- Anzeige -

Kabelgebühren UM

Unitymedia speist weiterhin einige analoge Programme ein. Analoges TV wird jedoch bis in wenigen Jahren aussterben, daher empfehlen wir den Umstieg zum Digitalen Kabelanschluss von Unitymedia.

Kabelgebühren UM

Beitragvon Steve0807 » 18.06.2009, 10:01

Hallo Forengemeinde!
nachdem ich durch intensive Suche im Internet nicht zu Antworten auf meine Fragen gekommen bin, hoffe ich hier auf kompetente und sachliche Auskünfte :)

Folgende Situation :
Ich bin zum 01.06.09 in eine neue Wohnung eingezogen, die mit einem analogen Kabelanschluss ausgestattet ist. Als der Mietvertrag unterschrieben wurde und es um die Zusammensetzung der Nebenkosten ging, teilte mir der VM mit, dass er als eine von vier Parteien den Kabelanschluss vor geraumer Zeit über die Hausverwaltung gekündigt hätte und er somit keine Kosten für die sog. "Breitbandversorgung" erhebt.
Der Vormieter (lebte etwa 1 1/2 Jahre in der Wohnung) konnte aber das analoge Kabelangebot in vollem Umfang nutzen, obwohl er genauso wie ich nichts für den Anschluss über die NK zahlte. Ich hab´s auch probiert, Koax ans TV und Sendersuchlauf, funzt...Finde ich arg merkwürdig :confused:
Wenn der analoge Anschluss funktioniert, wer kommt für die Kabelgebühren auf? kann es sein, dass es für unser Haus (4 Eigentümer-Parteien) einen Gemeinschaftsvertrag gibt, also die jährlichen Kabelgebühren an die Parteien gleichgewichtet über die Hausverwaltung umgelegt werden ?
Eigentlich zahlen ja dann nur 3 der 4 Parteien Gebühren, mein VM hat ja bei der Hausverwaltung seinen Anteil gekündigt ! wie darf ich das interpretieren ? So müssten die Nachbarn damals stillschwiegend eine Erhöhung der Kabelgebühren (nämlich anteilig um X,-€, die eine der vier Parteien nicht mehr zahlt) in Kauf genommen haben, was ich mir nicht so recht vorstellen kann....
Wi muss ich mich als Mieter jetzt aufstellen ?

Ich habe jetzt nach erfolgreicher Verfügbarkeitsprüfung bei UM ein Programmpaket bestellt (Basic + TV Plus) und bereits eine Auftragsbestätigung erhalten. Es handelt sich um einen Einzelnutzervertrag, ich zahle also nur die Programmpakete....
Kann ich in irgendeiner Form Schwierigkeiten kriegen ?

Fragen über Fragen....
Danke vorab für Eure ernstgemeinten Antworten und Beiträge!

Gruß
Steve0807
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 18.06.2009, 08:38

Re: Kabelgebühren UM

Beitragvon Voldemort » 18.06.2009, 10:49

Wenn sich herausstellen sollte, dass für Deine Wohnung kein Kabelgrundpreis entrichtet wird, wird Dein Kabelanschluss gesperrt! Du solltest Dich also noch einmal genau schlau machen.
Bild
Benutzeravatar
Voldemort
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 858
Registriert: 12.01.2009, 15:22
Wohnort: Wuppertal (42289)

Re: Kabelgebühren UM

Beitragvon mischobo » 18.06.2009, 10:59

@Steve0807

... wenn du die Pakete Online bestellt hast, würde ich mir keine Gedanken machen, denn da wird im Allgemeinen der korrekte Preis aufgeführt.
Besteht ein Vertrag zwischen Unitymedia und Vermieter bzw. Hausverwaltung abgeschlossen wurde, werden 3,90 € für Digital TV BASIC angezeigt, wenn kein Vertrag existiert wird der Preis für den digitalen Kabelanschluss im Einzelnutzervertrag (16,90 €) angezeigt.
mischobo
Moderator
 
Beiträge: 2797
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Re: Kabelgebühren UM

Beitragvon Steve0807 » 18.06.2009, 11:16

@mischobo

Danke Dir für den Hinweis.
Also besteht offenbar ein Vertrag zwischen Hausverwaltung und UM. Werde mich mal mit der Hausverwaltung in Verbindung setzen, wie sich die Kabelgebühren zusammensetzen und wer wieviel zahlt. Bisher sieht es für mich so aus, als kommen nur 3 der 4 Parteien für die Kosten der Versorgung auf... Will keinen Ärger haben!
Steve0807
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 18.06.2009, 08:38


Zurück zu Analoger Kabelanschluss

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste