- Anzeige -

Analoger Kabelanschluss in den Nebenkosten

Unitymedia speist weiterhin einige analoge Programme ein. Analoges TV wird jedoch bis in wenigen Jahren aussterben, daher empfehlen wir den Umstieg zum Digitalen Kabelanschluss von Unitymedia.

Analoger Kabelanschluss in den Nebenkosten

Beitragvon thecableguy » 23.11.2011, 13:36

Hi Leute,
mein Vermieter hat mir beim Einzug erzählt, dass kein Kabelanschluss in den Nebenkosten inklusive ist und dummerweise habe ich es ihm auch geglaubt. Der Kabelanschluss ist natürlich vorhanden, aber ich bin die ganze Zeit davon ausgegangen, dass er nicht geschaltet ist.

Da ich bald auf Unitymedia 2play umsteigen wollte, dachte ich, ich probier es einfach mal aus, habe den TV mal an die Dose angeschlossen und siehe da, er hat sämtliche analoge Kabel-Sender gefunden. Da ich bisher keinen Cent an Unitymedia abgedrückt habe, bedeutet das wohl, der Anschluss ist doch in den NK enthalten. Also kann ich jetzt 3play bestellen, ohne die 17 EUR Aufpreis zu bezahlen? Ich würde ungern meinen Vermieter kontaktieren, am Ende wird der Anschluss noch gestrichen, weil er ihn nur versehentlich bezahlt.

Danke und Gruß
thecableguy
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 23.11.2011, 13:31

Re: Analoger Kabelanschluss in den Nebenkosten

Beitragvon oxygen » 23.11.2011, 14:33

thecableguy hat geschrieben:Da ich bald auf Unitymedia 2play umsteigen wollte, dachte ich, ich probier es einfach mal aus, habe den TV mal an die Dose angeschlossen und siehe da, er hat sämtliche analoge Kabel-Sender gefunden. Da ich bisher keinen Cent an Unitymedia abgedrückt habe, bedeutet das wohl, der Anschluss ist doch in den NK enthalten.

nö, kann sein, muss aber nicht.

Telekom Entertain IP VDSL50 mit IPv6/IPv4-Dual-Stack Router: Netgear DGNB3800B
Früher: Unitymedia
oxygen
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1321
Registriert: 30.09.2009, 16:53

Re: Analoger Kabelanschluss in den Nebenkosten

Beitragvon thecableguy » 23.11.2011, 17:16

Und was ist bitte deine Begründung? Unitymedia schenkt mir den Kabelanschluss jeden Monat? Irgendjemand muss ja dafür bezahlen und ich tue es nicht (zumindest nicht direkt an UM).
thecableguy
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 23.11.2011, 13:31

Re: Analoger Kabelanschluss in den Nebenkosten

Beitragvon oxygen » 23.11.2011, 17:16

thecableguy hat geschrieben:Und was ist bitte deine Begründung? Unitymedia schenkt mir den Kabelanschluss jeden Monat? Irgendjemand muss ja dafür bezahlen und ich tue es nicht (zumindest nicht direkt an UM).

Nur weil Strom aus der Steckdose kommt, heißt dass noch lange nicht dass du dafür auch bezahlst oder?

Telekom Entertain IP VDSL50 mit IPv6/IPv4-Dual-Stack Router: Netgear DGNB3800B
Früher: Unitymedia
oxygen
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1321
Registriert: 30.09.2009, 16:53

Re: Analoger Kabelanschluss in den Nebenkosten

Beitragvon ernstdo » 23.11.2011, 19:17

Naja, der Stromversorger ist ja auch konsequenter und sperrt wenn nicht gezahlt wird.

Beim Kabel TV ist es oft durch die Baumverkabelung nicht möglich und steht ggf. mal jemand von UM vor der Tür und will die Kabel TV Dose sperren werden dieser meist nicht eingelassen.

Wenn der Kabelgrundanschluss nicht in den NK enthalten ist dieser aber freigeschaltet ist heißt das noch lange nicht das man diesen auch einfach ohne zu bezahlen nutzen darf.
Man muss diesen trotzdem bei UM anmelden und bezahlen, ansonsten ist man "Schwarzseher".
Bzw. dieses gilt dann als Erschleichung von (Dienst) Leistungen und wenn man erwischt wird kann man auch bestraft werden bzw. UM kann z. B. auch die Kosten nachträglich berechnen die seit dem Einzug in die Wohnung angefallen sind.

Ist die Gebühr für den Kabelgrundanschluss in den Miet NK enthalten steht dieses ja nun auch explizit im Mietvertrag und nachher auch in der jährlichen Miet NK Abrechnung.
Und ich denke wenn der Vermieter sagt das der Anschluss nicht über die Miet NK mit bezahlt wird dann wird es auch so sein denn der Vermieter wird ja wissen was er an NK haben will und was nicht.

Also wenn man 2 Play bestellt braucht man auch den Kabelgrundanschluss nicht zahlen, dieser wird dann aber auch gesperrt, also alle TV Signale rausgefiltert.

Zahlt man den Kabelgrundanschluss doch mit über die Miet NK kann natürlich auch 3 Play bestellt werden und man braucht dann nicht die 17,90 monatlich extra bezahlen.
ernstdo
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2844
Registriert: 14.02.2010, 18:06
Wohnort: Dortmund

Re: Analoger Kabelanschluss in den Nebenkosten

Beitragvon thecableguy » 23.11.2011, 19:59

Also in der Nebenkostenabrechnung steht nichts davon, im Mietvertrag ist bei den NK allerdings von "Antenne/Breitbandkabel" die Rede. Kann ich das über Unitymedia rausfinden, ob ich die 17,90 EUR bezahlen muss oder muss ich mich an meinen Vermieter wenden? Eigentlich finde ich es ja ganz cool, dass da einfach so Kabelfernsehen reinkommt :D Aber bevor ich 17,90 EUR extra draufzahle, nehme ich natürlich 2play.
thecableguy
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 23.11.2011, 13:31

Re: Analoger Kabelanschluss in den Nebenkosten

Beitragvon Dinniz » 24.11.2011, 00:00

"Erschleichen von Leistung".

Über UM kannst du das erfragen ja.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW


Zurück zu Analoger Kabelanschluss

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste