- Anzeige -

analoge Abschaltung zu Gunsten digitaler Sender

Unitymedia speist weiterhin einige analoge Programme ein. Analoges TV wird jedoch bis in wenigen Jahren aussterben, daher empfehlen wir den Umstieg zum Digitalen Kabelanschluss von Unitymedia.

Re: analoge Abschaltung zu Gunsten digitaler Sender

Beitragvon Dinniz » 17.12.2015, 13:59

Ich sehe tagtäglich immer mehr Geräte mit DVBC Receiver integriert .. Vor allem auch bei älteren Kunden.
Einfache kleine günstige DVBC Reiceiver für alte Zweitgeräte sollten auch kein Problem sein.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10369
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: analoge Abschaltung zu Gunsten digitaler Sender

Beitragvon Wasserbanane » 17.12.2015, 14:31

Ich kann mich noch erinnern, dass zur analogen SAT-Abschaltung diverse Sondersendungen auch zur besten Sendezeit oder Beiträge in Magazinen kamen, die alles relativ positiv darstellten und Tipps zum Übergang gegeben wurde. Etc pp

Beim Thema Kabel Analog wird iwie alles totgeschwiegen oder es landen Statements in Unterrubriken auf deren Websites, die eh keiner liest. Lieber wird geklagt, um doch noch noch mehr analoge Plätze zu besetzen und gleichzeitig selbst davon gesprochen, dass man der Analog-Technologie lieber sofort den Rücken zukehren will.

Also entweder liegt es daran, dass beide Parteien noch wegen des Streits um die Einspeisegebühren eingeschnappt sind oder es fehlt an einem konkreten Datum für die Komplettabschaltung.

Allerdings tut sich UM keinen gefallen mit dieser schrittweisen Abschaltung. Die immer gleichen Diskussionen werden immer wieder neu hochkochen (u.a. dieser Thread) und die ÖR werden sich bestimmt auch jedes mal an den neuen Belegungen stören und drauflosklagen.
Das deutsche Fernsehprogramm ist das beste der Welt. Gäbe es sonst die vielen Wiederholungen? Jürgen von der Lippe

Unitymedia 3-Play 150.000 Digital-Allstars + HD, Horizon HD-Recorder
Wasserbanane
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1315
Registriert: 08.12.2012, 17:09
Wohnort: Wiesbaden, Hessen

Re: analoge Abschaltung zu Gunsten digitaler Sender

Beitragvon laurin » 17.12.2015, 15:34

mauszilla hat geschrieben:Vor allem bekommt jeder Kunde seit mindestens 2008 einen Digitalen Kabelreceiver kostenlos zur Verfügung gestellt.
Wer also so eine uralte Billigmöhre ohne DVB-C hat, muss trotzdem nicht kündigen oder sich teuere Hardware kaufen.


In welche Vergangenheit Lebst du :winken:
Das mit Gratis gibst seit Jahren nicht mehr
Aus denn AGB von UM
2 Bereitstellung von Kabelanschlüssen und Hardware (Miete & Kauf)

2.1.8 Miete HD Receiver / HD Modul (CI+)* monatlich 2,99
2.1.9 Kauf HD Receiver einmalig 129,00
2.1.10 Kauf HD Modul (CI+) einmalig 79,00

*Mindestvertragslaufzeit 24 Monate

Es gibt noch nicht mal einfache Receiver
Was wilst du mit einen HD Receiver bei einen Röhrenfernseher
Bei denn HD Receiver gibts (meist) noch nicht denn Passenden FBAS (Scart anschluss)
Benutzeravatar
laurin
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 82
Registriert: 05.02.2012, 02:21

Re: analoge Abschaltung zu Gunsten digitaler Sender

Beitragvon hajodele » 17.12.2015, 16:30

Ich habe neulich im Real!!! 2 Kabel-Receiver gesehen:
Nur Scart: 20 Euro
Scart + HDMI 50 Euro.

Einen DVB-T2 Receiver für den deutschen Markt gibt es IMHO noch gar nicht zu kaufen, da die endgültige Spezifizierung noch nicht feststeht.

Die Benutzergruppe, die aktuell noch analog via Kabel schaut, weiss wahrscheinlich nicht mal, dass sie u.U. knapp 20 Euro Grundgebühr bezahlen muss.

Ich halte dieses langsame Sterben von Analog für absolut schwachsinnig.
Es wäre wesentlich sinnvoller, das so zu machen, wie im Bereich SAT und terestrischem TV: Massive Werbung mit einmaliger Totalabschaltung.
Es wird immer ein paar Haushalte geben, die sich davon bis zum Tag X nicht betroffen sehen.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3963
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: analoge Abschaltung zu Gunsten digitaler Sender

Beitragvon domserv » 18.12.2015, 11:57

eye of the tiger hat geschrieben:... und trotzdem hat mir erst am Dienstag ein Fersehtechniker erzählt, dass er so viele ältere Kunden hat, die WOLLEN ihren voll funktionsfähigen Röhrenfernsehr nicht wegwerfen und einen neuen kaufen (oder so ne komische Zusatzbox mit extra Fernbedienung, die sie vielleicht auch garnicht verstehen) - komisch :wand: Auch wenn viele das nicht verstehen (wollen), gerade die ältere Generation wirft häufig nichts weg so lange es noch funktioniert - die sind wiederum die gearschten...


Und weil die das wollen muss die analog Technik aufrechterhalten werden????? :kratz: :kratz: :kratz: :kratz: :wand:
3play PREMIUM 100 mit HD Recorder + Allstars + HD Option
Panasonic TX-L42ETW50
Cisco EPC3208 - Netgear R6300v2

Bild
domserv
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 506
Registriert: 13.10.2010, 14:50
Wohnort: Hessen

Re: analoge Abschaltung zu Gunsten digitaler Sender

Beitragvon eye of the tiger » 18.12.2015, 12:48

Ich gehe jetzt schlicht weg mal davon aus, dass so ziemlich keiner von denen die schreiben "einfach eine digital Box zum Fernseher stellen" viel Kontakt zu älteren Menschen hat. Es gibt genügend alte Leute, die tun sich schon mit der Fernbedienung schwer, die sie schon seit Jahren besitzen - und es wird immer schwieriger mit dem Alter. Trifft nicht auf alle zu, aber auf viele. Ich habe es selbst schon erlebt, dass mit einer zweiten Fernbedienung garnichts mehr ging.

Natürlich ist es möglich, die vielen tollen neuen Möglichkeiten von digitalem Kabel zu nutzen und dafür alles Analoge abzuschalten - allerdings geht das hauptsächlich auf die Kosten unserer älteren Mitbürger. Dieses Glattbügeln von vielen hier finde ich einfach wenig auf die Gesellschaft reflektiert.
Benutzeravatar
eye of the tiger
Kabelexperte
 
Beiträge: 139
Registriert: 20.06.2015, 15:01
Wohnort: BaWü

Re: analoge Abschaltung zu Gunsten digitaler Sender

Beitragvon mauszilla » 18.12.2015, 13:11

Wenn ich sowas schon lese..... alte Menschen kommen aufgrund ihres Alters mit yxz nicht mehr zurecht.
Leute das einzige Organ das NICHT altert ist das Hirn. Es wird nur durch nicht Nutzung träge.

Wer also mit der Entwicklung nicht standhalten will, soll die anderen nicht ausbremsen.
Meine bessere Hälfte arbeitet im Mobilfunk und da kommen öfter alte Menschen mit dem Wunsch eines Seniorenhandys. Nach ein wenig beratung kommen die komischerweise alle mit normalen Smartphones zurecht. Außer ein paar Ausnahmen die nicht denken wollen.
Im PC Sektor in dem ich arbeite das selbe.
Beides Bereiche die deutlich anspruchsvoller als ein Receiver sind ;)
BildBild
mauszilla
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1037
Registriert: 16.11.2014, 11:14

Re: analoge Abschaltung zu Gunsten digitaler Sender

Beitragvon Dinniz » 18.12.2015, 14:34

Manchmal hab ich das Gefühl das man meine Texte nicht liest.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10369
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: analoge Abschaltung zu Gunsten digitaler Sender

Beitragvon mauszilla » 18.12.2015, 14:41

Nö, nur gibt es einige die wollen es nicht wahrhaben.

Hab hier beim Einzug einer älteren Dame sogar einen Euro UM Rechnung gespart, einfach durch den Hinweis, das der Digitale Anschluss (damals) noch einen Euro weniger kostete als der Analoge. Die war froh und dankbar.... und auch mit dem Receiver sehr zufrieden :D

Aber es scheint ecken in Dunkeldeutschland zu geben, wo Digital Hexenwerk und böse ist :brüll:
BildBild
mauszilla
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1037
Registriert: 16.11.2014, 11:14

Re: analoge Abschaltung zu Gunsten digitaler Sender

Beitragvon SpaceRat » 18.12.2015, 17:26

Ich habe der >90jährigen Oma meiner Frau eine Sat-Schüssel montiert, einen Receiver unter den Fernseher gepackt und die Fernbedienung erklärt.
Jetzt freut sie sich, daß sie ganztags mdr Thüringen und andere Dritte gucken kann, das Bild besser ist, die Schüssel jetzt schon bezahlt ist (Ohne die Umstellung wäre kurz drauf die Jahresrechnung von UM fällig gewesen) usw. usf.

Wer andere rundweg für zu blöd hält, sollte mal aufhören von sich selbst auf andere zu schließen.
Ältere Menschen sind alt, aber nicht doof.

Übervorteilt werden die älteren Herrschaften viel eher von denjenigen, die sie mit Horrormärchen von der nahezu unbedienbaren Set-Top-Box dazu bringen, den "guten Grundig" Röhrenfernseher nochmal für 300 EUR reparieren zu lassen.

Das ganze Gehampel mit der längst überfälligen Analogabschaltung im Kabel rührt doch am ehesten daher, daß die Kabelvertreter kurz vor der Sat-Analogabschaltung den Leuten mit Schauermärchen Verträge aufgeschwatzt haben. Jetzt können UM und Co. natürlich nicht so einfach zurückrudern und sagen "Ätsch bätsch, das war damals alles nur gelogen, eigentlich war es nur Ver4rsche, um Euch als Kunden über den Leisten zu ziehen."
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2619
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

VorherigeNächste

Zurück zu Analoger Kabelanschluss

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste