- Anzeige -

ISH KUNDEN AUF ABSTELLGLEIS

Unitymedia speist weiterhin einige analoge Programme ein. Analoges TV wird jedoch bis in wenigen Jahren aussterben, daher empfehlen wir den Umstieg zum Digitalen Kabelanschluss von Unitymedia.

ISH KUNDEN AUF ABSTELLGLEIS

Beitragvon bvb12 » 21.05.2006, 23:14

Um mal den Premiere Leitspruch "Fernsehen erster Klasse" zu nutzen:
Bei ish fühle ich mich nicht mal mehr zweite oder dritte Klasse,
das ist schlichtweg das Abstellgleis !!

Mal abgesehen von sämtlichen Problemen seit der Umstellung vom 26.04., der Unfähigkeit und Unverschämtheit der Hotline-Mitarbeiter, der unsäglichen Reaktionszeit auf Online-Anfragen, dem extrem schleppenden Kabelausbau -
jetzt wird alles noch getoppt indem ish und iesy die letzten großen Kabelanbieter ohne Premiere HD sind !! Aber HURRA, wir bekommen Arena zum Sonderpreis...

Unity Media sei DANK, durch die Ersteigerung der Fußballrechte, "Alles wird besser für den Fan", ist der größte TV-Streit der neueren Geschichte von Zaun gebrochen und der Zuschauer, bzw. KUNDE von ish schaut in die PAL-Röhre. Nicht nur, dass es immer noch zweier Karten bedarf, tividi und Premiere auf der gleichen Verschlüsselungsbasis zu schauen, eine Einigung hier rückt meines Erachtens auch in immer weitere Ferne, jetzt herrscht totaler Stillstand im NRW-Kabel. (Die aktuellen, an einer Hand abzählbaren Ausbaugebiete mal ausgenommen).

Vielleicht können sich hier mal ebenso enttäuschte KUNDEN Luft machen, dass dieser Thread ganz oben bleibt und vielleicht irgendwen mal wach rüttelt der an dieser ganzen Situation mit Verantwortung hat!
bvb12
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 21.05.2006, 23:13

Beitragvon Schoen » 24.05.2006, 18:24

Was ISH hier mit seinen Kunden treibt, ist schlichtweg eine Unverschämtheit. Mitarbeiter von Callcentern rufen z.B. unaufgefordert ISH-Kunden an und "schwatzen" dem Ahnungslosen nun ISH-Digital auf. Hat man ISH Digital bestellt, stellen sich sehr häufig technische Probleme heraus (siehe Forum). Die Frequenzen werden von ISH immer dichter belegt. Schuld ist dann das eigene Hausnetz, welches natürlich nicht immer neu ist (meine Kabel liegen z.B. seit 30 Jahren fest in der Wand). ISH sollte vor dem Verkauf von Digitalangeboten bitte die technischen Systemvoraussetzungen klar und deutlich offen legen. Ich denke, dass ist ein Fall für den Verbraucherschutz, denn alleine wird man gegen solche ISH-Praktiken kaum etwas ausrichten können. Ich persönlich überlege mir nun ernsthaft, ISH komplett abzuschaffen und auf SAT umzusteigen. Aber auch ein wachsendes Forum könnte entsprechenden Druck auf ISH ausüben....
Schoen
ehemaliger User
 
Beiträge: 10
Registriert: 16.05.2006, 21:50

Beitragvon Kater10000 » 29.05.2006, 23:55

ist mir auch so ergangen....
Erst ruft man mich an und schwatzt mir digital auf und dann stellt
sich im nachhinein raus, dass ich mit den vorhandenen Dosen kein
digital ampfangen kann. Nach vielen telefonaten mit ISH hat man
sich dann doch erbarmt und mir nach etlichen Tagen einen Techniker
rausgeschickt, der mir zumindest in einem Zimmer eine andere Dose
installierte. Vom Digitalen Bild bin ich allerdings total enttäuscht.
Der Unterschied ( habe einen Humax PR Foc C ) ist so maginal, dass
es sich echt nicht lohnt für die Ausgabe einés Receivers und der
Smardcard von ISH.
Überlege jetzt den ganzen Mist abzumelden und auf Satellit umzusteigen.
dafür bezahl ich doch keine Gebühren um ständige Bildstörungen zu
haben ( wärend des Films wird plötzlich eingeblendet: Kein Signal, oder
Sender ist verschlüsselt ) und der indiskutablen Bildqualität.
Meines erachtens ist das kabelband gar nicht ausgelegt um die Daten
vernünftig zum Verbraucher zu transportieren. Möchte nicht wissen, in
wie weit das ganze komprimiert wird.
Ne ISH, so hält man keine Kunden, wenn man mit dem Stand der Technik
nicht rechtzeitug mitgeht. Bin nur heilfroh, dass ich mir nicht auch noch
ein teures paket aufschwatzen hab lassen, denn Ish ruft permanent an :smt013
Kater10000
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 29.05.2006, 23:44

Beitragvon mischobo » 30.05.2006, 17:38

@bvb12

... Premiere kann man nicht mit ish Digital-TV vergleichen, denn die Preise, die von ish verlangt werden sind fair, was man von den Preisen bei Premiere nicht behaupten kann.
In einem 12-Montasabo kostet z.B. Premiere Thema 22,90 € im Monat, Tividi komplett kostet mit 12,90 € ganz 10 € weniger im Monat, hat dafür aber auch mehr zu bieten ...

... Premiere und ish sind sich nicht grün. Als im November 2003 ish-plus-tv in den ausgebauten Netzen in Köln, Düsseldorf, Bochum und Dortmund gestartet wurde, war noch ein spezieller Decoder erforderlich, der das Verschlüsselungssystem PowerKey integriert hatte. Damals waren 2 Receiver erforderlich um Premiere und ish-plus-tv sehen zu können. Im Sommer 2004 stellte ish die Verschlüsselung auf Nagravision um und Premiere und ish-plus-tv konnten auf einer Karte freigeschaltet werden.
Im Frühjahr 2005 gab iesy bekannt, ish zu übernehmen, was man bei Premiere nicht so gut fand. Im Zuge dessen wurden dann im Juni bei ish die bisherigen K0x-Karten in I0x-Karten umgetauscht und seitdem können ish-plus-tv- und Premiereprogramme nicht mehr auf einer Karte freigeschaltet werden. Ende Juni war dann die ish-Übernahme durch iesy offziell und beide Marken wurden unter dem Dach von Unity Media vereint. Premiere strengte daraufhin ein Verfahren an, dass die ish/iesy-Fusion rückgängig machen sollte.
Im Dezember erhielt arena, eine Tochter der Unity Media, die Bundesligarechte, was bei Premiere jedoch nicht so gut ankam.
Premiere legte nun medienwirksam offiziell Widerspruch gegen die ish/iesy-Fusion ein, was jedoch bereits seit Sommer 2005 geplant war. Außerdem holte sich Kofler Schützenhilfe bei einem "Ex-Kollegen" aus Kirch-Zeiten, der die Internetvideothek Dividi betreibt. Mittels einstweiliger Verfügung wurde versucht, die Verwendung des Namens Tividi wegen Verwechslungsgefahr zu untersagen. Die einstweilige Verfügung war auch wirksam. Was daraus geworden ist, ist nicht bekannt. Fakt ist nur, dass der Name Tividi weiter verwendet wird.
Nach der arena Pressekonferenz im März dieses Jahres, kündigte Premiere die Nutzungsverträge für den Zugang der D-Box; Unity Media versuchte im Gegenzug den Zugang zu den Sat-D-Boxen per einstweiliger Verfügung zu erzwingen wobei die einstweilige Verfügung abgewiesen wurde.
Gegen jeden Schritt, den Unity Media macht, versucht Premiere Rechtsmittel einzulegen. Dass die Programme nicht auf einer Karte freigeschaltet werden können, ist nur ein Tropfen auf dem heissen Stein. Meiner Ansicht nach trägt die Hauptschuld der Kartenmisere Premiere und nicht ish.
Der Leidtragende ist aber nicht nur der Abonnent, sondern auch die beteiligten Unternehmen.
Dieser Streit zwischen Unity Media und Premiere wird weitergehen, siehe z.B. Premiere HD. Man sollte aber auch nicht außer Acht lassen, das Premiere hier versucht sein Pay-TV-Monopol in Deutschland aufrechtzuerhalten. Mit dieser Verbissenheit, wie es Premiere z.Zt. vollzieht, wird der Verlierer Wohl eher Premiere sein. Premiere sollte statt zu blockieren sich auf die neuen Markgegebenheiten einrichten und sinnvolle Kooperationen eingehen ...

... was Umstellungen angeht: ich habe davon schon 3 mitgemacht; am 01.04.2005, 26.10.2005 und 26.04.2006 und kein einziges mal hatte ich danach irgendwelche Probleme. Aber komischerweise hatten immer D-Box-Nutzer teils erhebliche Probleme. Die letzte Umstellung am 26.04.2006 brachte bei mir sogar Verbesserungen, denn die Bildqualität der Privaten hat sich damit sichtbar verbessert und auch der EPG auf den Programmen die auf S02 verbreitet werden zeigt das Programm für 3 Tage an. ...

... zum Thema Premiere HD: neben den vorherigen Ausführungen bin ich der Ansicht, dass erstmal alle "normalen" digitalen Programme eingespeist werden sollten, denn die Zielgruppe für HDTV ist aktuell sehr klein. ...

... was den "schleppenden" Netzausbau angeht: alle ish-Kabelkopfstation wurden bis Ende Juni 2005 modernisiert und wurden mit dem NOC in Kerpen verbunden. In einem nächsten Schritt werden wohl alle Kabelnetze auf 630MHz ausgebaut, wofür ein paar Tausend Streckenverstärker ausgetauscht werden müssen, was seine Zeit braucht. In diesem Jahr wurden/werden in NRW die Kabelnetze in Köln rechtsrheinisch, Mülheim/Ruhr, Essen, Kreis Olpe, Lünen und Bottrop ausgebaut.
Aktuell hängen ca. 40% aller Kabelhaushalte von ish und iesy am ausgebauten Netz und 40% würde ich nicht als "an einer Hand abzählbar" bezeichnen.
Ish/Iesy haben mit Internet und Telefonie eine zusätzliche Einnahmequelle. Allerdings ist für diese Dienstleistungen ein Rückkanal erforderlich. Also werden alle Kabelnetze so schnell wie möglich und bezahlbar das Netz ausgebaut. Auch IPTV wird in Zukunft sicher auch Einzug ins Kabelfernsehen finden. ...

... was den Kundeservice von ish angeht so ist auch meiner Ansicht einiges im Argen. Eine Hotline sollte eigentlich immer ohne größere Wartezeiten erreichbar sein und über 4 Wochen auf eine Antwort auf eine Mail zu warten ist auch jenseits von Gut und Böse ...

... zum Thema arena: wer in erster Linie auf die Bundesliga aus ist, für den ist es als ish-Kunde von Vorteil, dass arena die Rechte erhalten hat. Mich kostet die BuLi jetzt einen Aufpreis von gerademal 7 €. Auch ORF Sport + kann damit empfangen werden, wenn auch erstmal nur in den Ausbaugebieten ...

... ich persönlich fühle mich von ish nicht im Stich gelassen. Ich bin seit Anfang August 2004 ish-plus-tv bzw. Tividi-Abonnent und hatte bisher keinerlei größeren Probleme. Hin und wieder gab es mal Störungen auf dem einem oder anderen Programm, was i.d.R. aber zeitnah behoben wurde.
Was mir in der Zeit nicht gefallen hat ist, dass das eine oder andere gute Programm einfach aus dem Angebot genommen wurde. Ein Beispiel ist z.B. das MTV-Paket ...

... aber jeder, der mit ish unzufrieden ist, soll das auch kundtun dürfen. Aber natürlich sollte man diese Unzufriedenheit auch gegenüber ish äußern ...
mischobo
Moderator
 
Beiträge: 2797
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Zumindest haben Ish und Premiere das gleiche Servicecenter!

Beitragvon Kuddie » 21.10.2006, 19:11

Bei beiden läuft nichts!!! :smt005 :bäh:
Ich verzweifel an sogenannten Kundenservice-Centern!
Kuddie
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 21.10.2006, 18:36
Wohnort: Essen

Re: Zumindest haben Ish und Premiere das gleiche Servicecent

Beitragvon Shinguz » 26.02.2007, 23:12

Kuddie hat geschrieben:Bei beiden läuft nichts!!! :smt005 :bäh:


Ish und Premiere haben Gottseidank nicht die gleichen Servicecenter :nein:
Frustra laborat , qui cunctis placere studet...
Vergeblich müht sich wer allen zu Gefallen sucht.
Shinguz
Kabelneuling
 
Beiträge: 40
Registriert: 26.02.2007, 12:15

Re: Zumindest haben Ish und Premiere das gleiche Servicecent

Beitragvon mischobo » 27.02.2007, 01:12

Shinguz hat geschrieben:
Kuddie hat geschrieben:Bei beiden läuft nichts!!! :smt005 :bäh:


Ish und Premiere haben Gottseidank nicht die gleichen Servicecenter :nein:

... noch nicht :cool:
...
Kofler: „Der Kabelnetzbetreiber kann die Kunden umfassend betreuen – da können technische, vertragliche und programmliche Fragen in einem Durchgang geklärt werden. Derzeit rufen beispielsweise viele Abonnenten bei Premiere an, wenn sie Empfangsprobleme im Kabel haben. Premiere kann in diesen Fällen keine befriedigende Lösung bieten, ein Kabelbetreiber hingegen schon.“
...

-> Quelle
mischobo
Moderator
 
Beiträge: 2797
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Re: Zumindest haben Ish und Premiere das gleiche Servicecent

Beitragvon Shinguz » 27.02.2007, 09:32

mischobo hat geschrieben:
Shinguz hat geschrieben:
Kuddie hat geschrieben:Bei beiden läuft nichts!!! :smt005 :bäh:


Ish und Premiere haben Gottseidank nicht die gleichen Servicecenter :nein:

... noch nicht :cool:
...
Kofler: „Der Kabelnetzbetreiber kann die Kunden umfassend betreuen – da können technische, vertragliche und programmliche Fragen in einem Durchgang geklärt werden. Derzeit rufen beispielsweise viele Abonnenten bei Premiere an, wenn sie Empfangsprobleme im Kabel haben. Premiere kann in diesen Fällen keine befriedigende Lösung bieten, ein Kabelbetreiber hingegen schon.“
...

-> Quelle



Wuhahahahaha....

Als ich noch in der Störungsannahme gearbeitet habe habe ich in der Woche mind.500 Premiere Kunden gehabt, die von Premiere an uns verwiesen worden.. Teilweise sogar weil Ihre Karten nicht freigeschaltet waren....
Frustra laborat , qui cunctis placere studet...
Vergeblich müht sich wer allen zu Gefallen sucht.
Shinguz
Kabelneuling
 
Beiträge: 40
Registriert: 26.02.2007, 12:15


Zurück zu Analoger Kabelanschluss

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast