- Anzeige -

Fernsehen nur noch für Reich?

Unitymedia speist weiterhin einige analoge Programme ein. Analoges TV wird jedoch bis in wenigen Jahren aussterben, daher empfehlen wir den Umstieg zum Digitalen Kabelanschluss von Unitymedia.

Re: Fernsehen nur noch für Reich?

Beitragvon Clausing » 22.09.2013, 12:14

Meine Frau hat recht.
Sozial ist nur noch interessant, wenn es Leuten wie dir was bringt.

Weißt Du die Zahlen, der Leute die N3 und nicht Drismaxx sehen möchten?

Nein und die werden wir auch nicht erfahren, weil Gier wichtiger als die Kunden ist.

Aber vieleicht nimmt man dir ja auch mal was wichtiges weg und läßt dich auflaufen.
Dann kannst du selbst mal sehen, wie das ist.

Ubrigens Angriffe: wenn du es nicht verträgst, dass man dir in gleicher Müntze antwortet, dann las es doch.
"Erst das "soziale Miteinander" zu beschwören und dann jemanden persönlich anzugreifen nur weil er eine andere Meinung als man selber vertritt ist schon ein starkes Stück." Sieh mal in den Spiegel.
Clausing
Kabelneuling
 
Beiträge: 8
Registriert: 19.09.2013, 21:10

Re: Fernsehen nur noch für Reich?

Beitragvon Joerg » 22.09.2013, 12:51

Clausing hat geschrieben:Meine Frau hat recht.
Sozial ist nur noch interessant, wenn es Leuten wie dir was bringt.

Natürlich, die Welt ist schlecht, und jeder dem es vermeintlich besser geht als Dir ist böse und unsozial. Hau aber nicht zu stark auf die Bösen, irgendwer muss das Geld für die Sozialleistungen ja auch noch erwirtschaften.

Clausing hat geschrieben:Weißt Du die Zahlen, der Leute die N3 und nicht Drismaxx sehen möchten?

Nein und die werden wir auch nicht erfahren, weil Gier wichtiger als die Kunden ist.

UM ist ein Unternehmen, selbstverständlich steht da Profitmaximierung im Vordergrund, auch wenn einem das sicher nicht gefallen muss.

Clausing hat geschrieben:Ubrigens Angriffe: wenn du es nicht verträgst, dass man dir in gleicher Müntze antwortet, dann las es doch.
"Erst das "soziale Miteinander" zu beschwören und dann jemanden persönlich anzugreifen nur weil er eine andere Meinung als man selber vertritt ist schon ein starkes Stück." Sieh mal in den Spiegel.

Ich habe mir tatsächlich grade die Mühe gemacht alle meine Beiträge in diesem Thread nochmal zu lesen um zu prüfen, ob ich mich irgendwo im Ton vergriffen habe. Tatsächlich habe ich keinen einzigen persönlichen Angriff gegen Dich oder andere Poster darin finden können. Erleuchte mich mit einem Zitat, bitte.

Jörg
Joerg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 824
Registriert: 22.09.2007, 19:24
Wohnort: NRW

Re: AW: Fernsehen nur noch für Reich?

Beitragvon Joerg » 22.09.2013, 13:08

Sollte man diesen Thread nicht mal in die Meckerecke verschieben?

Jörg
Zuletzt geändert von Joerg am 22.09.2013, 13:30, insgesamt 1-mal geändert.
Joerg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 824
Registriert: 22.09.2007, 19:24
Wohnort: NRW

Re: Fernsehen nur noch für Reich?

Beitragvon Clausing » 22.09.2013, 13:26

Zuerstmal: danke Bully.

Zynismus und lächerlich machen sind auch Angriffe.
Und offenbar hab ich da einen Nerv getroffen oder postest du immer zweimal?

Weißt du wie Abwiegler arbeiten:

Solange nur einer ein Problem hat, ist es keins.
Also sorgt der Abwiegler dafür, dass keiner sich angesprochen fühlt oder sich auch nur interressiert, indem er die Sache bagatelliesiert oder lächerlich macht.
Damit wird das Problem kleingehalten und man kann so richtig schön weitermachen.
Du arbeitest sauber nach Handbuch.

Wie auch immer.
Mehrere Leute wollten wissen, ob ich was erreicht habe.
Ich werde ihnen sagen, wie Untiy zu seiner Kundschaft steht und im Grunde keine haben will.
Vielleicht reicht denen ja das Geld der Sender.

Desweiteren werde ich jedem, der das will, ehrenamtlich DVB-T installieren und wenn mich einer fragt, was er oder sie machen soll, rate ich auf jeden Fall von Unity ab.

Meine Mutter hat Angst, das sie bamit nicht zurecht kommt, weshalb ich hier keine Wahl habe.

Das Thema und dieses Forum sind für mich gelaufen.
Deshalb brauchst auch nicht noch was doppelt zu posten.

Den Anderen wünsch ich alles Gute und laßt euch nicht über den Tisch ziehen.
Wehrt euch gegen Ungerechtigkeiten, trotz der Sprüche von den Abwieglern.
Clausing
Kabelneuling
 
Beiträge: 8
Registriert: 19.09.2013, 21:10

Re: Fernsehen nur noch für Reich?

Beitragvon Joerg » 22.09.2013, 13:39

Clausing hat geschrieben:Zuerstmal: danke Bully.

Zynismus und lächerlich machen sind auch Angriffe.

Also keine konkreten Beispiele gefunden? Dann ist ja alles in Ordnung.

Clausing hat geschrieben:Und offenbar hab ich da einen Nerv getroffen oder postest du immer zweimal?

Ich nicht, Tapatalk beim editieren manchmal schon. Danke für den Hinweis, hab es repariert.

Clausing hat geschrieben:Weißt du wie Abwiegler arbeiten:

Solange nur einer ein Problem hat, ist es keins.
Also sorgt der Abwiegler dafür, dass keiner sich angesprochen fühlt oder sich auch nur interressiert, indem er die Sache bagatelliesiert oder lächerlich macht.
Damit wird das Problem kleingehalten und man kann so richtig schön weitermachen.
Du arbeitest sauber nach Handbuch.

Ich wusste nicht, dass es ein Abwiegler-Handbuch gibt, gibt's da vielleicht auch eins für Diffamierung? Wenn ja, lies es; Du darfst das nicht so offensichtlich machen wie hier gegen mich, glaube ich.

Jörg
Joerg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 824
Registriert: 22.09.2007, 19:24
Wohnort: NRW

Re: Fernsehen nur noch für Reich?

Beitragvon kalle62 » 22.09.2013, 18:51

hallo

Nur so viel es macht keinen Unterschied,ob man einen DVB C oder ein DVB T Receiver bedienen muss /können.
Analog ist auf den Absterbenden Ast,und daran wird sich auch nix mehr ändern.

Und wenn einer DVB T den verfügbarem DVB C vorzieht,so ist es allein seine Sache.
Und das muss ich nicht verstehen,da es mir egal ist. :D

gruss kalle
2Play 25 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
Icord HD--LX1 und LX2--2xET9200--Coolstream Neo2--Unibox Eco+
1xHD+
kalle62
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4335
Registriert: 16.01.2011, 11:43

Re: Fernsehen nur noch für Reich?

Beitragvon Clausing » 23.09.2013, 00:52

Ich hab gerade vom WDR erfahren, das die auch aus dem analog Angebot rausfliegen.
Was statt dessen weiß ich nicht, aber sie meinten, die restlichen ÖR Sender würden folgen.

Wenn also analog so tot ist, wieso wollen die Privaten dann unbedingt rein?

Und DVB-T, weil ich keinen Bock hab, ein paar geldgierigen Geiern Kabelgebühr zu zahlen, dennen ich völig egal bin und die mich und viele Andere nach "Frieß was wir dir zugestehen" behandelt.
Sollen die sich ihr Geld bei den Privaten hohlen.

Würdet ihr euch verarschen lassen und dafür Bezahlen?
Clausing
Kabelneuling
 
Beiträge: 8
Registriert: 19.09.2013, 21:10

Re: Fernsehen nur noch für Reich?

Beitragvon Joerg » 23.09.2013, 06:52

Clausing hat geschrieben:Ich hab gerade vom WDR erfahren, das die auch aus dem analog Angebot rausfliegen.
Was statt dessen weiß ich nicht, aber sie meinten, die restlichen ÖR Sender würden folgen.

Wenn also analog so tot ist, wieso wollen die Privaten dann unbedingt rein?

Dafür kannst Du Dich dann wohl bei den ö-r Sendern bedanken. Ich zitiere von http://www.ard-digital.de/ARD-Digital/FAQ/Kabel/-Haben-die-oeffentlich-rechtlichen-Rundfunkanstalten-noch-ein-Interesse-an-der-analogen-Verbreitung-im-Kabel:
[...]
Die ARD hat deshalb an der ausschließlich digitalen Verbreitung auch im Kabel ein großes Interesse. Sie strebt keine neuen Vereinbarungen über die analoge Programmverbreitung mehr an.
{...]

Ich nehme an, Du kommst aus Hessen oder BW? Aktuell ist UM verpflichtet, das jeweilige "ortsrichtige Dritte", in NRW also den WDR, auch analog anzubieten, solange sie analoges TV nicht komplett abschalten. Wenn Du aber aus NRW kommst und Deine Info vom WDR korrekt ist entspricht das also im Umkehrschluß zwangsläufig der Komplettabschaltung der analogen Verbreitung. Davon gehe ich aber nicht aus, das hätte man wohl bereits gehört.

Und analog ist auf allen Verbreitungswegen außer Kabel seit 7 bzw. 1,5 Jahren mausetot, es war/ist doch klar, dass die Kabelanbieter da mittelfristig nachziehen.

Jörg
Joerg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 824
Registriert: 22.09.2007, 19:24
Wohnort: NRW

Re: Fernsehen nur noch für Reich?

Beitragvon Clausing » 23.09.2013, 14:06

"Natürlich, die Welt ist schlecht, und jeder dem es vermeintlich besser geht als Dir ist böse und unsozial."
Du greifst nicht persönlich an,klar.

Editier das schnell, sonst präsentierst du dich schlecht, Kabelmeister, aber gib dir mehr Mühe als bei der Dublette.

Übrigens entscheiden Worte und Taten darüber ob du un- oder asozial bist, nicht Geld.


Soviel dazu.

1. NRW

2. traue ich dem WDR mehr als dir.

3. "Aktuell ist UM verpflichtet, das jeweilige "ortsrichtige Dritte", in NRW also den WDR, auch analog anzubieten, solange sie analoges TV nicht komplett abschalten."
Was juckt das Unity?
Wo kein Kläger, da kein Richter.

Was glaubt ihr, warum das hier kein offizielles Forum ist?
Man müßt damit befassen und es ernst nehmen.
Das hier ist egal.

Und genau darum wars das jetzt.
Polier schön dein Ego weiter und produzier dich, Jörg.
Und ich wünsche dir, dass du all das erleidest, worüber du dich lustig gemacht hast.

Ich versuche weiter Menschen zu helfen.
Clausing
Kabelneuling
 
Beiträge: 8
Registriert: 19.09.2013, 21:10

Re: Fernsehen nur noch für Reich?

Beitragvon hajodele » 23.09.2013, 14:29

@clausing:
Irgendwie blicke ich bei dem niedrigen Sprachniveau nicht mehr durch:
In deinem ersten Beitrag beklagtest du dich, dass der NDR nicht mehr zu empfangen ist.
Nun ist es plötzlich ein Wechsel zum WDR.
Was gilt denn nun? NDR oder WDR oder beides?
Bei http://www.lfm-nrw.de/fernsehen/analoge ... egung.html ist der WDR "must carry", der NDR aber nicht.
Abhängig von den Bundesländern flog offensichtlich einer der beiden Sender raus.
Ein "hoch" auf unsere föderalistische Staats-Struktur.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3963
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

VorherigeNächste

Zurück zu Analoger Kabelanschluss

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste