- Anzeige -

Analoges Radio

Unitymedia speist weiterhin einige analoge Programme ein. Analoges TV wird jedoch bis in wenigen Jahren aussterben, daher empfehlen wir den Umstieg zum Digitalen Kabelanschluss von Unitymedia.

Analoges Radio

Beitragvon koax » 16.04.2009, 12:12

Hallo miteinander,

bekanntermaßen wird ja in einiger Zeit das analoge TV im Kabel abgeschaltet werden.
Weiß jemand, welche Pläne mittel- bis langfristig Unitymedia für die Einspeisung des analogen Radios hat?

Ich habe nämlich einen sehr hochwertigen analogen Tuner in Gebrauch, der heute noch als Liebhaberstück einen beachtlichen Wert hat und möchte ungern gezwungen sein, irgendwann mit einer Zimmerantenne auskommen zu müssen.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: Analoges Radio

Beitragvon Bastler » 16.04.2009, 18:51

Ich an deiner Stelle würde jetzt schon Zimmerantenne oder besser Dachantenne nehmen - das Angebot ist da 1000 x besser, als im Kabel. Nungut, 90%der Sender sind inhaltlich allerdings unerträglich, aber das ist im Kabel genau so :D .
Die Kabelbetreiber, also in diesem Falle UM, legen irgendwie keinen Wert mehr auf ordentliche UKW-Einspeisung. Allein schon die verstümmelten RDS-Daten bei vielen Kabelsendern schrecken ab...
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
 
Beiträge: 5242
Registriert: 11.11.2007, 13:38
Wohnort: Münster

Re: Analoges Radio

Beitragvon UM-Kunde » 17.04.2009, 12:35

Das möchte ich gerne mal sehen, wie das Radioangebot über Antenne 1000x besser sein kann bzw. soll. In OWL bekommst du WDR 1-5, das NRW-Lokalradio, BFBS und vielleicht noch einstrahlende Sender aus Niedersachsen und Hessen, das war es dann auch. Über das Kabel die Sender ebenfalls 1:1 und dazu noch weitere, nicht per Antenne empfangbare, Sender.
Bei mir speist Unitymedia die von den Sendern gelieferten RDS-Daten ein, wohl schon lange nicht mehr Radio per Kabel gehört, was?!
UM-Kunde
Übergabepunkt
 
Beiträge: 290
Registriert: 15.06.2007, 21:37

Re: Analoges Radio

Beitragvon mischobo » 17.04.2009, 14:31

... seitdem Unitymedia die Radio-Programme zentral in Kerpen einspeist, gibt es keine verstümmlten RDS-Daten mehr. Hier haben alle Sender RDS-Daten. Mit einer Wurf- bzw. Teleskopantenne habe ich hier beim terrestrischen Empfang bei weitem nicht die Auswahl wie hier im Kabel. Vor allem empfange ich alle Programme im Kabel ohne Rauschen. Mit der Umstelllung am 8.1.2008 wurde bei einigen Programmen die Qualität deutlich verbessert. HR3 war hier früher nicht rauschfrei zu empfangen, was sich mit der Umstellung änderte. Das niederländische 3fm gab's hier damals nur in Mono und RDS. Mit der Umstellung kann ich 3fm in bester Stereo-Qualität und mit RDS empfangen. Das deutschsprachige belgische BRF1 gab's damals zwar Stereo, allerdings recht stark verrauscht.

Allerdings wird hier seit der Umstellung SWR3 in einer anderen Regionalisierung eingespeist, als hier terrestrisch zu empfangen ist. Im Kabel gibt's die Regionalisierung "für die Pfalz und Baden", terrestrisch "für Rheinland-Pfalz und das Rheinland". Allerdings beschränken sich die Unterschiede lediglich auf die Veranstaltungstipps. Die Veranstaltungstipps für Bonn gibt's hier nur über Antenne.
Die ARD führt Unitymedia nur die Regionaliserung "für die Pfalz und Baden" zu und dementsprechend hat Unitymedia diese Version weiterzuverbreiten :(

@koax
... in Sachen analoges Radio wird sich wohl so schnell nichts ändern, sowohl was die UKW-Verbreitung im Kabel als auch die terrestrische UKW-Verbreitung angeht ...
mischobo
Moderator
 
Beiträge: 2797
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Re: Analoges Radio

Beitragvon Bastler » 24.04.2009, 21:07

Das möchte ich gerne mal sehen, wie das Radioangebot über Antenne 1000x besser sein kann bzw. soll. In OWL bekommst du WDR 1-5, das NRW-Lokalradio, BFBS und vielleicht noch einstrahlende Sender aus Niedersachsen und Hessen, das war es dann auch. Über das Kabel die Sender ebenfalls 1:1 und dazu noch weitere, nicht per Antenne empfangbare, Sender.

Ich bekomme in OWL beduetend mehr Sender über Antenne als übers Kabel. Das mag allerdings auch an meinem Hobby liegen :D .

Um genau zu sein: 56 (verschiedene) Sender über Antenne VS 31 im Kabel. Die 56 Sender sind zu ca 80 % rauschfrei empfangbar. Und unter den Kabelsendern sind solche nutzlosen Sender wie "2255Live-Ihr Gewinnradio", Radio horeb oder ERF.
Zugegeben, für die 56 Sender ist etwas mehr Aufwand erforderlich als eine Wurfantenne :D . Sender aus Niedersachsen (auch Bremen und Sachsen Anhalt) bekommt man hier übrigens weitaus mehr als aus NRW selbst, das aber nur mal so am Rande :zwinker:
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
 
Beiträge: 5242
Registriert: 11.11.2007, 13:38
Wohnort: Münster

Re: Analoges Radio

Beitragvon mischobo » 27.04.2009, 18:16

... ich hatte mal vor einigen Jahren hier in Bonn an meinem Autoradio einen Suchlauf gestartet. Das Autoradio hat dann die 6 empfangsstärksten Sender automatisch gespeichert. Da wurden nur italienaische Sender von RAI und privaten italienischen Radiostationen gespeichert :super:

Naja, der Grund waren Überreichweiten und der "Spuk" war am nächsten Tag wieder vorbei. Sowas kann im Kabel natürlich nicht passieren.

Mit einer ordentlichen UKW-Antenne mit Rotor könnte ich hier in Bonn auch mehr Programme als über's analoge Kabel empfangen. Das wären neben den ÖR Programmen aus NRW, RLP und Hessen, den privaten Programmen aus RLP und Hessen, massig NRW-Lokalradios, DLF, D-Radio, AFN und BFBS auch eine ganze Reihe von Programmen aus Benelux ...
mischobo
Moderator
 
Beiträge: 2797
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Re: Analoges Radio

Beitragvon Randolf » 11.05.2009, 14:51

Hallo,

meine Frage in dieser Richtung, zumal ich heute früh von UM zwecks angeblichem Abschaltens des analogen Kabelanschlusses in meiner Wohnung informiert wurde, ohne dass mein Vermieter davon in Kenntnis gesetzt oder als als nötig erachtet wurde, diesen in Kenntnis zu setzen:

Was geschieht mit dem Empfang des analogen Radios, wenn das analoge TV im Kabel abgeschaltet wird? Ist der analoge Radioempfang dann auch abgeschaltet oder kann man das trotzdem weiter beziehen?

Gruß,
Randolf
Randolf
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 11.05.2009, 13:04
Wohnort: Bonn, NRW

Re: Analoges Radio

Beitragvon HariBo » 11.05.2009, 18:14

weder analoges TV noch analoges Radio werden in Kürze abgeschaltet ...
HariBo
Network Operation Center
 
Beiträge: 5606
Registriert: 16.03.2007, 11:16
Wohnort: tief im Westen


Zurück zu Analoger Kabelanschluss

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast