- Anzeige -

schlechter Ton über analog kabel-tv

Unitymedia speist weiterhin einige analoge Programme ein. Analoges TV wird jedoch bis in wenigen Jahren aussterben, daher empfehlen wir den Umstieg zum Digitalen Kabelanschluss von Unitymedia.

schlechter Ton über analog kabel-tv

Beitragvon Wennto » 30.03.2012, 10:50

Hallo zusammen!

Seit gestern wurde meine Uralt-Röhren-TV mir dem Sharp LC-40LE812E ausgetauscht.

Ich empfangen derzeit noch analoges Kabel-TV.Also einfach Antenne in das TV gesteckt!
Ein Digitaler Reciver wird mir erst in 7-10 Tage von Unitymedia zugeschickt.

Bei dem neuen Gerät "kratzt & leiert" der Sound ,als wären die Boxen im Eimer bzw. alles übersteuert.
Im Bild gibt es keine Störungen.
Ich dachte natürlich das es an den erwartungsgemäß schlechten Speakern in dem Gerät liegt, somit bin ich los und haben nochmal ein ordentliches 2.1 System gekauft.

Aber auch dort besteht das Problem.

Wenn ich über den eingebauten USB, Filme und Musik abspiele tauchen diese Störungen nicht auf - daraus schliesse ich natürlich, das es nicht am TV Gerät liegt.

Nur..... bei dem alten Röhrenkasten, lief auch alles normal.

Das TV Gerät habe ich auch auf die neuste Firmware geupdatet und das Antennenkabel wurde auch ausgetauscht - ohne Erfolg!

Hatt jemand eine Idee? Danke

Grüsse Dirk
Wennto
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 30.03.2012, 10:45

Re: schlechter Ton über analog kabel-tv

Beitragvon d3000fan » 30.03.2012, 12:20

Da das Gerät u. a. einen DVB-C-Tuner eingebaut hat, müsstest Du die öffentlich-rechtlichen Programme auch jetzt schon digital und teils sogar in HD empfangen können. Siehe ggf. Bedienungsanleitung. Wie ist denn da der Ton?

Und da das Gerät einen CI+-Schacht hat, wäre zu überlegen, statt einem externen HD-Receiver das HD-Modul von UM zu nehmen.
d3000fan
Übergabepunkt
 
Beiträge: 433
Registriert: 30.09.2007, 19:54
Wohnort: Hessen

Re: schlechter Ton über analog kabel-tv

Beitragvon Wennto » 30.03.2012, 13:01

Vielen Dank für die Reaktion

Ja, habe gerade mal die DVB-C - Suche durchgefürt und mir die dort schon ausgestrahlten öffentlich rechtlichen Sender angehört. Die klingen Top. So wie es sein soll.

Aber was schließt sich nun daraus?


edit.
HD-Modul von UM ist geordert...Aber das dauert halt noch über eine Woche. Und so wie es jetzt ist, ist es eine Zumutung!
Wennto
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 30.03.2012, 10:45

Re: schlechter Ton über analog kabel-tv

Beitragvon koax » 30.03.2012, 14:00

Da leiernder Ton nicht übers Kabel kommt (es ei denn ein Sender hätte mal temporäre technische Probleme), muss es zwangsläufig an Deinem TV-Gerät liegen, dass bei analogem Empfang nicht ordnungsgemß funktioniert.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3931
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: schlechter Ton über analog kabel-tv

Beitragvon d3000fan » 30.03.2012, 15:39

Wennto hat geschrieben:Ja, habe gerade mal die DVB-C-Suche durchgeführt und mir die dort schon ausgestrahlten öffentlich rechtlichen Sender angehört. Die klingen Top. So wie es sein soll.

Sie sollten nicht nur topp klingen, sondern im Vergleich zum Analogempfang vor allem topp aussehen, gerade die HD-Sender :)

Wennto hat geschrieben:Aber was schließt sich nun daraus?

Ist für den Analogempfang vielleicht ein falsches Land/eine falsche Region gewählt? Würde mich wundern, dass sich das so auswirkt - eher käme dann gar kein Ton -, aber etwas anderes, außer einem Gerätedefekt, fällt mir nicht ein.
d3000fan
Übergabepunkt
 
Beiträge: 433
Registriert: 30.09.2007, 19:54
Wohnort: Hessen

Re: schlechter Ton über analog kabel-tv

Beitragvon Reinhold Heeg » 30.03.2012, 16:12

Ich hab da auch keine Vermutung parat, warum der Ton bei den analogen Programm sooooo schlimm ist. Falsche Region kanns nicht sein, da würde gar kein Ton kommen. Stellt man versehentlich PAL D/K (Tonnorm für Osteuropa) oder PAL I (Tonnorm für die Britische Insel) ein, bleibt der Lautsprecher stumm. Korrekte Einstellung für D muss PAL B/G sein. Und wenn der Fernseher so eingestellt ist, hat das so seine Richtigkeit. Man muss auch immer bedenken, dass Hören immer etwas sehr Subjektives ist. Dem Einen fällt nix auf, der Andere hat die reinsten Luchsohren, die alles hören.
Schönes Wochenende
Reinhold
Reinhold Heeg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 505
Registriert: 26.04.2009, 13:43


Zurück zu Analoger Kabelanschluss

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste