- Anzeige -

CNN vs offener Kanal Gießen

Unitymedia speist weiterhin einige analoge Programme ein. Analoges TV wird jedoch bis in wenigen Jahren aussterben, daher empfehlen wir den Umstieg zum Digitalen Kabelanschluss von Unitymedia.

CNN vs offener Kanal Gießen

Beitragvon MrMike » 30.01.2008, 15:50

Mal eine kurze Frage: Bin ich der einzige, den es mittelschwer sauer aufstößt, daß im Rahmen der letzten Kanal-Neubelegung CNN auf die "enorm relevante" Zeit von 3.00 Uhr nacht bis 14.00 Uhr zusammengestrichen wurde, wir in Marburg dafür jetzt den offenen Kanal Gießen empfangen können/müssen. Ein Kanal, der zu 80% die eigene Sendevorschau ausstrahlt und die restlichen 20% eine so hohe Brisanz für mich mitbringen, wie die Wasserstandsmeldungen von Klein-Siehste-Nicht...

Ausgerechnet zur der Zeit der Amerikanischen Primaries, die mich zugegebenermaßen speziell interessieren CNN wegzudampfen, finde ich schon höchst fragwürdig und bringt mich zum grübeln, ob das zuständige Gremium in der Unity-Zentrale heimlich Arschhaare raucht???

Hat jemand eine bessere Erklärung? Falls ja, laßt sie mich bitte lesen...
MrMike
Kabelneuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 30.01.2008, 15:42

Re: CNN vs offener Kanal Gießen

Beitragvon mischobo » 30.01.2008, 16:07

... CNN kann doch digital rund um die Uhr gesehen werden. Gibt digital es auch noch weitere internationale Nachrichtenprogramme ...
mischobo
Moderator
 
Beiträge: 2797
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Re: CNN vs offener Kanal Gießen

Beitragvon MrMike » 30.01.2008, 16:35

mischobo hat geschrieben:... CNN kann doch digital rund um die Uhr gesehen werden. Gibt digital es auch noch weitere internationale Nachrichtenprogramme ...


Prima, und digital kostet auch gleich wieder mehr. Ich zahle für's Fernsehen, für's Telefon und für's Internet. Irgendwo sollte man mal nen Punkt machen. Bisher gab's CNN ja auch in einem akzeptableren Zeitfenster und für metropolitisch interessierte Menschen sollte CNN vom grundgesetzlich geschützen Mindeststandard an Informationsfreiheit gedeckt sein.

(Klar, ginge es digital, aber ich bin jetzt halt bockig. Speziell in Bezug auf die wertende Entscheidung CNN zugunsten des OKG zu beschneiden)
MrMike
Kabelneuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 30.01.2008, 15:42

Re: CNN vs offener Kanal Gießen

Beitragvon psychoprox » 30.01.2008, 16:45

Hast du denn 2play bei Unitymedia? Wenn ja, dann wechsel doch einfach auf 3play. Kostet keinen Pfennig mehr.
ENDLICH DVB-S Bild
Der Kabelanschluss bleibt trotzdem :D
Benutzeravatar
psychoprox
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 855
Registriert: 07.04.2006, 09:53
Wohnort: Oberhausen

Re: CNN vs offener Kanal Gießen

Beitragvon Grothesk » 30.01.2008, 17:02

Nanu? Noch keine Drohung mit Anwalt, Staatsanwaltschaft, Sammelklage, Sonderkündigung oder persönlichem Erscheinen bei der Geschäftsführung?

1.) Schau dir die Preisgestaltung von analog und digital Fernsehen mal genau an.
2.) Die Einspeisung der Offenen Kanäle entscheidet nicht Unitymedia, sondern die zuständige Landesmedienanstalt. Da gibt es Rangfolgelisten. Da steht CNN wohl hinter dem OKG und wird deswegen partagiert.

Genug gebockt nun?
Grothesk
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4830
Registriert: 13.01.2008, 17:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: CNN vs offener Kanal Gießen

Beitragvon mischobo » 30.01.2008, 17:40

MrMike hat geschrieben:
mischobo hat geschrieben:... CNN kann doch digital rund um die Uhr gesehen werden. Gibt digital es auch noch weitere internationale Nachrichtenprogramme ...


Prima, und digital kostet auch gleich wieder mehr. Ich zahle für's Fernsehen, für's Telefon und für's Internet. Irgendwo sollte man mal nen Punkt machen. Bisher gab's CNN ja auch in einem akzeptableren Zeitfenster und für metropolitisch interessierte Menschen sollte CNN vom grundgesetzlich geschützen Mindeststandard an Informationsfreiheit gedeckt sein.
...
... du kannst CNN rund um die Uhr empfangen, dazu noch z.B. BBC World, Al Jazeera International, France24, Sky News. Daneben stehen dir auch eine ganze Menge anderer TV-Programme zur Verfügung, die dich über alles informieren, was in der Welt passiert.
Aber es ist deine freie Entscheidung ob du die digitalen Programme sehen möchtest oder nicht. Diese Entscheidung beeinträchtigt nicht dein grundgesetzliches gesichertes Recht auf Informationsfreiheit, denn du hast nunmal die Möglichkeit das gewünschte Programm zu empfangen.
Davon mal abgesehen gibt es neben TV-Programme eine ganze Reihe von anderen Möglichkeiten deinen Informationsbedarf zu befriedigen wie z.B. das Internet. Nur CNN schauen ist auf Dauer ein wenig einseitig ...
mischobo
Moderator
 
Beiträge: 2797
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Re: CNN vs offener Kanal Gießen

Beitragvon MrMike » 31.01.2008, 00:51

Grothesk hat geschrieben:1.) Schau dir die Preisgestaltung von analog und digital Fernsehen mal genau an.
2.) Die Einspeisung der Offenen Kanäle entscheidet nicht Unitymedia, sondern die zuständige Landesmedienanstalt. Da gibt es Rangfolgelisten. Da steht CNN wohl hinter dem OKG und wird deswegen partagiert.

Genug gebockt nun?


Ja, okay ich hab genug gebockt. Vielleicht mußte ich auch einfach mal den Dampf ablassen. Böckchen haben und mit dem Fuß aufstampfen macht ja auch nur so lange Spaß, bis Ihr einem mit echten Argumenten alles "verderbt". Ich hatte tatsächlich im Geiste die LMA verdrängt und das die in meinem persönlichen Problemfall den größeren schwarzen Peter haben. Die Alternative Digital TV ist für mich allerdings wirklich von geringer Attraktivität, da meine Analog-Kabel-TV Gebühren in meiner Miete schon mitbeglichen werden und ich dann bei Digital-TV weiter analog bezahle, ohne es zu nutzen. Aber wahrscheinlich bin ich da ein uninteressanter Einzelfall.

Danke für Eure besänftigenden Worte, mein Zorn ist fast verflogen.

PS: Nein, ich nutze CNN nicht als einziges Mittel zur Information, aber es war immer schön bequem und leicht verfügbar, wenn man nebenbei was anderes zu tun hatte.
MrMike
Kabelneuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 30.01.2008, 15:42

Re: CNN vs offener Kanal Gießen

Beitragvon Grothesk » 31.01.2008, 02:35

Die Alternative Digital TV ist für mich allerdings wirklich von geringer Attraktivität, da meine Analog-Kabel-TV Gebühren in meiner Miete schon mitbeglichen werden und ich dann bei Digital-TV weiter analog bezahle, ohne es zu nutzen.

Auch das zeugt davon, dass du dich mit dem Thema nicht richtig auseinander gesetzt hast. Analog kann man weiter (zusätzlich) nutzen, die analogen Kanäle fallen ja nicht weg. Für 3,90€ im Monat (glaube ich) hättest du aber CNN (und diverse andere Sender) dann 24h digital.
Grothesk
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4830
Registriert: 13.01.2008, 17:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: CNN vs offener Kanal Gießen

Beitragvon MrMike » 31.01.2008, 22:37

Grothesk hat geschrieben:
Die Alternative Digital TV ist für mich allerdings wirklich von geringer Attraktivität, da meine Analog-Kabel-TV Gebühren in meiner Miete schon mitbeglichen werden und ich dann bei Digital-TV weiter analog bezahle, ohne es zu nutzen.

Auch das zeugt davon, dass du dich mit dem Thema nicht richtig auseinander gesetzt hast. Analog kann man weiter (zusätzlich) nutzen, die analogen Kanäle fallen ja nicht weg. Für 3,90€ im Monat (glaube ich) hättest du aber CNN (und diverse andere Sender) dann 24h digital.


Zugegebenermaßen hab ich mich nicht hundertprozentig mit dem Thema auseinandergesetzt. Da wage ich auch nicht, Dir zu widersprechen. Deutlicher Beweis dafür ist, daß ich heute tatsächlich das 3Play-Upgrade geordert habe. Durch dieses Upgrade spare ich sogar noch 5 € bei einer 66%igen Geschwindigkeitssteigerung und dem neu hinzugekommenen Digital-TV. Aber wenn wir hier schon jedes Wort auf die Goldwaage legen, dann muß meine Verteidigung auch gestattet sein:
1) Natürlich kann ich den analogen TV-Teil weiter nutzen und verliere ihn nicht. Aber für den habe ich bisher ja auch nichts extra gezahlt und hatte damit effektiv etwas verloren, als CNN runtergekürtzt wurde. Für CNN (denn die extra Musik-Kanäle etc. reizen mich nun wirklich nicht weiter groß).
2)Habe ich jetzt mit dem Digital-TV noch eine Komponente, die in TV-Nähe "reingequetscht" werden muß, noch eine Fernbedienung und einen weiteren Scart-Stecker, der sich um den Anschluß an meinem TV streitet. Wenn Du nun wenigstens zugibst, daß ich tatsächlich auch ein kleinesbißchen Aufwand hab, um meinen Lieblingsnachrichtenkanal weiter zu gucken, kannste mir auch nicht mehr unterstellen, mich gar nicht mit der Materie auseinandergesetzt zu haben.

Abschließend gebe ich auch gerne zu, daß ich mich natürlich zu Unrecht über UM aufgeregt hab, wenn die von der LMA vorgesetzt bekommen, was ins analoge Kabelnetz einzuspeisen ist. Ich wollte mir Luft machen und das Forum hat mir wenigstens den Ärger aus der Luft genommen. Ist das nicht auch ein wenig der Zweck dieser Veranstaltung hier?

Viele Grüße
MrMike
Kabelneuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 30.01.2008, 15:42

Re: CNN vs offener Kanal Gießen

Beitragvon psychoprox » 31.01.2008, 22:49

Jeder kann hier Dampf ablassen, solang er es nich übertreibt :super:.
ENDLICH DVB-S Bild
Der Kabelanschluss bleibt trotzdem :D
Benutzeravatar
psychoprox
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 855
Registriert: 07.04.2006, 09:53
Wohnort: Oberhausen


Zurück zu Analoger Kabelanschluss

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste