- Anzeige -

Frage über Kabel-Antennedose

Unitymedia speist weiterhin einige analoge Programme ein. Analoges TV wird jedoch bis in wenigen Jahren aussterben, daher empfehlen wir den Umstieg zum Digitalen Kabelanschluss von Unitymedia.

Re: Frage über Kabel-Antennedose

Beitragvon Frank Boy » 14.05.2011, 22:15

Frank Boy hat geschrieben:
Visitor hat geschrieben:Dinniz hat seine Glaskugel bei Ebay verkloppt. :D

Frank, alle paar Monate kommen und verschwinden in eurer Liegenschaft, 48 WE, EGT-Gem. etc., bestimmte digit.
Sender.
Warum lässt du nicht über UM mal einen Techniker zum Messen kommen?
Der Einsatz ist in der Regel für euch kostenfrei, da ihr Digitalkunden seid, dies habe ich dir auch schonmal gepostet.

Da du nicht so gerne telefonierst, melde bei euch in Hagen, im UM-Shop , eine digit. Störung.


werde ich mal im Jahr 2011 kümmern, die Zeit warte ich noch ab. Ich bereits sehr viel Geld ausgegeben, weil bei mir
die Fußbodenheizung defekt war.

Erstmal schließe ich bei mir den Reciver von meine Eltern an. Und hole evtl. noch Scart-Kabel (könnte evtl. Wackelkontakt habe). Aber ein Bild füge ich hier noch rein!

Bild

Hier ist das Bild.


Schade das man das Bild nicht an Unitymedia per e-Mail schicken kann, Die wollen nur immer nur das die e-Mail nur über Kontaktfomular schicket. Bis jetzt habe noch kein Zeit gehabt.
Frank Boy
Übergabepunkt
 
Beiträge: 317
Registriert: 30.12.2007, 16:32

Re: Frage über Kabel-Antennedose

Beitragvon paffy » 14.07.2011, 15:56

Will bei meinen Eltern auch Digitales Tv reinholen.
Welche Antennendose sollte ich denn nehmen.
Kann ich die Kathrein ESD 44 und/oder die ESD 84 nehmen ?
Und wenn ja welche ist denn besser. Der TV ist der letzte in der Reihe von zweien.
Gruß Paffy
paffy
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 513
Registriert: 17.05.2009, 09:25
Wohnort: Bonn

Re: Frage über Kabel-Antennedose

Beitragvon Basi84 » 14.07.2011, 18:11

paffy hat geschrieben:Will bei meinen Eltern auch Digitales Tv reinholen.
Welche Antennendose sollte ich denn nehmen.
Kann ich die Kathrein ESD 44 und/oder die ESD 84 nehmen ?
Und wenn ja welche ist denn besser. Der TV ist der letzte in der Reihe von zweien.



Hallo,
Also eigentlich spricht nichts gegen die ESD84 da es eine Enddose ist (Dämpfung 4dB). Natürlich kannst du auch die ESD44 nehmen, aber es ist eine Durchgangsdose sprich du musst ein Endwiderstand einsetzen dann hast du eine Dämpfung von 14,5dB.

Welche nun besser ist hängt von deiner Kabelanlage ab, wenn das Signal zu stark bei dir ist dann kannste die ESD44 nehmen. Ist das Signal aber jetzt ausreichend und nicht zu stark dann nimm die ESD84 wo ich dir erstmal zu raten würde.

Gruß,
Basi
Basi84
 

Re: Frage über Kabel-Antennedose

Beitragvon koax » 14.07.2011, 18:35

Basi84 hat geschrieben:Also eigentlich spricht nichts gegen die ESD84 da es eine Enddose ist (Dämpfung 4dB). Natürlich kannst du auch die ESD44 nehmen, aber es ist eine Durchgangsdose sprich du musst ein Endwiderstand einsetzen dann hast du eine Dämpfung von 14,5dB.

Eigentlich gibt es keine Enddosen. Enddosen sind Durchgangsdosen mit Abschlusswiderstand.
Die ESD84 ist somit keine Enddose sondern eine Stichdose und Stichdosen sind als alleinige Dosen an einem Strang einzusetzen. Die ggfls.notwendige Entkoppelung muss bei Stichdosen dadurch geschehen, dass man sie hinter einen Abzweigerstatt hinter einen Verteiler hängt.

Man kann also nicht so einfach sagen: Nimm diese oder jene Dose.
Ohne Kenntnis der gesamten Anlage kann man eigentlich überhaupt nichts sagen.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3931
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: Frage über Kabel-Antennedose

Beitragvon paffy » 15.07.2011, 07:03

Zu der Anlage kann ich nur sagen, das von einem Verstärker
zwei Kabel abgeghen. Das eine zu einem Zimmer im ersten Stock
und das andere zu einem im Erdgeschoß wo dann auch die Dose gesetzt werden soll.
Gruß Paffy
paffy
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 513
Registriert: 17.05.2009, 09:25
Wohnort: Bonn

Re: Frage über Kabel-Antennedose

Beitragvon koax » 15.07.2011, 07:54

paffy hat geschrieben:Zu der Anlage kann ich nur sagen, das von einem Verstärker
zwei Kabel abgeghen. Das eine zu einem Zimmer im ersten Stock
und das andere zu einem im Erdgeschoß wo dann auch die Dose gesetzt werden soll.


Wenn Du schreibst, dass schon ein Kabel im Erdgeschoss liegt, wo geht es denn hin, wenn nicht schon in eine vorhandene Dose?

Gehen die Kabel direkt vom Verstärker ab oder geht ein Kabel vom Verstärker zu einem Verteiler bzw. Abzweiger und dann 2 Kabel ab?
Welches Verstärkermodell?
Was steht auf der eventuell vorhandenen Verteilung/Abzweigung?
Schau mal, ob Du erkennen kannst, um was für eine Dose es sich handelt:
- Typbezeichnung
- Durchgangsdose oder Stichdose (nur 1 Eingang oder auch ein Ausgang um ein abgehendes Kabels montieren zu können; Abschlusswiderstand vorhanden?)

Wenn die Anlage jetzt technisch korrekt aufgebaut ist, müsste es pragmatisch gesehen reichen, den gleichen Dosentyp und auch mit den gleichen Werten zu nehmen, wenn die Kabellängenunterschiede nicht zu groß sind.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3931
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: Frage über Kabel-Antennedose

Beitragvon paffy » 15.07.2011, 08:19

Also das Problem ist, das ich selber nicht nachschauen kann, da
das ganze nicht in meinem Wohnort stattfinden soll.
Ich hab jetzt nochmal tele. heraus gefunden, das zuerst der Verstärker kommt.
dann geht es zu einem Verteiler/Abzweiger und von da in das eine und das zweite Zimmer.
Klar ist jetzt schon eine Dose vorhanden, da ja Analog TV gesehen wird.
Ich wollte nur die Dose austauschen, weil ich bei mir nach der Umstellung auf Digital
auch das Problem einer zu alten Antennendose hatte, und mir einige Programme fehlten.
SAT 1, RTL; Pro 7....
Dann habe ich damals eine S02 oder S03 taugliche Dose montieren lassen und dann war alles gut.
Da wir zu den Eltern in Urlaub fahren, möchte ich jetzt evt. den Dosentausch vorab vom Vater durchführen lassen.
Ob auf der vorhandenen Dose was draufsteht kann ich im Moment nicht sagen.
Was ich noch raus bekommen habe, ist das bei der vorhandenen Dose, nur ein Kabel
ankommt und keines wieder rausgeht, obwohl ein Anschluß dafür da wäre.
Gruß Paffy
paffy
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 513
Registriert: 17.05.2009, 09:25
Wohnort: Bonn

Re: Frage über Kabel-Antennedose

Beitragvon Basi84 » 15.07.2011, 13:06

Probiere doch einfach die ESD 84 zu nehmen. Ansonsten wenn du zu deinen Eltern im Urluab fährst, kaufe dir vor Ort eine Dose die du ansonsten im Zweifelsfall dort auch wieder umtauschen kannst.

Gruß
Basi
Basi84
 

Re: Frage über Kabel-Antennedose

Beitragvon paffy » 15.07.2011, 14:26

Ja, das werde ich auch so machen. Evt. kann mir ein Bekannter sogar
zwei verschiedene ( Durchgangsdose und Stichdose ) besorgen. Eine sollt dann wohl funktionieren.

Vielen Dank für Eure Antworten :super:
Gruß Paffy
paffy
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 513
Registriert: 17.05.2009, 09:25
Wohnort: Bonn

Vorherige

Zurück zu Analoger Kabelanschluss

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste