- Anzeige -

Inhouse Verbindung (Modem <-> Koaxkabel <-> Modem)

Alles, was in kein anderes Forum passt, gehört hier rein.

Re: Inhouse Verbindung (Modem <-> Koaxkabel <-> Modem)

Beitragvon sm_art » 13.11.2010, 15:48

Matrix110 hat geschrieben:Weil er keine Wand durchbohren möchte, aber ein Netzwerk haben möchte. Das Koaxialkabel liegt schon, soll also verwendet werden.

Wenn wirklich kein Kabel verlegt werden kann und man kein W-Lan möchte kann man evtl. die Wand über das Stromnetz überspringen, allerdings wird das auch recht teuer wenn man die schnelleren Adapter möchte...


jemand versteht mich. :glück:

Wlan = Verbindungsabbrüche +trotz 54Mbps und cachen ruckeln in den streams (media-center)
dlan = Netgear XE104 85 Mbps gleiches Dilemma wie beim Wlan

Es gibt noch eine Möglichkeit das kaoxkabel zu benutzen sogenannte HomePlug konverter aber da ist die unterste Preisgrenze um die 120 Euronen.

DarkMasterCh1ef hat geschrieben:kauftz mal alle die ebay modems die sind eh zu 99% geklaut oder bereits benutzt aber unbrauchbar da man das provisioning nicht alleine durchführen kann ;)


stichwort: "99% geklaut" -voherige Komunikation mit nachweis und so
stichwort: "provisioning" - schwarze Katze. JATG :confused:
sm_art
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 11.11.2010, 11:56

Re: Inhouse Verbindung (Modem <-> Koaxkabel <-> Modem)

Beitragvon Dinniz » 13.11.2010, 21:39

Die bei Ebay angebotenen Geraete wurden nicht zurueckgeschickt .. warum UM die Verkaeufer nicht abmahnt ist mir noch schleierhaft.

Zum Thema:
http://www.kraftcom.de/produkte/coaxline/coaxline.php
Die Geraete koennen allerdings Stoerungen im Netz der Unitymedia erzeugen .. deshalb bedingt ratsam.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10370
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Vorherige

Zurück zu Offtopic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste