 oder 256 MB ...........
Ich sehe gerade du hast schon 4 GB RAM eingebaut .
Dann mußt du eigentlich mehr als 1 GB frei haben wenn du nicht gerade 100 Autostart Programme laufen hast.
Was ich in so einem Fall tun würde ist.
Unnötige Autostart Programm entfernen, den RAM für die GRAKA im BIOS geringer einstellen wie schon oben geschrieben.
Die in deinem System eingebauten 4 GB RAM kannst du natürlich nicht komplett nutzen, es sollten dir aber 3 bis 3,5 GB für Windows zur Verfügung stehen.
Mehr als 4 GB kann Windows nicht verwalten ( 32 BIT Betriebssystem ), selbst wenn du 8 oder 16 GB einbaust kann Windows den nicht für Programme nutzen da 32 BIT Betriebssysteme den Speicher über 4 GB nicht adressieren können.
Ich betreibe zwar hier auch Windows XP 32 BIT mit 8 GB RAM, davon habe ich aber 4 GB für eine RAM Disk in Benutzung auf der sich sämtliche temporäre Dateien und die Auslagerungsdatei befinden.
Was bei dir falsch läuft ist der Single Modus .
Hast du nur einen RAM Riegel eingebaut ?
Wenn du zwei x 2 GB eingebaut hast steckt er in den falschen Steckplätzen, du mußt die beiden mit den identischen Farben nutzen.
Dadurch wird dein System etwas schneller im RAM Durchsatz.
Wenn du 5300 RAM einbaust wird dein gesamtes System auf 333 MHz bzw 667 MHz ausgebremst , davon ist abzuraten, aber wie gesagt , RAM bringt dir gar nichts da Windows XP 32 BIT den gar nicht nutzen kann.
DDR3 kannst du nicht nutzen, daß ist richtig.
Also mach folgendes :
Unnötige Autostart Programme entfernen, BIOS Einstellung für die RAM Größe ändern falls das danach noch nötig ist.
Für Werbesender in HD 3- fach bezahlen ? Da könnt ihr lange warten ;)
Endlich sky KOMPLETT mit HD und GO - Keine Privaten ohne Alphacrypt!!!
Benutzeravatar
DianaOwnz
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1878
Registriert: 10.01.2009, 17:56

Re: Neue Grafikkarte ja oder nein?

Beitragvon koax » 22.06.2012, 11:26

Internetzi hat geschrieben:Hauptgrund: ich nutze aktuell halt ca. 1 GB Arbeitsspeicher, den ich dann frei habe und fürs normale Arbeiten am PC nutzen kann.

Es wird nicht ganz klar, was Du meinst, denn die CPU-Z-Grafik, die Du in einem weiteren Neitag eingeblendet hat, zeigt, dass Du 4 GB RAM eingebaut hast.
Meinst Du vielleicht, dass Deine Onboad-Grafikkarte 1 GB von den 4 GB RAM für sich in Anspruch nimmt und die Dir deshalb nicht zur Verfügung stehen?

Zunächst solltest Du mal verraten, was Du für ein Windows-Betriebssystem nutzt (64 Bit oder 32 Bit).
Wenn Du ein 32-Bit-Windows benutzt stehen Dir nur 3 GB RAM für Windows zur Verfügung, egal wieviel RAM Du eingebaut hast. Hast Du also 4 GB RAM eingebaut und Du siehst in Windows nur 3 GB liegt das bei einem 32 Bit-Windows nicht an Deiner Onboard-Grafikkarte sondern an Windows selber und ist auch nicht durch den Einbau einer separaten Grafikkarte änderbar.

Abgesehen davon reicht die Onboard-Grafik immer dann aus, wenn Du keine grafikintensiven Anwendungen nutzt, also vor allem nicht Spiele nutzt, die von der Grafikperformance abhängig sind. Für Ofiiceanwendungen und auch für gängige Foto- und Filmanwendungen (wenn Du keine erhöhten Tempoanforderungen hast) reicht die von Dir verwendete Onboard-Grafik völlig aus. Seit AMD den Grafikkartenhersteller ATI übernommen hat, sind die früher als Systembremse in Verruf stehenden Onboard-Lösungen zumindest bei AMD-Lösungen durchaus für normale Anwendung gut brauchbar. Intel hinkt da etwas hinterher.
Onboard-Lösungen helfen darüber hinaus beim Energiesparen.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: Neue Grafikkarte ja oder nein?

Beitragvon Internetzi » 22.06.2012, 11:44

Ja, in der Tat habe ich 4 GB, davon ist 1 GB shared memory für die Grafikkarte.
Speicherintensive Spiele gibt es auf meinem Rechner nicht. Es ist eigentlich ein reiner INternet-/Officerechner.
Betriebssystem: XP 32bit.
Dass mir bei diesem System eh nur maximal 3 GB zur Verfügung stehen wusste ich nicht.

Grund der aktuellen Überlegung ist eigentlich ein anderer ... ab und an stürzt der Rechner ab ... es kommt dann ein blauer Bildschirm, der auf einen Fehler der Grafik hinweist.
Nun meinte jemand es könne entweder an der Grafik liegen, oder aber am Arbeitsspeicher.
Daher wollte ich zuerst mit der Grafik anfangen und hoffen, dass das der Fehler ist.

Dass ich bei einer separaten Grafikkarte eine möglicherweise bessere Grafik habe bzw. meinem Rechner mehr Arbeitsspeicher zur Verfügung steht wäre quasi nur ein Nebeneffekt.
Internetzi
Kabelexperte
 
Beiträge: 195
Registriert: 31.01.2012, 17:44

Re: Neue Grafikkarte ja oder nein?

Beitragvon koax » 22.06.2012, 12:18

Internetzi hat geschrieben:Nun meinte jemand es könne entweder an der Grafik liegen, oder aber am Arbeitsspeicher.
Daher wollte ich zuerst mit der Grafik anfangen und hoffen, dass das der Fehler ist.

Da würde ich erst mal schauen, ob es neuere Grafiktreiber gibt oder auch neues Rechner-BIOS.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: Neue Grafikkarte ja oder nein?

Beitragvon Pauling » 22.06.2012, 15:55

Ich hab mich doch mal dazu durchgerungen, die Graka nachzuschauen:
Das mit der neuen Karte wird in der Performance nicht viel bringen.

Zu deinem Arbeitsspeicher: Steckt da wirklich nur ein Riegel (weil single-Channel) drin oder sind das 2 x 2 GB

Ansonsten sollten trotzdem 3 GB für Windows 7 32bit (nehme ich jetzt einfach mal an) und 1GB reichen (wenn da Bios es mit macht reichen hier auch 512MB dicke)

Die Auflösung nicht so hoch schieben, dass kann der Graka-Prozessor halt nicht so ab.


Fazit:

1. Erst mal den Speicher so hinbekommen, dass er Dual-Channel rennt.
2. und dann eine Graka, die etwas mehr kann.
3 Play Premium 100 (seit 26.10. Offline) + Sky komplett mit Zweitkarte + Sky Go
Unitymedia wird zum April 2014 gekündigt, im Moment ist diese Firma leider unfähig
Empfangsgeräte: UM-HD-Box, XBox 360, diverse Dreamboxen, diverse CAM, LG 42LM615S
Pauling
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1771
Registriert: 17.08.2008, 17:45
Wohnort: Schloß Neuhaus

Nächste

Zurück zu Offtopic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast