- Anzeige -

Von Einzelanschlüssen auf Hausanschluss wechseln

Unitymedia speist weiterhin einige analoge Programme ein. Analoges TV wird jedoch bis in wenigen Jahren aussterben, daher empfehlen wir den Umstieg zum Digitalen Kabelanschluss von Unitymedia.

Von Einzelanschlüssen auf Hausanschluss wechseln

Beitragvon eye of the tiger » 20.08.2015, 08:52

Salve,
gestern war unsere erste Eigentümerversammlung und dabei kam auch um zur Sprache. Die Freude über diese Firma hielt sich stark in Grenzen, aber die Alternativen sind eben sehr rar :gsicht: Ich hab nun den Auftrag bekommen Informationen über einen Hausanschluss einzuziehen. Wir sind lediglich 3 Parteien und jeder würde knapp über 2,- € pro Monat sparen - nicht viel, aber immerhin :smile:

Welche Vor- und Nachteile hat ein Hausanschluss gegenüber Einzelanschlüssen? Zwei der drei Einzelveträge sind noch nicht lange abgeschlossen, geht das überhaupt jederzeit umzustellen oder müssen auch hier Fristen eingehalten werden?

Danke schon mal für die Antworten :super:
Benutzeravatar
eye of the tiger
Kabelexperte
 
Beiträge: 139
Registriert: 20.06.2015, 15:01
Wohnort: BaWü

Re: Von Einzelanschlüssen auf Hausanschluss wechseln

Beitragvon eye of the tiger » 24.08.2015, 07:50

*push* :kafffee:
Benutzeravatar
eye of the tiger
Kabelexperte
 
Beiträge: 139
Registriert: 20.06.2015, 15:01
Wohnort: BaWü

Re: Von Einzelanschlüssen auf Hausanschluss wechseln

Beitragvon Dinniz » 24.08.2015, 09:37

Was ist mit Hausanschluss gemeint? Mehrnutzervertrag?
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Von Einzelanschlüssen auf Hausanschluss wechseln

Beitragvon Geraldino » 24.08.2015, 11:45

Was ist denn das für ein " Galgtischer " Vertrag.
Bei 3 Haus Partien nur 2,- € für jeden ?
Wir sind 10 (Zehn) Abnehmer und zahlen pro Anschluß 10,-€ !
Einzel 22,90 € !

Gruß G.
Geraldino
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 59
Registriert: 21.05.2015, 09:16

Re: Von Einzelanschlüssen auf Hausanschluss wechseln

Beitragvon hajodele » 24.08.2015, 12:11

Geraldino hat geschrieben:Was ist denn das für ein " Galgtischer " Vertrag.

Hier hilft ein Blick in die aktuelle Preisliste.

Geraldino hat geschrieben:Einzel 22,90 € !

Das klingt nach HD-Anschluß, den es letztes Jahr ein paar Monate gegeben hat.
Der Einzelanschluß kostet aktuell 18,90 (ohne HD)

Wie man so was umstellt weis ich leider nicht.
Ich würde so was in solch einem kleinen Objekt nicht machen.
Die Nachteile überwiegen:
- für eine unvermietete Wohnung fallen die Kosten trotzdem an.
- Der Mieter bzw. Wohnungseigentümer hat die Kosten, auch wenn er Kabel-TV gar nicht nutzt.

Wie Geraldino geschrieben hat: Die untere Schmerzgrenze liegt für mich bei ca 10 Wohneinheiten.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3961
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Von Einzelanschlüssen auf Hausanschluss wechseln

Beitragvon eye of the tiger » 24.08.2015, 15:54

Danke erstmal für die Antworten.
Zum richtig stellen, die ERSPARNISS pro Haushalt beträgt monatlich etwa 2,-€ :cool:
Zumindest aktuell sind keine Mieter im Haus, wir haben jetzt alle gerade gekauft, sind alle selbst eingezogen und jeder nutzt Kabel. Für den TV wird das voraussichtlich auch so bleiben. Mit Hausanschluss meinte ich tatsächlich so ein Mehrnutzervertrag. Aktuell hat eben jeder seinen eigenen Vertrag abgeschlossen und wenn man mit etwas über 2,- € weniger im Monat diesselbe Leistung bekommt, lohnt sich das ja doch irgendwie :D Allerdings befürchten wir auch genau dabei den Haken, jeder Vertrag wurde eben erst abgeschlossen und ich soll jetzt Infos einziehen, welche Nachteile es bringt (wurde ja schon etwas genannt) und ob das überhaupt in Bezug auf Kündigungsfristen klappt...
Benutzeravatar
eye of the tiger
Kabelexperte
 
Beiträge: 139
Registriert: 20.06.2015, 15:01
Wohnort: BaWü

Re: Von Einzelanschlüssen auf Hausanschluss wechseln

Beitragvon Dinniz » 24.08.2015, 16:03

https://www.unitymedia.de/content/dam/u ... uss_BW.pdf

Leider lässt sich keine MVLZ finden.
Ansonsten mal direkt bei UM anfragen.
Nachteil ist halt klar: Wenn einer aus dem Vertrag rausgeht wird es wieder teurer und einer muss die Gelder eintreiben :D
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Von Einzelanschlüssen auf Hausanschluss wechseln

Beitragvon Bredi » 24.08.2015, 17:29

So ein "Hausanschluss" ist nur bei mehreren vermieteten Wohnungen interessant, die Kosten werden über die Nebenkosten abgerechnet und stehen im Mietvertrag.
So gibts auch keinen Ärger weil jeder irgendeine Schüsselkonstruktion ans Haus bastelt.
Wenn 2 Eigentümer gerade Verträge neu gemacht haben, werden die die Vertragslaufzeit einhalten müssen, also alles Z.Zt. uninteressant.

Auf längere Sicht würde ich das Haus für TV mit einer Schüssel für alle ausstatten, Internet kann jeder nach Bedarf per Kabel oder anderweitig beziehen.
Auf die Art fällt die Kabelgrundgebühr ganz weg und die Kosten für Schüssel etc. rechnen sich sehr schnell.

Schade eigentlich, ihr hättet euch gleich für eine gemeinsame Planung zusammensetzen sollen. Nun habt ihr reichlich Zeit gemeinsam zu planen.
Und nicht vergessen die laufenden Verträge pünktlich zu kündigen.
Bredi
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 83
Registriert: 27.05.2011, 13:47

Re: Von Einzelanschlüssen auf Hausanschluss wechseln

Beitragvon kalle62 » 24.08.2015, 19:57

hallo

Ich stelle mir das gerade mal Bildlich vor,man Kauft sich eine Eigentumswohnung für zig Tausend Euro.
Und überlegt jetzt zu 3 ob man 2 Euro im Monat Sparen kann,wenn man ein Vertrag umstellt.
Das wird Lustig bei euch,wenn mal was zum Reparieren oder Erneuern gibt oder es wird vil Heizöl bestellt. :D :brüll:

gruss kalle
2Play 25 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
Icord HD--LX1 und LX2--2xET9200--Coolstream Neo2--Unibox Eco+
1xHD+
kalle62
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4331
Registriert: 16.01.2011, 11:43

Re: Von Einzelanschlüssen auf Hausanschluss wechseln

Beitragvon eye of the tiger » 24.08.2015, 20:38

Hm, ok, werd ich wohl doch noch bei um nachfragen müssen. Ich hab eben einfach keinen Bock mehr beim Kundencenter anzurufen, inzwischen hab ich es geschafft 10 Tage lang die nicht mehr zu brauchen, die "Erfolgsserie" wollte ich deswegen nicht unbedingt stoppen :glück:

@kalle62:
"Nur" weil man sich eine Eigentumswohnung kauft, heißt das noch lange nicht, dass man nicht sparen will :zwinker: Evtl. konnten wir uns genau deswegen eine so schöne Wohnung leisten :lovingeyes:
Benutzeravatar
eye of the tiger
Kabelexperte
 
Beiträge: 139
Registriert: 20.06.2015, 15:01
Wohnort: BaWü

Nächste

Zurück zu Analoger Kabelanschluss

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste