- Anzeige -

2 Kabelanschlüsse in der Wohnung??

Unitymedia speist weiterhin einige analoge Programme ein. Analoges TV wird jedoch bis in wenigen Jahren aussterben, daher empfehlen wir den Umstieg zum Digitalen Kabelanschluss von Unitymedia.

Re: 2 Kabelanschlüsse in der Wohnung??

Beitragvon ernstdo » 04.06.2012, 21:52

Hat schon etwas damit zu tun.
In gewisser Hinsicht ist es auch "schwarz sehen" wenn man für die Nutzung des Kabelanschlusses weder als Einzelabnehmer noch über die Miet NK bzw. bei ETW das Hausgeld nicht die Kosten für einen Kabelanschluss entrichtet und davon gibt es auch leider immer noch zu viele schwarze Schafe ...
Leider gibt es da immer noch zu viele Anlagen gerade in Baumstruktur verkabelt bei denen man nicht ausschließen kann das sehr viele Mieter o. auch Eigentümer den Kabelanschluss "schwarz" nutzen, was aber nichts mit den zu entrichtenden Gebühren an die GEZ zu tun hat.
Und auch wenn man Rundfunkgebühren zahlt hat man trotzdem nicht das Recht einen Kabelanschluss ohne Entrichtung der monatlichen Kosten an den Kabel TV Anbieter zu nutzen, leider wird dieses oft verwechselt bzw. nicht bedacht oder man will es einfach nicht wissen ...
Wenn ich mich richtig erinnere nennt man dieses "Erschleichen von Leistungen" und wird nicht mehr nur als Kavaliersdelikt angesehen ...
Und Unwissenheit schützt vor Strafe nicht ...
ernstdo
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2844
Registriert: 14.02.2010, 18:06
Wohnort: Dortmund

Re: 2 Kabelanschlüsse in der Wohnung??

Beitragvon boarder-winterman » 05.06.2012, 23:15

Demnächst wenn die Grundverschlüsselung fällt, können auch Digital-Schauer Schwarz gucken :hammer:
PN Support ist maximal eingeschränkt möglich, daher bitte ich darum die entsprechenden Anfragen in die richtigen Foren zu stellen!

Sollten euch Beiträge wie Spam oder gänzlich Offtopic vorkommen, scheut nicht die Benutzung des Melden-Buttons über dem Beitrag!

Bild
Benutzeravatar
boarder-winterman
Moderator
 
Beiträge: 1191
Registriert: 04.05.2008, 12:43
Wohnort: Dinslaken

Re: 2 Kabelanschlüsse in der Wohnung??

Beitragvon ernstdo » 05.06.2012, 23:38

Leider .... :traurig:
Wie immer leidet natürlich die Gemeinschaft unter hohen oder ggf. dann sogar höheren Gebühren ...
Aber das ist den "schwarz Sehern" ja egal ...
Leider gibt es solch eine Schmarotzerei ja überall in unserem "sozialen System" ...

Das es auch günstig geht wenn sozusagen alle an einem Strang ziehen sieht man ja z. B. bei Netcologne, unverschlüsseltes Digital TV für 6€ pro Monat je Mieter/ Eigentümer bei Mehrfamilienhäusern, wenn ein Vertrag für alle im Objekt abgeschlossen wird ...
ernstdo
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2844
Registriert: 14.02.2010, 18:06
Wohnort: Dortmund

Re: 2 Kabelanschlüsse in der Wohnung??

Beitragvon boarder-winterman » 06.06.2012, 09:12

Bei Unitymedia ist das wesentlich teurer. Kann ich dir versichern, habe mich damit schon beschäftigt.
PN Support ist maximal eingeschränkt möglich, daher bitte ich darum die entsprechenden Anfragen in die richtigen Foren zu stellen!

Sollten euch Beiträge wie Spam oder gänzlich Offtopic vorkommen, scheut nicht die Benutzung des Melden-Buttons über dem Beitrag!

Bild
Benutzeravatar
boarder-winterman
Moderator
 
Beiträge: 1191
Registriert: 04.05.2008, 12:43
Wohnort: Dinslaken

Re: 2 Kabelanschlüsse in der Wohnung??

Beitragvon webman » 06.06.2012, 14:57

Sind aber auch die Sender bei netcologne attraktiv?

Mit 3play ist der (Grund-)Preis bei UM doch in Ordnung - da ist ein Entertain-Anschluss bei T in der Summe teurer - und habe nur max. 50 Mbit/s im download.
2Play: generic_100000_5000_ipv4_som_wifi-on.bin
Benutzeravatar
webman
Übergabepunkt
 
Beiträge: 319
Registriert: 28.02.2012, 15:24

Re: 2 Kabelanschlüsse in der Wohnung??

Beitragvon boarder-winterman » 06.06.2012, 16:15

Wieso sollten die Sender bei Netcolonge nicht attraktiv sein?
Sind doch quasi die selben Sender ;)

3Play den Mietern aufzwängen ist auch nicht der Burner. Die Auslandstelefonflat ist viel zu teuer. :traurig:
PN Support ist maximal eingeschränkt möglich, daher bitte ich darum die entsprechenden Anfragen in die richtigen Foren zu stellen!

Sollten euch Beiträge wie Spam oder gänzlich Offtopic vorkommen, scheut nicht die Benutzung des Melden-Buttons über dem Beitrag!

Bild
Benutzeravatar
boarder-winterman
Moderator
 
Beiträge: 1191
Registriert: 04.05.2008, 12:43
Wohnort: Dinslaken

Re: 2 Kabelanschlüsse in der Wohnung??

Beitragvon ernstdo » 06.06.2012, 16:44

Dazu kann man sich mal die Programmbelegung anschauen: Klick
ernstdo
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2844
Registriert: 14.02.2010, 18:06
Wohnort: Dortmund

Re: 2 Kabelanschlüsse in der Wohnung??

Beitragvon webman » 07.06.2012, 00:24

Ich erkenne nur 4 HD-Sender von sky - dafür aber die 9 neuen Öffi's in HD. Bei netcologne gibt es also in dieser Beziehung auch noch was zu tun ...
2Play: generic_100000_5000_ipv4_som_wifi-on.bin
Benutzeravatar
webman
Übergabepunkt
 
Beiträge: 319
Registriert: 28.02.2012, 15:24

Re: 2 Kabelanschlüsse in der Wohnung??

Beitragvon ernstdo » 07.06.2012, 10:09

Diesem Flyer Klick nach zu urteilen gibt es aber wohl sieben HD Sender.
Wie viele gabs noch gleich bei UM bis vor ein paar Tagen ..... einen!?
Und jetzt sind es .... vier!?

Aber wir kommen vom eigentlichen Thema ab und da sich der TO nicht mehr meldet wird sich das Thema, wohl gerade durch seine Satanlage, für ihn wohl erledigt haben .....
Und irgendwann wenn sein 3 Play ausläuft er auch den Kabel TV Grundanschluss gekündigt hat und er nur noch 2Play nutzt wird dann jemand vor der Tür stehen der den TV Anschluss (per Sperrfilter) sperren will ....
ernstdo
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2844
Registriert: 14.02.2010, 18:06
Wohnort: Dortmund

Re: 2 Kabelanschlüsse in der Wohnung??

Beitragvon Tiroler » 04.02.2013, 18:04

Ich habe im Oktober 2012 einen HD-Recorder und das Paket "Allstars" gebucht und der Mitarbeiter von Unitymedia sagte mir, daß monatlich € 27,00 zu zahlen sind. Auch auf meine Nachfrage, ob das wirklich die einzigen zusätzlichen Kosten zum normalen Kabelanschluß (€ 19,90) sind, wurden keine anderen Gebühren (z.B. für digitalen Kabelanschluß) genannt. Dann kam die erste Rechnung und seither soll ich monatlich zusätzlich noch € 17,90 für den "digitalen Kabelanschluß" bezahlen. Hätte das der Mitarbeiter gleich gesagt, wäre es zu keinem Abschluß gekommen.

Nun möchte ich von meinem außerordentlich Kündigungsrecht Gebrauch machen, bekomme aber keine Antwort auf meine Briefe und die Gebühren werden trotzdem eingezogen, obwohl ich Unitymedia aufgefordert habe, keinen Gebrauch von der Einzugsermächtigung zu machen. Ich habe den Einzügen jeweils widersprochen und den Betrag ohne die digitalen Kabelgebühren überwiesen. Auch dann bekomme ich keine Antwort, höchstens eine Mahnung.

Wo steht das geschrieben, daß zu den "normalen" Kabelgebühren von € 19,90 noch die für digitales Fernsehen von € 17,90 zu bezahlen sind?
Tiroler
Kabelneuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 04.02.2013, 17:35

VorherigeNächste

Zurück zu Analoger Kabelanschluss

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste