- Anzeige -

Wer ist hier zuständig?

Unitymedia speist weiterhin einige analoge Programme ein. Analoges TV wird jedoch bis in wenigen Jahren aussterben, daher empfehlen wir den Umstieg zum Digitalen Kabelanschluss von Unitymedia.

Wer ist hier zuständig?

Beitragvon Pommes_11 » 06.07.2012, 22:47

Hallo zusammen,

habe bei mir folgendes Problem. Ich habe einen analogen Kabelanschluss, den ich selber bezahle, also nicht über die Mietnebenkosten abgerechnet wird. Nun würde ich gerne auf digital umstellen, das ist aber aus technischen Gründen nicht möglich. Im Shop sagte man mir die Leitungen sind zu schlecht.
Nun meine Frage, wer ist denn in dem Fall für die Verkabelung zuständig? Logistisch sieht es so aus, dass es sich um 3 Reihenhäuser handelt und in einem davon, nicht in dem ich wohne, der Übergabepunkt ist. Vom Übergabepunkt laufen Erdkabel zu den anderen beiden Häusern. In den Häusern ist jeweils eine Sternverteilung verbaut. Dazu kommt, dass meinem Vermieter die beiden verkabelten Häuser gehören, das Haus wo der Übergabepunkt ist, gehört jemand anderem. Wenn ich im Internet nachschaue, dann ist selbst im Haus mit dem Übergabepunkt kein digitaler Empfang möglich.

Wie kann ich also nun feststellen, wer für die Verkabelung zuständig ist? Da die Gebühren ja nicht über die Nebenkosten laufen, ist in meinen Augen UM zuständig, oder irre ich mich da? Und wenn ich nun herausgefunden habe wer zuständig ist, wie stelle ich das an, dass es modernisiert/saniert wird?


Gruß
Pommes
Pommes_11
Kabelneuling
 
Beiträge: 8
Registriert: 10.04.2012, 23:43

Wer ist hier zuständig?

Beitragvon tonino85 » 06.07.2012, 23:17

Wahrscheinlich dein Vermieter.
Bild
tonino85
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1229
Registriert: 22.12.2007, 19:57

Re: Wer ist hier zuständig?

Beitragvon Matrix110 » 06.07.2012, 23:20

Wenn die NE4(Hausverkabelung) nicht von UM Services betreut wird gehört diese in der Regel den Hauseigentümern und dieser ist zuständig.

Für die Hausverkablung ist UM in den allermeisten Fällen NICHT zuständig. Die Modernisierung seitens UM für Internet/Telefon etc. findet nur statt, da sonst nahezu keiner Internet/Telefon bekommen würde.
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2345
Registriert: 20.12.2008, 16:18

Re: Wer ist hier zuständig?

Beitragvon Pommes_11 » 07.07.2012, 23:15

Was bedeutet denn "von UM Service betreut" ? UM hat einen Techniker geschickt, um mich am Verteilerkasten im Keller wieder anzuschließen. Der meinte auch, dass nicht die Verkabelung im Haus ein Problem darstellen würde. Er hat die Vermutung geäußert, dass evtl. die Erdkabel zu schlecht sind. Also ich würde das als "von Service betreut" nennen.
Und die Tatsache, dass im Haus am Übergabepunkt ebenfalls kein digitaler Empfang möglich ist, deutet für mich doch eher darauf hin, dass die Anlage dort zu schwach, oder zu alt ist. Allerdings bin ich nur ein Laie und kann natürlich nur Vermutungen äußern.
Aber das sollte doch zu prüfen sein Seitens UM. Einfach eine Aussage zu treffen, dass die Leitungen nicht ausreichen, bzw. zu schlecht sind finde ich schon etwas fadenscheinlich, um es auf den Eigentümer abzuwälzen.
Und die andere Sache ist, wieso ist UM in den meisten Fällen nicht für die Hausverkabelung zuständig? Das wäre ja so, als ob die Telekom nicht für ihre Telefonleitungen zuständig wäre, also für mich jedenfalls.

Aber das löst natürlich alles mein Problem nicht. Hilfreich wäre ein Rat, wen ich da nun am besten ansprechen soll. Soll ich mich an die Hotline wenden, oder wie finde ich heraus wer den nun wirklich zuständig ist?


Gruß
Pommes
Pommes_11
Kabelneuling
 
Beiträge: 8
Registriert: 10.04.2012, 23:43

Re: Wer ist hier zuständig?

Beitragvon Matrix110 » 08.07.2012, 01:29

Von UM Services betreut heißt:
Beim Neubau oder Sanierung der Immobilie wurde von damals ich glaube Telecolumbus West(jetzt Unitymedia Services) die gesamte Kabelanlage Kostenneutral installiert oder saniert und ein Vertrag über die Wartung mit einer lange Nutzungsdauer mit dem Eigentümer vereinbart, dabei zahlt idr jeder Mieter einen erhöhten Betrag von meistens 19,90€(je nach Wohneinheiten evtl. niedriger).

Das der Techniker kam um dich WIEDER anzuschließen heißt gar nichts, insbesondere nicht, dass die NE4 von UM Services betreut wird. Der Kabelanschluss war als gesperrt/abgetrennt hinterlegt und wurde von UM wieder angeschlossen.

UM ist bis zum HÜP verantwortlich, danach ist alles "freiwild". Entweder Eigentümer/Dienstleister(Radiotechniker aus der Umgebung/UM Services und fast jede größere Wohnungsgesellschaft hat ihren eigenen NE4 Betreiber) betreibt die NE4.
Das wollte der Gesetzgeber so...

Am besten mal den Eigentümer des 1. Hauses fragen....
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2345
Registriert: 20.12.2008, 16:18

Re: Wer ist hier zuständig?

Beitragvon Pommes_11 » 08.07.2012, 04:25

Ok, vielen Dank. Das hilft mir ein wenig weiter.
Wenn nun auf dem Verteiler, der bei mir im Keller steht, ein großer Aufkleber hängt von UM......ist das nun ein Indiz dafür, dass die Anlage von UM Service betreut wird? Oder ist das auch wieder komplizierter?
Und noch eine Frage. Wenn UM jetzt bis zum Übergabepunkt verantwortlich ist, heißt das nun bis zum Verstärker einschließlich? Denn mal angenommen, das Signal nach dem Verstärker wäre zu schwach, ist es dann noch UM, oder auch wer anders? Ich mein, es könnte ja sein, dass die Signalstärke einfach nicht reicht, für die Entfernung von etwa 50m bis zu meinem Haus. Allerdings erklärt das nicht, warum im Haus am Übergabepunkt kein digitaler Empfang möglich sein soll. Oder muss hier einer tätig werden, damit der Anschluss offiziell vermarktet werden darf/kann? Und wenn ja, wer muss das machen?

Ich habe irgendwie das Gefühl, dass es sich in diesem Fall um eine Verkettung von sehr vielen komplizierten Umständen handelt.
1. Die Tatsache, dass die Eigentumsrechte hier bei 2 Parteien liegt und keiner von denen sich damit beschäftigt hat, was mit dem Kabelanschlüssen ist.
2. UM offensichtlich gar nicht weiß, um was für eine Hausanlage es sich hierbei handelt.
3. Dass hier ein Medienberater von UM tätig ist, der sich noch nicht mit den Eigentümern auseinander gesetzt hat, wegen einer evtl. Erweiterung/Sanierung der Hausanlage.

Irgendwie bekomme ich auch schon das Grausen, wenn ich nun überlege, dass die Erdkabel erneuert werden müssen. Wer von den beiden Eigentümern ist nun dafür verantwortlich, bzw. wer muss bis zu welchem Punkt dafür aufkommen? Und selbst wenn das geklärt ist und sogar auch gemacht wird, wie kann nun UM dann sogar evtl. mögliche Multimedia Verträge vermarkten, wo sie doch eigentlich nichts dafür getan haben, dass die Hausanlage hinterm Übergabepunkt dafür ausgelegt ist? Eigentlich muss UM dann doch an die Eigentümer der Hausanlage miete zahlen? Also für mein Verständnis jedenfalls.
Warum müssen solche Sachen immer so kompliziert sein?
Pommes_11
Kabelneuling
 
Beiträge: 8
Registriert: 10.04.2012, 23:43

Re: Wer ist hier zuständig?

Beitragvon Matrix110 » 08.07.2012, 10:46

Der Aufkleber sagt ebenfalls nichts. Da steht meistens drauf: Blabla Anlage eingemessen durch Unitymedia, nichts verstellen.
Nein UM geht nur bis zum HÜP, der Verstärker gehört schon zur NE4.

Wenn wie gesagt selbst am HÜP kein Digitalempfang möglich ist, wird die Anlage überhaupt nicht mit dem "richtigen" Kabelnetz verbunden sein, denn Digitalempfang ist prinzipiell überall gegeben, soweit Analogempfang möglich ist, auch in non Upgrade Gebieten.

Prinzipiell ist es auch relativ egal wer zuständig ist, du kannst zwar den Vermieter auffordern etwas zu unternehmen, dieser muss jedoch wenn er keine Lust hat nichts machen...
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2345
Registriert: 20.12.2008, 16:18


Zurück zu Analoger Kabelanschluss

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste