- Anzeige -

H264 Verarbeitungs Thread

Alles, was in kein anderes Forum passt, gehört hier rein.

H264 Verarbeitungs Thread

Beitragvon thorium » 08.05.2010, 06:23

Hallo Mädels,

ich möchte hier gerne einen "H264 Verarbeitungs Thread" aufmachen in welchem wir die Weiterverarbeitung der Arte HD/ARD HD/ZDF HD Aufnahmen diskutieren.
Ich habe mit normalen SD Aufnahmen eine sehr gute Methode zur Verarbeitung gehabt, mit den HD Aufnahmen bin ich bisher nicht auf etwas gestossen, was an die Usability und die Qualität meiner mpeg2 Methode herankommt.

Zu meiner mpeg2 Methode:
Mein Vantage 7100 generiert TS Dateien, welche mit ProjectX demuxt werden, mit Cuttermaran geschnibbelt werden, dann entweder mit Ifoedit mehrsprachig und ohne Menüs auf einer DVD landen oder mit Gui for DVDauthor (GFDA) mit Menüs und ebenfalls mehrsprachig. Möchte ich die Aufnahme in den AVI Container packen dann werden sie zuvor mit Cuttermaran wieder gemuxt und dann mit VirtualDub nach Divx, H264 oder Xvid konvertiert. Diese Methode liefert sehr gute Ergebnisse, ich bekomme das was ich haben will, es wird vor allem bei der DVD Erstellung die Qualität der Dateien nicht verändert, anders als bei kostenpflichtigen Tools wie Nero und Co.

Gibt es eine Vergleichbare Methode für die H264 Dateien ? Vielleicht postet ihr mal Eure Erfahrungen hier, nicht nur die Vantage 7100 Besitzer.
_______________________________________________________________
SKY ohne UM auf UM02 & Telekom IPTV @ Dreamboxen, Fritz 7490 VDSL50


Wann auch SKY Kabel-Kunden in den Genuss der neuen HD-Sender kommen werden, ist bisher noch nicht bekannt.
Benutzeravatar
thorium
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1792
Registriert: 09.03.2008, 20:50

Re: H264 Verarbeitungs Thread

Beitragvon mrkrisnow » 14.05.2010, 10:39

thorium hat geschrieben:Hallo Mädels,

ich möchte hier gerne einen "H264 Verarbeitungs Thread" aufmachen in welchem wir die Weiterverarbeitung der Arte HD/ARD HD/ZDF HD Aufnahmen diskutieren.
Ich habe mit normalen SD Aufnahmen eine sehr gute Methode zur Verarbeitung gehabt, mit den HD Aufnahmen bin ich bisher nicht auf etwas gestossen, was an die Usability und die Qualität meiner mpeg2 Methode herankommt.

Zu meiner mpeg2 Methode:
Mein Vantage 7100 generiert TS Dateien, welche mit ProjectX demuxt werden, mit Cuttermaran geschnibbelt werden, dann entweder mit Ifoedit mehrsprachig und ohne Menüs auf einer DVD landen oder mit Gui for DVDauthor (GFDA) mit Menüs und ebenfalls mehrsprachig. Möchte ich die Aufnahme in den AVI Container packen dann werden sie zuvor mit Cuttermaran wieder gemuxt und dann mit VirtualDub nach Divx, H264 oder Xvid konvertiert. Diese Methode liefert sehr gute Ergebnisse, ich bekomme das was ich haben will, es wird vor allem bei der DVD Erstellung die Qualität der Dateien nicht verändert, anders als bei kostenpflichtigen Tools wie Nero und Co.

Gibt es eine Vergleichbare Methode für die H264 Dateien ? Vielleicht postet ihr mal Eure Erfahrungen hier, nicht nur die Vantage 7100 Besitzer.


Was willste denn erreichen? Daten vom Receiver auf PC ziehen und dann abspeichern?
Home Entertainment:
Fernseher: Panasonic TH42PV7
HD Kabelreceiver: Humax PR 2000c
Festplattenreceiver: Humax iPDR 9800c

Pay TV Pakete:
Unitymedia = Digital TV Basic + I-Karte für 5 Euro Miete
Sky = Sky Welt + Sport + Film + Bundesliga + HD


Unitymedia Internet und Telefonpaket
2play 20.000 k/bit Leitung
Benutzeravatar
mrkrisnow
Kabelexperte
 
Beiträge: 153
Registriert: 30.03.2010, 18:03
Wohnort: Bielefeld - Heepen

Re: H264 Verarbeitungs Thread

Beitragvon benifs » 14.05.2010, 11:50

mrkrisnow hat geschrieben:Was willste denn erreichen? Daten vom Receiver auf PC ziehen und dann abspeichern?
Das macht er doch schon so. Was er sucht ist ein Weg Standardkonformes Material ohne viel Zeit und Arbeitsaufwand zu erstellen. Vlt. find ich ja meine c't noch wo das beschrieben war...
benifs
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 755
Registriert: 30.10.2009, 18:58

Re: H264 Verarbeitungs Thread

Beitragvon Moses » 26.05.2010, 22:51

Also wir sind uns einig: HD-Aufnahmen auf DVD quälen macht keinen Sinn... das ganze in XVID oder was auch immer neukodieren macht auch keinen Sinn, die H.264 Kodierung ist schon sehr effizient und alles andere würde nur massiv Qualität kosten.

Das Ziel kann also nur sein, die Aufnahmen zu schneiden ohne Neukodierung. Dazu gibt es ein paar Tools... das beste Tool ist nach einigem Rumprobieren TS Doctor, was leider nicht kostenlos ist, sondern Shareware und die Registrierung kostet ein paar €. Alle anderen Tools zum schneiden von H.264-TS Streams laufen aber nur mäßig und eher instabil und bei den meisten wurde sogar die Entwicklung eingestellt (Beispiel: H264 TS Cutter).
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn


Zurück zu Offtopic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast