- Anzeige -

Was passiert bei Kündigung?

Unitymedia speist weiterhin einige analoge Programme ein. Analoges TV wird jedoch bis in wenigen Jahren aussterben, daher empfehlen wir den Umstieg zum Digitalen Kabelanschluss von Unitymedia.

Was passiert bei Kündigung?

Beitragvon calc » 08.06.2013, 15:30

Hallo zusammen,

ich beziehe meinen analogen Kabelanschluss von Telecolumbus und habe mal wieder eine Preiserhöhung vor mir.
Die Preiserhöhung wird unterm Strich wieder mit der Modernisierung des Kabelnetzes begründet und genau hier liegt das Ärgernis: an meinem Wohnort wurde nämlich seit Jahrzehnten nicht in den Kabelanschluss investiert: Der Kabelanschluss unseres Hauses geht von einem Verteilerkasten aus als ein Kabel/ auf einer Linie durch die ganze Straße (durch jedes einzelne Haus). DIe einzelnen Häuser zwacken direkt davon ab. So ist es bei uns immer noch nicht möglich bei uns 2play-, 3play- oder digitale TV-Angebote zu nutzen. Hinzu kommt: an die einzelnen Abzweigungen von der Hauptlinie kommt man wegen einer Vertäfelung nicht ran.

Was würde aus diese Verkabelung werden, wenn ich meinen Kabelanschluss nun kündigen würde? Der Techniker von Telecolumbus kann ja nicht einfach unser Kabel durchschneiden, denn dann wären ja alle Haushalte "nach" meinem auch betroffen? An der Telecolumbus-Hotline wurde mir aber versichert, dass durch einen Techniker ergriffene Maßnahmen, z.B. ein Sperrfilter, das weitere (analoge) TV-Gucken verhindern würden.
Könntet ihr euch vorstellen, was das sein könnte?

Nach einer versuchten 2play-Bestellung (läuft bei uns über das Telecolumbus-Kabel, wird aber von Unitymedia realisiert) hat der Techniker nämlich auf Grund oben beschriebener Kabelinfrastruktur sehr schnell das Handtuch geworfen. Wird Telecolumbus für einen gekündigten analogen Anschluss jetzt mehr Aufwand betreiben, als Unitymedia für ein (versuchtes) Upgrade auf 2play?
Oder wird es technisch weiterhin möglich sein, analoges Kabel-TV zu empfangen, ohne dafür zu bezahlen? (Ich bin bereit einen angemessenen Preis für analoges TV zu bezahlen. Deshalb bitte keine Belehrungen über rechtliche Beschränkungen. Ich bin mir bewusst, dass Schwarzseher sich illegal verhalten. Über Kommentare, die das Gegenteil behaupten und beweisen, würde ich mich aber sehr freuen :D)

Freue mich sehr auf eure Kommentare und Meinungen!

Gruß,

calc
calc
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 08.06.2013, 14:44

Re: AW: Was passiert bei Kündigung?

Beitragvon Joerg » 08.06.2013, 17:58

Da wird ein Sperrfilter gesetzt und verplombt. Das Erbrechen der Plombe und Entfernen des Filters ist dann strafbar (Betrug). Also ist analoges TV-Gucken dann nicht mehr möglich.

Jörg
Joerg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 824
Registriert: 22.09.2007, 19:24
Wohnort: NRW

Re: Was passiert bei Kündigung?

Beitragvon reset » 08.06.2013, 19:38

Es sei denn, die Nebenkosten der Wohnung beinhalten die Kosten für analog TV.

Gruß reset
Benutzeravatar
reset
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1367
Registriert: 10.09.2009, 11:48
Wohnort: Frankfurt am Main (Höchst)

Re: AW: Was passiert bei Kündigung?

Beitragvon Vollmilchtrinker » 08.06.2013, 20:17

Joerg hat geschrieben:Das Erbrechen der Plombe und ...


Nicht das Erbrechen, sondern das Aufbrechen der Plombe. Das Erbrechen ist etwas völlig anderes. :D
Gruß vom Vollmitri (Vollmichtrinker) alias Ganter Ingo™

Echte ISDN-Telefonie mit der Telekom - VDSL 50 mit der Telekom - Mediareceiver 303 - UM Digital Highlights mit Festplattenreceiver Echostar HD 601 - FritzBox 7390 - Sipgate, Blue Sip, Axxesso, alle Prepaid, so nebenbei
Benutzeravatar
Vollmilchtrinker
Kabelexperte
 
Beiträge: 136
Registriert: 16.11.2008, 09:31
Wohnort: Münster / Westfalen - Mauritzviertel

Re: AW: Was passiert bei Kündigung?

Beitragvon reset » 08.06.2013, 20:21

Vollmilchtrinker hat geschrieben:
Joerg hat geschrieben:.... Das Erbrechen ist etwas völlig anderes. :D


Ich stelle einen \_/ :D

Gruß reset
Benutzeravatar
reset
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1367
Registriert: 10.09.2009, 11:48
Wohnort: Frankfurt am Main (Höchst)

Re: AW: Was passiert bei Kündigung?

Beitragvon DarkMasterCh1ef » 08.06.2013, 20:27

Gibt so plomben auch für die dose
HSI Techniker in M-Gladbach,D-Dorf,Krefeld,Viersen,Neuss,Kaarst etc
BildBild
Benutzeravatar
DarkMasterCh1ef
Übergabepunkt
 
Beiträge: 286
Registriert: 14.06.2010, 18:00
Wohnort: Mönchengladbach

Re: AW: Was passiert bei Kündigung?

Beitragvon hajodele » 08.06.2013, 20:39

DarkMasterCh1ef hat geschrieben:Gibt so plomben auch für die dose

Da nennen sie sich Siegel und werden über die Schraube geklebt.
Das macht man zumindest in Kabelbw-Land bei den Verträgen mit SAT so.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3972
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Was passiert bei Kündigung?

Beitragvon Radiot » 08.06.2013, 23:47

Gibt auch Sperrdosenaufsätze, entweder mit Anschlußmöglichkeit für Grundversorgung, oder halt komplett Sperrung, UM verwendet auch ganz gerne nur einfache Siegel die auf die Dose geklebt werden, der Anschluss eines Kabels würde dann eine Art von Siegelbruch bedeuten und dir das erschleichen von Leistungen angekreidet werden...
Radio- Fernsehtechniker
Benutzeravatar
Radiot
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2255
Registriert: 21.11.2008, 20:45

Re: AW: Was passiert bei Kündigung?

Beitragvon Joerg » 09.06.2013, 08:59

Vollmilchtrinker hat geschrieben:Nicht das Erbrechen, sondern das Aufbrechen der Plombe. Das Erbrechen ist etwas völlig anderes. :D


Nicht ganz, würde ich sagen; http://www.duden.de/rechtschreibung/erbrechen nennt als erste Bedeutung:

(gehoben) aufbrechen


und erst als zweite

Mageninhalt, etwas im Magen Befindliches unverdaut durch den Mund von sich geben; sich übergeben


Die deutsche Sprache ist oft flexibler als man denkt :P

Jörg
Joerg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 824
Registriert: 22.09.2007, 19:24
Wohnort: NRW

Re: Was passiert bei Kündigung?

Beitragvon calc » 09.06.2013, 14:24

Radiot hat geschrieben:Gibt auch Sperrdosenaufsätze, entweder mit Anschlußmöglichkeit für Grundversorgung, oder halt komplett Sperrung, UM verwendet auch ganz gerne nur einfache Siegel die auf die Dose geklebt werden, der Anschluss eines Kabels würde dann eine Art von Siegelbruch bedeuten und dir das Erschleichen von Leistungen angekreidet werden...


Das Verkleben der Dose würde dann wohl bei mir passieren. Vorher kommt man an das Kabel praktisch nicht ran (siehe Startbeitrag).

Heißt das, wenn der Techniker eine Dose vergisst, begehe ich keinen Siegelbruch, wenn ich trotzdem fernsehe?
Wie wahrscheinlich ist es, dass eine Dose vergessen wird?

Aber sobald ich fernsehe nachdem die Kündigung wirksam ist, bleibt es ja eine Erschleichung von Leistung..., richtig?
calc
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 08.06.2013, 14:44

Nächste

Zurück zu Analoger Kabelanschluss

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste